abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Vorgehen als Vermieter/Mieter wegen TKG-Novelle
Verkabelter
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Servus beinander,

 

Ausgangslage:

Wir wohnen im Zweifamilienhaus als Mieter bei unserer betagten Oma und müssen nun die Kabel-TV- Neuverträge abschließen. Es geht nur um die TV-Grundversorgung.


Wenn ich das richtig verstehe, laufen die Internet- Verträge, unberührt davon, weiter wie bisher.

 

Ist folgende Vorgehensweise korrekt:

1. Vertragsänderung Vermieter: Mehrnutzervertrag oder Versorgungsvereinbarung

2. Mieter informieren

3. für Mieter kann/muss seinen Tarif (TV Connect) abschließen?

 

Beim Unterschied zwischen Mehrnutzervertrag und Versorgungsvereinbarung bin ich mir nicht sicher.

 

Der Mehrnutzervertrag ähnelt wohl der bisherigen Regelung?
Dann müsste der Mieter keinen gesonderten TV-Vertrag abschließen?

 

Bei der Versorgungsvereinbarung muss der Mieter seinen eigenen TV-VT abschließen
(TV-Connect?) oder er wechselt 
den TV-Signal Anbieter.

Der geringere Verwaltungsaufwand für den Vermieter ergibt sich, weil er

die Kosten für die TV-Versorgung des Mieters nicht "eintreiben" muss.

 

Welche Sonderkonditionen gäbe es aber in diesem Modell?

 

Ich bitte um weitere Aufklärung 😉

 

Vielen Dank

Gert

10 Antworten 10
runzelpunzel
Full Metal User
Full Metal User

Guten Morgen @Verkabelter , das hast du alles soweit komplett richtig verstanden. 

 

Wie ist denn bis jetzt bei euch gelöst? Ich nehme mal an ihr habt einen MNV mit 2 WE? Dann kündigt den am besten einfach und schließt zwei Einzelnutzerverträge ab: TV Connect Standard für 12,99 € pro Monat.

 

Vorteil bei einer VV ist natürlich das Wartung und Co. dann über Vodafone laufen. Der Kabelanschluss kostet dann auch nur 9,99 € (TV Connect Start), aber das ist ja bei 2 Wohneinheiten dann jetzt nicht so die krasse Differenz...

 

Ihr könnt natürlich auch jetzt noch aktuelle MNV abschließen: Die haben aber feste Laufzeiten und entsprechende Kündigungsfristen. Würde ich nicht empfehlen. 

 

Ihr könnt den (von mir angenommen) bestehenden MNV auch einfach weiter laufen lassen. 

 

Verkabelter
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Vielen Dank für die schnelle Antwort!

 

Wie ist denn bis jetzt bei euch gelöst? Ich nehme mal an ihr habt einen MNV mit 2 WE?
Ich hab grad keinen Einblick, aber das müsste so sein.

Ihr könnt den (von mir angenommen) bestehenden MNV auch einfach weiter laufen lassen. 

Das wäre natürlich die simpelste Lösung, wenn da nicht der Vodafone Brief an die Vermieterin wäre,
mit der Aufforderung die laufenden Verträge anzupassen, denn ohne "gültigen" Vertrag

würde der TV-Anschluss deaktiviert werden. 

runzelpunzel
Full Metal User
Full Metal User

Schau mal bei deiner Oma nach, was sie für einen Vertrag hat. Nicht das Omi hier all die Jahre schwarz schaut. 😂

 

Je konkreter du weißt was Sachstand ist, desto besser. 🙂

Hallo Verkabelter,

VF hat eine Web-Seite eingerichtet, auf der Du alle Informationen dazu findest:

https://www.vodafone.de/privat/fernsehen/kabelfernsehen/nebenkosten.html

Ich hoffe die Seite hilft Dir bei Deinem Problem.

Viele Grüße Siegmar

Hallo Sigi,

die Seite hab ich mir schon angesehen, danke.
Als Frage bleibt mir jetzt nach rapunzels Beitrag, ob wir den bestehenden Vertrag der Vermieterin einfach weiterlaufen lassen können

Auf die schnelle: Auf einer Rechnung an die Vermieterin steht "Haus, Kabelanschluss".
Vielleicht ist es dann besser es nicht laufen zu lassen, sondern eine der beiden Vertragsoptionen zu wählen

 

mfG

Gert

Hallo @Verkabelter,


@Verkabelter  schrieb:

Als Frage bleibt mir jetzt nach rapunzels Beitrag, ob wir den bestehenden Vertrag der Vermieterin einfach weiterlaufen lassen können


Ja! Bisher hatte bei Dir jeder einen Vertrag mit VF über den Du die Freigabe der verschlüsselten Sender erhälts und einen mit dem Vermieter für die "Grundgebühr" vom Kabelanschluss. Der erste Teil ist dann mindestens ein "BasicTV Vertrag".

 

In der Zukunft hat dann jeder mindestens eine BasicTV Vertrag und den TV-Connect Vertrag. Dafür fällt dann der TV Beitrag in den Nebenkosten der Miete weg.

Wenn Du die Web-Seite im Forum öffnest, dann bist Du auf der Seite mit den Daten Deines Kunden Portals angemeldet und kannst dort sofort die Änderungen bei Dir vornehmen.

Wenn Du Dich dann noch einmal mit den Daten vom Kunden Portal Deiner Mutter anmeldest, dann kannst Du darüber auch die Änderung für Deine Mutter ausführen.

Viele Grüße Siegmar

 

 

Ich würde wie gesagt den MNV kündigen und dann für Oma einen ENV abschließen und für mich (bei Bedarf) auch einen. Wenn du Telefon& Internet hast, dann bietet  sich vielleicht auch an den Tarif zu wechseln. In den aktuellen Telefon&Internetverträgen ist ein Kabelanschluss für 12,99 € enthalten. (Kann man aber auch abwählen...)

Vielen Dank für die Auskunft!

mfG

Gert