abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Paketverluste seit Umstellung auf Cablemax 1000
Anonym95897
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer
Servus!


Habe vor ein paar Wochen den Vertrag von 2play fly 400 auf den Cablemax 1000 umbuchen lassen. Modem da, angeschlossen. Lief auch erstmal alles prima, bis die Leitung langsam sehr instabil wurde und unglaublich hohe Paketverluste auftraten. Abhilfe für ein paar Stunden brachte hier immer ein Router Neustart.


Hotline angerufen, Techniker kam, soweit alles gut an der Leitung. Wenn der Router frisch neugestartet ist bekomme ich auch Prima Leistung, aber diese verdammten Paketverluste machen Spielen/Streamen einfach unmöglich.


Problem tritt bei zwei Computern im Netzwerk auf, wiegesagt, nach Router Neustart hat man für ein paar Stunden ruhe, aber das kann ja wohl kaum die Lösung sein.


Auf natives Dualstack habe ich auch schon schalten lassen, ohne Erfolg. Fritzbox kann ich bei den momentanen Lieferzeiten ebenfalls vergessen. Gibt es hier weitere Lösungsansätze?


So wie ich das erkenne scheinen das Problem viele zu haben die auf Cablemax gewechselt sind...

37 Antworten 37
Anonym96621
Digitalisierer
Digitalisierer

@Shinrax:


Du hast geschrieben:

Habe diese (Tipp von extern) zu Testzwecken
deaktiviert und den Router neu gestartet. Ping war plötzlich bei 15 mit
24h ohne jeglichen Paket Loss.


Ich habe es so verstanden dass du jeden Tag den Router neu startets, also wie ich,

und dann deaktivierst du gleich nach dem Neustart die Firewall?

Hast du es auch mal nur mit Neustart des Router aber ohne Deaktivierung der Firewall probiert?

Denn ich muss nur den Router neustarten ohne die Firewall zu deaktivieren und habe dann ca. 24 h keine PackageLoss.


Probier das mal, dann kannt du dir die Firewall-Deaktivierung jedes Mal sparen.


Anonym96621
Digitalisierer
Digitalisierer
@Lathan

Das mit dem reinen Modem könnte ich jetzt nicht unterschreiben

Ich habe noch von keinem User gehört das er die VBox rausgeworfen hat und ein reines Modem verwendet hat und somit keine PackaglossProbleme mehr hat.
Also kann ich das weder bestätigen noch dementieren.

Aber jeder der die Fritzbox 6591 gekauft/gemietet hat, hat diese Probleme nicht mehr.

Da die VBox anscheinend von Arris kommt würde ich da ein bisschen vorsichtig sein, da Arris evtl. auch reine Modems verkauft, oder täusche ich mich da?

Ich warte jedenfalls bis es die Fritzbox 6591 wieder gibt.
Anonym98408
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer
@sbua23

Neustart des Routers funktioniert auch, allerdings mit einem großen Unterschied.

Einfacher Neustart des Routers:
Kein Paket Loss für eine Weile - nach 3-8 Stunden war er aber immer wieder da (selten mal nach 12).

Mit deaktivierter Firewall:
Kein Packet Loss für volle 24 Stunden, PLUS die 3-8 Stunden nachdem die Firewall wieder aktiviert wurde (allerdings ohne Neustart des Routers).
Anonym96621
Digitalisierer
Digitalisierer
@Shinrax

ok, dann gibt es ganz klar unterschiedliche Ergebnisse und Kriterien die zutreffen können.

Bei mir reicht es normalerweise für 24 h aus wenn ich um 5:00 Uhr morgen einen Routerneustart mache.
Aber auch hier habe ich bemerkt, dass von Mo-Fr ich am Abend manchmal auch vor dem Online-Zocken auch einen Routerneustart machen muss.
Am Wochenende reicht ein Neustart morgends.
Ok, ich bin ja auch am Sa+So nicht im Homeoffice online.
Könnte damit zusammen hängen.
Was mir auch aufgefallen ist, wenn ich am Tag, egal welcher, viele runterlade, z.B. Spiele auf Steam, habe das mal mit wiederholtem Download von 50 GB getestet,
dann musste ich auf jeden Fall am Abend einen Routerneustart machen um ohne PackageLoss zocken zu können.

Das ist alles recht zwielichtig die Sache.

Wir haben aber noch Glück. Ich habe von Usern gehört die alle 10 Minuten Probleme kriegen und die müssen auch Homeoffice machen.
Anonym98408
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer
@sbua23

Bei so vielen möglichen Lösungsansätzen spricht das eigentlich dafür dass die Probleme eher komplexerer Natur sind.
Aber ein fix scheint ja nicht allzu bald zu kommen, Corona wird da auch seinen Teil beitragen.
Meiner Meinung nach sollten diese Vodafone Bugstations komplett entfernt und ersetzt werden. Selbst mit dem alten Technicolor Ding von Unitymedia hatte ich weniger Probleme, und das Teil war auch eher für den Schrottplatz geeignet.
Bin mal gespannt wann Vodafone hier reagiert, bisher habe ich nur mitbekommen wie die meisten vertröstet werden und im Endeffekt nicht viel oder gar nichts passiert.
Anonym96621
Digitalisierer
Digitalisierer
@ Shinrax

Da pflichte ich dir bei.
Das Beste sind die Aussagen von Hotline-Mitarbeitern.
Wenn ich den Routerneustarte dann komme ich auf einem Vodafone-Server auf Platz 1 und rutsche dann langsam auf schlechter Plätze bis ich wieder einen Neustart machen muss.
Und die mit der Fritzbox haben diese Platzierungsprobleme nicht oder was?

Und zum immer abbrechenden WLAN kam natürlich,
Da gibt es wohl irgendwas was das WLAN stört.
Das ist natürlich absolut falsch, da ich die UM-Connectbox einfach mit der VodafoneBox ausgetauscht habe und sonst gar nichts anderes, auch nicht andere WLANs in der Umgebung geändert wurden. Also sicherlich nicht in den 5 Minuten die ich benötigt habe umd den Tausch vorzunehmen. Ich habe auch keine Beton oder Bleiwände in mein Haus eingebaut oder so 😉

Prophecy
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher
Hallo zusammen,

ich wollte noch einmal diesen Thread rauskramen. 

Nachdem ich zwei Monate auf die Lieferung einer Fritzbox 6591 (nicht von Vodafone) gewartet habe wurde mir diese nun endlich geliefert und ich konnte sie seit einer Woche ausgiebig testen.

Fazit: Keinerlei Paketverluste, deutlich bessere Down- und Uploadgeschwindigkeiten, erheblich bessere WLAN-Ausleuchtung. Von den ganzen anderen Einstellungsmöglichkeiten mal ganz abgesehen 🙂


Für mich ist es damit bewiesen, dass der Fehler eindeutig mit der Vodafone-Station zusammenhängt. Ich kann also nur jedem empfehlen - Legt euch eine Fritzbox zu und schmeißt die andere Box in eine dunkle Ecke und rührt sie nie wieder an 🙂

Anonym96621
Digitalisierer
Digitalisierer
Stimme Prophecy zu.
Ich habe seit gestern auch die Fritzbox 6591. Endlich war Sie wieder lieferbar.
Habe Sie mit der vodafone comfort option für 4,99 EUR im Monat erstanden.
Es scheint wie von allen anderen Usern vorhergesagt zu stimmen
wenn man von der Vodafone Box auf die FB umsteigt ist alles gut.
Ich teste das jetzt schön im Homeoffice aber ich guter Dinge dass dies nun alles klappt.