Archiv_Kabel

Siehe neueste
Gebührenrückerstattung wegen Umbauarbeiten am Netz
Baeriken
Netzwerkforscher
Seit Dezember 2014 wird laut KD Hotline massiv am Netzwerk umgebaut und optimiert (Segmentierungsarbeiten). Dadurch kommt es bei vielen (wenn nicht sogar allen KD-Nutzern bundesweit) zu massiven Bandbreiteneinbrüchen vorzugweise in den Stoßzeiten (bei mir überwiegend in den Abendstunden). Nun wurde mir daraufhin für diesen und vorraussichtlich auch für den nächsten Monat eine Gutschrift für meine Monatsgebühren über 50% versprochen. Daraus ergibt sich für mich als langjähriger Kunde die Frage: Warum wurde ich von KD nicht im Vorfeld und damit rechtzeitg darüber informiert, dass bei den sich über ein halbes Jahr hinziehenden Umbauarbeiten mit massiven Leistungseinbrüchen zu rechnen ist? Die Probleme mit der Bandbreite nahmen ab Januar bei mir schnell zu, d.h. KD kam diesem Zeitpunkt schon nicht mehr seinen vertraglichen Pflichten nach, wobei ab Februar 2015 teilweise nur noch 10% der üblichen Bandbreite (Down 32MBit/s) Abends zur Verfügung stand. Ich möchte für die Monate Januar bis April 2015 nun ebenfalls eine Reduzierung der Grundgebühr. An wen muss ich mich wenden?
26 Antworten 26
InterGeek
Giga-Genie
Baeriken schrieb:
Seit Dezember 2014 wird laut KD Hotline massiv am Netzwerk umgebaut und optimiert (Segmentierungsarbeiten). Dadurch kommt es bei vielen (wenn nicht sogar allen KD-Nutzern bundesweit) zu massiven Bandbreiteneinbrüchen vorzugweise in den Stoßzeiten (bei mir überwiegend in den Abendstunden).


Nun ja die Formulierung ist gut gewählt Smiley (zwinkernd) Bei einer Segmentierung werden im Prinzip die einzelnen Segmente die überlastet sind so ausgebaut und verkleinert das diese wieder die gebuchte Datenrate bieten.

Was die Gutschriften betrifft ist es so, du hast einen 32 mbit Vertrag, wenn jetzt nur 10% der vereinbarten Leistungen geliefert werden dann liegt ein Mangel an der Sache vor. Du musst diesen Mangel anzeigen und kannst dann z.B eine Gutschrift für die Zukunft bekommen oder auch nach Fristsetzung außerordentlich Kündigen. Rückwirkend eine Gutschrift wird denke ich nur bei Kulanz möglich sein da du wie gesagt deinen Vertragspartner erst einmal auf den Mangel hinweisen musst. Vielleicht kann dir aber ein Mitarbeiter da mehr helfen.
--> Hier könnte Ihre Werbung stehen <--
Mehr anzeigen
ehem_Mitglied
Forum-Checker
Christian Hofmann schrieb:
Vielleicht kann dir aber ein Mitarbeiter da mehr helfen.

Oder ein Anwalt. Aber aller Voraussicht nach wird der nicht viel anderes sagen, als Christian.
  • Du hast, obwohl du den Mangel gekannt hast, "freiwillig" gezahlt.
  • Rechtlich gesehen gibt es nicht mal einen Anspruch auf "Minderung"

    P.S Zuständig für deine "Forderung" wäre allenfalls das Beschwerdemanagement von KDG.
  • Mehr anzeigen
    Claudia
    Moderatorin

    Hallo Baeriken,
    wie Christian und Yogi geschrieben haben, kann erst ab dem Zeitpunkt der Meldung eine Gutschrift gewährt werden. Du kannst dein Anliegen gern über das Kontaktformular dem Beschwerdemanagement schildern, möglicherweise kommen die Kollegen zu einem anderen Schluss.
    Viele Grüße,
    Claudia

     Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
     Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet - Bitte erstellt einen Thread. Die Community hilft!
    Mehr anzeigen
    Baeriken
    Netzwerkforscher
    Hallo Claudia,

    danke für Ihre Antwort. Ich hatte zunächst ein andere Frage gestellt: Wieso werde ich als langjähriger Kunde von KD nicht über die zu erwartenden Beeinträchtigungen des Datenverkehrs im Vorfeld informiert. Was ist das für ein Geschäftsgebahren, dass nur die Schadenersatz von KD zugesprochen bekommen, die die fehlende Vertragsleistung auch rechtzeitig reklamieren? Sie können mir ja nicht erzählen, dass KD nicht ungefähr weiß, wann und wo es zu massiven Beeinträchtigungen kommen wird und wann die vertraglich zugesicherte Bandbreite so deutlich unterschritten wird, dass für uns Kunden sogar ein außerordentliches Kündigungrecht besteht. Jetzt läuft das hier so nach dem Motto: Wer nicht meckert ist gut für uns als Betreiber des Netzes und wer es merkt ... na ja dem geben wir Schweigegeld in dem wir seine Monatsgebühr reduzieren. WIESO !! WIESO WERDEN DIE KUNDEN NICHT VORHER INFORMIERT??????
    Mehr anzeigen
    ehem_Mitglied
    Forum-Checker
    In der community wird es darauf keine Antwort geben, siehe community-knigge,Punkt 4:

    "Was wir nicht beantworten:
    Damit ihr nicht verwundert seid, warum manche Fragen von uns nicht beantwortet werden, möchten wir euch vorab informieren, welche Themen von uns nicht betreut und nicht kommentiert werden können, da uns dazu keine Informationen vorliegen. Dazu zählen:
    1. Fragen zum Unternehmen
    2. Auskünfte zu unternehmenspolitischen Themen"

    Hier sollte man vielleicht mal an die zuständige Stelle bei KDG schreiben, wenn man denn unbedingt eine Antwort haben will, über welche man sich fürchterlich aufregen wird. Diese "offiziellen statements" sind auch hier schon mehrmals auf "Unverständnis" gestoßen.

    Aber eigentlich ist es doch ganz klar, warum man keine Info über mögliche Beeinträchtigungen im Vorfeld an die betroffenen Kunden verschickt:
    Es merkt doch jetzt auch nur ein kleiner Kreis von Benutzern, dass etwas nicht in Ordnung ist. Gäbe man nun an alle entsprechende Hinweise weiter, würde plötzlich jeder die Gebührenermäßigung fordern.
    Mehr anzeigen
    Baeriken
    Netzwerkforscher
    Hallo Yogi,

    danke für die Antwort. Gibt es ein Programm, mit dem ich zyklisch (ich denke alle Stunde wäre o.k.) automatisch ohne große Beeinträchtigung des laufenden Betriebes die Bandbreite meines Anschlusses bei KD im Hintergrund messen und dokumentieren kann? Ich meine natürlich nicht die Messungen hier über die speziellen Bandbreiteinfoseiten von KD und Consorten, welche ich extra über den Browser aufrufen muss. Wenn ich dann die kleinste Abweichung vom Soll in der Statistik feststelle wird bei KD sofort interveniert. Wenn die mich nicht informieren ... und wie es in den Wald reinschallt ... usw.
    Mehr anzeigen
    ehem_Mitglied
    Forum-Checker
    Solche Programme wird es sicher geben, nur was versprichst du dir davon?
    KDG räumt das Problem ein, gibt dir 50% Ermäßigung und ich könnte mir vorstellen, wenn du hartnäckig bist, wäre auch eine außerordentliche Kündigung möglich. Wozu also noch zusätzlichen Aufwand?
    Mehr anzeigen
    Speed_in_Landau
    Netzwerkforscher
    Yogi der Schreibende schrieb:
    In der community wird es darauf keine Antwort geben, siehe community-knigge,Punkt 4:

    "Was wir nicht beantworten:
    Damit ihr nicht verwundert seid, warum manche Fragen von uns nicht beantwortet werden, möchten wir euch vorab informieren, welche Themen von uns nicht betreut und nicht kommentiert werden können, da uns dazu keine Informationen vorliegen. Dazu zählen:
    1. Fragen zum Unternehmen
    2. Auskünfte zu unternehmenspolitischen Themen"

    Hier sollte man vielleicht mal an die zuständige Stelle bei KDG schreiben, wenn man denn unbedingt eine Antwort haben will, über welche man sich fürchterlich aufregen wird. Diese "offiziellen statements" sind auch hier schon mehrmals auf "Unverständnis" gestoßen.

    Aber eigentlich ist es doch ganz klar, warum man keine Info über mögliche Beeinträchtigungen im Vorfeld an die betroffenen Kunden verschickt:
    Es merkt doch jetzt auch nur ein kleiner Kreis von Benutzern, dass etwas nicht in Ordnung ist. Gäbe man nun an alle entsprechende Hinweise weiter, würde plötzlich jeder die Gebührenermäßigung fordern.


    Der von Dir genannte Punkt 4 betrifft doch nur die MOD zweiter Klasse! Die KD-MOD haben offensichtlich größere Möglichkeiten und Vollmachten!
    Mehr anzeigen
    MasterScorp1982
    SuperUser
    Yogi der Schreibende schrieb:
    Solche Programme wird es sicher geben, nur was versprichst du dir davon?
    KDG räumt das Problem ein, gibt dir 50% Ermäßigung und ich könnte mir vorstellen, wenn du hartnäckig bist, wäre auch eine außerordentliche Kündigung möglich. Wozu also noch zusätzlichen Aufwand?

    Für den "ich habs euch allen gezeigt" Moment.
    Mehr anzeigen