franz-philipp
Smart-Analyzer

Ich hatte im vergangenen zwei Jahren erhebliche Probleme mit meiner Internetverbindung (1000 Mbit per Kabel).

 

Ich hatte:

 

- längere Verbindungsabbrüche und Internetaussetzer

- abbrechende Calls in Video-Telefonie

- hohe Ping-Spitzen (in Rocket League Sitzen bis 150 ms)

- Package Drops

 

Mir wurde einmal der Router getauscht. Hat das Problem nicht behoben.

 

Es war im vergangenen halben dreimal ein Techniker bei mir, einmal zum Einmessen der Leitung, als das nichts brachte war zweimal ein Techniker bei mir um eine Umgebungsstörung aufzufinden und im Nachgang zu beheben. (Es hat wohl auche eine Störung gegben, welche aber behoben worden sei. Die Probleme hatte ich aber weiterhin.)

 

Jetzt habe ich mir aus eine Fritzbox 6690 gekauft und alle meine Probleme haben sich in Luft aufgelöst. (Nein, AVM hat die Nachricht nicht gesponsort.)

 

Jetzt hab ich Ping konstant bei 25ms in Online-Spielen und keine Package Drops mehr noch habe bisher kein einziges mal die Verbdindung in Online-Calls verloren.

 

Ich find es wahnsinnig wie stark ich den Unterschied von der Fritzbox zur Vodafone Station innerhalb nicht mal einer Woche merke.

 

Die Vodafone Station, ich muss es so hart sagen, ist einfach nur Technikschrott.

 

Ehrliche Bitte an Vodafone: Gebt euren Kunden ein ordentliches Standard-Gerät. Damit hätte ich mir, eurer Kundenhotline und euren Technikern einiges an Aufwand ersparen können. (Ja, ich weiß, dass man sich für 5 EUR im Monat eine an Featuren beraubte Fritzbox mieten kann. Man geht allerdings durchaus davon aus, dass das Standard-Gerät *funktioniert*. Und genau das tut sie offensichtlich nicht.)

(1)
Mehr anzeigen
Wer hat diesen Beitrag bewertet