Archiv_Mobilfunk

Siehe neueste
Unberechtige Abbuchung von Drittanbieter DIMOCO Germany GmbH - Pink Mobile
Pman
Netzwerkforscher

Während des Urlaubs erhielt ich eine SMS von Vodafone, dass ich etwas für 10€ gekauft hätte. Ich habe definitiv keiner Zahlung zugestimmt und so weit über die Vodafone App möglich auch mobiles bezahlen deaktiviert. Auf mein Handy hat auch keine andere Person zugriff, ich kann ausschließen, dass jemand diese Zahlung veranlasst hat. 

 

Soeben habe ich versucht über die Hotline diese Buchung rückgängig zu machen. Die unfreundliche Dame konnte oder wollte mir nicht helfen (obwohl ich sehr freundlich nachgefragt habe!). Sie konnte mir auch nicht erklären woher überhaupt diese 10€ kommen und wusste über das Thema mobiles Bezahlen scheinbar nicht mehr als ich. 

Mittlerweile habe ich nach eigener Recherche einiges über Mobiles Zahlen und auch den Anbieter DIMOCO herausgefunden. Ich kann mir kaum vorstellen, dass Vodafone sich der Problematik nicht bewusst ist und es ist ein Unding, dass man über die Vodafone App nur Abos deaktiviern kann, nicht aber einzelne Zahlungen. 

 

Wie gesagt, die Abbuchung fand definitiv ohne mein Zutun statt und damit scheine ich auch nicht alleine zu sein. 

Sollte es hier Mods geben, die diesen Vorgang kompetenter bearbeiten können als die Hotline wäre ich sehr dankbar.

 

Da ich mir nicht anders zu helfen weiß, werde ich die Rechnungen von Vodafone vorerst rückbuchen müssen, ich bin nicht bereit diese 10€ zu zahlen.

Mehr anzeigen
9 Antworten 9
Díaz_de_Vivar
Giga-Genie

@Pman  schrieb:

Da ich mir nicht anders zu helfen weiß, werde ich die Rechnungen von Vodafone vorerst rückbuchen müssen, ich bin nicht bereit diese 10€ zu zahlen.


 Das wäre ein großer Fehler und bringt garantiert zusätzliche Probleme. Rechtlich ist das Vorgehen auch nicht haltbar, denn VF hat ja zweifelsohne berechtigte Forderungen an dich.

Im übrigen ist DIMOCO selbst ja auch kein Anbieter, sondern nur Zahlungsdienstleister für irgendwelche dubiosen Geschäftemacher. Dass die hotline leider manchmal mit der Materie überfordert ist, ist traurig aber wahr. Einfach nochmal probieren wäre auch eine Möglichkeit.

Mehr anzeigen
Pman
Netzwerkforscher

@Díaz_de_Vivar  schrieb:


 Das wäre ein großer Fehler und bringt garantiert zusätzliche Probleme. Rechtlich ist das Vorgehen auch nicht haltbar, denn VF hat ja zweifelsohne berechtigte Forderungen an dich.


Das sehe ich anders, Vodafone hat keine berechtigte Forderung an mich, sondern bucht für einen dubiosen Anbieter 10€ von meinem Konto ab, ohne dass ich dem zugestimmt habe. 

Mehr anzeigen
Mav1976
SuperUser

@Pman  schrieb:

Das sehe ich anders, Vodafone hat keine berechtigte Forderung an mich, sondern bucht für einen dubiosen Anbieter 10€ von meinem Konto ab, ohne dass ich dem zugestimmt habe. 


Du irrst, denn du bist nur mit einem Teil der Rechnung nicht einverstanden. Sobald du die Rechnungen komplett zurückbuchst ohne Vorankündigung, setzt du dich selbst in Verzug und machst dir mehr Probleme als die lieb ist. 

 

Eventuell solltest du dich mit den Thema Schuldrecht und welche Rechte der Kunde hat, intensiver auseinandersetzen. Das Thema ist sehr komplex. Die Verbraucher haben zwar sehr viele Möglichkeiten, aber dennoch müssten bestimmte Regularien eingehalten werden!

 

Empfehlung: https://forum.vodafone.de/t5/Mobilfunk/Ungewollte-Kosten-durch-Drittanbieter-vermeiden-Oder-hilf-dir...

 

Dort stehen alle Hinweise, Tipps und Lösungsmöglichkeiten, wie du was machen solltest und wie du auch dein Geld zurückerhälst. 

 

Das Thema ist übrigens nicht umsonst angepinnt. Smiley (zwinkernd)

Mehr anzeigen
DIMOCOTeam
Smart-Analyzer

Hallo Pman,

 

Wir von DIMOCO haben den Beitrag hier entdeckt und unterstützen natürlich gerne!

 

DIMOCO ist ein lizensiertes Zahlungsinstitut, beaufsichtigt von der österreichischen Finanzmarktaufsicht, und ermöglicht Mobilfunkkunden den Kauf digitaler und physischer Güter durch eine Bezahlmethode namens „Carrier Billing“, als Alternative zur Kreditkarte, Sofortüberweisung oder PayPal. User können Produkte von Dienstanbietern via dem Rechnungssystem der Mobilfunkbetreiber, sprich der Handyrechnung, bezahlen. DIMOCO selbst ist jedoch kein Anbieter von digitalen Gütern oder Diensten.

Unter folgendem Link finden Sie weitere Informationen zur DIMOCO und mobilem Bezahlen: https://dimoco.eu/mobiles-bezahlen/

 

Für Hilfe und Fragen steht Ihnen das MPSC – das Mobile Payments Service Center - kostenlos zur Verfügung und hilft Ihnen Ihr Anliegen mit dem zuständigen Dienstanbieter zu klären. Das engagierte Team von MPSC ist erreichbar unter: www.mobileinfo.biz.

 

Wir hoffen, dies hilft Ihnen weiter.

 

Mit freundlichen Grüßen,

das DIMOCO Service Team

Mehr anzeigen
Pman
Netzwerkforscher

Empfehlung: https://forum.vodafone.de/t5/Mobilfunk/Ungewollte-Kosten-durch-Drittanbieter-vermeiden-Oder-hilf-dir...

 

Dort stehen alle Hinweise, Tipps und Lösungsmöglichkeiten, wie du was machen solltest und wie du auch dein Geld zurückerhälst. 

 

Das Thema ist übrigens nicht umsonst angepinnt. Smiley (zwinkernd)


Genau dort hatte ich gelesen und mich daher bei der Hotline gemeldet. Ich habe auch sehr ausdrücklich gesagt, dass ich keiner Zahlung zugestimmt habe, wie es in dem von dir genannten Thread geraten wird. Mit dem Ergebnis wie ich es Anfangs geschildert habe. Wir drehen uns hier jetzt auch im Kreis und ich habe mittlerweile bei weitem zu viel Zeit mit diesem Vorgang verschwendet. Ich hoffe noch darauf, dass sich ein Mod bei mir meldet, ansonsten bleibt mir wohl nichts anderes übrigs als rückzubuchen. Ich werden den berechtigten Rechnungsbetrag dabei natürlich wieder überweisen. 

Mehr anzeigen
Falkenhorst
Giga-Genie

@Pman  schrieb:: Ich hoffe noch darauf, dass sich ein Mod bei mir meldet, 

 

äh, schon gelesen, oder?


DIMOCOTeam schrieb: Für Hilfe und Fragen steht Ihnen das MPSC – das Mobile Payments Service Center - kostenlos zur Verfügung und hilft Ihnen Ihr Anliegen mit dem zuständigen Dienstanbieter zu klären. Das engagierte Team von MPSC ist erreichbar unter: www.mobileinfo.biz.. 



Mehr anzeigen
Pman
Netzwerkforscher

@Falkenhorst  schrieb:

@Pman  schrieb:: Ich hoffe noch darauf, dass sich ein Mod bei mir meldet, 

 

äh, schon gelesen, oder?


DIMOCOTeam schrieb: Für Hilfe und Fragen steht Ihnen das MPSC – das Mobile Payments Service Center - kostenlos zur Verfügung und hilft Ihnen Ihr Anliegen mit dem zuständigen Dienstanbieter zu klären. Das engagierte Team von MPSC ist erreichbar unter: www.mobileinfo.biz.. 

 Ich habe mich dort gemeldet, aber bisher keine Antwort. Das scheint auch nur ein Textbaustein zu sein, den man in allen Foren unter negative Einträge packt. Ich habe wenig Hoffnung dort Hilfe zu finden.

Mehr anzeigen
Helferlein
SuperUser

Hallo @Pman,

 


@Pman  schrieb:
.., dass man über die Vodafone App nur Abos deaktiviern kann, nicht aber einzelne Zahlungen. ..

Immerhin geht das über MeinVodafone hier auf der Homepage. Hast du mittlerweile Abos und Einzelkäufe gesperrt? Dann bist du zumindest in Zukunft vor ungewollten Käufen bei Drittanbietern geschützt.

 

Bevor du jetzt der Lastschrift widersprichst und dir dadurch Kosten in Höhe von 4,50 Euro entstehen, geh doch den alternativen Weg. (Nur falls sich hier keine Lösung findet)

 

Lass dich (bis das Thema geklärt ist) auf Selbstzahler umstellen, dann kannst du, wenn alle Stricke reißen, im nächsten Monat einfach den Rechnungsbetrag abzgl. der 10 Euro überweisen. Das wäre zumindest ein gangbarer Weg, auch wenn ich zu faul dazu wäre. Smiley (zwinkernd)

 

Du kannst laut AGB innerhalb von 8 Wochen nach Erhalt der Rechnung schriftlich Einwendungen gegen diese erheben. Das würde ich im Zweifel auch tun. Besonders von diesem ominösen "Pink Mobile" höre ich zur Zeit wieder auffällig viel. Wenn man nur heraus finden könnte, hinter welchem Klick sich der angeblich gewollte Kauf versteckt. Aber das ist in der Regel leider nicht möglich. So wie du, schildern alle nur, dass sie von der SMS überrascht wurden.

 

Besonders undurchsichtig wird es dann, wenn wie hier Vodafone für DIMOCO abrechnet, die Ihrerseits wieder für den eigentlichen Anbieter abrechnen. Da steht man als Kunde da "wie der Ochs vorm Berg" und fragt sich, was das soll. Mich wundert, dass die Hotline hier den Betrag nicht einfach zurück gebucht hat.

 

Wenn von meinem GiroKonto ein Betrag abgebucht wird, den ich mir nicht erklären kann, dann gibts ne Rücklastschrift bei der Bank. Die Bank ist damit raus. Und sollte die Lastschrift wider Erwarten doch berechtigt gewesen sein, wird der "Gläubiger" sich schon bei mir melden.  In der Regel wird das bei Vodafone auch so gehalten. Ein pauschaler Verweis auf den Drittanbieter ist ohnehin nicht "erlaubt".

 

Es tut mir leid, dass du hier so in der Luft hängen gelassen wirst. Schreib und auf jeden Fall, wenn, bzw. ob sich das @DIMOCOTeam bei dir zurück meldet. Ich betrachte den "Copy&Paste" Text des Users auch mit Argwohn.

Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. (Mahatma Gandhi)
Mehr anzeigen
Pman
Netzwerkforscher

@Helferlein  schrieb:

Hallo @Pman,


Immerhin geht das über MeinVodafone hier auf der Homepage. Hast du mittlerweile Abos und Einzelkäufe gesperrt? Dann bist du zumindest in Zukunft vor ungewollten Käufen bei Drittanbietern geschützt.

...
Ein pauschaler Verweis auf den Drittanbieter ist ohnehin nicht "erlaubt".

 

Es tut mir leid, dass du hier so in der Luft hängen gelassen wirst. Schreib und auf jeden Fall, wenn, bzw. ob sich das @DIMOCOTeam bei dir zurück meldet. Ich betrachte den "Copy&Paste" Text des Users auch mit Argwohn.


Hallo @Helferlein,

Vielen Dank für deine nützlichen Tipps.

Mittlerweile habe ich Antwort von DIMOCO, wie erwartet ein standard Textbaustein, demnach alles rechtens abgebucht wurde. Man beachte die unpersönliche Anrede. Für welche Leistung ich überhaupt bezahlt habe ist mir weiterhin ein Rätsel.

Sehr geehrte Damen und Herren,

herzlichen Dank für Ihre Anfrage.


Edit by Matthes (Mod): *gelöscht* mit Hinweis auf Forenregel , hier 1.9

 

 

Mehr anzeigen