Willkommen in der Community

Wir Mods zensieren nicht
GELÖST
Gehe zu Lösung
kgl Giga-Genie
Giga-Genie

@Mari194 schrieb:

... Verfassers. Nur dieser ist letzendlich berechtigt, seinen Beitrag gemäß den Forenregeln abzuändern.


Da hast du die Forenregeln gründlich missverstanden.


⏳ Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan. ⌛️
Mehr anzeigen
Moderatorin Su
Moderatorin

Hallo Mari194,

 

danke für Deine Meinung.

 

Meine persönliche Meinung ist, dass ich so poste, wie ich mir wünsche, dass mit meiner Mutter gesprochen wird.

 

Unsere Forenregeln entsprechen üblichen Netiquetten.

 

Welche Posts wurden Deiner Meinung nach durch einen Edit unverständlich? Hast Du da Beipiele?

Denn so soll es natürlich nicht sein!

 

Gruß
Susanne
(Moderatorin)

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Öffentliche Lösungen helfen allen – schreibt uns daher bitte einen Beitrag statt einer unaufgeforderten PN.
Private Daten erfragen wir bei Bedarf.

Mehr anzeigen
Giga-Genie

@Mari194 schrieb:

Nur dieser ist letzendlich berechtigt, seinen Beitrag gemäß den Forenregeln abzuändern.


Nur mal interessehalber:  Wo genau ist in den Forenregeln nachzulesen, daß nur der Verfasser berechtigt ist, seinen Beitrag zu bearbeiten?

 

Anders gefragt:  Wie sollte die Konsequenz aussehen, wenn ein User gezielt und absichtlich gegen die Forenregeln (oder auch "nur" gegen so allgemeine Dinge wie Höflichkeit und Netikette) verstößt, dieser zu einer Änderung aufgefordert wird und dieser Änderung nicht nachkommt?

 

 


Ein Klick auf "Danke" tut nicht weh - ich sage schon mal "Dankeschee!"


Achtung, es folgt eine Signatur: Wenn überhaupt, dann jammern wir auf einem extrem hohen Niveau.

Mehr anzeigen
Giga-Genie
Ich vermnute eher Mari194 meinte, dass nur der User den Post so abändern soll, dass er den Forenregeln entspricht - nach Anmahnung der Mods z.B.
Meine Äußerungen sind rein privat und spiegeln meine persönliche Meinung wieder.

Sofern ich in meiner Funktion als SuperUser auftrete sind meine Kommentare in kursiver Schrift geschrieben.
Mehr anzeigen
Giga-Genie

@Lif1980 schrieb:
Ich vermnute eher Mari194 meinte, dass nur der User den Post so abändern soll, dass er den Forenregeln entspricht - nach Anmahnung der Mods z.B.

Daher meine Nachfrage oben, wie dann die Konsequenzen aussehen soll(t)en, wenn der User der Aufforderung nicht nachkommt, weil er/sie sich ja (genau wie beim Verfassen der entsprechenden Zeilen) vermutlich im Recht fühlt.

 

 


Ein Klick auf "Danke" tut nicht weh - ich sage schon mal "Dankeschee!"


Achtung, es folgt eine Signatur: Wenn überhaupt, dann jammern wir auf einem extrem hohen Niveau.

Mehr anzeigen
Buddy

Zitat VF_Susanne:

Welche Posts wurden Deiner Meinung nach durch einen Edit unverständlich? Hast Du da Beipiele?

 

Gezielt lassen sich keine Beiträge nennen.

 

Zitat Life980:

Ich vermnute eher Mari194 meinte, dass nur der User den Post so abändern soll, dass er den Forenregeln entspricht - nach Anmahnung der Mods z.B.

 

Du liegst mit deiner Vermutung goldrichtig.

 

Ich würde den User per PN abmahnen und ihm eine Frist setzen.

Sollte er dem nicht nachkommen, kommt der Beitrag, bzw. das Thema in die „Tonne“.

 

Smiley (zwinkernd)

Seit dem Jahr 1999 bei Vodafone Mobilfunk (D2 Mannesmann)
Mehr anzeigen
Giga-Genie

@Mari194 schrieb:

Zitat VF_Susanne:

Welche Posts wurden Deiner Meinung nach durch einen Edit unverständlich? Hast Du da Beipiele?

 

Gezielt lassen sich keine Beiträge nennen.


Das ist aber ehrlich gesagt eine ziemlich magere Basis für die gemachte "Unterstellung"... Smiley (traurig)

 

 


@Mari194 schrieb:

Ich würde den User per PN abmahnen und ihm eine Frist setzen.

Sollte er dem nicht nachkommen, kommt der Beitrag, bzw. das Thema in die „Tonne“.


Dieses Vorgehen würde von den so "gemaßregelten" (und ihren Schleppenträgern) sicherlich noch weit mehr als Zensur oder Einschränkung der freien Meinungsäußerung interpretiert als das entfernen einzelner Textbestandteile, die gegen die Regeln verstoßen haben.

 


Ein Klick auf "Danke" tut nicht weh - ich sage schon mal "Dankeschee!"


Achtung, es folgt eine Signatur: Wenn überhaupt, dann jammern wir auf einem extrem hohen Niveau.

Mehr anzeigen
Netz-Profi

Da mich die Liebe VF_Susanne hier eingeladen hat werde ich auch mal was schreiben, bevor ich wegen Vodafonebeleidigung gelöscht werde.

 

Zunächst mal wünsche ich nur Antworten von Moderatoren oder Normalen Usern. SuperUser können Ihre Meinung für sich behalten, da ich davon ausgehe das es sich bei diesen "Kunden" um Mitarbeiter bzw. freie Mitarbeite (z.b. Shopbetreiber o.ä) oder sonst wie mit Vodafone Verbandelte handelt.

 

Was mir schon vor längerer Zeit aufgefallen ist, unterliegen SuperUser nicht der Natur der Forenregeln.

Diese "Kunden" dürfen Texte verfassen andere Kunden angreifen ohne daß es irgendein Moderator oder ein anderer SuperUser nur ansatzweise versucht zu unterbinden.

Auch scheint die Avatarwahl (In den Forenreglen ganz klar festgeschrieben) nicht ganz so erst genommen zu werden. (Ja, ich hab schon einigen SuperUser Ihr Bild genommen. Und darauf bin ich sehr stolz. Somit Mache ich auch nichts anderes wie ein SuperUser der den Text Zensiert der gegen die Regeln verstößt).

Zum Aktuellen Fall will ich mal wieder keinen Namen nenne. Aber den Film AVATAR kennen bestimmt einige. Na gut, es finden auch einige lustig als Passwort "Passwort" zu benutzen. Aber da das Bild nun mal aus dem Film ist hat es bedauerlicherweise schon einen Besitzer. Und dieser ist bestimmt nicht der SuperUser der es gerade benutzt. Somit ist es ein Verstoß gegen die Forenregeln. Oder? Warum wurde da noch nicht zensiert?

 

Warum ich so gegen Vodafone wettere?

Nun zunächst fing es mal ganz harmlos an.

Der Provisionsjäger (und anders kann man die Vertriebler in den Shops anden Haustüren und am Telefon nun mal nicht nennen.) klingelte an der Tür und Versprach wundervolle Zeiten mit schnellem Internet.

Da wurde versprochen da es nie eine Drossel geben würde (Das würde nur so im Vertrag stehe) Es würde bald LTE TV geben. Naja, die ganz normalen unwarheiten die diese Leute so von sich geben.


Am Anfang funktionierte es auch recht gut. (Ich war schon fast drauf und dran weitere Leute zu werben). Dann gab es plötzlich eine Drossel. HUCH! Der Vertreter hatte gelogen.

 

Damit hatte ich mich aber schon abgefunden. Aber auf eine Hardware auf die man sich nicht verlassen kann hat mich keiner vorbereitet. Das stand noch nicht mal im Vertrag, daß man diesen EsaySchrott (@KGL extra für dich!) mehrmals am Tag reseten muß. Also hatte ich noch nicht mal ein bauchbares Telefon.

Also wenn man mich auf dem Handy mal wieder drauf hingewiesen hat daß mein Festnetz nicht Funktioniert war ich mal wieder sehr begeisert von der Hochwertigen Techik.

Noch begeisterter war ich als ich feststellen musste das diese Box absolut überhaupt nichts bietet und meine ca 10 Jahre ältere Fritzbox mehr Funktionen aufwies wie diese recht neue Box.

 

Da ja keinem die Probleme Interresiert haben beschloss ich also zu Kündigen.

Da hab ich wenigstens alles richtig gemacht, da es mit einem Rechtsanwaltbriefkopf auch seinen Bestimmungsort erreicht hat (Andere Kündigungen per einschreiben verschwinden wohl des öffteren).

Ich hielt sogar 3 Tage nach Ausgang sogar eine Kündigungsbestätigung (Andere die vor mir gekündigt haben warten heute noch).

 

Alles in allem muß man Sagen daß Vodafone ein Vertragspartner ist, auf den man sich absolut nicht verlassen kann. Werde im Service, noch bei der Hardware noch bei seinen Vertriebsmitarbeitern. Das einzige was funktioniert war die Monatliche Abbuchung.

 

Support anrufen? Klar die haben absolut keine ahnung, da hätte ich auch die Bäckerreifachverkäuferin zu meinen Problemen befragen können und warscheinlich bessere Antworten erhalten.

Von den Zeiten bis man dann mal jemanden am Telefon hatte ganz zu schweigen.

 

Dieses Forum? lol. Kunden helfen Kunden Forum. Ein Vodafone hilft Kunden Forum gibt es wohl mit gutem Grund nicht. oder?

Und wenn man sich die Antworten mancher "Kunden" so durchliest weis man woher der Wind weht. Da melden sich dann die "Kunden" (SuperUser) und buttern den hilfesuchenden erst mal richtig runter, das er einfach nur noch kündigt und sich nicht mehr im Forum meldet. (Somit hat man aber wenigstesn nur noch Glückliche Kunden)

Wenn es doch noch Kunden gibt die sich ertreisten etwas böses gegen Vodafone zu sagen werden Sie erst mal von diesen "Trollen"(So werden Sie wohl in Fachkreisen genannt) angeheizt bis Sie dann gesperrt werden weil Ihnen dann der Kragen irgendwann mal geplatzt ist. Den anheizern passiert merkwürdigerweise nie etwas.

 

Moderatoren hier im Forum? JA klar. die halten sich aus allen kongreten Fragen raus. VF_Susanne hat mich hierherverwiesen, hat es aber nicht für nötig befunden auf die Fragen im Threat zu antworten. Tolle hilfe. DANKE!

 

Mittlerweile bin ich, zum Glück" kein LTE Vodafone Kunde mehr. Ich bin zurück zur Telekom die auch in der Lage ist mir einen Techniker zu schicken wenn Sie es ankündigen und nicht nur einen Vertreter, der mir noch einen HandyVertrag aufschwatzen will und Technisch überhaut keine Ahnung hat.

 

Mehr anzeigen
Giga-Genie

@Der_Raubritter schrieb:

Zunächst mal wünsche ich nur Antworten von Moderatoren oder Normalen Usern. SuperUser können Ihre Meinung für sich behalten, da ich davon ausgehe das es sich bei diesen "Kunden" um Mitarbeiter bzw. freie Mitarbeite (z.b. Shopbetreiber o.ä) oder sonst wie mit Vodafone Verbandelte handelt.


Ist es nicht bezeichnend, daß ein selbsternannter Vodafone-Kritiker (ob nun zurecht, fremdgesteuert oder aus selbst-verliehendem "Robin-Hood-Sein-Wollen-Anspruch" heraus, das lassen wir mal dahingestellt) ausgerechnet in einem Thread, in dem es um den wiederholten und wiederholt unbewiesen gebliebenen Vorwurf der Zensur/Beschränkung der freien Meinungsäußerung durch die Moderatoren geht, seinen Beitrag mit einer eindeutigen Beschränkung der freien Meinungsäußerung beginnt.

 

Wie unglaubwürdig kann man sich in den ersten zwei Absätzen eines Beitrags selbst machen, ohne dabei körperliche Schmerzen ertragen zu müssen?

 

 


Ein Klick auf "Danke" tut nicht weh - ich sage schon mal "Dankeschee!"


Achtung, es folgt eine Signatur: Wenn überhaupt, dann jammern wir auf einem extrem hohen Niveau.

Mehr anzeigen
Moderatorin Su
Moderatorin

Hallo Der_Raubritter,

 

Dein Vodafone-Anliegen ist also gelöst und wir haben Dich verärgert, das nehme ich zur Kenntnis.

 

Deine Meinung sei Dir unbenommen. Ich kann Dir jedoch versichern, dass wir Mods mit gleichem Maß messen, was die Forenregeln angeht. Bitte informiere uns, wenn wir etwas übersehen (haben).

Esist eine wichtige Unterscheidung zu sehen: einen User darauf hinzuweisen (als Beispiel), dass bitte gelesen werden soll, was unterschrieben wurde, ist keine Beleidigung. Jedoch:"Kannst Du nicht lesen, Du Honk?" ist eine Beleidigung. Das ist ein schmaler Grat.

 

Und, btw: mich interessiert Deine Intention brennend. Warum echauffierst Du Dich so?

 

Gruß
Susanne
(Moderatorin)

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Öffentliche Lösungen helfen allen – schreibt uns daher bitte einen Beitrag statt einer unaufgeforderten PN.
Private Daten erfragen wir bei Bedarf.

Mehr anzeigen