DominikS
Netzwerkforscher

Es gibt derzeit keine neuen FB 6490 zu kaufen. Doch, halt - laut idealo.de gibt's genau einen Händler, der noch eine führt. Für 452 € inkl. Versand geradezu ein Schnäppchen.

 

Das kann doch nicht Euer Ernst sein: Dem Kunden jahrelang 60 EUR / Jahr für die Miete der FB zu berechnen (macht nach 6 Jahren stolze 360 EUR), und ihm dann, wenn es die FB nach sechs Jahre nicht mehr neu am Markt zu kaufen gibt (auf "gebraucht von privat" würde ich mich nicht einlassen wollen), zu empfehlen, noch mal 450 EUR für das Dig auf den Tisch zu legen.

 

Und jetzt bitte nicht die Antwort "hättest Du Dir die FB halt gleich gekauft, als es diese noch neu am Markt gegeben hat". Genau das wollte ich damals, 2015, tun. Und zwar genau aus dem Grund, weil ich unabhängig sein wollte vom Goodwill eines Providers, der eigenmächtig entscheidet, welche Features der Kunde braucht und welche nicht. Aber bekanntermaßen konnte man sich damals noch auf den Kopf stellen und mit den Ohren wackeln, wenn man eine eigene FB anschließen wollte. Entweder Miete, oder keine FB. Es bedurfte erst des Einschreitens des Gesetzgebers, Vodafone von seinem hohen Ross herunter zu holen und dazu zu verdonnern, die Provisionierung von selbst gekauften Geräten zähneknirschend durchzuführen.

 

Deshalb bitte keine Kommentare von wegen "hättest Du Dir eine eigene Box gekauft, hättest Du die Malaise jetzt nicht". Die wenigsten Kunden, die eine gemietete FB verwenden, haben sich aus freien Stücken gegen den Kauf und für die Miete entschieden.

 

Deswegen schaut jetzt bitte, wie Ihr gedenkt, den Kunden Ihre gemieteten Geräte wieder funktionsfähig zu machen. Und - nein - die Anzeige des Anrufernamens und die Nutzung eines Adressbuchs sind im Jahr 2021 keine "Nice to have"-Features mehr (habe ich schon an anderer Stelle geschrieben). Käme bei einem Smartphone, das früher "Handy" hieß, jemand auf die Idee, ein solches als erstzunehmendes Kommunikationswerkzeug jenseits von Facebook und Co. zu betrachten, wenn es über kein Telefonbuch und keine Anzeige des Anrufernamens verfügen würde?  Ich glaube kaum. Ihr, die innovativen "Telekommunikationsriesen", wart es, die den Kunden nahegelegt haben, es doch mal mit der Cloud zu versuchen statt mit Stift und Papier. Das ist ja auch in Ordnung so. Die Cloud bietet schließlich zahlreiche Annehmlichkeiten. Dafür kann es aber jetzt allen Ernstes nicht Euer Ernst sein (ja, zweimal "Ernst", das ist Absicht, denn die Situation an sich ist absurd genug), dass ihr nunmehr Euren Kunden als einzige Lösung anbieten könnte "dann verzichte halt auf das Telefonbuch und geh' wieder zurück zu Stift und Papier" (oder trage von Hand hunderte von Telefonnummern in das interne Telefonbuch der FB um). 

 

Mit "Ihr" meine ich nicht die Mods, Super-User..., die hier ehrenamtlich ihr Bestes geben, den Kunden, die plötzlich auf dem Trockenen sitzen, zu helfen, sondern eine Branche, bei der ich mich nicht des Eindrucks erwehren kann, dass manche Player das Wort vergessen haben, dass Sie den Kunden gegenüber ebenso in der Pflicht stehen, wie die Kunden zur zuverlässigen und pünktlichen Zahlung ihrer monatlichen Gebühren (z.B. für die Miete der FRITZ!Box - siehe oben) gehalten sind.

(1)
Mehr anzeigen
Wer hat diesen Beitrag bewertet