abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
Aktuelle Eilmeldungen

Blumberg, Bräunlingen, Titisee-Neustadt: Ausfall Internet und Telefonie über Mobilfunk und DSL

TV: Kabelfernsehen wird Mietersache. Jetzt handeln!
Deine Störung ist nicht dabei? Dann nutz unseren Störungsfinder!

1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

FRITZ!Box 6591 muss alle 1-3 Tage neugestartet werden
BS611
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Ich habe folgendes sehr seltsames Problem und bin derzeit trotz guter technischer Kenntnisse mit meinem Latein am Ende:

 

Seit einigen Monaten muss ich meine FRITZ!Box 6591 etwa alle 1-3 Tage neustarten, weil das Internet dann immer fast komplett hängt. Davon abgesehen, dass praktisch nichts mehr lädt, habe ich auf meinem PC permanent IPv4- sowie IPv6-Pings zu einem gängigen Server laufen, die in diesen Momenten beide fast immer Timeouts produzieren, etwa so:

 

Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Antwort von 2a02:2e0:3fe:1001:302::: Zeit=323ms
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Antwort von 2a02:2e0:3fe:1001:302::: Zeit=29ms
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Antwort von 2a02:2e0:3fe:1001:302::: Zeit=32ms
Antwort von 2a02:2e0:3fe:1001:302::: Zeit=298ms
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Zeitüberschreitung der Anforderung.
Antwort von 2a02:2e0:3fe:1001:302::: Zeit=35ms
Zeitüberschreitung der Anforderung.

 

Und ja, das Problem existiert nicht nur auf einem Gerät. Lokale Pings zur Box funktionieren weiterhin einwandfrei. Sobald dies der Fall ist, fängt sich die Verbindung auch nicht mehr und ich muss die Box dann neustarten. Danach funktioniert nach Kurzem auch wieder alles problemlos, bis das gleiche sich dann irgendwann wiederholt. Dass es inakzeptabel ist, die Box alle paar Tage neustarten zu müssen, um sie wieder ohne Probleme nutzen zu können, muss ich nicht sagen. Ich habe es so auch lange genug ausgehalten, in der Hoffnung, dass dieses Problem wieder verschwindet.

 

Noch ein paar zusätzliche Infos:

- Die Leitungswerte sind top (es werden auch kaum Fehler geloggt, etc.), dies scheint auch im Moment des Problems der Fall zu sein. Dies hat auch der Techniker, der am Freitag bei mir war, geprüft und bestätigt.

- Nach dem Neustart bekomme ich öfter kurz diesen Fehler: "Internetverbindung DS-Lite ist fehlgeschlagen: Fehlergrund 2, AFTR [Server-Name] kann nicht aufgelöst werden", jedoch wird die DS-Lite-Verbindung nach kurzer Zeit dann doch hergestellt. Dieser Fehler wird auch nie vor dem Neustart geloggt, selbst wenn die Internetverbindung schon seit Stunden hängt.

 

Jedenfalls habe ich das Problem dann letzte Woche endlich Vodafone gemeldet und diese haben dann nach ein paar Tagen einen Techniker zu mir geschickt. Viel kommuniziert hat dieser nicht, aber wie erwähnt, konnte dieser auch nicht viel feststellen, da alles normal aussah. Letztlich hat er meine Box dann mit einer neuen (gleiches Modell) getauscht, da wir ein Hardwaredefekt vermutet hatten, und ich hatte die Hoffnung, dass dies nun erledigt wäre. Bis gerade eben, als das ganze wieder auftrat. *sigh*

 

Also: An der Hardware lag es definitiv nicht, ansonsten habe ich mich gefragt, ob es wegen o.g. Fehler auch mit DS-Lite zusammenhängen könnte, dass irgendwelche Probleme vielleicht die Box intern in diesen Zustand versetzen? Dies müsste dann jedoch die IPv6-Verbindung komischerweise auch beeinflussen, da der IPv6-Ping ja ebenfalls Timeouts produziert. Das spricht wohl eher gegen diese Theorie? Eine andere Erklärung wäre, dass die aktuelle Firmware von Vodafone (7.29) wieder einmal irgendein Problem enthält, was bei mir getriggert wird. Wie gesagt, das Problem existiert erst seit einigen Monaten. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass es daran liegt, viele andere Erklärungen gibt es kaum. Da ich mich technisch auskenne, hat es mich auch von Anfang an überrascht, dass ein Neustart das Problem wirklich behebt. Nach eigener Erfahrung (bin im IT-Bereich tätig) hilft die Standardlösung "Gerät neustarten" nur sehr selten, um ein Problem wirklich zu lösen.

 

Welche Lösungsansätze schlagt ihr als Nächstes vor? Soll ich die Support-Hotline um volles Dual Stack bitten? Oder sollte ich um einen Tausch zur aktuellen FRITZ!Box-Generation für meinen Tarif (6690) bitten? Da dieses Problem so speziell ist, habe ich das Gefühl, einen konkreten Lösungsvorschlag machen zu müssen, um wirklich weiter zu kommen. Mit irgendwelchen weniger technischen Hotline-Mitarbeitern zu reden, die da kaum weiter wissen (sorry, aber es ist oft so) oder mir dann nur wieder einen Techniker vorbeischicken (es hat mich nicht mal ein Techniker zurückgerufen, um erstmal das genaue Problem abzuklären, was vielleicht mehr gebracht hätte), der hier auch nicht viel findet, da man das Problem ja auch nicht mal zu einem bestimmten Moment demonstrieren kann, wird mich meiner Befürchtung nach kaum weiterbringen.

 

Wenn mir hier im Forum Vodafone-Mitarbeiter weiterhelfen und Vorschläge machen könnten, wäre ich auch sehr dankbar.

 

Vielen Dank im Voraus!

25 Antworten 25
Kurtler
SuperUser
SuperUser

Da es hier im Forum seit August 2022 keinen Support mehr gibt, kannst du es nur über die Hotline oder per Twitter  oder Facebook probieren.

 

Gruß Kurt

Bitte keine Anfragen über PN stellen!
BS611
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Hatte ich nach meinem Post schon gesehen, werde ich machen. Trotzdem danke für deine Antwort.

@BS611  Das gleiche Problem bei mir. FB 6591 wurde jetzt gegen eine nagelneue FB 6591 getauscht. Bis jetzt -3.Tag- läuft sie. Hast Du inzwischen andere Infos?

BS611
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Nein, habe bisher nur versucht über Facebook mit Vodafone Kontakt aufzunehmen, wurde bis jetzt von ihnen bis auf deren Standard-Bot, der eh nicht helfen kann, ignoriert.

 

Seit meinem Post (2-3 Tage) ist das Problem noch nicht wieder aufgetreten, aber es gibt keinen Grund anzunehmen, dass es nicht wieder auftreten wird, da es schon über mehrere Monate ging.

 

Mittlerweile tendiere ich eher dazu, dass es wohl ein serverseitiges Problem ist, evtl. hat der CMTS einen "Bug", sodass bestimmte Verbindungen irgendwann so "einschlafen". U.a. weil ich einen ähnlichen Post von jemandem im Internet gefunden habe, der das Problem sowohl mit der Vodafone Station als auch danach mit der 6591 hatte. Da das Problem bei meinen Nachbarn nicht zu existieren scheint, frage ich mich auch, ob es evtl. auch daran liegen könnte, dass ich als einer der Wenigen den Gigabit-Tarif habe, welchen die meisten Normalos noch nicht haben. Hast du auch Gigabit? Ich weiß nicht genau, wie das funktioniert, aber evtl. benutzen nur Gigabit-Kunden DOCSIS 3.1 und das Problem könnte da liegen (wenn jemand das beantworten kann, dann bitte)? Sind alles nur Theorien. Vielleicht ist auch doch einfach nur die aktuelle 6591-Version verbuggt (seltsam, dass es dann aber nur so wenige User betrifft).

 

PS: Du bist nicht zufällig auch im Raum Tübingen/Reutlingen?

Ich bin im Raum Hannover. Ich habe seit Nov. 2020 die 1 GB Leitung und der Fehler mit den Verbindungsabbrüchen trat nicht auf. Daher glaube ich nicht an ein spezielles GB Problem, es sein denn, VF hat etwas geändert. In diesem Zeitraum waren jedoch 2 von VF gemietete FB6591 defekt, die ausgetauscht wurden. Auffällig dabei war, das die Austauschgeräte gebrauchte FBs waren. Nun habe ich eine neue FB6591 bekommen (Original Karton mit Siegel). In diesem Zusammenhang ist es mir gelungen, telefonisch zum "Second Level" von VF durchzukommen. Auf die Problematik der Verbindungsabbrüche angesprochen sagte der Techniker, ich solle mal davon ausgehen, dass die alte FB defekt war und die Verbindungsabbrüche daher kämen. Nun gut, die neue FB läuft jetzt den 3. Tag sauber, ich warte mal ab. Was mir jedoch aufgefallen ist: ich hatte an der alten FB das Kabel zur Multimediadose erneuert um hier einen Fehler auszuschließen. Dabei habe ich alle Kabel an der alten FB wieder neu gesteckt, und danach lief die Box sogar 10 Tage. Also auszuschließen ist ein Box Problem nicht. Und nun, um die Verwirrung perfekt zu machen.: auf der alten FB hatte ich eine Supportdatei erstellt und an AVM gemailt. Antwort, kein Fehler festzustellen aber doch vorsichtshalber die Box tauschen. Also "Nobody knows...." oder "try and error"
BS611
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Vodafone hat via Facebook zumindest mal geantwortet, also mal schauen.

 

Meine Boxen waren meiner Einschätzung nach beide neu, der Techniker hier hat die Verpackung hier auch neu aufgemacht. Ich denke, dass es bei dir auch unwahrscheinlich ist, dass du mehrmals defekte Boxen hattest, also könnte es sich doch eher um ein serverseitiges Problem handeln. Du kannst mich ja auf dem Laufenden halten, wenn das Problem bei dir wieder auftritt.

 

Bisher läuft bei mir weiterhin alles ohne Probleme.

@BS611  es ist wieder soweit. Nach 10 Tagen ohne Probleme wieder kein Internet, keine Ereignisanzeige in der FB, nach Neustart der FB alles ok. Hotline anrufen während des langen WE hat keinen Zweck, werde ich auf Dienstag verschieben. Aber wenn man die Foren liest, ist dies wirklich kein Einzelfall. Was hat sich bloss in den letzten Wohen verändert? AVM Support ist auch ziemlich ratlos.

BS611
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

10 Tage sind ja richtig lange. Bei mir war es wieder alle 2-3 Tage. Zwischenzeitlich hat Vodafone bei mir volles Dual Stack aktiviert und gestern wieder einen Techniker vorbeigeschickt, obwohl ich das nicht wollte. Hatte über Facebook kommuniziert, wo nach ein bisschen Wartezeit und nachdem man dem Bot gesagt hat, dass man mit einem Menschen sprechen will, tatsächlich relativ persönlich geholfen wurde (die haben dann auch einfach Dual Stack aktiviert) - kann ich fast schon zur Kontaktaufnahme empfehlen, danach ging es nach weiterer Lösungsforderung leider wieder ins allgemeine Ticketsystem, wo mir erst die sinnlose Standardlösung "Werkseinstellungen laden" als Lösung für das Problem verkauft wurde und danach wieder ein Techniker vorbeigeschickt wurde.

 

Dieser Termin war natürlich wieder sinnlos (abgesehen davon, dass mein Antennenkabel erneuert wurde), aber zumindest wollte der Techniker an Vodafone weiterleiten, dass das Problem vermutlich serverseitiger Natur ist. Entweder werde ich demnächst versuchen, das Problem bei der Vodafone-Technik direkt zu eskalieren (weiterer Energieaufwand...), weil anders wird es keine Lösung geben, oder ich fordere doch mal die neuere 66xx-Generation an (hat der Techniker mir auch als nächsten Schritt vorgeschlagen, nachdem ich das erwähnt hatte), für den Fall, dass es doch an der 6591 oder deren aktueller VF-Firmware liegt.

 

Sehr frustrierend das ganze. Ich frage mich doch langsam, ob derzeit nur die wenigen Gigabit-Kunden betroffen sind und es deswegen kein anderer Nachbar mitbekommt. Wobei hier in meiner WLAN-Umgebung auch kein anderer eine 6591 zu haben scheint...

BS611
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Darf ich fragen, wo du ähnliche Berichte gefunden hast (Links)? Ich hatte bisher nur sehr wenig im Internet dazu gefunden, weshalb ich auch diesen Post erstellt habe.