Archiv_Internet-Telefon-TV-über-DSL

Siehe neueste
Kündigung wegen Umzug
Gehe zu Lösung
martensit
Daten-Fan

Hallo liebe Vodafone Community!

 

Ich musste leider feststellen, dass das Leben manchmal nicht so spielt wie man es sich vorstellt... Meine über 6-jährige Beziehung ist nun zerbrochen und da ich noch Student bin und die Wohnung nicht alleine finanzieren kann steht ein Umzug zu meinen Eltern bevor. Ich habe das Internet, Phone & TV DSL 16 Paket gebucht und es besteht noch eine Restlaufzeit von ca einem Jahr. Das Problem ist das meine Eltern bereits einen DSL-Anschluss von einem anderen Anbieter besitzen und es leider keine weitere Anschlussmöglichkeit im Haus gibt auf dem mein Vertrag weiterlaufen könnte. Die vorraussichtlichen Nachmieter sind nicht bereit den Anschluss zu übernehmen. Besteht eine Möglichkeit irgendwie aus dem Vertrag rauszukommen. Es wäre sehr ärgerlich weiter zu zahlen obwohl ich keine Leistungen mehr in Anspruch nehmen kann.

 

Vielen Dank schonmal!

Mehr anzeigen
1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
Norman
Moderator

Hallo @martensit,

 

schau mal hier unter "Szenario 3".

 

Die User haben aber Recht. Du kannst den Vertrag mit einer Frist von 3 Monaten kündigen. Wir benötigen allerdings einen Nachweis, dass in der Wohnung/ dem Haus bereits ein Anschluss besteht.

Dazu reicht die erste Seite einer aktuellen Rechnung oder die Vodafone Kundennummer. In der Rechnung kannst Du natürlich entsprechende Passagen schwärzen, wie Grundgebühr/Verbindungsentgelt oder Kundennummern.

Der Name und die Adresse ist entscheidend. Des weiteren brauchen wir von Dir die Ummeldebestätigung vom Einwohnermeldeamt.

 

Lieben Gruß,

Norman



Netz-Assistent How To Hilfe !

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet - Bitte erstellt einen Thread. Die Community hilft!
#bleibtgesund

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen
19 Antworten 19
mason
SuperUser

Vertrag kündigen nach TKG §46, Absatz 8

 

Allerdings musst du noch 3 Monate zahlen

Mehr anzeigen
isdochallesegal
Host-Legende

Ja das TKG §46. Für mich nicht wirklich eindeutig:

 

Wird die Leistung am neuen Wohnsitz nicht angeboten, ist der Verbraucher zur Kündigung des Vertrages unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von drei Monaten zum Ende eines Kalendermonats berechtigt.

 

Kann der TE tatsächlich davon Gebrauch, wenn Vodafone mit der gleichen Leistung am neuen Wohnort verfügbar ist? Spielt der vorhandene Anschluss eine Rolle?

 

So oder So würde ich es einfach versuchen. Schritlich kündigen, den Umzug und den vorhandenen Anschluss nachweisen.

Mehr anzeigen
Lif1980
Giga-Genie

@isdochallesegal Es wird nur ein DSL-Signal aufgeschaltet, damit ist die Leistung seitens Vodafone nicht lieferbar und §TKG 46 greift.

Meine Äußerungen sind rein privat und spiegeln meine persönliche Meinung wieder.

Sofern ich in meiner Funktion als SuperUser auftrete sind meine Kommentare in kursiver Schrift geschrieben.
Mehr anzeigen
isdochallesegal
Host-Legende

@Lif1980 Bedeutet das, wenn ich umziehe kann ich mir grundsätzlich einen neuen DSL Anbieter suchen?

 

- Anschluss am neuen Wohnort bestellen

- Sobald der geschaltet ist, Umzug beim alten Anbieter melden

- alter Anbieter kann am neuen Wohnort nicht mehr schalten

 

Das sollte das TKG sicherlich nicht bezwecken^^

 

Mehr anzeigen
Gelöschter User
Nicht anwendbar

Sinn und Zweck dieser Regelung ist es, den Verbraucher im Fall einer Nichtversorgbarkeit nach Umzug mit drei Monaten Zahlung ohne Gegenleistung davon kommen zu lassen. Bevor es diese Regelung gab, war überhaupt keine Sonderkündigung möglich und der Vertrag musste bis zum Laufzeitende bezahlt werden. So entschied es der Bundesgerichtshof - und eben deshalb die Gesetzesänderung.

 

Wie dein Vorhaben in der Praxis funktionieren soll, ist mir nicht ganz klar. Wie willst du für eine Wohung, in welcher du nicht wohnst, einen Anschluß realiseren? Also ich glaube nicht, dass du da gui dabei wegkommst.

Mehr anzeigen
isdochallesegal
Host-Legende

Ich könnte mir ja mit der Kündigung/Meldung des Umzuges beim alten Anbieter so lange Zeit lassen, bis ich schon in der neuen Wohnung wohne und der neue Anschluss geschaltet ist.

 

Sicherlich ist das nicht unbedingt sehr praktikabel und ich muss dann einige Monate zwei Verträge zahlen. Dennoch könnte es sich finanziell lohnen, so den alten Vertrag "loszuwerden".

 

Fällt mir noch eine Variante ein: Ich lasse für die neue Wohnung keinen neuen Anschluss schalten, sondern übernehme per Vertragspartnerwechsel den Anschluss des Vormieters aus der neuen Wohnung. Das ließe sich sogar schon vor dem Umzug abwickeln. Pünktlich zum Umzug, kann ich schon eine Rechnung des vorhandenen Anschlusses vorweisen und kann meinem aktuellen Anbieter gemäß TKG vorzeitig kündigen.

Mehr anzeigen
Lif1980
Giga-Genie
Der Anschluss in der alten Wohnung kann für den neuen Mieter jedoch nicht beschaltet werden.
Meine Äußerungen sind rein privat und spiegeln meine persönliche Meinung wieder.

Sofern ich in meiner Funktion als SuperUser auftrete sind meine Kommentare in kursiver Schrift geschrieben.
Mehr anzeigen
Gelöschter User
Nicht anwendbar

Es wird nicht funktionieren, wenn an der neuen Anschrift VF verfügbar ist. 

Mehr anzeigen
isdochallesegal
Host-Legende

Irgendwie komm ich da nicht wirklich mit.

 

Ich gehe mal davon aus, dass beim TE auch Vodafone am neuen Wohnort verfügbar ist. Da aber bereits ein DSL-Anschluss eines anderen Anbieter in der neuen Wohnung aktiv ist, wird er wohl gemäß TKG seinen Vodafone Vertrag vorzeitig kündigen können. So zumindest die vorherrschende Meinung in diesem Thread.

 

Ich sehe darin tatsächlich ein Schlupfloch.

 

Lasst uns das aber nicht hier weiter vertiefen. Warten wir lieber, ob der TE den Rat zur Kündigung nach TKG befolgt und sich noch mal meldet.

Mehr anzeigen