Archiv_Internet-Telefon-TV-über-Kabel

Siehe neueste
Deaktivieren IPv6 / DS-Lite / Dual Stack
Gehe zu Lösung
esudio
Digitalisierer

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Community,

ich habe bei Ihnen einen Vertrag seit mehreren Jahren. Vor ein paar Jahren wurde bei Ihnen das System auf IPv4/IPv6 (DS-Lite) umgestellt. Dies führt bei mir zu Probleme und ich habe diesbezüglich eine Ausnahmegenehmigung (November 2016) bekommen um kein IPv6 mehr zu haben, sondern eine eigene feste IPv4 (ausschalten des DS-Lite/Dual Stack) . Seit dieser Zeit hatte ich keine Probleme mehr mit dem Internet. Dies wurde auch nochmals bei der Vertragsverlängerung vom 12.04.2019 Seite 3. festgehalten. Auszug aus dem Vertrag: "Feste IPv4-Adresse: 0,- Euro monatlich."

Nun haben sie am 03.05.2019 bei mir einfach eine IPv6 dazugeschalten. Am 01.05.2019 hatte ich zusätzlich einen Techniker vor Ort, der defekte Geräte am Haus ausgetauscht hat. Auch er hat mir versichert das dies keinen Einfluss auf meine IPv4 only Geschichte hat. Dies hat auch ohne Probleme die ersten Tage so funktioniert. Nur ab 03.05.2019 nicht mehr.

 

Am Wochenende habe ich mehrfach versucht mit der Hotline das Problem zu beheben. Mir wurde mehrfach gesagt „ja das stimmt, ihr Vertrag sagt dass sie IPv4 only haben, ich hab es ihnen nochmal aktiviert. Warten sie bitte 24 stunden dann sollte es funktionieren“. Bis heute 07.05.2019 funktioniert das IPv4 only noch nicht. Router wurde neugestartet und neuinstalliert. Ich habe auch eine Auflistung mit wem ich wann telefoniert habe, dies könnte hier aber zu weit führen.

 

Bis jetzt ist noch nichts passiert. Ich möchte sie bitten, das Problem zu beheben und auch dem Anschluss wieder wie vorher herzustellen. Schalten sie deshalb bitte IPv6 / DS-Lite / Dual Stack wieder ab, wie es auch im Vertrag hinterlegt und von beiden Seiten vereinbart worden ist und wie es auch bisher funktioniert hat.

 

Herzlichen Dank für die Hilfe.

Grüße

Mehr anzeigen
1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
pRo-Marco
Moderator

Hi esudio,

 

bei Deinem aktuellen Router kann man IPv6 nicht deaktivieren. Ist aber auch nicht nötig. Du brauchst es nur nicht zu nutzen. Du bekommst parallel weiterhin Deine echte IPv4 und kein DSLite.

 

Viele Grüße

Marco



Netz-Assistent How To Hilfe !

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet - Bitte erstellt einen Thread. Die Community hilft!
#bleibtgesund

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen
19 Antworten 19
pRo-Marco
Moderator

Hi esudio,

 

bei Deinem aktuellen Router kann man IPv6 nicht deaktivieren. Ist aber auch nicht nötig. Du brauchst es nur nicht zu nutzen. Du bekommst parallel weiterhin Deine echte IPv4 und kein DSLite.

 

Viele Grüße

Marco



Netz-Assistent How To Hilfe !

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet - Bitte erstellt einen Thread. Die Community hilft!
#bleibtgesund

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen
esudio
Digitalisierer

Hallo Marco,

 

danke für deine Antwort. Warum war dann IPv6 die ersten Tage nicht am Router aktiv / aktiviert? Weder im WAN noch in der Portweiterleitung war dort IPv6 hinterlegt. 

Zudem meine Frage. Warum bekomme ich dann einen Router bei dem man es laut deiner Aussage nicht deaktivieren kann, wenn diese Option gebucht ist? Was kann man da machen?

 

Bedeutet jetzt für mich, die IPv4 IP ist trotzdem eine eigene nur für mich -> kein DualStack / DSLite. Also auch keine shared IPv4, so wie es auch im Vertrag vereinbart ist?

Grüße

Mehr anzeigen
Argantho
SuperUser

Hallo @esudio ,

 

so wie ich das hier verstehe bekommst du von Vodafone einen vollwertigen "richtigen" Dualstack. Also deine richtige öffentliche IPv4 Adresse und zusätzlich auch noch eine öffentliche IPv6. Diese können beide parallel genutzt werden.

Es kann durchaus sein das es intern im Vodafonesystem etwas gedauert hat bis alles geschaltet (wegen dem Routertausch) und die IPv6 erst ein wenig später da war. Wie @pRo-Marco schon gesagt hat lässt sich wohl auf dem Sagecom FAST5460 das leider nicht deaktivieren.

 

Also, ja. Anscheinend hast du eine"richtige" IPv4 und kein DS-Lite

 

Gruß

Dieter


Grüße an das Community-Universum
Ein Klick auf "Gefällt mir" tut nicht weh
MCT | MCSA | MCSE | MCITP | MCP | MCTS
Mehr anzeigen
esudio
Digitalisierer

Danke für deine Antwort J!

Ich möchte das wirklich geklärt haben. Ich verstehe nicht, warum nach dem Tausch alles perfekt funktioniert hat. Dann habe ich in meinem anderen Thread Option 50 (link siehe unten) nochmal wegen UPD 500 gefragt und schwups hatte ich am nächsten Tag ne IPv6. Davor hatte ich 2 Tage keine IPv6, so wie ich es auch mit dem alten Router hatte.

 

Ist es eine IPv4 nur für unseren Anschluss und keine shared IPv4? Ist es eine feste IPv4 für unseren Anschluss? Kein DS-Lite oder irgendetwas ähnliches. Also eine reine IPv4 (fest für uns alleine, kein shared) und zusätzlich eine IPv6 die auch zusätzlich für den Anschluss ist. Das Problem dahinter ist, dass der Router dementsprechend als DHCP Server fungiert und ein teil der Geräte eine IPv6 IPs innerhalb des Netzwerks verteilt und den anderen Geräten eine IPv4. Und somit kommt da ein durcheinander.

Grüße

 

https://forum.vodafone.de/t5/Internet-Telefon-TV-%C3%BCber-Kabel/Option-50-Monatlich-k%C3%BCndbar/m-...

Mehr anzeigen
pRo-Marco
Moderator

Hi esudio,

 

es ist KEINE shared IPv4. Die IPv6 kommt meist erst etwas später vom DHCP der CMTS als die IPv4.

Es ist ebenfalls KEINE feste IPv4. Vielleicht beschäftigst Du Dich etwas mit dem Thema IP-Adressen.

Dein vermeintliches Problem ist nicht existent.

 

Viele Grüße

Marco



Netz-Assistent How To Hilfe !

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet - Bitte erstellt einen Thread. Die Community hilft!
#bleibtgesund

Mehr anzeigen
esudio
Digitalisierer

Hallo @pRo-Marco ,

 

danke für deine Antwort. 

Um da zusammen zufassen. Wie du geschrieben hast, hat der Anschluss keine shared IPv4 also eine eigene IPv4 zu dem Anschluss. Zudem hat es jetzt aufgrund des neuen Modem noch eine eigene IPv6. Dies kann man auch nicht umstellen auf eine IPv4 only richtig?

Warum schreibst du, dass es keine feste IPv4 ist, obwohl es im Vertrag so steht? Siehe oben erster Beitrag.  "Feste IPv4-Adresse: 0,- Euro monatlich." Oder bedeutet das "Fest IPv4-Adresse" das mir eine eigene IPv4 Adresse nur für meinen Anschluss bereitgestellt wird.

Ich lass mich gerne ein besseres belehren, da ich mit CMTS und Co nicht auskennen. Mit IP-Adresse hingegen kenn ich mich aus.

 

Danke für die kompetente Hilfe soweit von euch beiden. Das hat mir bisher auch gefehlt, nachdem mir mehrfach immer etwas anderes gesagt worden ist (Hotline). 

 

Mehr anzeigen
Argantho
SuperUser

Hallo @esudio ,

 

steht da "Öffentliche IP Adresse" oder "Feste IP Adresse" ?

 

bei den Privattarifen gibt es normalerweise nur Öffentliche IP, das heisst du bekommst zwar eine richtige IPv4 Adresse zugewiesen aber die kann sich jederzeit ändern und du musst dann z.B. DynDns verwenden um von Aussen über einen Namen zugreifen zu können. Eine Feste IP gibt es nur in den Businessverträgen und kostet 5,95€ im Monat.

 

Gruß

Dieter


Grüße an das Community-Universum
Ein Klick auf "Gefällt mir" tut nicht weh
MCT | MCSA | MCSE | MCITP | MCP | MCTS
Mehr anzeigen
esudio
Digitalisierer

Hallo Dieter,

es steht Feste IPv4-Adresse: 0,- Euro monatlich. Ich habe eine gesonderte Rolle, Altvertrag und vertraglich festgelegt, wie es auch im ersten Thread steht.

Nochmal auch danke an dich für die Unterstützung. 

 

Grüße

Mehr anzeigen
Argantho
SuperUser

HI,

dann ist doch aber alles in Ordnung bei dir .. Smiley (fröhlich)

Du hast eine öffentliche IPv4 die sich dann auch nicht ändert. Die IPv6 Adresse wird doch nur zusätzlich zugewiesen und eigentlich auch nur von Vorteil. Wenn du zum Beispiel auf reine IPv6 Netzwerke zugreifen möchtest geht das entweder nur über Teredo (IPv4/IPv6 Tunnel) oder halt über eine richtige IPv6 die du ja jetzt auch hast.

Wenn du das aber zwingend deaktivieren möchtest bleibt dir wohl nur der Weg dir ein eigenes Endgerät (z.B. Fritzbox 6490/6590/6591 Cable) zu besorgen. Da kannst du dann IPv6 komplett deaktivieren. Das "deaktivieren" sollte man sich aber gut überlegen, denn an IPv6 kommt man Heute kaum noch vorbei.

Ich habe auch einen Dual-Stack über die Option "Feste IP" in meinem Tarif und bin froh auch eine IPv6 zu haben, so kann ich bei meinen Bekannten die Fritzbox auch Remote (Fernwartung) erreichen wenn die sich hinter einer DS-Lite Verbindung befinden.

 

Gruß

Dieter


Grüße an das Community-Universum
Ein Klick auf "Gefällt mir" tut nicht weh
MCT | MCSA | MCSE | MCITP | MCP | MCTS
Mehr anzeigen
Top Autoren