Ohne Vertrag: Prepaid-Tarife & Abrechnung

Siehe neueste
Betreff: CallYa nicht für GPS-Notrufuhren geeignet?
TP78
Daten-Fan

Auf der Suche nach einem kostengünstigen Tarif für die GPS-Notrufuhr (Tellimed Solino) meiner demenzkranken Mutter bin ich bei CallYa gelandet. 9 Ct pro SMS oder Anruf und 3 Ct pro MB Datenübertragung erschienen mir passend und günstig. Leider muss ich nun jedoch feststellen, dass die Übertragung der GPS-Koordinaten der Nofrufuhr bei entsprechender Fernabfrage nicht funktioniert. Laut CallYa-Hotline benötigt man dafür einen Datentarif (dabei wird doch mit 3 Ct/MB geworben???). Habe daher nun zusätzlich die Tarifoption "400 MB"  für 2,99 / 28 Tage dazugebucht. Doch auch damit funktioniert die Übertragung der GPS-Daten nicht. Was ist da los?

Im Übrigen hätte ich auch gerne einen Einzelverbindungsnachweis für die Uhr, weil es beim früheren Anbieter mehrfach Probleme gab und die Uhr selbständig teure Auslandsgespräche führte. Doch auf die Einreichung des entsprechenden Formulars per Fax hat Vodafone nicht reagiert. Bei der vermeintlich kostenlosen CallYa-Hotline, die sich am Ende als kostenpflichtig herausstellte, wurde mir mitgeteilt, dass ich auf Anfrage einen einfachen Einzelverbindungsnachweis per Post erhalten könne. Diesen habe ich gleich beantragt, aber bis heute nicht erhalten. Statt dessen bucht Vodafone munter Geld vom CallYa-Konto meiner Mutter ab, ohne einen Nachweis zu erbringen, wofür die Kosten angefallen sind. Komme mir ziemlich verarsc*** vor...Smiley (wütend)

Mehr anzeigen
21 Antworten 21
reneromann
SuperUser

Bei CallYa gibt es keinen Einzelverbindungsnachweis - das ist eine Prepaid-Karte und das Geld wird bei der Nutzung direkt vom Guthaben abgezogen. Halt wie bei einer Telefonkarte!

 

Wenn ihr einen Einzelverbindungsnachweis braucht, dann geht das nur über einen klassischen Post-Paid-Vertrag.

 

Weiterhin muss die Uhr korrekt auf den APN eingestellt werden, damit sie überhaupt ins Internet gehen kann. Wie das gemacht wird, muss der Hersteller der Uhr in der Anleitung erklären.

 

Und wie du darauf kommst, dass die CallYa-Hotline kostenlos wäre, kannst du wahrscheinlich selbst nicht sagen. Die Hotline ist schon seit Jahren zum Standardpreis eines Gesprächs zu einer Vodafone-Nummer erreichbar - wenn also ein Minutenpaket oder eine Flat für Gespräche ins VF-Netz besteht, dann ist es darüber abgedeckt - ansonsten fallen die normalen Telefonkosten pro Minute für einen Anruf auf einer VF-Mobilfunknummer an.

Mehr anzeigen
reneromann
SuperUser

Noch etwas: Die Uhr ist technisch bereits veraltet, da sie nur 2G und 3G (bereits abgeschaltet) unterstützt. Es werden weder 4G noch 5G unterstützt...

Mehr anzeigen
TP78x
Smart-Analyzer

Vielen Dank für die Erläuterungen. Ich hätte da allerdings noch ein paar Anmerkungen:

 

1. Ein kostenloser Einzelverbindungsnachweis wird durchaus angeboten (https://www.vodafone.de/hilfe/alles-zur-rechnung.html#wie-bekomme-ich-eine-uebersicht-meiner-telefon...) und es steht dort auch nirgends, dass das Angebot nicht für CallYa-Kunden gilt. Ich verstehe auch nicht, was das mit Prepaid zu tun haben soll. Ich nutze privat schon lange ein Prepaid-Angebot von maXXim, wo ich jeden Monat einen kostenlosen Einzelverbindungsnachweis per Mail und als pdf-Download im Online-Kundencenter erhalte. Außerdem hat mir der Herr von der CallYa-Hotline versichert, dass ich bei ihm ebenfalls einen Verbindungsnachweis beantragen könne, der aber ausschließlich per Post zugestellt würde. Angekommen ist aber nie etwas. Mich wundert das inzwischen nicht mehr, denn auf die versprochenen Rückrufe von der Hotline wartet man auch meist vergeblich. Der Kundenservice für CallYa-Kunden ist wirklich unterirdisch.

 

2. Die Sache mit der APN werde ich mit Tellimed klären. Ich hatte die Uhr allerdings vorher schon über einen 1&1-Vertrag laufen und dort hat die Übermittlung der GPS-Daten einwandfrei funktioniert. Es war dort auch kein Problem, dass die Uhr im 2G-Netz operiert. Der 1&1-Vertrag war auch für LTE.

 

3. Und was die vermeintliche Kostenfreiheit für die CallYa-Hotline angeht, habe ich sogar einen schrifltichen Beweis. In meiner Begrüßungsmail, die ich Ende April erhalten habe, hieß es:


"Hast Du noch Fragen? Du findest alle Infos zu CallYa in unserem Hilfe-Bereich und auf meincallya.de.
Oder ruf uns an. Du erreichst uns rund um die Uhr kostenlos unter 0172 229 0 229."

 

Tatsächlich fallen aber sogar dann Kosten an, wenn man über eine CallYa-Karte, also aus dem Vodafone-Netz, anruft.

Mehr anzeigen
Mav1976
SuperUser

Hi @TP78x,

 


@TP78x  schrieb:

(...)

 

1. Ein kostenloser Einzelverbindungsnachweis wird durchaus angeboten (https://www.vodafone.de/hilfe/alles-zur-rechnung.html#wie-bekomme-ich-eine-uebersicht-meiner-telefon...) und es steht dort auch nirgends, dass das Angebot nicht für CallYa-Kunden gilt. 

(...)


Das gilt nicht für Prepaid, da es bei CallYa keine Rechnungen gibt und je gegeben hat. Dass was du dort verlinkt hast, gilt für Verträge (Laufzeitverträge), die monatlich eine Rechnung erhalten. Daher wirst du auch keine Antwort auf deinen Antrag erhalten.

 


@TP78x  schrieb:

(...)

Ich verstehe auch nicht, was das mit Prepaid zu tun haben soll. Ich nutze privat schon lange ein Prepaid-Angebot von maXXim, wo ich jeden Monat einen kostenlosen Einzelverbindungsnachweis per Mail und als pdf-Download im Online-Kundencenter erhalte. 

(...).


Gegenfrage. Warum nutzt du dann nicht eine SIM-Karte von diesem Anbieter? 

Gerade bei Prepaid aufgrund der Einfachheit und günstigen Preise müssen die Provider das nicht. 

Das hat bereits ein Gericht so geurteilt. 

 

Mehr anzeigen

Prepaid-Urteil: Anbieter müssen keine Quittungen ausstellen
Wie das Amtsgericht Köln entschied, besteht die sogenannte Quittierungspflicht für Prepaid-Verhältnisse nicht automatisch und kann unter bestimmten Bedingungen verweigert werden.

 

[...]
Das Gericht lehnte die Forderung unter dem Aktenzeichen 131 C 225/14 ab und verwies in seiner Erklärung darauf, dass ein Prepaidverhältnis “gerade durch günstige Tarife für den Kunden einerseits und einem geringen Verwaltungsaufwand für den Anbieter geprägt” sei und vertragstypisch ohne Rechnungen oder Quittungen geführt werde.

Was es lediglich gibt und VF per Briefpost zustellt sind Aufladebestätigungen, mehr nicht. Daher vermute ich, dass der Mitarbeiter der Kundenbetreuung das meinte. Dies wird dann für das jeweilige Kundenkonto/SIM-Karte hinterlegt und dann monatlich, sofern Guthaben aufgeladen wurde, nachträglich per Post zugestellt. 

 


@TP78x  schrieb:

(...)

In meiner Begrüßungsmail, die ich Ende April erhalten habe, hieß es:


"Hast Du noch Fragen? Du findest alle Infos zu CallYa in unserem Hilfe-Bereich und auf meincallya.de.
Oder ruf uns an. Du erreichst uns rund um die Uhr kostenlos unter 0172 229 0 229."

 

Tatsächlich fallen aber sogar dann Kosten an, wenn man über eine CallYa-Karte, also aus dem Vodafone-Netz, anruft.


Die meisten Kunden nutzen einen CallYa Allnet Tarif (z.B. CallYa Allnet Flat S, CallYa Digital, CallYa Start etc.), bei denen eine Flat ins VF-Netz inklusive ist. Diese Tarife haben jedoch einen festen Preis pro 4 Wochen. Da trifft die Aussage zu. Daher ist die Formulierung in der E-Mail etwas unglücklich gewählt. 

Bei den kostenfreien aber verbrauchsabhängigen Tarifen, wie dem CallYa Classic und dem älteren aber nicht mehr vermarkteten CallYa Talk & SMS werden Telefonate nach der aktuellen Preisliste (InfoDok 150) berechnet.

Bei Bestellung der SIM-Karte (online) werden die Infos ebenfalls gegeben. Beim Kauf im stationären Handel (z. B. VF-Shop) stehen die Infos meist auf der Verpackung. 

Mehr anzeigen
tomik
Digitalisierer

Technisch veraltet ist die Uhr überhaupt nicht.

 

Die Uhr versendet die GPS Koordinaten per SMS als Google Maps Link.

Die Syntax dafür ist bekannt, dafür benötigt man weder 4G noch einen Datentarif. (Die 400 MB Option kann wieder abbestellt werden, sie verlängert sich sonst nur unnötig oft.)

 

Habt ihr schon mal in einem anderen Mobiltelefon getestet, ob sich überhaupt eine SMS mit dieser SIM verschicken lässt?

 

Ist PIN Abfrage der SIM deaktiviert?

 

Ganz wichtig, war die Uhr zum SIM Kartenwechsel richtig komplett ausgeschaltet?

(Drücken Sie hierfür bei aktiviertem (sichtbaren) Display 2 x kurz auf die SOS-Taste. Im

Display erscheint „Power off“. Halten Sie nun die SOS-Taste ca. 3 Sekunden lang gedrückt, um die Solino auszuschalten)

 

Denn 1&1 hat ein anderes SMSC als Vodafone, so dass beim Einschalten das richtige SMSC von der SIM Karte neu eingelesen wird.

Ist das nicht passiert kann die Uhr keinerlei SMS versenden.

Ist dem Fall kann man aber auch nicht die Konfiguration, Kontaktnummern oder medizinische Informationen von der Uhr abfragen. Oder funktioniert das?

 

Mehr anzeigen
TP78x
Smart-Analyzer

Vielen Dank für die Rückmeldung. Ich kann mich allerdings nur wiederholen: Dass diese Regelung nur für Laufzeitverträge gilt, steht nirgends. Vielmehr wird man über die Suchfunktion unter dem Auswahlpunkt "CallYa" direkt dorthin geleitet. Auch der Typ von der Service-Hotline hat das eindeutig anders dargestellt.

 

Gerne hätte ich für meine Mutter auch den maXXim-Tarif gewählt, aber der wird leider für Neukunden nicht mehr angeboten. Außerdem brauchte ich einen Tarif, der auch Datenverkehr beinhaltet, und da schien mir CallYa eine günstige Lösung - die aber nun leider offenbar (vorerst) nicht funktioniert.

 

Und was die Kosten für die Hotline angeht: Dass hier die Formulierung "unglücklich gewählt" ist, scheint mir ein Euphemismus zu sein. Sie ist schlichtweg falsch, zumal Vodafone genau weiß, welche Art von Tarif ich habe. Eigentlich wäre das ein klassischer Fall für eine Abmahnung, aber der Aufwand lohnt sich bei den Beträgen letztlich nicht.

 

Mehr anzeigen
TP78x
Smart-Analyzer

@tomik  schrieb:

Technisch veraltet ist die Uhr überhaupt nicht.

 

Die Uhr versendet die GPS Koordinaten per SMS als Google Maps Link.

Die Syntax dafür ist bekannt, dafür benötigt man weder 4G noch einen Datentarif. (Die 400 MB Option kann wieder abbestellt werden, sie verlängert sich sonst nur unnötig oft.)

 

Habt ihr schon mal in einem anderen Mobiltelefon getestet, ob sich überhaupt eine SMS mit dieser SIM verschicken lässt?

 

Ist PIN Abfrage der SIM deaktiviert?

 

Ganz wichtig, war die Uhr zum SIM Kartenwechsel richtig komplett ausgeschaltet?

(Drücken Sie hierfür bei aktiviertem (sichtbaren) Display 2 x kurz auf die SOS-Taste. Im

Display erscheint „Power off“. Halten Sie nun die SOS-Taste ca. 3 Sekunden lang gedrückt, um die Solino auszuschalten)

 

Denn 1&1 hat ein anderes SMSC als Vodafone, so dass beim Einschalten das richtige SMSC von der SIM Karte neu eingelesen wird.

Ist das nicht passiert kann die Uhr keinerlei SMS versenden.

Ist dem Fall kann man aber auch nicht die Konfiguration, Kontaktnummern oder medizinische Informationen von der Uhr abfragen. Oder funktioniert das?

 


Vielen Dank für die Ausführungen. Die 400 MB-Option werde ich auf jeden Fall wieder stornieren, weil die für den Datenbedarf der Uhr ohnehin "überdimensoniert" ist. Bei der Versendung der GPS-Daten fielen bei 1&1 immer nur ein paar KB an.

 

Das Versenden von SMS funktioniert ansonsten problemlos. Wenn man per Fernabfrage die GPS-Daten anfordert, erhält man eine SMS mit dem Text, dass keine GPS-Daten vorliegen. Die übrigen hinterlegten Nutzerinformationen (Adresse, medizinische Angaben, etc.) werden dagegen vollständig übertragen.

 

Die PIN-Abfrage habe ich vor dem Einsetzen der SIM-Karte in die Uhr mit einem anderen Handy deaktiviert und kontrolliert. Daran dürfte es also auch nicht liegen.

 

Beim Kartenwechsel war die Uhr zudem ausgeschaltet. Da der SMS-Versand grundsätzlich funktioniert, dürfte dies ebenfalls nicht die Ursache sein.

 

Sonst noch Ideen? Ich wäre jedenfalls sehr dankbar dafür.

Mehr anzeigen
NeNa
Moderatorin

Hallo @TP78,

vielen lieben Dank an @Mav1976 und @reneromann.


Ganz richtig: es gibt für eine CallYa-Karte keine Möglichkeit sich regelmäßig einen Einzellverbindungsnachweis zusenden zu lassen.
Und auch die Info zur CallYa-Hotline stimmt. Hast Du einen Tarif mit Allnet- oder Vodafone-Flatrate, dann ist der Anruf bei der 0172 229 0 229 kostenfrei. Bei einem Tarif mit Minutenpreis (Talk&SMS oder CallYa Classic) zahlst du den ganz normalen Preis: 9cent/Minute.

Zur Thematik mit der Notrufuhr: wenn die GPS-Daten per SMS versendet werden, wird keine Datenverbindung benötigt. Aber bestimmt um die GPS-Daten vorher zu ermitteln. Hier bitte ich Dich, aber mit dem Hersteller der Uhr in Kontakt zu treten. Dieser wird Dir genauere technische Details und Voraussetzungen nennen können.

Liebe Grüße,
NeNa

 Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
 Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet - Bitte erstellt einen Thread. Die Community hilft!
Mehr anzeigen
tomik
Digitalisierer

Hallo TP78x,

da sind wir ja schon mal ein Stück weiter, aber viel weiterhelfen kann ich da auch nicht.

 

Wenn laut SMS keine GPS Daten vorliegen, dann hat das ja immer einen bestimmten Grund warum keine Position ermittelt werden konnte, z.B. kein GPS Empfang in der Tiefgarage.

 

Die Uhr unterstützt laut technischen Daten GPS sowie A-GPS.

 

Das „A“ vor dem GPS bedeutet Assistenz und dient der schnelleren Positionsbestimmung (Assisted Global Positioning System). Ohne jetzt in Details zu gehen, von A-GPS gibt es unterschiedliche Varianten.

 

Nur mit GPS allein dauert die Positionsbestimmung mehrere Minuten lang.

 

Trotzdem, die Uhr hätte eigentlich nach einigen Minuten nur mit GPS allein eine Position ermitteln sollen und per SMS versenden.

Man hat ja auch nicht immer und überall den perfekten Mobilfunkempfang.

 

Die große Frage ist jetzt, warum hat es vorher mit 1&1 problemlos funktioniert, aber mit Vodafone nicht?

 

Hier kommt jetzt höchstwahrscheinlich der APN ins Spiel um eine Datenverbindung aufzubauen, aber eine Einstellmöglichkeit dazu ist in der Bedienungsanleitung nirgendwo erwähnt. Für die 1&1 SIM vorher, musste ja auch kein APN konfiguriert werden.

 

A-GPS wird eigentlich von allen GSM-Netzbetreibern in Europa unterstützt, dabei können die Daten für den ersten Fix unter anderem auch direkt von der Mobilstation geladen werden (denn die Station „weiß“ ja auf welchen Koordinaten sie sich befindet und übermittelt diese). Dafür braucht es dann meiner Meinung nach keinen APN.

 

Hier kann eigentlich nur der Hersteller weiterhelfen.

Mehr anzeigen