Archiv_Kabel

Siehe neueste
Schlechte Bandbreite, täglich in den Abendstunden - was soll ich tun?
Alois_Graf
Smart-Analyzer

Eigentlich sollte ich hier gar keinen Beitrag einstellen weil ja alles eh schon endlos durchgekaut wurde. Ich tu´s aber trotzdem.
Auch mir ist vor einigen Monaten aufgefallen, dass es manchmal (oft) schon sehr langsam ist, dieses Kabel-Internet. Ich habe einen 32/2 MBit-Anschluss. Ich habe dann mal überlegt, was machst du? Speedtest´s waren mal gut, mal schlecht. Morgens immer 30-32 MBit, abends ging´s schon mal unter 1 Mbit (DL) runter. Upload immer gleich bei 1,8 bis 2 MBit. Störungsmeldung bei der Hotline? Kann man irgendwie vergessen. „Sie haben ja eine Fritz!Box am Kabelmodem, da können wir nichts machen“ ist die Standardfloskel, um immer die Verantwortung auf Andere abzuwälzen. Ich solle mich doch bei AVM beschweren. Das tat ich auch einmal. Doch die konnten keinen Fehler feststellen. War mir von vorn herein klar. Die zweite Standardfloskel ist, ich solle doch mein Endgerät direkt am Kabelmodem anschließen und dann einen Speedtest machen, während ich im Kundenportal angemeldet und telefonisch mit der Hotline verbunden bin. Und ich solle doch mein Kabelmodem bitteschön zuerst neu starten. Wobei natürlich (das scheint den Supportmitarbeitern nicht bekannt zu sein) auch die Telefonverbindung weg ist. Ich weiß nicht, was sich die davon versprechen, mit mir zusammen, quasi in einer Telefonkonferenz, einen Speedtest zu machen? Noch dazu zu Tageszeiten, an denen alles rund läuft. Zumeist Nachmittags. Ich hatte auch schon mit dem Telefonsupport einen erneuten Anruf abends vereinbart. Ich alles vorbereitet und gewartet und gewartet…
Man kommt sich da schon etwas veräppelt vor. Anfang Mai hab ich dann einen Langzeit-Speedtest eingerichtet (Notebook, Ubuntu 14.04, Gigabit-Netzwerkkarte, über Cat-5-Kabel und Fritz!Box mit dem Kabelmodem verbunden, zum Vergleich auch mal direkt mit dem Kabelmode verbunden) und vier Wochen lang alle 15 Minuten einen Speedtest gemacht. Das Ergebnis dann grafisch aufbereitet per Mail an KD gesendet und eine schriftliche Stellungnahme erbeten. Was sich auch nicht ganz so einfach gestaltet weil deren Mailserver nur Dateianhänge bis 5 MB zulässt. Auf eine Stellungnahme warte ich bis jetzt vergeblich. Statt dessen nach jeder Mail an KD irgendwann ein Anrug vom Support. Fritz!Box, Endgerät direkt an´s Modem, Speedtest.... Vorgestern meinte die freundliche Dame am anderen Ende der Leitung, ich hätte keine Dateianhänge geschickt. Also 3,8 MB gezippt auf 3,1 MB und wieder geschickt. Allerdings habe ich den Eindruck, dass das soweiso keinen interessiert. Anfang Juni hab ich dann bei meinen Nachbarn im Nebenhaus (Anschluß KD 32/2) ebenfalls einen Langzeitspeedtest über fünf Tage zeitgleich (mit drei Minuten Versatz) mit dem Meinen laufen lassen. Das Ergebnis war frappierend ähnlich. Auch dieses per Mail an KD geschickt mit der Bitte um Stellungnahme. Reaktion? Fehlanzeige. Wenn jemand die Auswertung haben will, ich stelle sie gerne zur Verfügung.
Zu den Speedtests: Hier kann ich keinen Unterschied feststellen zwischen der Konstellation Endgerät->Fritz!Box->Kabelmodem und Endgerät->Kabelmodem. Nicht mal dann kann ich einen Unterschied ausmachen, wenn ich das Endgerät per 5 GHz-Wlan über die Fritz!Box mit dem Kabelmodem verbinde. Ich betreibe das einzige 5 GHz-Netz weit und breit.
Zu KD im allgemeinen: Ich habe Kabel Deutschland nunmehr seit etwa acht Jahren. In all der Zeit kann ich Ausfälle an einer Hand abzählen. Die Verfügbarkeit von Telefon, Fernsehen und Internet liegt bei 99,97%. Besser geht es nicht mehr. Nur halt lässt die Internetbandbreite lässt arg zu wünschen übrig.

Mehr anzeigen
15 Antworten 15
Marcus89
Ex-Moderator:in
Hallo Alois Graf,

ich nehme mich der Sache gerne an und schaue mal, was ich für dich tun kann. Bitte sende mir deine Kundennummer, Anschrift und deinen Namen in einer privaten Nachricht zu. Ich schalte dich gleich dafür frei. Bitte setze den Haken auf "Nicht öffentlich antworten".

Grüße
Marcus
 Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
 Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet - Bitte erstellt einen Thread. Die Community hilft!
Mehr anzeigen
Marcus89
Ex-Moderator:in
Hallo Alois Graf,

danke für die Aufzeichnungen. Netzseitig konnte ich allerdings keine Auffälligkeiten feststellen. Die Auslastung im Netz ist in Ordnung und auch deine Leitungswerte sind schick.

Ich würde dir jetzt zwei Möglichkeiten anbieten:

a) Wir tauschen dein Modem gegen ein neues Gerät, es ist ja nun auch nicht mehr das aller jüngste.
b) Ich schicke dir einen Techniker vorbei, der sich die Thematik vor Ort anschaut. Gegebenenfalls kommen aber Kosten in Höhe von 99,50 Euro auf dich zu, wenn der Techniker feststellt, dass der Fehler in deinem eigenen Heimnetzwerk liegt.

Wie möchtest du weiterverfahren?

Grüße
Marcus
 Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
 Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet - Bitte erstellt einen Thread. Die Community hilft!
Mehr anzeigen
Alois_Graf
Smart-Analyzer
Hallo Marcus
Danke vielmals erst mal.
Da ich ausschließe, dass das Problem an meinem Heimnetzwerk liegt, da ja die Nachbarn, die einen ganz eigenen Kabelanschluss haben, das selbe Problem haben, entscheide ich mich für Option a). Was kostet mich denn das?

Gruß
Alois
Mehr anzeigen
Marcus89
Ex-Moderator:in
Hallo Alois Graf,

der Tausch würde kostenfrei verlaufen. Innerhalb von 3-5 Werktagen (durch den Poststreik eventuell auch länger) würdest du dein neues Gerät erhalten. Anschließend schickst du dein altes Gerät innerhalb von 14 Werktagen zurück - der Retourschein liegt dabei.

Gib mir einfach ein kurzes Go, dann löse ich den Tausch aus.

Grüße
Marcus
 Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
 Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet - Bitte erstellt einen Thread. Die Community hilft!
Mehr anzeigen
Alois_Graf
Smart-Analyzer
Hallo Marcus

OK, so machen wir es.

Vielen Dank
Mehr anzeigen
Marcus89
Ex-Moderator:in
Hallo Alois Graf,

ich habe den Tausch ausgelöst. Wie der Tausch ablaufen wird, habe ich dir ja bereits oben erklärt. Bitte halte mich auf dem Laufenden, ob der Tausch erfolgreich war.

Grüße
Marcus
 Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
 Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet - Bitte erstellt einen Thread. Die Community hilft!
Mehr anzeigen
Das_Omen
Netzwerkforscher
Wenn das neue KD Modem eintrifft solltest Du im Kundenportal den Bridgemode aktivieren wenn Du die Fritzbox dahinter betreiben möchtest. Das könnte aber einige Tage dauern bis die Option vorhanden ist (bis der Gerätetausch im System abgeschlossen ist).
Mehr anzeigen
Alois_Graf
Smart-Analyzer
Danke für den Hinweis, Omen

@ Marcus: Was bekomm ich denn da für ein Gerät als Ersatz?
Ich brauche nur etwas, was die selbe Funktionalität hat wie das alte WebStar.
Kein WLan. Router und dgl. hab ich ja selber. Und das ganze Equipment will ich auch weiter nutzen. Da hängt eine Menge Arbeit dran.

Grüße
Alois

PS: Hab jetzt gerade wieder mal meinen 24-Stunden-Speedtest eingeschaltet.
Mal schauen, wie´s jetzt aussieht.
Mehr anzeigen
Das_Omen
Netzwerkforscher
Das wird sehr wahrscheinlich ein Hitron sein oder ein CBN. Also Kabelrouter. In dem Zuge wird dein Anschluß dann auch mit DS-Lite beschaltet.

Durch die Aktivierung des Bridgemode bekommt dein Anschluß wieder eine IPv4 zugewiesen. Dann ist es so wie zuvor.
Mehr anzeigen