Menu Toggle

Aktuelle Eilmeldungen: 

eSIM: Einsicht in eSim Daten (QR-Code, ePin) in MeinVodafone-App und Mein Vodafone Web

MeinVodafone-App: Self-Service Vertrag- und Tarifoptionen

 

Nähere Infos dazu findest Du im Eilmeldungsboard

Close announcement

Internet-Geräte

Siehe neueste
Was ist der Bridgemode beim Kabelrouter?
GELÖST
Gehe zu Lösung
Highlighted
Netzwerkforscher

Habe jetzt des öfteren hier über Bridge Mode gelesen. Für was brauche ich den? Kann den im Kundenportal an oder ausschalten.

 

 

Anm. Community-Team: Betreff angepasst

Mehr anzeigen
1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
Highlighted
Moderator

Hallo zusammen,

 

der Bridge Mode ist dazu da, damit Du Deinen eigenen WLAN-Router mit dem Kabelrouter von Kabel Deutschland nutzen kannst. Dein Kabelrouter wird dadurch in den Zustand eines normalen Modems versetzt und ermöglicht Dir, Deinen eigenen Router an die LAN1-Buchse anzuschließen.


Den Bridge Mode kannst Du in deinem Kundenportal unter Interneteinstellungen aktivieren. Durch den Bridgemode wird die WLAN-Funktion im Modem deaktiviert. Auch mit aktiviertem Bridge Mode kannst Du das Gerät von uns weiterhin erreichen. Gib dazu einfach http://192.168.100.1 in das Adressfeld Deines Browsers ein. 

 

Sollte noch der Homespot aktiviert sein, muss dieser vorher deaktiviert werden.

 

Der Bridgemode kann bei einer Leih-Fritzbox nicht aktiviert werden.

 

Interneteinstellungen.JPG

 

Wenn Du zum Thema Bridgemode noch Fragen hast, schreib uns einfach in einem neuen Beitrag.

 

Viele Grüße

Euer Commmunity Team

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen
15 Antworten 15
Highlighted
Moderator

Hallo zusammen,

 

der Bridge Mode ist dazu da, damit Du Deinen eigenen WLAN-Router mit dem Kabelrouter von Kabel Deutschland nutzen kannst. Dein Kabelrouter wird dadurch in den Zustand eines normalen Modems versetzt und ermöglicht Dir, Deinen eigenen Router an die LAN1-Buchse anzuschließen.


Den Bridge Mode kannst Du in deinem Kundenportal unter Interneteinstellungen aktivieren. Durch den Bridgemode wird die WLAN-Funktion im Modem deaktiviert. Auch mit aktiviertem Bridge Mode kannst Du das Gerät von uns weiterhin erreichen. Gib dazu einfach http://192.168.100.1 in das Adressfeld Deines Browsers ein. 

 

Sollte noch der Homespot aktiviert sein, muss dieser vorher deaktiviert werden.

 

Der Bridgemode kann bei einer Leih-Fritzbox nicht aktiviert werden.

 

Interneteinstellungen.JPG

 

Wenn Du zum Thema Bridgemode noch Fragen hast, schreib uns einfach in einem neuen Beitrag.

 

Viele Grüße

Euer Commmunity Team

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen
Highlighted
Forum-Checker
Wenn du das Standard Gerät von KDG nutzt, den Hitron, funktioniert dieser als Modemrouter, d.h. das anschließen und nutzen eines eigenen Routers dahinter funktioniert nicht. Im Bridge Mode wird dieser zum reinen Kabelmodem, ohne Routing Funktion, so dass du dann deinen eigenen Router anschließen und dessen Funktionen nutzen kannst.
Mehr anzeigen
Highlighted
App-Professor
Hallo Astra!

Der Bridge-Mode wird benötigt, wenn du hinter dem Hitron- oder CBN-(WLAN-)Router einen eigenen Router, WLAN-AccessPoint oder Firewall, z.B. Fritz!Box, D-Link, pfsense, o.a., betreiben möchtest bzw. musst. Durch den Bridge-Mode verhält sich das Hitron so, als wäre es ein "echtes" Modem und stellt an den LAN-Ports somit eine öffentliche IPv4-Adresse zur Verfügung.

Ich hoffe mit meiner Antwort deinen Wissensdurst gestillt zu haben.

LG,
Mr. Taurus

EDIT: Mist, da war einer schneller...
Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher
Ich habe den Hitron und habe dahinter einen Router hängen und Bridge Mode ist bei mir aus.
Funktioniert aber trotzdem. Warum?
Mehr anzeigen
Highlighted
App-Professor
Funktionieren tut das auch ohne Bridge-Mode, dann kann es allerdings ziemlich haarig werden, sobald du spezielle Portweiterleitungen nutzen möchtest/musst (doppeltes NAT). Außerdem wird dabei ein doppeltes NAT geschaffen, welches die Latenz (Ping-Zeiten) deiner Verbindung verschlechtert.

Wenn du eine Fritz!Box hinter dem Hitron betreibst, dann kannst du ohne den Bridge-Mode bestimmte Komfortfunktionen (z.B. myFritz) nicht nutzen. VoIP-Telefonie über SIP-Anbieter (sipgate, easybell, pbx networks) funktioniert ohne BM z.B. auch nur ausgehend; angerufen werden kannst über diese Anbieter dann nicht.
Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher
Mr. Taurus schrieb:
Funktionieren tut das auch ohne Bridge-Mode, dann kann es allerdings ziemlich haarig werden, sobald du spezielle Portweiterleitungen nutzen möchtest/musst (doppeltes NAT). Außerdem wird dabei ein doppeltes NAT geschaffen, welches die Latenz (Ping-Zeiten) deiner Verbindung verschlechtert.


Bahnhof. Smiley (fröhlich)
Der KD-Techniker ist damals bei der Installation auch abgezogen und meinte, er kenne sich mit dieser Hardware nicht aus. Smiley (traurig)
Nutze einen Duo-Wan-Router und dahinter hängt ein W-Lan-Router und ein Switch.
Sollte ich dann Bridge einschalten?
Mehr anzeigen
Highlighted
App-Professor
Wäre meiner Meinung nach eine recht sinnvolle Maßnahme, ja.
Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher
Wird sich dann an meiner Geschwindigkeit noch was ändern?
Mehr anzeigen
Highlighted
App-Professor
An der Geschwindigkeit wohl eher nicht, Die Ping-Zeiten werden sich aber verbessern, d.h. wenn du im Internet surfst, dann wird z.B. der Seitenaufbau etwas schneller sein, da die Antworten vom Server etwas weniger Zeit in Anspruch nehmen.
Mehr anzeigen