Menu Toggle

Aktuelle Eilmeldungen

 

Überregional: Einschränkungen bei MeinVodafone

 

Dein Anschluss ist gestört und hier gibt's keine Info? Dann nutz unseren Netz-Assistenten bei Kabel/DSL &  TOBi (Button rechts) bei Mobilfunk oder TV.

Close announcement

Störungen im DSL-Netz

Siehe neueste
Internet seit fast 5 Monaten komplett weg
Gehe zu Lösung
sixxx2brezel
Smart-Analyzer

Grüße,

Am 19.07.2022 ist mein Internet komplett ausgefallen, bisher hat sich nichts getan. TA0000016183645.

Unser Hausverteiler ist von der Telekom, Vodafone hat hier angemietet. Der erste Techniker hat einen Schaden am Kabel/Verteiler Festgestellt, die SMS dazu krieg ich fast 5 Monate später auch noch regelmäßig. Der 2te Techniker wurde irrtümlich her geschickt und ging nach 2 Minuten wieder. Irgendeiner der 20 Mitarbeiter von der Störungszentrale meinte das nur meine Leitung kaputt sei, der Auftrag wurde an die Abteilung Technik und Netze der Telekom weitergeleitet. 

Getan hat sich allerdings bis heute nichts, mir scheint die wissen da drüben einfach nicht bescheid. Ist mir unerklärlich wie es in über 4 Monaten nicht sein kann den Schaden zu reparieren. Abgebucht wird natürlich weiterhin, obwohl es von mindestens 3 Mitarbeitern hieß man würde veranlassen das ich für eine derartige "Störung" erstmal nicht weiter bezahlen müsste, da die Dienstleistung ja gar nicht ankommt. Der nächste meinte dann wieder das eine hat mit dem anderen nichts zu tun, ich würde eine Rücklastschrift bekommen und vermutlich müsste ich bei diesem Ausmaß mittlerweile auch das komplette Jahr 2023 nichts zahlen.

Gut, schön zu wissen, trotz allem würde ich gerne meinen Anschluss wieder nutzen. In 2 Wochen ca. sind es genau 5 Monate. Dass ist absolut inakzeptabel. Mir wurde ein Gigacube mit begrentzem Volumen angeboten, für diesen möchte man jedoch die Anschlussgebühr sehen. Das kann es ja echt nicht sein. Unabhängig davon das ich von 20 verschiedenen Mitarbeitern so dermaßen viele unterschiedliche Meinungen höre, ich kann weder weitere entschuldigungen annehmen, noch möchte ich Woche für Woche hören "Es wird daran gearbeitet" offensichtlich wird es das ja nicht. Könnte da bitte irgendjemand mal ordentlich drüber schauen? 

Auch wenn am Ende die Telekom verantwortlich ist, ich kann nicht mit denen reden, ich bin Kunde bei Vodafone. Die ganzen "Deeskalations Tickets" die wohl bis in die höchsten Ebenen gehen scheinen auch irgendwie untergangen zu sein. Ich höre seit Monaten stets das gleiche, und meine Geduld ist mittlerweile echt am Ende. 

Mehr anzeigen
1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
Wedge_
Digitalisierer

Du hast ein Sonderkündigungsrecht, wenn sich dein Störungsticket nach 6 Wochen noch in Bearbeitung befindet.

Am schnellsten geht das per Nachricht an die Bundesnetzagentur - die melden sich sehr zügig bei Vodafone und fordern Aufklärung, was in der Regel zu einem Rückruf eines zuständigen Mitarbeiters und einem Sonderkündigungsrecht führt.

Unabhängig davon kannst du auch den Kundensupport per Twitter nutzen - die haben ebenfalls mehr Kompetenzen als die normalen Hotline Mitarbeiter.

In jedem Fall würde ich in deinem Fall konsequenterweise den Vertrag schnellstmöglich per Sonderkündigung verlassen und direkt zur Telekom gehen - dort wird sich um solche Probleme sehr zeitnah gekümmert. Haben auch gute Neukundenangebote.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

(1)
Mehr anzeigen
5 Antworten 5
Wedge_
Digitalisierer

Du hast ein Sonderkündigungsrecht, wenn sich dein Störungsticket nach 6 Wochen noch in Bearbeitung befindet.

Am schnellsten geht das per Nachricht an die Bundesnetzagentur - die melden sich sehr zügig bei Vodafone und fordern Aufklärung, was in der Regel zu einem Rückruf eines zuständigen Mitarbeiters und einem Sonderkündigungsrecht führt.

Unabhängig davon kannst du auch den Kundensupport per Twitter nutzen - die haben ebenfalls mehr Kompetenzen als die normalen Hotline Mitarbeiter.

In jedem Fall würde ich in deinem Fall konsequenterweise den Vertrag schnellstmöglich per Sonderkündigung verlassen und direkt zur Telekom gehen - dort wird sich um solche Probleme sehr zeitnah gekümmert. Haben auch gute Neukundenangebote.

(1)
Mehr anzeigen
sixxx2brezel
Smart-Analyzer

Witzig, das Sonderkündigungsrecht hab ich angesprochen. Davon wussten die ja rein gar nichts. Andererseits ist die Telekom für die Reparatur verantwortlich, Vodafone hat den Hausverteiler bei uns im Haus ja angemietet. Und da bewegt sich eben seit Monaten nichts. 

 

Mehr anzeigen
Wedge_
Digitalisierer

Wenn das ein Telekom Problem sein sollte, dann muss Vodafone dafür sorgen dass die Telekom sich zeitnah darum kümmert, so einfach.

Falls es keine schnelle Problemlösung gibt, müssen sie dir mind. die Grundgebühr streichen oder Ersatzleistung wie z. B. LTE Stick zur Verfügung stellen.

 

Den Telefonsupport kannst du komplett vergessen, die haben keine Ahnung und sind nur zur Störungsaufnahme zu gebrauchen. Wie gesagt: Wenn du Resultate, sprich funktionierendes Internet, sehen willst rate ich dir umgehend zu einer Beschwerde bei der BnetzAgentur. 

Und wie ebenfalls schon erwähnt:  bei Twitter den Vodafone Support kontaktieren, auch der ist kompetenter als das was du am Telefon zu hören kriegst. 

 

Aber niemand muss 2022 in Deutschland monatelang ohne funktionierendes Internet auskommen.

(1)
Mehr anzeigen
Thomas-Proehl
Mastermind

Hinzukommt, dass gesetzlich geregelt ist wie sich der Provider bei einer Störung zu Verhalten hat.

Er hat den nämlich mach 24h zu entstören. Ansonsten gibt es Pflichten an die er sich zu halten hat. Dabei spielen Besitzstände und anderweitige Verquickungen keinerlei Rolle.

 

Du hast einen Vertrag mit Vodafone. Nicht mit der Telekom. Und wie das Signal in dein Haus/ deine Wohnung kommt und wieso weshalb irgendwo was vermeintlich nicht klappt kann dir sowas von Rille sein.

 

Der Service ist einfach mindestens schlecht. Du kannst 2 Mal bei der Hotline anrufen und bekommst 5 unterschiedliche Ursachen genannt - Kern ist aber immer vodafone nix Schuld. 

Meine Mom hat seit Anfang November Probleme mit ihrem Anschluss und ist auch lernresistent. Das wird für immer so weitergehen wenn man nicht bereit ist bis zum Schluss zu eskalieren. Schau dir mal die anderen Threads hier an. Da steht unisononimmer das gleiche drin und auch die Lösung ist fast immer die gleiche.

 Achso, und: Ein umstieg auf Kabel ist keine Lösung. Sondern ein Workaround. Der wird hier vielen auch angeboten - u.a. auch mir, und ich habe ganz sicher in meinem Haus keinen Kabelanschluss (in der ganzen Gegend nicht) hätte aber sofort, am Telefon, meinen Vertrag dahin wechseln können. Ein Schelm wer da was unterstellt.

Sieh dir das mal an: https://forum.vodafone.de/t5/St%C3%B6rungen-im-DSL-Netz/Internetaussetzer/m-p/3016563#M65231

 

Lass dich nicht einlullen und bestehe drauf das du die Leistung bekommst die du zahlst. Ebenso gibt es weder "Master" noch "Eskalationstickets" das wird alles gleich (mies) behandelt. Nimm den Ratschlag mit der BNA an und beende den Spuk. Ohne das wachsame Auge von denen wirst du nur noch weiterverkaspert und bezahlst eine Leistung die du nicht nutzen kannst und bekommst schlimmsten Falles auch noch Besuch vom vodafone Inkasso wenn du es dann auf eigene Faust klären willst.

(1)
Mehr anzeigen
sixxx2brezel
Smart-Analyzer

Am Montag hatte ich mich bei der BNetzAgentur beschwert, heute kam der Anruf von Vodafone, Kündigung ist raus und die bestätigung kam zum 1.12.22. Abgebucht wurde für Dezember ja trotzdem, jetzt bin ich grad noch dran das man mir die letzten 4 Monate zurück überweist. Traurig das man sich selbst bei so einem Fall ums eigene Geld kümmern und hinterher rennen darf. Muss da extra nochmal anrufen wegen der "Gutschrift" 

Es ist halt so lächerlich, da rennt man 4 Monate rum und kriegt 0 Infos, nichts tut sich, gefixt wird nichts, und kaum reicht man Beschwerde bei der BNetzAgentur ein sind die plötzlich ganz schnell. Würde am liebsten noch ne 2500€ Entschädigung raus quetschen aus denen für den entstandenen Schaden. 

Am Telefon hat die mir noch gesagt die Arbeiten sind wohl bis 7.12 behoben. Hab gelacht und meinte das hab ich jetzt schon 38x gehört. Fast 5 Monate gar kein Netz und die sind tatsächlich so dreist und wollten mich noch als Kunde behalten. Angeboten hat sie mir dann nochmal den Gigacube mit 500gb Datenvolumen, hab dann ernsthaft gefragt ob das ein Witz jetzt sein soll, nicht nur das ich an die 2TB im Monat Verbrauch hab, sondern warum die mir wegen angeblich einer Woche jetzt noch den Cube da hinstellen will... Was da abgezogen wird ist schon kriminell. 

 

Mehr anzeigen