Archiv_Community

Nie wieder Vodafone
Highlighted
Smart-Analyzer

Hier für alle mein Feedback zu meiner Fehlentscheidung einer Vertragsverlängerung bei Vodafone.

 

Eigentlich wollte ich den Anbieter wechseln, da ich bei anderen Anbietern wesentlich günstigere Angebote finden konnte. Da ich mir aber gesagt wurde, dass Vodafone einem gute (bessere) Angebote macht, wenn man seinen Vertrag kündigt (hatte ich sowieso bereits getan), habe ich mich auf ein Gespräch mit Vodafone (Kündigerrückgewinnung) eingelassen. Nachdem ich dann doch von dem Angebot eines Mitarbeiters überzeugt war, schloss ich also den Vertrag ab. Ich entschied mich für den Tarif Vodafone Red S inkl. Smartphone iPhone 7 128GB und wechselte aufgrund des Giga-Kombivorteils gleich noch den Internetanbieter zu Vodafone.

 

Soweit so gut. 

 

Nach ein paar Tagen überprüfte ich dann den Status des Versands meines iPhones und was stellte ich fest?

Es ist kein iPhone 7 mit 128 GB, sondern mit 32 GB zu mir unterwegs, obwohl es auf der aufgenommenen Sprachaufzeichnung bei der Vertragsabwicklung eindeutig hieß, dass es sich um ein 128GB Gerät handelt.

 

Dann sollte der Spießrutenlauf beginnen. Erst einmal wurde ich von Hotline zu Hotline gejagt, da jeder Mitarbeiter der Meinung war, dass er mir bei meinem Problem nicht helfen könne. 

 

Nachdem ich dann zum 5 Mitarbeiter durchgestellt werden sollte, wurden meine Anrufe erst einmal 2 Mal abgebrochen (schönes Gefühl nach 15 Minuten in der Warteschlange). Nachdem ich dann endlich eine kompetente Mitarbeitern in der Leitung hatte, hieß es, dass wir den Vertrag umändern und einen Kompromiss finden müssen. Also machte man mir ein neues Angebot, dieses Mal mit einem iPhone7 128GB, jedoch sollte es nun der Red M Vertrag sein und ich musste natürlich einiges mehr dafür zahlen (sowohl einmalig als auch monatlich). Aber was soll's, ich hatte mich auf mehr Speicherplatz gefreut, also wird das eben gemacht. 

 

Eine Woche später kam dann  endlich das begehrte iPhone 7 mit 128 GB an. Endlich sollte ich also meine Ruhe haben (wenn ich noch länger die Warteschleifenmusik der Vodafone Hotline mir hätte anhören müssen, hätte ich mir wahrscheinlich irgendwann selbst etwas angetan). 

 

Ende gut alles gut? Nein, natürlich nicht. Oder warum zeigt mir meine Vodafone an, dass ich immernoch den Red S und nicht wie versprochen den Red M-Tarif nutze? Also ab an die Vodafone Hotline, eine neue Runde, eine neue Wahnsinnsfahrt. 

 

Und was muss ich erfahren? Der erste Vertrag wurde gar nicht storniert, sondern lief schön parallel weiter. Das iPhone 7 mit 32 GB lag sogar auch schon zur Abholung bereit. Wunderbar!

 

Das Ende vom Lied: Ich muss beide Geräte auf Werkeinstellungen zurücksetzen, verpacken und an Vodafone zurücksenden, damit beide Verträge storniert und ein neuer, korrekter Vertrag abgeschlossen werden kann. 

 

Und was bekomme ich für den ganzen Ärger versprochen? Eine Hülle für mein noch nicht vorhandenes neues iPhone7....

 

P.S.: Währenddessen versuchte der Vodafone-Techniker vergeblich zu Hause den Internetanschluss freizuschalten.

 

Was soll man da noch sagen? Es wäre wohl sinnvoller es bei der Stornierung zu belassen und mir einen anderen Anbieter zu suchen.

 

Vielen Dank für die unfassbare Verschwendung meiner Lebenszeit. Die Hülle wird's richten.

2 Antworten 2
Daten-Fan

Solidarische Grüße, wenn es bei mir auch ums Festnetz ging. Ich kann Ihrer wunderbaren Formulierung nichts hinzufügen und bin ebenfalls davon überzeugt, dass eine weitere Runde Warteschleifenmusik schlimme Folgen für mich haben könnte ...

Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

Solidarische Grüße zurück Smiley (zwinkernd) 

 

Da ich gestern immernoch nicht verstehen konnte, wieso ich nicht einfach das Telefon, dass ich mir gewünscht habe und bereits nutze, nicht einfach behalten kann und der richtige Vertrag vom iPhone 7 mit 32GB (welches ich nicht möchte) einfach darauf angepasst wird, war ich doch tatsächlich so närrisch und habe noch einmal bei der Hotline angerufen (und mir eine volle Dröhnung stark komprimierter Warteschleifenmusik gegeben).

 

Ich hatte dann einen "netten" Mitarbeiter mit russischem(?) Akzent am Hörer, der mir zwar helfen wollte, 

aber irgendwie nicht so richtig Verständnis dafür zeigte, dass es ganz schön sch...e ist, was Vodafone da fabriziert hat und ich doch entweder mit den zwei Verträgen leben soltle oder eben beide Telefone zurücksenden soll. 

 

Es klang so, als ob ich mich doch darüber freuen sollte, dass Vodafone mir diese super kulante "Lösung" anbietet. 

 

Leider wurde mir immernoch nicht erklärt, was diese ganze Prozedur soll und warum ich nicht einfach mein aktuelles Telefon behalten kann. Es muss doch möglich sein, meinen Vertrag einfach anzupassen und den anderen zu stornieren?!

 

"Es ist zum verzweifeln!"