Wer hat diesen Beitrag bewertet

Ritchy_1
Netzwerkforscher

seit mittlerweile 3-4 Monaten habe ich fast täglich Probleme mit einer drastischen Einbuße der Bandbreite.

Kurz gesagt, immer zwischen 19 und 22Uhr, also in der Zeit in der ich üblicherweise online bin, sinkt die Downloadgeschwindigkeit von 50 Mbit runter auf ca. 3-5 Mbit, teilweise sogar unter 1 Mbit.

 

Ich habe deswegen schon mehrfach die Hotline kontaktiert, sei es per Telefon oder über das Online-Kontaktformular, worauf ich dann eine Rückmeldung per Mail mit einer Referenznummer bekam und dann irgendwann, teilweise Tage später, einen Rückruf von der Hotline.

 

Dabei jedesmal das gleiche Spiel: Technik schreibt mit meiner Leitung sei alles in Ordnung, Vorgang abgeschlossen.

Es war sogar mal ein Link zu einem Messprotokoll dabei der aber nie funktioniert hat.

 

Jeglicher Versuch die Hotline darauf hinzuweisen dass ich bereits bei der Kontaktaufnahme per Online-Formular Screenshots vom Messprotokollen angehängt habe, welche eindeutig die nur ansatzweise vorhandene Bandbreite belegen, wurde mit der Aussage beantwortet man habe weder Zugriff auf die Dateien noch auf die Referenznummern die mir per Mail mitgeteilt wurden.

 

Das Ganze gipfelte dann darin dass meine Störungsmeldung am 11.09.2019 20:41 aufgenommen und am 12.09.2019 18:44 abgeschlossen wurde, mit der Aussage das zwischen 17 und 22 Uhr meine Bandbreite bei 98,3% der gebuchten Bandbreite liege. (Per SMS am 12.09-2019 um 18:36)

 

Wie Bitte kann zwischen 17 und 22 Uhr aussagekräftig gemessen worden sein, wenn das Ticket nur zwischen 20:41 und 18:44 am Folgetag existent war?

 

Mein Versuch mich bei der Hotline zu beschweren wurde mit der Aussage ich solle mich per Post beim Kundenservice melden beantwortet, was ich dann auch letztendlich tat.

 

In dieser Beschwerde habe ich mehr als deutlich klar gemacht dass ich rückwirkend zu dem Datum seit dem ich diese massiven Störungen habe und bis auf weiteres eine deutliche Reduzierung des Beitrags fordere.

Zur Begründung meiner Forderung habe ich etliche Ausdrucke meiner Messprotokolle beigefügt, sowie Ausdrucke von Screenshots die zeigen dass der Speedtest auf der Vodafone-Seite falsche Ergebnisse anzeigt.

 

 

So, und was macht der Kundenservice?

Er leitet das Schreiben an die Hotline weiter, die mir einen Techniker oder ein Austauschgerät schicken will.

 

Mir fehlen mittlerweile die Worte wie ich diese bodenlose Unverschämtheit beschreiben soll ohne dabei Worte zu wählen welche unter die Zensur fallen.

Und nein, mein Router wechselt nicht auf mysteriöse Weise zwischen 17 und 22 Uhr von LAN auf Buchse 1 zu WLAN, und er repariert sich auch nicht zwischen 22 und 17 Uhr eigenmächtig.

 

Das hier, liebe Vodafone, ist eure letzte Chance mich als Kunden zu behalten.

 

Entweder ich bekomme dauerhaft die vertraglich zugesicherte Bandbreite,

oder ich bekomme einen der Bandbreite angepassten Beitrag, der sich bei ca. 10% des Vertrages einpendeln sollte. Zur Erinnerung:  5 Mbit statt 50 Mbit sind halt mal nur 10%.

 

Und auf die Frage hin warum ich mich nicht schon früher hier gemeldet habe: schon mal versucht bei 1,5 Mbit die Vodafone-Seite aufzurufen?

 

 

Red Internet & Phone 50 Cable

Fritz!Box 6490 Cable

(1)
Mehr anzeigen
Wer hat diesen Beitrag bewertet