abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
Aktuelle Eilmeldungen

TV: Kabelfernsehen wird Mietersache. Jetzt handeln!
Deine Störung ist nicht dabei? Dann nutz unseren Störungsfinder!

1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Kosten im EU Ausland NICHT wie daheim, überhöhte Gebühren
Ric32
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

von wegen Nutzung und Kosten in der EU wie zu Hause.

Zu Hause wird nach erreichen des Datenvolumens gedrosselt. Im Ausland scheinbar ungefragt und ohne Nutzerbestätigung zu völlig überzogenen Preisen weiter Datenvolumen berechnet.

Ich war 3 Wochen im Urlaub in Spanien und jetzt habe ich eine Rechung weit über 600 Euro für die Datennutzung.

für das Ausland habe ich in meinen Vertragen ein Sicherheitslimit von 50 Euro pro Monat gesetzt. Das greift aber scheinbar nicht in der EU.

Wie kann ich mich dagegen schützen und wehren.

 

18 Antworten 18
reneromann
SuperUser
SuperUser

Was für einen Vertrag/Tarif nutzt du? Und warst du die Zeit wirklich ausschließlich im spanischen Netz angemeldet?

 

Auf der Rechnung sollte detailliert stehen, für welche Nutzung dir Geld berechnet wurde, also u.a. wann und aus welchem Netz die Nutzung erfolgte und zu welchem Preis sie abgerechnet wurde. Nicht das du jetzt Datenvolumen im Verdacht hast, obwohl es sich in Realität um ganz andere Kosten handelt (z.B. Telefonate, die aufgrund einer nicht vorhandenen Allnet-Flat dann zum Vollkostenpreis abgerechnet werden dürfen).

 

Denn das Roam-like-at-Home-Prinzip greift schon, außer du wärest mehr Tage in den letzten 3 Monaten im Ausland gewesen, als im Inland.

es geht um die Red+ Zusatzkarte für die reine Datennutzung am Laptop. Die Karte war auch nie in einem Handy.

Datenstick im Laptop.

Im kurz Verbindungsnachweis werden außerdem an mehreren Tagen weit über 24 Stunden Verbindungsdauer angegeben .... wie das gehen soll ist mir auch nicht klar.

(ansonsten habe ich 2 Red+ Handyverträge das eine mit 40 GB, das andere mit unbegrenztem Datenvolumen)

 


@reneromann  schrieb:

Was für einen Vertrag/Tarif nutzt du? Und warst du die Zeit wirklich ausschließlich im spanischen Netz angemeldet?

 

Auf der Rechnung sollte detailliert stehen, für welche Nutzung dir Geld berechnet wurde, also u.a. wann und aus welchem Netz die Nutzung erfolgte und zu welchem Preis sie abgerechnet wurde. Nicht das du jetzt Datenvolumen im Verdacht hast, obwohl es sich in Realität um ganz andere Kosten handelt (z.B. Telefonate, die aufgrund einer nicht vorhandenen Allnet-Flat dann zum Vollkostenpreis abgerechnet werden dürfen).

 

Denn das Roam-like-at-Home-Prinzip greift schon, außer du wärest mehr Tage in den letzten 3 Monaten im Ausland gewesen, als im Inland.



es geht um die Red+ Zusatzkarte für die reine Datennutzung am Laptop. Die Karte war auch nie in einem Handy.

Datenstick im Laptop.

Im kurz Verbindungsnachweis werden außerdem an mehreren Tagen weit über 24 Stunden Verbindungsdauer angegeben .... wie das gehen soll ist mir auch nicht klar.

(ansonsten habe ich 2 Red+ Handyverträge das eine mit 40 GB, das andere mit unbegrenztem Datenvolumen)

 


@Ric32  schrieb:

(ansonsten habe ich 2 Red+ Handyverträge das eine mit 40 GB, das andere mit unbegrenztem Datenvolumen)


Und was ist die Hauptkarte für ein Vertrag/Tarif?

Red+-Tarife sind lediglich Zusatz-/Partnerkarten, es muss dazu immer auch einen Hauptvertrag geben...

 


@Ric32  schrieb:

es geht um die Red+ Zusatzkarte für die reine Datennutzung am Laptop. Die Karte war auch nie in einem Handy.

Datenstick im Laptop.


Auch hier wäre die genaue Bezeichnung des Tarifs notwendig, da es unterschiedlichste Red+-Tarife gibt.

 


@Ric32  schrieb:

Im kurz Verbindungsnachweis werden außerdem an mehreren Tagen weit über 24 Stunden Verbindungsdauer angegeben .... wie das gehen soll ist mir auch nicht klar.


Das geht ohne Probleme, weil du ja eine Gesamtrechnung über alle Karten/Verträge bekommst, ergo zählen die Verbindungen der unterschiedlichen Karten auch einzeln.

 

Wenn also z.B. dein Handy eine Datenverbindung aufbaut und dein Laptop parallel dazu ebenfalls, dann werden -da zwei Verbindungen bestehen- auch zwei Verbindungen zum gleichen Zeitraum aufgeführt.

 

Mal davon abgesehen: Wo genau in Spanien warst du und vor allem in welchem Netz erfolgte die Nutzung?

war in Sevilla im Landesinneren, weit entfernt von jeder Grenze.

 

Vodafone Red 2020 XL mit Top Smartphone Special (ist wohl der Haupttarif) (keine Probleme)

Vodafone Red+ Data ohne Tablet (ist die Karte um die es geht). Vodafone Netz für den Datenstick ist eingestellt und wurde nicht geändert.

zusätzlich habe ich noch einen Vodafone Red 2020 L mit Top Smartphone Special Vertrag (keine Probleme).

Nein ... in die kurz Verbindungsübersicht bezieht sich NUR auf die Datenkarte.

Du nutzt die Datenkarte aber nicht zufällig nur im Ausland?

Und 600 € entsprächen auch ungefähr 300 GB an übertragenen Daten...


@reneromann  schrieb:

Du nutzt die Datenkarte aber nicht zufällig nur im Ausland?

Und 600 € entsprächen auch ungefähr 300 GB an übertragenen Daten...


Nein. Ich nutze die Datenkarte dann wenn ich über Nacht nicht zu Hause bin und am Übernachtungsort keine stabile WLAN Verbindung besteht. Egal ob Deutschland oder Ausland.

 

Datenverbindungen Nr. Datum Anz. Dauer (gesamt) Volumen in KB (gerundet) netto in EUR
web.vodafone.de (innerhalb der EU)
1 04.02. 3 05:28:30 18207220 15,2840
2 05.02. 7 15:14:18 37214440 61,1069
3 06.02. 4 23:26:44 36507520 62,0626
4 07.02. 5 23:34:00 37179970 63,2059
5 08.02. 5 25:09:54 39387690 66,9591
6 09.02. 3 44:18:51 11243470 19,1138
7 10.02. 5 46:24:43 29887620 50,8089
8 11.02. 4 39:52:11 16833700 28,6172
9 12.02. 2 14:42:36 17095440 29,0623

das ist die Aufstellung der Daten nur für die eine Karte

 

Die Preise würden ziemlich genau mit dem regulierten EU-Roaming-Preis von knapp 2 € übereinstimmen, die fällig sind, wenn man sich nicht an die Fair-Use-Regelung zum EU-Roaming hält...

 

Dies würde immer dann greifen, wenn in den vergangenen 4 Monaten der überwiegende Teil der Nutzung nicht im Inland erfolgte, d.h. du die Datenkarte den größeren Teil der Zeit im Ausland genutzt hast.


@reneromann  schrieb:

Die Preise würden ziemlich genau mit dem regulierten EU-Roaming-Preis von knapp 2 € übereinstimmen, die fällig sind, wenn man sich nicht an die Fair-Use-Regelung zum EU-Roaming hält...

 

Dies würde immer dann greifen, wenn in den vergangenen 4 Monaten der überwiegende Teil der Nutzung nicht im Inland erfolgte, d.h. du die Datenkarte den größeren Teil der Zeit im Ausland genutzt hast.


??? Wie überwiegend genutzt???  Also ich war in den vergangenen 4 Monaten vor diesem 3 Wochenurlaub insgesamt ca. maximal insgesamt 10Tage (in 4-5 Aufenthalten) im Ausland (EU, verschiedene Länder) mit dieser Karte. Den Rest war ich in Deutschland.