1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Kabelvertrag für Mieter
Alexander19691
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Moin
Eine kurze Zeit lang stand bei der abfrage der Adresse für einen eigenen Kabelvertag das alles beim alten bleibt.
Aber dann um den 1.5 rum konnte ich einen Tarif aussuchen. Ich hab es so verstanden das ich mich selber um den Vertrag kümmern muss. In einer Facebook Gruppe hab ich erfahren das die LEG sich nicht bei den Mietern gemeldet hat. Und andere haben die Nachricht bei der Abfrage bekommen "Das alles beim alten bleibt". Wie kann dann passieren das mir was anderes angeboten wurde?

5 Antworten 5
Sigi-DD
SuperUser
SuperUser

Hallo Alexander19691,

es haben nicht alle Bewohner in Mehrfamilienhäusern die Kabel TV Grundgebühr über die Nebenkosten bezahlt. Es hat schon immer auch Häuser gegeben, in denen schon immer alle Bewohner selbst einen TV Connect Vertrag mit dem Anbieter hatten. Für die ändert sich natürlich nichts!.

 

Wenn also ein Fehler bei der Eingabe der Adresse gemacht wird, dann kommt auch eine falsche Antwort. Es könnte aber auch sein, das in den Daten von VF Deine Hausnummer als Haus mit Einzelverträgen aufgelistet ist oder war und daher dann die falsche Meldung. Du solltest doch auch wissen, ob es in den Nebenkosten einen TV Betrag gibt oder ob Du von VF eine Rechnung über TV Connect bekommst.

Viele Grüße Siegmar

Moin
Wir bezahlen eine Pauschale da sind die drin.
Ich bin mit dem Internetanschluss schon bei Vodafone. Dann hätten die meine Adresse sofort sehen können, und es hätte denen der Fehler auffallen müssen.
Bei uns in Wilhelmshaven ist die LEG Großkunde bei Vodafone.

CI+ Modul und Vodafone Basic TV Cable für 6,99€.
Laut Facebook Gruppe will Vodafone sogar 12,99€ für weniger Leistung haben von der LEG.
 

Hallo @Alexander19691,

da ich auch Mieter der LEG bin kann ich dir mal kurz mitteilen was uns am 12. Januar 2024 geschrieben wurde.

 

"Guten Tag,

sicherlich haben Sie schon gehört, dass die TV-Grundversorgung ab dem 01.07.2024 nicht mehr über die Betriebskosten abgerechnet werden darf. Hintergrund ist das neue Telekommunikationsmodernisierungsgesetz (TKModG).

 

Wenn Sie auch nach dem 30.06.2024 Ihre TV-Grundversorgung wie gewohnt über Ihren Vermieter erhalten wollen, können Sie sich bequem zurücklehnen und müssen selbst keinen eigenen Vertrag abschließen.

 

Mit dem BewohnerPlus-Rabatt von Vodafone (welches einmalig 50€ sind) genießen Sie als Mieter der LEG zudem interessante Preisvorteile. Auf der Internetseite https://bewohnershop.vodafone.de/leg finden Sie weitere Informationen.

 

Wir reduzieren ab dem 01.07.2024 Ihre Betriebskosten um die TV-Grundversorgung.

Stattdessen richten wir Ihre Multimediaversorgung als neuen vom Mietvertrag unabhängigen Vertrag neben Ihrem bestehenden Mietvertrag ein. (Dies ist im übrigen laut Verbraucherzentrale NRW und meinem Rechtsanwalt nicht zulässig).

 

Der Betrag wird dann als eigene Position aufgeführt und abgerechnet. Dies verändert Ihre Gesamtmiete nicht, sie brauchen Ihren Dauerauftrag bei der Bank oder das Lastschriftverfahren nicht zu verändern.

Die Mengenrabatte, die wir als Großkunde erhalten, geben wir natürlich direkt an Sie weiter. (Es gibt keinen Mengenrabatt, ganz im Gegenteil, letztes Jahr hat man die Preise auf der Betriebskostenabrechnung erhöht ohne die Mieter vorher darüber zu informieren, das Geld habe ich mir wiedergeholt).

 

Sollten Sie sich ab dem 01.07.2024 selbst um Ihre Multimediaversorgung kümmern wollen, können Sie Ihren TV-Anschluss zum 30.06.2024 und auch danach monatlich in Briefform kündigen. (Habe ich dann auch getan, Kündigungsbestätigung kam dann am 26.01.2024)."

 

Am 15.05.2024 bekamen wir ein Schreiben mit dem Betreff: Reduzierung BK-Vorauszahlung ab dem 01.07.2024 in welchem dann die Betriebskosten angepasst wurden.

Sind bei mir  ab dem 01.07.2024 dann 12,50€ mtl. weniger.

 

 

VG

Über ein "Danke" (Daumen hoch) würde ich mich sehr freuen.

Hallo Alexander19691,

nur wenn die LEG ein Multimedia Unternehmen ist, dem das Kabel in Wilhelmshaven gehört, dann ist das Euer Kabel Anbieter und das wäre zulässig. Wenn aber die LEG der Verwalter Eurer Wohnanlage ist, dann darf der die TV Kosten nicht mehr einziehen.

Viele Grüße Siegmar

Alexander19691
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Erst sagt Vodafone mir das ich mich um einen Kabelanschluss kümmern muss.
Dann Wochen später dann nicht!
Das ist komisch?