Störungen im Kabel-Netz

Siehe neueste
Betreff: Latenzschwankungen seit mehreren Wochen, Upload wird nicht erreicht - CableMax 1000
stuttgart1108
Smart-Analyzer
  • In welchem Bundesland wohnst Du? Baden-Württemberg, 73527
  • Welchen Vertrag hast Du? (z.B. Internet + Telefon 100) CableMax 1000
  • Welches Modem/ Router nutzt Du? FritzBox 6591 Cable
  • Nutzt Du ein Leih-Gerät von uns oder hast Du ein eigenes Gerät? Leihgerät
  • Welcher Fehler tritt auf? 

Latenz/Ping-Probleme seit mehreren Wochen, gebuchter Upload wird nicht erreicht. Latenz schwankt täglich, zu egal welcher Uhrzeit. Abends nimmt die Varianz deutlich zu. Wir sprechen hier von Schwankungen von Teilweise 25-1500ms Laufzeit zu google.de als Referenz-Hostname. Von den eigentlichen 50 MBit/s Upload, die mir nach Vertrag zustehen, erreiche ich an guten Tagen 30. 

 

ping-google.jpeg

2022-01-25 13_15_03-Speedtest_ Ihre Auswertung.png

2022-01-25 13_18_18-Speedtest Plus für Kabel- und DSL-Verbindungen _ Vodafone.png

  • Wie ist Dein Endgerät mit dem Modem verbunden? LAN
  • Welchen Browser verwendest Du normalerweise? Chrome
  • Welches Betriebssystem hast Du auf Deinem Rechner? Windows 11 Pro
  • Beginn und Zeitraum der Störung Seit mindestens Anfang Dezember 2021
  • Lade dazu noch einen Screenshot von den Signalwerten hoch. Diese findest Du in der Benutzeroberfläche Deines Kabelrouters über 192.168.0.1 bzw. über 192.168.178.1 bei der Fritzbox.

2022-01-25 13_17_08-FRITZ!Box 6591 Cable.png2022-01-25 13_17_30-FRITZ!Box 6591 Cable.png2022-01-25 13_17_40-FRITZ!Box 6591 Cable.png

  • Welche Maßnahmen wurden durch die Störungshotline (erreichbar unter 0800-5266625 für Vodafone Kabel Deutschland bzw. 0221/46619100 für Vodafone West) durchgeführt?

 Siehe angefügten Text, den ich bereits unter einer anderen Störungsmeldung (eines anderen Users) verfasst hatte:

 

Scheint wohl gerade bei Vodafone an der Tagesordnung zu sein, wenn man sich diverse andere Störungsmeldungen hier im Forum ansieht. Auch im Raum Stuttgart ist dieses Problem vorhanden, auch tagsüber schwankt die Latenz. Abends verschlimmert sich das Problem aber dermaßen, sodass keine Echtzeitanwendungen, wie bspw. Gaming mehr möglich sind. 

 

Auch ich habe in den letzten 3 Wochen vier mal mit dem Support telefoniert. Beim ersten Mal wurde ein Techniker vorbeigeschickt, der den Hausanschluss geprüft hat. Der hat dann im Keller tatsächlich etwas an den Pegeln verändert und einen neuen Verstärker gesetzt, so wie die Dose an der die VF-FritzBox hängt, getauscht. Leider hat das keine Änderung hervorgerufen, zumindest scheinen die Pegel jetzt besser zu sein. 

 

Nach enttäuschtem Technikerbesuch also erneut bei der Hotline angerufen und das Problem geschildert. Ohne Kommentar, und nur per SMS-Benachrichtigung, wurde mir erneut ein Technikerbesuch aufs Auge gedrückt. Auch diesen habe ich noch wahrgenommen und vereinbart. Dieser hat sich dann als er den Hausanschluss erneut geprüft hat gewundert, weshalb er überhaupt durch Vodafone beauftragt worden sei, da anscheinend seitens meinem Kundenanschluss kein Problem vorliegt. 

 

Noch mehr enttäuscht, rufe ich also erneut beim Support an und schildere der, wirklich netten, Dame am Telefon, meine "Leidensgeschichte". Ich, der selbstständig als IT-Dienstleister unterwegs ist, habe ihr dann die Problematik ausführlich erklärt und einen erneuten Technikerbesuch verweigert. Das wurde auch so ins Ticket mit aufgenommen. Die einzige Rückmeldung war eine SMS, dass mein Modem ausgetauscht werden muss und man mir ein neues zusendet. 

 

Ein paar Tage später kam dann tatsächlich eine neue FritzBox 6591 Cable, welche ich mit großer Hoffnung angeschlossen und die alte verabschiedet habe. Doch selbst das hat keine Besserung hervorgerufen. 

 

Also wieder(!) beim VF-Support angerufen und das Problem erneut geschildert. Auch dieses Mal wieder explizit einen Techniker-Besuch verweigert, auch mit dem Wissen, dass hier im Forum auch viele andere Kunden vom Problem betroffen sind. Resultat: Anruf vom Servicepartner, der einen Termin vereinbaren möchte. Diesen habe ich letztendlich storniert und wünsche mir eine Stellungnahme seitens Vodafone zur Thematik. Anscheinend sind die Leitungen wohl deutlich überbucht, jetzt wo man auch im großen Zug den Gigabit-Kabelanschluss an die Kunden vertreibt. 

 

Für mich bleibt in nicht allzu ferner Zukunft wohl nur die Kündigung und der Wechsel zur Konkurrenz als letzte Option offen. Schade, bis zur Übernahme von Unitymedia durch VF war ich ein durchaus zufriedener Kunde. 

 

Update der Geschichte, passend zur jetzigen Störungsmeldung durch mich selbst (Stand 25.01.2022): 

 

Nach erneutem Anruf bei der Hotline am 21.01.2022 schilderte ich einer Mitarbeiterin erneut die Problemhistorie und diese verwies mich erneut auf einen Technikerteam, der sich dieses Mal nun wohl die Straßentechnik anschauen möge, um Störungen vor Ort auszumachen. Ich willigte ein und wartete auf den Anruf des Servicepartners (Solutions30). Anders als bei den vorherigen Tickets, in welchen mir ein Technikerteam zustand, erhielt ich dieses Mal keine SMS, die mich über die Beauftragung des Servicepartners informieren sollte. Und so war es auch: Es kam kein Anruf vom Servicepartner, lediglich gestern eine SMS, die "Störung sei behoben". 

 

Leider ist sie das immer noch nicht. Mit meinem halbwegs gesunden Menschenverstand, kann ich mir auch nicht vorstellen, dass hier ein Problem an meinem Anschluss vorliegt, wenn ich mir zahlreichen ähnlichen Problemschilderungen hier im Forum anschaue. Auch bei Bekannten, die in der selben Ortschaft, nur etwas weiter entfernt, wohnen und auch Kunden von VF sind, besteht das selbe Problem. 

 

Ich würde gerne eine Gutschrift einfordern, dazu meinte die Mitarbeiterin vom Telefonat am 25.01., dass mir das erst zustehen würde, wenn die Störung "behoben" ist. Zumindest seitens Vodafone ist das ja passiert, deshalb kann ich ja jetzt mit einer Gutschrift rechnen, oder? 

Mehr anzeigen
10 Antworten 10
DRE05
Daten-Fan

Anscheinend sind die Leitungen wohl deutlich überbucht, jetzt wo man auch im großen Zug den Gigabit-Kabelanschluss an die Kunden vertreibt. 


So auch meiner Meinung. Ich habe immer mal wieder Latenz-Problemen und Pingzeiten über 200 und kommt seit Anfang 2020 immer mehr vor.
Da ich jetzt von der Anschluss abhängig bin (Home Office Pflicht), habe ich angefangen die Pingzeiten zu protokollieren mit RRD Grafiken. 
Da es immer mal eine halbe bis eine Stunde auftritt und dann wieder alles normal ist, ist es schwierig als Störung zu melden. Es scheint ob jemand in der Nachbarschaft die Leitung zudrückt.
Das ist mit Docsis ja gut möglich, da die Bandbreite ja mit den Nachbarn geteilt wird.

Mehr anzeigen
stuttgart1108
Smart-Analyzer

Hi @DRE05 , vielen Dank für deine Antwort. Schade zu sehen, dass du auch von diesem Problem betroffen bist. Was sind denn "RRD Grafiken"? Auch ich protokolliere bereits... 

Mehr anzeigen
DRE05
Daten-Fan

RRDTool: https://oss.oetiker.ch/rrdtool/
Ich habe es installiert auf einem OpenWRT Router, welche direkt hinter dem Horizonbox angeschlossen ist.
Aktuell sieht es so aus:
PingMessung.png

Mehr anzeigen
MariaK
Moderatorin

Hallo stuttgart1108,

ich möchte mir gern mal Deine Leitung anschauen und eine Fehleranalyse starten.
Kannst Du mir bitte eine PN mit folgenden Angaben zusenden:

Name des Vertragsinhabers
Geburtsdatum
Straße + Hausnummer
PLZ + Ort
Bundesland
Kundennummer
aktuelle Handynummer

Bitte gib uns hier kurz Bescheid, wenn Du uns eine PN geschrieben hast.

Viele Grüße,
Maria  

 

 Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
 Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet - Bitte erstellt einen Thread. Die Community hilft!
Mehr anzeigen
stuttgart1108
Smart-Analyzer

@MariaK PN ist soeben raus Smiley (fröhlich)

Mehr anzeigen
Chr1ssy
Moderator

Hi stuttgart1108,

 

vielen Dank für Deine Nachricht und entschuldige bitte, dass ich erst jetzt darauf antworten kann.

 

An sich sieht Dein Anschluss sauber aus, jedoch gibt es wie Du selbst schon beschrieben hast, immer noch Probleme mit dem Upload und dem Ping.

 

Diese sind vor allem in den Speedtests zu sehen. Ich habe deshalb erneut ein Ticket aufgenommen.

 

Viele Grüße

Chr1ssy

 Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
 Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet - Bitte erstellt einen Thread. Die Community hilft!
Mehr anzeigen
stuttgart1108
Smart-Analyzer

@Chr1ssy super, vielen Dank. Habe die SMS bereits bekommen. 

 

Wie sieht es denn mit einer Gutschrift aus? 

Mehr anzeigen
R4mona
Moderatorin

Hi stuttgart1108,

wie sieht es aktuell aus? Hast Du eine Rückmeldung zu dem Ticket meiner Kollegin erhalten? Funktioniert Dein Anschluss problemlos?

Um eine Gutschrift kümmern wir uns gern gemeinsam sobald Deine Störung vollständig behoben ist. Wichtig ist, dass Du Dich dann bitte per PN bei uns meldest.

Liebe Grüße
R4mona
 

 Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
 Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet - Bitte erstellt einen Thread. Die Community hilft!
Mehr anzeigen
stuttgart1108
Smart-Analyzer

Hi @R4mona ,

 

am Freitag (04.02.2022) war der Techniker von Solutions 30 da, welcher, wie die anderen fünf zuvor auch, erneut den Hausanschluss überprüft hat. Dieser hat dieses Mal aber nun endlich angemerkt, dass das Problem in keinster Weise bei mir als Endkunde liegen kann, sondern auf NE3 (Netzebene 3) angesiedelt ist. 

 

Da dieser Techniker nur für die NE4 zuständig ist, kam dann heute (07.02.2022), nach erneuter (direkter) Terminvereinbarung mit Solutions30, ein Techniker für die NE3. Dieser hat direkt am Verteilerkasten in der Straße gemessen und mir selbst auf seinem Messgerät gezeigt, dass die Werte für den Upload katastrophal sind. Auch dieser bestätigte mir, dass meine Ortschaft (Schwäbisch Gmünd mit Umgebung) wohl seit mindestens drei Monaten Probleme mit der Auslastung habe. Eben auch durch vermehrtes Home Office geschuldet. 

 

Die einzige Lösung hiergegen sei es, dass ein sog. Nodesplit durchgeführt werden muss. Also die Endkunden in der Ortschaft auf mehrere Nodes aufgeteilt werden, damit diese in Summe nicht mehr überlastet sind. Leider teilte er mir dann im selben Zug auch mit, dass das in frühestens sechs Monaten geschehen könne, da dieser Split durch Vodafone selbst durchgeführt wird und anscheinend entsprechend geplant werden muss. Diese Meldung hat er dann auch intern an Vodafone weitergeben, laut seiner Aussage. 

 

Stand der Dinge ist also jetzt, dass das Ticket bzw. die Störung immer noch präsent ist und noch nicht durch Vodafone geschlossen wurde (da erhalte ich normalerweise immer eine SMS zu). 

 

Um ein wenig genaurere Informationen zu bekommen, habe ich dann heute nochmal mein Glück in der Hotline versucht und die Themen Nodesplit und Gutschrift angesprochen. Laut dem Hotline-Mitarbeiter, soll mich ein Mitarbeiter von VF in den nächsten 48 Stunden kontaktieren und mir mitteilen, welche Ausweichlösung mir angeboten werden kann, damit Vodafone trotzdem den vertraglichen Bedingungen gerechtwerden kann. Ich bin also gespannt.

 

Zum Thema Gutschrift meinte er, das solle ich per Mail einreichen. 

 

Ich würde das mit der Gutschrift aber dann doch gerne hier, wie auch von @R4mona vorgeschlagen, über das Forum abwickeln. 

 

Was sich mir jedoch noch nicht erschließt: Kann ich mit einer Gutschrift also erst nach erfolgtem Nodesplit rechnen? Wird mir nun zugemutet, den vollen Vertragspreis weiterhin bis zur Behebung der Störung zu bezahlen? 

 

Mehr anzeigen