abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
Aktuelle Eilmeldungen

TV: Kabelfernsehen wird Mietersache. Jetzt handeln!
Deine Störung ist nicht dabei? Dann nutz unseren Störungsfinder!

Wechsel von Business-Tarif zu Priavtkunden-Tarif
arraycat2
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Hallo,

ich war bis vor kurzem selbstständig und nutzte den "Red Internet & Phone Business 400 Cable". Die Mindestvertragslaufzeit dort ist seit Jahren abgelaufen. Ich würde nun gern wieder in einen Privatkunden-Vertrag wechseln.

Ich habe schon vereinzelt gelesen dass dies scheinbar nicht mehr möglich ist. Ich bin aber auch nicht bereit die gesalzenen Business-Preise weiter zu bezahlen, wenn mir ein "normaler" Anschluß auch ausreichen würde.

Daher 2 Fragen:

1. ist es richtig dass so ein Wechsel grundsätzlich unmöglich ist und mir nur die Kündigung (und Verlust der Telefonnummern) bleibt?

2. Kann ich gleichzeitig, zur Kündigung, einen neuen Privat-Vertrag abschließen, auch wenn mein Kabelanschluß hier ja quasi schon mit dem Business-Vertrag "belegt" ist? Name, Adresse etc. wären ja identisch. Kann ich dabei dann irgendwie die Rufnummer portieren?

3 Antworten 3
Anett
Ex-Moderator:in
Ex-Moderator:in

Hallo arraycat2,

 

leider ist es wirklich so, dass ein Wechsel von Business auf Privat nicht vorgesehen ist. Dieser ist nur möglich, wenn der Businessvertrag beendet wird. 😞

Du kannst dann einen neuen Vertrag abschließen. Eine interne Rufnummerportierung ist leider nicht vorgesehen. Ich verstehe natürlich, dass es für Dich sehr ärgerlich ist.

 

Viele Grüße

Anett

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
arraycat2
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Danke für die Antwort. Wie ist es denn nun technisch, kann ich einfach parallel zum Businessvertrag am selben Anschluß einen Privatkunden-Neuvertrag abschileßen und dann damit eine Rufnummernportierung + Kündigung auslösen oder ist das definitiv nicht möglich, da selber Name, selbe Adresse, selber "Anschluß"?

Du musst in der Tat kündigen, kannst trotzdem parallel dazu einen PK-Vertrag abschließen. Die Rufnummer musst du aber zwingend über einen dritten SIP-Provider (z.B. Sipgate) aufnehmen lassen und kannst die danach dann wieder in den neuen Vodafone-Vertrag portieren. Wenn du nur eingehend darüber erreichbar sein willst, kannst du aber auch einfach eine entsprechende App auf dem Smartphone nutzen und bist dann überall über deine gewohnte Festnetz-Nummer erreichbar, solange du entweder mobiles Internet oder eine WLAN-Verbindung hast. Dabei ist es dann auch egal, ob du dich gerade in Deutschland aufhälst oder irgendwo anders auf der Welt. Dann brauchst du die Nummer nicht wieder zu Vodafone portieren zu lassen.