Störungen im Kabel-Netz

Siehe neueste
DNS-Probleme / Verbindungsabbrüche
m_r
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Hallo zusammen,

vergangenen Sonntag wurde an meinem Anschluss ein Tarif-Upgrade von 2play400 auf den aktuellen VF 1000Tarif durchgeführt.

 

Als Modem/Router habe ich mir als Fremdgerät die FritzBox 6690 geholt. 

 

Gerät aktiviert, Internet vorhanden. Soweit so gut. Nur leider bekomme ich seit gefühlt 2 Tagen immer wieder sporadische Verbindungsabbrüche. Heute zum Beispiel 3mal.

 

Morgens um 7:30 Uhr:

Meldung Kabel Internet verfügbar. IP Präfix hergestellt. Letzter Log daher muss hier kurz vorher ein Disconnect passiert sein.

 

Mittags um 12:50:

Anmeldung Internet Rufnummer n. erfolgreich. DNS-Fehler

Internet n. Training/Synchronisieren erst wieder um 13:15 verfügbar

 

Abends um ca. 21:15 Uhr:

DNS-Fehler lt. Browser, kurzer Disconnect aller Geräte (jedoch ohne Log b. FritzBox)

 

Warum diese Probleme jetzt auftauchen und beim alten Tarif nicht, kann ich mir nicht wirklich erklären.

 

Hat hierzu jemand eine Idee oder Lösungsvorschlag?

Über eine Antwort würde ich mich freuen!

 

Viele Grüße

Mehr anzeigen
1 Antwort 1
Kieferer
Host-Legende

Führe bitte einen Speedtest durch von speedtest.net und poste diesen als Foto
Verbindungsabrüche/Pingspikes haben meist als Ursache einen gestörten Upload.

Falls noch nicht beantwortet:

Welchen Tarif hast du
PLZ/Bundesland
Bridge Mode
Nachgelagerter Router

Poste bitte den kompletten Docsis Pegel, also – Empfangs- und Senderichtung – als Foto 4tes Icon von rechts.

Deinen Upload kannst du am besten mit einem Langzeittest von 900 Sekunden mit iperf direkt am Router LAN Port testen. Dort wird, wie in der Praxis auch, eine Verbindung zum Server aufgebaut.

Web Speedtests laufen ca. 12sek und haben meist 4 parallele Verbindungen und können das Ergebnis sehr verfälschen. 

Falls du das machst, bitte das Ergebnis in einem Spoiler - 5tes Icon von links setzen - und innerhalb der Box die Werte aus dem File test.txt als Code - 6tes Icon von links - einfügen.

Mehr anzeigen

Iperf unter Windows als Client


Lade unter iperf.fr die aktuelle zip Datei herunter. Die zip Datei befindet sich im Download Ordner.

Entpacke die zip Datei in das Wurzelverzeichnis C:

Nach dem entpacken sind zwei files im Verzeichnis C:\iperf-3.1.3-win64

  1. Mit der Tastenkombination Windowstaste+R öffnet sich "Ausführen".

  2. In dieses gebe "cmd.exe" ein und bestätigen mit Enter. Die Konsole öffnet sich.

  3. Wechsle in das Verzeichnis mit cd \iperf-3.1.3-win64

Unter der Seite iperf.fr sind public Server gelistet. Um einen Speedtest zu einem Server auszuführen, wähle ich den ersten gelisteten Server aus.

Dazu gebe im Eingabe Fenster folgendes ein, oder kopiere die untere Zeile, klicke in die Konsole, mit der rechten Maustaste wird der kopierte Text eingefügt.

>test.txt bedeutet das die Werte in eine Datei geschrieben werden.

iperf3 -c iperf.par2.as49434.net -p9231 -t900 -fm -V >test.txt

  • p Port#

  • t Testdauer in Sekunden

  • fm 'm' = Mbits/sec (Ergebnis nur in MBit/s)

  • V Verbose


Die Konsole zeigt nun folgendes an:

C:\iperf-3.1.3-win64>iperf3 -c iperf.par2.as49434.net -p9231 -t900 -V

Teste ob, alles läuft. Ggf. mußt du den Server/port ändern. Abruch mit cntrl C.

War der Test erfolgreich, so gebe in der Konsole den Befehl ein:
iperf3 -c iperf.par2.as49434.net -p9231 -t900 -V >test.txt


Nach der Eingabe (Enter) läuft der Test. Solange der Test aktiv ist, siehst du keine Eingabeaufforderung in der Konsole.

Ist der Test beendet, gibt es ein Prompt in der Konsole, die Datei befindet sich in dem Verzeichnis C:\iperf-3.1.3-win64

Öffne mit Notepad das file test.txt. Kopiere den Inhalt und poste in einem ‚Spoiler‘ als ‚Code einfügen‘ den Inhalt.


Ein Säulendiagramm kannst du selbst erstellen.

  1. Öffne die Datei test.txt, kopiere den Inhalt ab ab 1 sek. mit strg C

  2. im geöffneten Excel, LibreOffice, GoogleSheets etc, klick auf eine Zelle, rechter Mausklick, als 'Inhalte einfügen' -> 'unformatierter Text', Die Vorgaben zum Import sind hier.

  3. Oder öffne die Datei test.txt in Excel als csv. Die Vorgaben zum Import sind hier.

Lösche die Zeilen bis sek1, wähle die Spalte mit der Geschwindigkeit, erstelle das Säulendiagramm.

Mehr anzeigen