abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

DualStack Ipv4
florian36
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Hallo,
Ich schreibe hier, in der Hoffnung Hilfe zu finden.
Fürs Homeoffice benötige Ich an meinem neuen Kabel Internetvertrag IPv4, also DualStack.
Das dies problematisch sein kann, wusste ich vor Buchung und habe deswegen nach einem Telefonat mit einem Vodafonmitarbeiter auf seine Empfehlung hin den neuen Vertrag per Chat abgeschlossen, mit Vermerk, dass IPv4 benötigt wird und direkt von Anfang an geschaltet werden soll. Es wurde mir gesagt bei Buchung von Cable 1000 mit Fritz!Box und in Baden-Württemberg sei dies ohne Probleme möglich.
Der Tarif wurde mittlerweile geschaltet, leider als DualStack lite ohne ipv4.

Mittlerweile habe ich mit 5 Leuten aus dem Vodafone Support telefoniert und in jedem Gespräch wurde mir versprochen, dass demnächst ipv4 geschaltet wird. Bisher ist nichts passiert.
Enttäuschenderweise kann ich das Internet so nicht zum Arbeiten verwenden. Mittlerweile wünschte ich mir, ich hätte DSL gebucht.
Kann mir vielleicht hier jemand helfen oder hat einen Tipp?
Grüße
Florian

11 Antworten 11
DreiViertelFlo
Giga-Genie
Giga-Genie

Im business Tarif mit fester ip gibt es noch dual stack. 

 

Könnte auch sein das selbst in ex unitymedia Gebiet kein dual stack mehr geschalten wird. Bei 5 verschiedenen Leuten macht das ja den Anschein. 

 

Du könntest 1 bis  zwei Tage warten ob ein mod dir das buchen kann. 

 

 

Wenn man diese Antwort betrachtet,

https://forum.vodafone.de/t5/Internet-Ger%C3%A4te/Dual-Stack-Kulanz-bei-eigener-Fritz-Box-wegen-VPN-...

wird das wohl eher nicht passieren.

 

Sehr spannend wird es wohl, ob wenigstens die Voraussetzungen zwischen ex-KD und ex-UM angepasst sind.

Also z.B. Bridge VF-Station, eigenes Endgerät.

Please remember: In der Anfangszeit der Übernahme hatte man bei ex-UM keine Möglichkeit, überhaupt irgendwas anzupassen.

JayAl
Daten-Fan
Daten-Fan

Hallo, 

Wollte nur meine Erfahrung von heute mitteilen.

Hatte letzte Woche eine Störung darauf hin einen neuen Router (normale Homebox, keine Bridge aktiv) bekommen und musste mit Entsetzen feststellen das ich auf DS Lite downgegradet wurde.

Nach Suche hier im Forum habe ich den Tip gefunden dem Hotline Bot 0800 1721212 "Vertragsdaten" zu sagen.

Nach einem kurzen Gespräch, Stichwort ich brauche eine öffentliche IPv4 Adresse wurde mir per Mail eine Auftragsbestätigung zugeschickt, in der der Punkt öffentliche IPv4 mit aufgeführt war. Nach ca. 15 Minuten warten hat sich der Router neugestartet. Alles geklappt, NAS wieder mit IPv4 erreichbar, DynDNS und Port forwarding wieder im Menü aufgetaucht.. puuh, ein Anruf, gleich Glück gehabt jemand zu kriegen der das Häkchen setzen konnte. Die Dame hat sich noch erkundigt wofür man das denn brauch  war aber wohl nur aus Interesse. 

 

Gutes Durchhalten und viel Glück noch.

 

Du hattest eigentlich in jedem Fall viel Glück:

Bei den vielen Firmen, die sich unter Vodafone vereinigen, wäre eigentlich die 0221 - 466 191 00 die gegebenere gewesen.

Hallo erstmal Danke für eure Antworten,
das Thema mit Hotline anrufen Vertragsdaten oder Techniker nennen und den Haken setzen lassen hab ich schon mehrmals durchexerziert. Es wurde mir immer entweder gesagt, ich bekomme sofort ipv4 (haken wurde jetzt gesetzt) oder aber man finde den Haken nicht und erstelle ein internes Ticket deswegen.
Mir wurde sowohl bei Vertragsabschluss als auch jetzt am Telefon gesagt, dass ich alle Voraussetzungen erfülle, damit dualstack geschaltet werden kann. Ansonsten hätte ich den Vertrag ja gar nicht abgeschlossen!
Ich habe das ja extra vor Abschluss prüfen lassen und die dementsprechenden Optionen per Chat von einem Mitarbeiter mit Vermerk, dass ipv4 benötigt wird buchen lassen.
Voraussetzungen waren:
-Buchung einer Fritzbox
-Buchung des größten Vertrages Cable 1000
-Wohnort im ex UnityMedia Gebiet
Momentan bin ich maximal unzufrieden mit dem Vodafone Service. Ich kann kein HomeOffice machen und die 14 Tage Wiederruf dieses Vertrages sind durch das Hinhalten der Mitarbeiter mittlerweile auch vergangen.
Hoffentlich erreiche ich hier noch etwas, sonst muss ich wohl in den sauren Apfel beißen und entweder Business buchen oder DSL dazu. Wobei es mir bei der Vorstellung einer Umstellung auf Business auch graut.
Für mich ist aber komplett unverständlich, wieso das ganze nicht funktioniert. Ich habe wirklich aus meiner Sicht alles getan um es vorab zu prüfen!

Edit:
Gerade in einem anderen Beitrag gelesen. Was passiert wenn ich mir jetzt eine eigene Fritzbox selbst kaufe bspw. eine 6690. Dann an Vodafone melde das ich ab jetzt einen eigenen Router verwende. Wird dann eventuell automatisch Dualstack geschalten? Die Investition wäre es mir tatsächlich noch wert. Ihr seht wie verzweifelt ich bin.

Schade, so langsam verschwindet dieser Thread immer mehr in der Versenkung ohne dass hier jemand von Vodafone antwortet.

Wirklich schade ist nur, dass das Thema IPv4 immer noch und immer wieder auftaucht. Es ist für mich gruselig, wie viele User diesen alten Zopf behalten, statt ihn endlich und vor allem endgültig abschneiden zu wollen.

 

IPv4 ist tot. Zum Glück! Hört doch endlich auf, diese Leiche immer wieder reanimieren zu wollen. Das Gepiense vom nicht erreichbaren Server / NAS ... grausam. Fordert lieber eine durchgängige IPv6 Infrastruktur von euren Providern ein, damit ist allen langfristig geholfen.

 

Was ist eigentlich an "es gibt keine IP-Adressen mehr" so unverständlich?!

 

Grüße

Dieter

Hallo Dieter,
Wenn es nach mir ginge bin ich voll deiner Meinung! Leider kann ich aber meinen AG nicht zwingen seine Infrastruktur umzustellen. Ich benötige die ipv4 zum arbeiten nicht für private Spielereien. Habe deswegen expliziet danach gefragt VOR Bestellung des Vertrages. Hätte man mir damals gesagt, dass es nicht geht, hätte ich den Vertrag nicht abgeschlossen.

Da bin ich anderer Meinung. Eben genau mit solchen Tatsachen, also dass IPv4 eben nicht mehr zur Verfügung gestellt wird, kann man die ewig Gestrigen dazu bewegen, auf aktuelle Protokolle zu setzen.

 

Zudem, ist es wirklich so, dass dein AG dir nur einen Zugang über NAT und nicht via VPN zur Verfügung stellt? Wäre vollkommen unzeitgemäß und natürlich auch extrem gefährlich.

 

Wie auch immer, musst halt mit klarkommen, trotzdem vielen Dank für deine negative Bewertung auf meinen Kommentar (warum auch immer) 🤷‍♂️

 

die besten Grüße

Dieter