TV-Geräte

TV Center 1000 vergessen zurückzuschicken
Highlighted
tdy Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Im Rahmen von einem Umzugsauftrag habe ich mein TV Center 1000 gekündigt habe aber leider vergessen, das Gerät zurückzuschicken.  Nun habe ich auf meiner letzten Rechnung dafür eine Berechnung in Höhe von €299 bekommen.  Ich will jetzt natürlich schnellstmöglich das Gerät zurückschicken und gehe davon aus auf der Basis von anderen Beiträge die ich hier im Forum gelesen habe, dass mir diesen Betrag dann Rückerstattet wird.  Kann man mir das Bestätigung und ist was besonders bei Rückversand oder in der Vorgehensweise was ich beachten muss in diesem Fall?

 

Vielen Dank und freundliche Grüße,

 

Mehr anzeigen
5 Antworten 5
Moderatorin

Hallo tdy,

 

herzlich willkommen in der Vodafone-Community. 

 

Die von uns zur Verfügung gestellten Mietgeräte werden berechnet, wenn Du sie nach Kündigung nicht zurück schickst. Sie gehen dann in Dein Eigentum über. In der Regel gibt es eine 14-tägige Rückgabe-Frist. 

 

Wie lang ist denn Deine Kündigung her?

 

Viele Grüße

Michi

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Öffentliche Lösungen helfen allen – schreibt uns daher bitte einen Beitrag statt einer unaufgeforderten PN.
Private Daten erfragen wir bei Bedarf.

Mehr anzeigen
tdy Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Hallo,

Das mit der Frist ist mir jetzt grundsätzlich klar, aber ich habe hier im Forum gelesen, dass in vielen Fällen Vodafone kulanterweise trotz Ablauf der Frist trotzdem eine Rückerstattung gemacht hat, wenn man dann gleich das Gerät zurückschickt, was ich heute morgen schon getan habe.  Der Umzug fand in August statt, das Gerät habe ich nicht mehr im Einsatz gehabt und habe vergessen in der Hektik des Umzuges zurückzuschicken und habe keine Erinnerung oder so erhalten.  Gleich nachdem ich jetzt durch die Abbuchung daran "erinnert" wurde habe ich zurückgeschickt und bitte um kulanter Behandlung und Rückerstattung.

 

Vielen Dank.

Mehr anzeigen
SuperUser

Hallo @tdy 

 


@tdy  schrieb:

Hallo,

Das mit der Frist ist mir jetzt grundsätzlich klar, aber ich habe hier im Forum gelesen, dass in vielen Fällen Vodafone kulanterweise trotz Ablauf der Frist trotzdem eine Rückerstattung gemacht hat, wenn man dann gleich das Gerät zurückschickt,


Du darfst hier DSL und Kabel nicht vergleichen. Du wirst vermutlich gelesen haben das es bei Kabelgeräten (Router, GigaTV, Reciever, Smartcards etc. ) möglich ist diese auch verspätet zurückzusenden und eventuell auch eine Rückerstattung zu bekommen. Da ist Vodafone Kabel Deutschland GmbH noch etwas kulanter.

 

Das Vodafone TV Center 1000 gehört aber zu DSL und dafür ist die Vodafone GmbH der Vertragspartner. Und da sieht es mit der verspäteten Rücksendung ganz anderes aus ... Smiley (traurig) ... Geräte die nicht innerhalb der Frist zurückgeschickt werden gehen in den Besitz des Kunden über.

 

Gruß

Dieter

 


Grüße an das Community-Universum
Ein Klick auf "Gefällt mir" tut nicht weh
MCT | MCSA | MCSE | MCITP | MCP | MCTS
Mehr anzeigen
tdy Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Hallo

Da teile ich leider Ihre Rechtsauffassung nicht.  Juristisch betrachtet handelt es sich bei dem Vertrag über das TV Center um einen Mietvertrag.  Für die Bereitstellung des benötigten Gerätes wird ein Entgelt berechnet.  Im Schriftverkehr mit Vodafone wird nun der Eindruck erweckt, dass der Kunde das Gerät kaufen müsse (bzw. damit automatisch gekauft habe!), wenn er es nicht zurückschicke.  Abgesehen davon, dass ein Mietvertrag nicht stillschweigend in einen Kaufvertrag umgewandelt werden kann, stellt sich für mich die Frage, warum der Kunde ein Gerät, das er seit mehreren Jahren nutzt und für welches er eine Miete zahlt, nach dieser Zeit zum Neupreis abnehmen sollte.

 

Im dem Vodafone "InfoDok 3001" wird die Vertragseinzelheiten zur Geräteüberlassung von dem TV Center geregelt.  Unter Punkt 9.7 steht dort:  "Nach Beendigung des Vertragsverhältnisses sind Sie verpflichtet, das Vodafon TV Center innerhalb von 14 Tagen auf Ihre Kosten und Gefahr zurückzugeben.  Anderenfalls behalten wir uns vor, von Ihnen eine Ausgleichszahlung in Höhe von 299,90 EUR für die Nichterfolgte Rückgabe des Vodafone TV Centers zu verlangen." 

 

Aber für den Kunden verschweigen Sie folgenden Nachsatz:  "Ihnen bleibt der Nachweis unbenommen, dass kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist."

 

Also handelt es sich hier gar nicht um einen sich an den Mietvertrag automatisch anschließenden Kaufvertrag, sondern um dir Regelung eines Schadenersatzes.  Ein Schaden entsteht Vodafone wenn ich das Gerät nicht zurückgegeben habe, aber niemals in Höhe von EUR 299,90, welcher Betrag von meinem Konto unberechtigt eingezogen wurde.  Der Schaden beträgt höchstens der Wert des Gerätes zum Zeitpunkt des Vertragsendes, oder, im Falle, wie bei mir, dass das Gerät doch noch, aber verspätet zurückgeschickt wird, eine Ausgleichszahlung für die über das Vertragsende hinausgehende Nutzung.  Der Marktwert eines halbes Jahr alten Gerätes liegt laut Ebay-Kleinanzeigen übrigens bei EUR 25 bis maximal EUR 50.  Deshalb bin ich bereit, einen Schadensersatz von bis zu EUR 50 zu akzeptieren aber widerspreche hiermit den mir in Rechnung gestellten und von meinem Konto eingezogenen Betrag von EUR 299,90 als unverhältnismäßig.  Ich erwarte hier diesen Entgegenkommen von Vodafone nach Erhalt des heute zurückgeschickten Gerätes und behalte mir ausdrücklich weitere rechtliche Schritte vor.

 

Mehr anzeigen
SuperUser

Hallo @tdy 

 

Ich kann deine Verärgerung durchaus verstehen und nachvollziehen.

Aber die Community ist in deinem Fall aber der falsche Kontaktweg. Die Moderatoren können dir da leider hier wohl nicht weiterhelfen. Du solltest diesen Vorgang dann am Besten an das Beschwerdemanagement in schriftlicher Form senden und dort versuchen eine Einigung zu erzielen.

Beschwerden, Kündigungen und rechtliche Forderungen werden über das Forum nicht abgewickelt.

 

Gruß

Dieter


Grüße an das Community-Universum
Ein Klick auf "Gefällt mir" tut nicht weh
MCT | MCSA | MCSE | MCITP | MCP | MCTS
Mehr anzeigen