Menu Toggle

Aktuelle Einschränkungen:

Mobil: Einschränkungen Mobile Daten und Telefonie 2G/4G im Bereich Halberstadt, Gröningen, Osterwieck,...

BEHOBEN!!! Mobil: Einschränkungen Mobile Daten 4G/5G im Bereich Leimen , Mannheim, Hockenheim....

Kabel, DSL, Mobil  Ausfälle aufgrund von Hochwasser

Kabel Ankündigung Ausfall aufgrund von Wartungsarbeiten (04.08.)

Kabel Ankündigung Ausfall aufgrund von Wartungsarbeiten (05.08.)

 

Nähere Informationen dazu findet Ihr im Eilmeldungsboard

Close announcement

Internet-Geräte

Siehe neueste
Problem mit Portfreigabe Vodafone Station
Gehe zu Lösung
bastiwe86
Netzwerkforscher

Hallo,

 

ich komme mit meinem Problem leider nicht weiter und habe mittlerweile Vodafone in Verdacht, da das Problem an einem anderen Internetanschluss (Deutsche Glasfaser mit FritzBox 7590) bei identischer Konfiguration nicht auftritt.

 

Zu meinem Tarif: Ich habe den Vodafone CableMax 1000 mit der Vodafone Station. Ich habe scheinbar eine "echte" IPv4-Adresse und kein DS Lite (zumindest wird mir diese unter "Einstellungen >> WAN" angezeigt).

 

Zu meinem "Problem": Für die Kinder habe ich einen eigenen Minecraft-Server auf einem Raspberry Pi erstellt, dazu muss u.a. der TCP-Port 25565 über das "Port Forwarding" geöffnet werden (siehe Screenshot). Im LAN (bei Eingabe der lokalen IP-Adresse) funktioniert alles wunderbar. Jedoch möchte ich den Server auch über WAN erreichbar machen. Ein DynDNS-Dienst ist dazu eingerichtet und die Namensauflösung zur externen IPv4-Adresse klappt (Ping ist erfolgreich). Allerdings ist der Server im Spiel nicht erreichbar. Die gleiche Konfiguration habe ich nun heute im meinem Elternhaus getestet (gleicher Raspberry, gleiche Konfiguration), und es funktioniert. Woran kann das liegen? Den Raspberry Pi und die Serverkonfiguration kann ich ausschließen, da es an einem anderen Anschluss funktioniert. Klappt das Port Forwarding an der Vodafone Station nicht richtig? Sind meine Einstellungen falsch? Ich hatte auch schon testweise die Firewall in der VF Station ausgeschaltet, aber das brachte nichts. Danke vorab für Antworten.

Mehr anzeigen
1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
bastiwe86
Netzwerkforscher

Kurzes Update. Es scheint jetzt zu funktionieren mit dem Raspberry als IPv6-Exposed Host. Ich hatte wohl einen Denkfehler, da ich hier im LAN versucht habe, auf die öffentliche IP-Adresse zuzugreifen. Das funktioniert nicht. Im LAN muss ich die lokale IP-Adresse verwenden, von Extern nehme ich die öffentliche IP bzw. die Adresse des DynDNS-Service.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen
11 Antworten 11
reneromann
SuperUser

Mich würde es nicht wundern, wenn der Anschluss (mittlerweile) per DS-Lite geschalten ist.

Solltest du wirklich (noch) eine öffentliche IPV4-Adresse haben, wäre der erse Weg zu prüfen, ob die DNS-Namensauflösung überhaupt auf die externe IPv4 des Routers auflöst - nur wenn das passt, kannst du an den nächsten Stellen weitermachen.

 

Und ganz wichtig: Für IPv6-Freigaben muss die IPv6 zwingend auf das Endgerät zeigen, welches den Server betreibt - NICHT auf den Router!

(1)
Mehr anzeigen
RobertP
Giga-Genie

welche Vodafone Station (gibt zwei) mit welcher Firmwareversion hast du?

hast du mal versucht den Port 25565 für TCP und UDP einzeln freizugeben?

Mehr anzeigen
bastiwe86
Netzwerkforscher

Hallo,

 

vielen Dank. Ich habe einen DNS-Lookup gemacht und bekam als Ergebnis die korrekte IPv4-Adresse angezeigt, also die die auch in der Vodafone Station angezeigt wird.

 

Wie mache ich denn ein Port Forwarding auf eine IPv6-Adresse? Ich kann in der VF Station nur eine IPv4 eingeben.

Mehr anzeigen
bastiwe86
Netzwerkforscher

Ich habe die Firmware-Version 01.02.068.11.EURO.SIP.

 

Ich habe bisher TCP und UDP-Port gemeinsam freigegeben. Wenn ich das einzeln probiere, wird mir bei der zweiten Freigabe (UDP) die Meldung "Ungültiger Portbereich, bitte Port prüfen." angezeigt. Sehr merkwürdig.

 

Edit: Ich habe den UPD-Port 25565 jetzt einzeln freigegeben, das geht aber nur wenn ich den Portbereich 25564-25566 in der Station freigeben. Ob das so überhaupt funktioniert weiß ich nicht, aber der Server ist in Minecraft weiterhin nicht erreichbar. Meines Wissens reicht aber auch eine TCP-Freigabe des Ports.

Mehr anzeigen
RobertP
Giga-Genie

Die Firmware der beiden Vodafone Stationen ist einfach voller Bugs und die der Variante von Arris (hast du) ganz besonders. IPv6 Freigaben kann man bei beiden nicht einrichten. Hast du es mit der Exposed Host Funktion probiert? Das leitet alle Ports auf deinen Server.

Die Vodafone Station im Bridge Mode und ein eigener Router oder eine eigene Kabelfritzbox würden das Problem beheben.  Smiley (zwinkernd)

Mehr anzeigen
bastiwe86
Netzwerkforscher

Danke, ich hatte sowas schon befürchtet. Hatte mit der Box schon so meine Freude mit der Vergabe statischer IP-Adressen.

 

Den Exposed Host hatte ich getestet, allerdings ohne Erfolg in Minecraft (IPv6 wird da ggf. nicht unterstützt, bin ich mir noch nicht sicher).

 

Du schreibst "eigene" Kabel-Fritzbox nutzen. Heißt das, es funktioniert mit der "beschnittenen" Version von Vodafone auch nicht?

Mehr anzeigen
RobertP
Giga-Genie

wenn beim Wechsel auf eine Leihfritzbox die öffentliche IPv4. erhalten bleibt geht es sicher auch mit der Smiley (zwinkernd)

 

 

Dachte der Exposed Host gilt bei DS für IPv4 und IPv6

Mehr anzeigen
Tobias
Moderator

Hi zusammen,

 

im Endeffekt kann ich mal schauen, ob ich an der Firmware ggf. was ändern kann, wenns nicht klappen sollte Smiley (fröhlich)

 

LG

 

Tobias



Netz-Assistent How To Hilfe !

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet - Bitte erstellt einen Thread. Die Community hilft!
#bleibtgesund

Mehr anzeigen
bastiwe86
Netzwerkforscher

Vielen Dank, wie könnte ich denn hier unterstützen? Ich sehe jetzt zumindest bei CanYouSeeMe.org, dass der Port 25565 offen ist, das war bisher nicht der Fall.

Mehr anzeigen