abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
Aktuelle Eilmeldungen

Blumberg, Bräunlingen, Titisee-Neustadt: Ausfall Internet und Telefonie über Mobilfunk und DSL

TV: Kabelfernsehen wird Mietersache. Jetzt handeln!
Deine Störung ist nicht dabei? Dann nutz unseren Störungsfinder!

1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Kabelvertrag nach Abschaffung des Nebenkostenprivilegs von Telekom oder Vodafone?
Luddy62
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Hallo allerseits,

bin im Moment etwas durcheinander.

Uns wurde vom Vermieter mitgeteilt das zum 31.12.202 der bestehende Kabelvertrag mit Vodafone gekündigt wurde und das die Mieter selbst für einen neuen Vertrag verantwortlich sind.

Nun habe ich von der Telekom bereits den 2. Brief bekommen:

Quote: 

Sehr geehrte Mieterrinnen und Mieter,

wie Ihnen bereits mitgeteilt wurde wird das Signal des TV-Kabelnetz in Ihrem Haus über das Glasfasernetz der Telekom bereitgestellt. (bei uns ist von der Telekom kein Glasfaser verfügbar nur über Telefonleitung DSL 250)

Für weitere Informationen stehen Ihnen die nachfolgenden Beratungsstellen zur Verfügung.

Ganz am Anfang bekamen wir auch einen Brief von Vodafone, aus dem Hervorging das auch Sie sich mit dem Vermieter über eine weitere Zusammenarbeit geeinigt hätten.?????

 

Jetzt stehe ich hier und hab überhaupt keine Ahnung was ich als nächstes tun soll.

Habe übrigens einen GigaTV Cable inklusive Vodafone Premium Vertrag + Vodafone CableMax 1000

Bitte um Hilfe

10 Antworten 10

@Sigi-DD  schrieb:

hatte die Telekom nicht schon um 2000 alle KabelTV Netze ausgegliedert und an Kabel Deutschland jetzt VF übergeben?


Nicht ganz - die Telekom wurde im Rahmen der Privatisierung gezwungen, alle Kabel-TV-Netze abzuspalten und in separate Firmen auszulagern...

Diese Firmen -nach Bundesländern- schlossen sich dann zum Teil wieder zu dem zusammen, was später KabelDeutschland wurde respektive waren vorerst als i.sh und i.easy sowie KabelBW eigenständig...

 


@Sigi-DD  schrieb:

Über die Telekom läuft doch nur noch DSL und Glasfaser.


Nein, die Telekom hat mittlerweile auch wieder einige Kabelnetze selbst aufgebaut und betreibt diese auch.

Wobei es hier nicht um ein klassisches Kabelnetz geht, sondern hier will -laut Aussage von @Luddy62 - die Telekom im Keller direkt von Glasfaser auf Koax umsetzen (also das, was auch einige regionale Anbieter machen, die neben der Faser für den Internetanschluss auch einen reinen TV-Anschluss per Glasfaser-auf-Koax-Wandler anbieten).

 


@Sigi-DD  schrieb:

Da Du @Luddy62 selbst noch Verträge mit VF hast, die über die Basisleistung hinaus gehen, sollte Dich auch VF anschreiben und Dir mitteilen, wie es mit diesen Verträgen weiter gehen kann, denn Du hast ja dann auch selbst Kundennummern für das Internet und für TV bei VF.


Die werden seitens VF zum Umstellungstag gekündigt, da VF ab dem Umstellungstag nicht mehr liefern kann.

 

Ich hab den Spaß selbst schon hinter mir - NE3-Betreiber hat die Zuführung von VF auf PYUR umgestellt, da wurden dann auch alle VF-Verträge zum Umstellungstag aufgehoben und ab dem Tag hätte man dann PYUR-Dienste buchen können (respektive müssen, wenn man den Kabelanschluss hätte weiter nutzen wollen).