abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Kabelanschluss "in Mietnebenkosten erhalten", keine Optionen zum Wechsel
mauna
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Hallo,

wir haben einen Kabelanschluss, welcher ursrünglich bei Unitymedia abgeschlossen wurde. Über diesen beziehen wir TV/Internet/Telefon.

Wenn ich mich bei Vodafone einlogge, um den Kabelanschluss zu prüfen steht dort "in den Mietnebenkosten enthalten". Es handelt sich hier um Eigentumswohnungen, es wurde wohl mal ein Vertrag mit der Hausverwaltung abgeschlossen. Nun muss dieser Kabelanschluss umgestellt werden, soweit so klar.

 

Leider gibt uns das Vodafone Portal keine Optionen für einen Kabelanschluss. Es gibt hier überhaupt keine buchbaren Optionen. Teste ich unsere Adresse mit dem folgenden Link TV-Anschluss-Check steht da:

Screenshot 2024-05-28 140809.png

 

Wie kann das sein? Und was sollen wir nun tun?

Mit freundlichen Grüßen

6 Antworten 6
Sigi-DD
SuperUser
SuperUser

Hallo mauna,

dann gehört das Kabel bei Dir auf der Straße vermutlich nicht VF sondern einem anderen Anbieter. Das müsste aber die Hausverwaltung wissen, an welche Firma bisher die Kabelgebühren bezahlt wurden. Diese Firma hat dann sicher einen Vertrag mit VF und daher werden TV und Internet Pakete von VF bei Dir angeboten. Die Grundgebühr muss dann aber an diese Firma gezahlt werden.

Viele Grüße Siegmar

Danke erstmal für die Antwort.
Wir prüfen jetzt nochmals, gemeinsam mit der Hausverwaltung, ob es sich hier um einen Vertrag mit VF handelt. Wir versuchen auch eine Vertragsnummer zu bekommen.
Alle bisherigen Vorgänge der letzten 20 Jahre wurden jedoch immer mit Unitymedia und später mit Vodafone durchgeführt. Ich kann mich nicht erinnern, dass hier jemals ein anderer Anbieter im Haus war. Mir wäre lokal auch kein anderer Kabelnetzbetreiber bekannt.
Freundliche Grüße mauna

Hallo mauna,

ja das gibt es an vielen Orten, das dort die Kabel auf der Straße nicht von VF oder dem Vorgänger installiert wurden sind und auch immer noch Eigentum dieser Firmen sind. Es gibt zu solchen Fällen hier schon mehrere Beiträge aus unterschiedlichen Regionen. An solchen Anschlüssen laufen nur die Internet Verträge und alle TV Verträge mit Pay TV Sendern und spezieller Technik über VF aber die Grundgebühr geht an den Eigentümer der Kabel. Wenn bei Dir das bisher über die Verwaltung gelaufen ist, dann müssen die auch wissen an wem die TV Gebühren bisher überwiesen wurden.

Viele Grüße Siegmar

Ich werde mich hier nocheinmal kurz melden, sobald ich etwas in Erfahrung gebracht habe.
Trotzdem schoneinmal vielen Dank.

mauna
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Hallo,
mittlerweile haben wir gemeinsam mit der Hausverwaltung herausgefunden, dass VF hier der Kabelnetzbetreiber ist. Von Seiten der Hausverwaltung wurde im April diesen Jahres für die Eigentümer eine Versorgungsvereinbarung mit Vodafone geschlossen. Diese liegt mir nun auch schriftlich vor.
In der Auftragsbestätigung steht: "Ihre Bewohner müssen für den unterbrechungsfreien Empfang von Kabel-TV einen Direktvertrag mit Vodafone über "TV Connect Start" abschließen." Dazu gibt es im gleichen Schreiben auch einen Link, nämlich: bewohnerplus.de/kabeltv welcher mich wieder zum selben Ergebnis bringt, wie in meinem ersten Beitrag: "Deine Adresse hat keinen Kabel-TV-Anschluss von Vodafone."

Und nun?


Freundliche Grüße mauna

Hallo mauna,

dann kann Dir nur einer dieser schriftlichen Kontakte helfen.

Viele Grüße Siegmar