DSL: Tarife & Rechnung

Siehe neueste
Vertragsverlängerung schriftlich anders bestätigt als besprochen
siko_b
Smart-Analyzer

Es wurde leider keine Aufzeichnung am 17.06. gemacht, ich habe es nur danach schriftlich bekommen und habe dann umgehend widerrufen - seitdem hangel ich mich von Gespräch zu Gespräch und es geschieht nie das besprochene. Ich bekomme es auch immer nur schriftlich danach, das heute nun wieder falsch und danach kann niemand mehr was machen - nur 14 Tage warten. 

Das kann doch nicht sein.

Ich wurde jetzt also in eine Vertragsverlängerung reingetrickst, die ich gar nicht wollte - weil nun die Kündigungsfrist verstrichen ist. Ich bin maßlos enttäuscht. Eigtl wollte ich kündigen, lass mich zu akzeptablen Konditionen verlängern und nun sitzt alles schlechter als vorher.

Ich bin kein Vertragshopping-Typ, aber das Doppelte wie bei anderen Anbietern möchte ich nun auch nicht zahlen.

 

Kann sich ein Mod die Sache ansehen und evtl. so regulieren, wie am 17. besprochen, dann sind es immer noch 50% mehr als anderswo, aber das würde mir ja schon reichen.

Mehr anzeigen
6 Antworten 6
Andre
Moderator

Hallo siko_b,

solang nichts am Tarif geändert wird, dürfte sich da auch nichts verlängern.
Sobald die Mindestvertragslaufzeit rum ist, kannst Du jederzeit mit einer Monatsfrist kündigen.

Wir Moderatoren können keine Angebote buchen wie die Kundenrückgewinnung.
Normalerweise gibts eine automatische Zusammenfassung, wenn zusätzliche Rabatte vergeben werden, findest Du dazu normalerweise eine gesonderte Bestätigungsmail in der die Gutschrift aufgeführt ist.

Wenn hier ein offener Tarifwechsel im System ist , wartet alles darauf, dass Du den Konditionen zustimmst. Wenn das nicht der Fall ist, wird der Auftrag nach 14 Tagen automatisch storniert.

VG,

Andre

 Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
 Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet - Bitte erstellt einen Thread. Die Community hilft!
Mehr anzeigen
siko_b
Smart-Analyzer

exakt so bin ich in die Vertragsverlängerung getrickst geworden. Ich habe zu bestimmten Konditionen zugestimmt, die aber FALSCH in der eben erst nach dem Gespräch zugesendeten Zusammenfassung standen.

Das konnte ich nicht widerrufen und die 14 Tage habe mich aus der Kündigungsfrist geworfen.

 

Nun hatte ich miese Bedingungen, was ich dann nach 14 Tagen nochmal besprochen habe und nun ist die Zusammenfassung noch schlechter als vorher un d wieder nicht mal im Snsatz das was besprochen wurde.

Was ist denn das für ein Vorgehen?

 

ich muss den Vertrag jetzt 24 Montae aushalten .. danke dafür

Mehr anzeigen
Andre
Moderator

Ein Widerruf innerhalb der 14 Tage nach Fernbsatzgesetz geht immer.
Genauso wie eine fristgerechte Kündigung.

Wenn Du den Tarifwechsel stornierst, hast Du Deinen alten Tarif.
Da gibts dann keine 24 Monate Laufzeit.

Ich bin mir sicher, dass die Kundenbetreuung Dir da helfen kann.

 

 Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
 Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet - Bitte erstellt einen Thread. Die Community hilft!
Mehr anzeigen
siko_b
Smart-Analyzer

Ich werde vom Community Mailer gefragt, ob man mir geholfen - NEIN.

Womit denn, mich an den telefonischen Kundendienst zu verweisen, der mir 2 mal nicht die besprochenen Dinge in einer Email bestätigt hat und mich durch das 14 Tage nicht bestätigen, dann erlischt der Auftrag in eine ungewollte Vertragsverlängerung mit SEHR schlechten KOnditionen gezwungen hat?

 

Auf die jeweils sofortigen schriftliche Widersprüche hat auch niemand reagiert. Ich hänge also geest in diesem Vertragsverlängerungsalptraum. Und da hilft der Hinweis, ich soll stornieren (geht nichts, kann niemand wenn der Auftrag im System ist) oder Kundendients anrufen (hat mir jetzt 2x hintereinander verschlechterte Bedingungen gebracht) - nullkommanichts.

 

Ich habe keine Chance, es wird einfach nciht mehr direkt aufgezeichnet und die BestätigungsEmails sind bestenfalls unfähig, schlechtestenfalls vorsätzlicher xxx.

 

Ich muss mich dann wohl informieren, ob Bundesnetzagentur oder Verbraucherschutz irgendwie helfen können. Wenigstens hab ich alle Widersprüche schriftlich gemacht, auch wenn sie notenansicht bearbeitet,

Mehr anzeigen
siko_b
Smart-Analyzer

das Wort xxx wird vom System durch xxx ersetzt. Euer Erst?

Mehr anzeigen
siko_b
Smart-Analyzer

wenn ich mehrmals NICHT die besprochenen Vertragsdetails zugesandt bekomm und die geschickten DEUTLICH schlechter als das besprochene sind und auch wenn ich darum bitte, das nciht gelciht telefonsicbh mit Aufzeichnung festgehalten wird  - sondern immer darauf bestanden wird, es mit zuzuschicken. Was ist das dann? nennt sich das xxx oder B.E.T.R.U.G 

Ich finde ers unverschämt, das das Wirt geicxt wird. Das lässt noch mehr vermuten, dass mir Dinge versprchen werde, die es gar nciht gibt - um mich im Vertrag zu halten. Ich wolltre kündigen und n un hänge ich fest und haben KEINERLEI nachweis über die getroffenen Vereinbarungen.

Rechtlich gesehen ist das eindeutig. Da braucht man nichts xxx. Vertrgasdetails besprechen und etwas anderes schicken - mehrmals und mich so um die Kündigungsfrist bringen. Eindeutig würde ich sagen.

Und jetzt gern wieder xxx .

Mir hat auch tatsächlich kein Mod geantwirte und nach einer Lösung gesucht - warum auch, der vertrag läuft ja jetzt weiter, richtig?

 

Bleiben mir nur Vrebraucherschutz oder Bundesnetzagentur - wenigstens habe ich alles schriftlich gemacht, auch wenn mir darauf nie schriflich geantwortet wurde. Ist auch schwierig für Vodafone, dann wäre der xxx-Versuch ja nachweisbar.

Mehr anzeigen