Menu Toggle

Aktuelle Einschränkungen

  • MeinVodafone-App SelfService - alle Dienste gestört
  • Kabel-Dienste: Aktuelle Beeinträchtigung aller Kabeldienste in Salzgitter
  • GigaTV App: Fehlermeldungen Err-001 und 1203
  • MeinVodafone im Web: Selfservice MeinVodafone im Web Registrierung/Hinzufügen von Verträgen.
  • Mobil: Aktuell kann es zu Einschränkungen, bei der Nutzung des Mobilen Hotspots bei iOS Geräten kommen.
  • Mobil: Bei Huawei Mifi Routern und Embedded Modulen, kann es zu falschen APN Einstellungen kommen.

Nähere Infos dazu findest Du im Eilmeldungsboard.

Close announcement

Internet-Geräte

Siehe neueste

Erfahrungen mit dem mobilen Hotspot R218h

Highlighted
Smart-Analyzer

 

Es gibt eine Reihe von Punkten, die ich leider nicht nachlesen konnte, bevor ich mich für das Gerät entschieden habe. Das möchte ich hiermit ändern.

Der R218h ist zunächst leicht mit dem R218 zu verwechseln, der nicht von Huawei sondern von ZTE gefertigt wird und ein Display bzw. andere Funktionen hat.

 

Technische Daten des R218h lassen sich nur mäßig in Erfahrung bringen. Vodafone selbst nennt nur Daten für Laien, die nicht zur Unterscheidung von anderen Geräten geeignet sind. Händler nennen teilweise mehr Details, jedoch ohne Gewähr.

So nehme ich beispielsweise an, dass der R218h für LTE alle in Europa relevanten Frequenzbänder unterstützt (800, 900, 1800, 2100 und 2600 MHz).

 

Eine Bedienungsanleitung liegt dem Gerät nicht bei. Auf Aufklebern sind nur wenige Sätze zur Inbetriebnahme zu lesen.

Bei vodafone.de findet man zusätzlich ein PDF mit 2 Seiten, das mit einer Handvoll Sätzen die Inbetriebnahme schildert, sowie die Bedeutung der LEDs klärt. Auf der Website gibt es zusätzlich etwas mehr Information in Form einer stark eingeschränkten FAQ (wird anders genannt und nennt sich "für Windows 10").

Detaillierte Informationen in Form einer Dokumentation liegen also nicht vor, dazu muss man das Gerät besitzen und ausprobieren.

 

Die Inbetriebnahme gestaltet sich einfach, wenn das Gerät im Auslieferungszustand ist.

Wenn nicht, kann man den unscheinbaren Reset-Taster neben dem eingelegtem Akku drücken, um es auf die Werkseinstellungen zurück zu setzen.

Im Betrieb gibt es viele Funktonen die tadellos und wie erwartet funktionieren. Andererseits sind manche wichtige Funktionen auch unzuverlässig, fehlerbehaftet oder fehlen völlig.

 

Da wäre etwa das Standardpasswort "admin", das man für jegliches Lesen oder Ändern der Einstellungen, das Lesen von SMS, sowie einen Neustart ins Webinterface eingeben muss.

Das Gerät behauptet regelmäßig, dass es falsch eingegeben wurde und verweigert folglich den Zugang. Tatsächlich werden Tastenanschläge oft nicht vollständig ins Webinterface übernommen, sowie Mausklicks ignoriert, womit eine korrekte Eingabe des Passworts schwer fällt. Aber auch bei korrekter Eingabe und vielen konzentrierten Versuchen wird es regelmäßig als falsch abgewiesen. Ausschalten und Einschalten des Geräts hilft bei meinem Gerät regelmäßig und zuverlässig, erfordert aber auch jedes Mal 2-3 Minuten Aufmerksamkeit. Schon um das Netz zu wechseln und eine andere IP zu bekommen, muss ich mich also 2-3 Minuten mit dem Gerät beschäftigen.

Das Webinterface meldet den Benutzer nach einer bestimmten Zeit automatisch ab, womit obige Prozedur wiederholt werden muss.

Es gibt zudem zwar eine angebliche Möglichkeit, das Standardpasswort zu ändern. Aber auch wenn ich mich mit „admin“ problemlos anmelden konnte, wird „admin“ bei einer Änderung des Routerpassworts als falsches altes Passwort zurückgewiesen, sodass jede Änderung scheitert.

Das Passwort ist also allerseits bekannt, nicht änderbar und damit obsolet, verhindert jedoch gleichzeitig eine zuverlässige Steuerung des Routers.

 

Eine andere fehlerhafte Funktion ist der Zugang über USB.

Beim Anschluss über USB an einen PC wird automatisch eine Treibersoftware installiert (wenn man das nicht aus guten Gründen unterbindet). Diese soll wahrscheinlich einen Betrieb mit ausgeschaltetem WLAN, also einen Netzwerkzugang über USB ermöglichen (ohne Dokumentation kann ich das nur vermuten).

Diese Software fragt regelmäßig die SIM-PIN ab, bevor irgendein Zugriff auf den Hotspot möglich ist, auch wenn die SIM gar keine PIN-Abfrage erfordert (Lösung: Fantasie-PIN eingeben, eine Zahl genügt). Außerdem ist mit der Software auf meinem PC weder das Webinterface, noch das Internet zuverlässig erreichbar, auch nicht mit gleichzeitig verbundenem WLAN. So erklärt sich auch, warum viele Benutzer den oben genannten Reset-Taster benötigen: Wenn man das WLAN deaktiviert hat, muss man danach wahrscheinlich einsehen, dass der Zugang über USB nicht oder nur mit Glück und Geduld funktioniert. Ein Betrieb ohne WLAN ist für mich daher praktisch unmöglich und ein Anschluss über USB nur ohne installierte Software sinnvoll.

 

Die Laufzeit im Akkubetrieb mit WLAN und LTE beträgt bei meinem Gerät 3-4 Stunden. Die angegebenen 6 Stunden sind meines Wissens rein rechnerisch nur mit Leerlaufzeiten möglich. Die Akkuanzeige im Webinterface kennt die Stufen 100, 80, 50, 30 und 0%.

Im Akkubetrieb verlöschen die LEDs nach einem unregelmäßigen Muster ähnlich einem langsamen Wackelkontakt, ohne dass der Betrieb ansonsten beeinträchtigt ist. Per Tastendruck können sie sofort wieder angeschaltet werden, verlöschen aber später wieder.

 

Die Verwendung von SIM Karten anderer Provider ist möglich. Allerdings wählt das Gerät dann die nötigen Zugangsdaten wie den APN nicht automatisch aus, sondern diese sind manuell vom Benutzer einzutragen. Das Gerät scheint sich diese Einstellungen zu merken, denn nach Wechsel auf eine Vodafone-SIM und zurück bleiben sie erhalten.

 

Hier noch eine kurze Auflistung dessen, was das Gerät nicht bietet: WLAN mit 5GHz, WLAN Gastzugang, Auswahl des Netzes bei Roaming, Anzeige des Datenverbrauchs der aktuellen Verbindung, sofortigen Zugang zum Router (siehe oben), Zugang per USB (siehe oben).

Mehr anzeigen
3 Antworten 3
Highlighted
Moderator

Hallo Jo2020,

danke für Deinen ausführlichen Erfahrungsbericht. Die Pin-Abfrage bei deaktivierter Pin bzw. die fehlerhafte Akzeptanz des vorinstallierten Passwortes klingen nicht optimal.

Der Zugang über USB ist tatsächlich so üblich und sehe ich nicht als fehlerhaft an. Die reine USB Funktion dürfte heute kaum noch Anwender finden.

Roaming muss meines Erachtens separat aktiviert werden, ansonsten ist es nicht möglich. Der Datenverbrauch kann über Vodafone abgefragt werden. Je nach Tarif hier  möglich (hängt vom Tarif ab! ).

Viele Grüße,

Jioti

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Öffentliche Lösungen helfen allen – schreibt uns daher bitte einen Beitrag statt einer unaufgeforderten PN.
Private Daten erfragen wir bei Bedarf

Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

Die weitere Beobachtung zeigt, dass unregelmäßig das Webinterface des R218h beim Aufruf nicht geladen wird. Der Internetzugang läuft, ich rufe die Adresse des Hotspots auf, aber die Seite bleibt leer. Aus- und wieder Einschalten des Hotspots hilft.

 


@Jioti  schrieb:

Der Datenverbrauch kann über Vodafone abgefragt werden. Je nach Tarif hier  möglich (hängt vom Tarif ab! ).


Das geht mit dem "DataGo L" leider nur an guten Tagen.

An schlechten Tagen ist die Seite nicht erreichbar, wirft einen Fehler oder sieht so aus wie unten abgebildet ohne jegliche Volumenangaben (genauer: seit gestern).

 

ScreenShot00461.jpg

Danke nochmal fürs Feedback!

Mehr anzeigen
Highlighted
Daten-Fan

Liebe Community, leider ist mein Akku abhanden gekommen. Konnte wohl einer gebrauchen. Wer kann mir sagen, was ich als Erdsatz nehmen kann.

Leider gibt es ja nirgends eine technische Angabe. UInd auf den Fotos, die ich im Netz gefunden habe, läßt sich nicht erkennen.

Und eine Hotline etc. gibt es ja bei Vodafone dazu nicht!!!!!!  : (

Mehr anzeigen