Störungsmeldungen Internet, TV & Telefon Kabel

Zu niedrige Modulation im Upload - Aussetzer
Netzwerkforscher

Hallo. 

 

seit kurzem hab ich wieder öfters komplette Netzaussetzer und auch gestörte Rückkanäle. Modulation springt nach unten und es wird die Verbindung zu online Games getrennt. 

 

Da die Modulation nun gerade wieder mal passt erstmal ein Screen der Codewörter Probs:

 

Wäre für eine Ticketeröffnung und Informationen zur Sachlage dankbar.

 

Grüße

Carsten

 

Edit: @CeeJay1337 Beitrag nach Störungsmeldungen Kabel verschoben.

 

 

Mehr anzeigen
7 Antworten 7
Royal-Techie

Signalpegel posten, am besten die Hotline anrufen und eine Störung melden , das geht am schnellsten! Der MA sollte die Aussetzer normal sehn, hier kann es schon mal 5 Tage dauern bis ein Mod hier drüber schaut!

Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

Gebündelte Downstreamkanäle
Kanal Frequenz (Hz) Signalstärke SNR Modulation Kanal ID
1 666000000 70 40 256qam 11
2 650000000 69 40 256qam 9
3 658000000 69 40 256qam 10
4 642000000 68 40 256qam 8
5 674000000 70 40 256qam 12
6 690000000 71 40 256qam 14
7 698000000 65 38 64qam 15
8 706000000 64 37 64qam 16
9 714000000 65 37 64qam 17
10 722000000 66 38 64qam 18
11 730000000 66 38 64qam 19
12 738000000 66 37 64qam 20
13 746000000 67 38 64qam 21
14 754000000 66 37 64qam 22
15 762000000 66 38 64qam 23
16 770000000 66 37 64qam 24
17 778000000 67 38 64qam 25
18 786000000 66 37 64qam 26
19 794000000 67 37 64qam 27
20 802000000 67 37 64qam 28
21 810000000 67 37 64qam 29
22 818000000 68 37 64qam 30
23 826000000 69 38 64qam 31
24 834000000 68 37 64qam 32

Gebündelte Upstreamkanäle
Kanal Frequenz (Hz) Signalstärke Modulation Symbolrate Kanal ID
1 52200000 105 64qam 5.120 2
2 36200000 105 64qam 5.120 4
3 45800000 105 64qam 5.120 3
4 58600000 105 64qam 5.120 1

Mehr anzeigen
SuperUser

Erst einmal sieht in deiner Liste die Modulation des Rückkanals gut aus. Auch die Kanalwerte passen...

 

Die Fehlerwerte sind auch nicht weiter besorgniserregend - das bei 26 Mrd. fehlerfreien Codewörtern mal 2000 unkorrigierbar sind (also eines von 10 Millionen Codewörtern defekt ist), ist nicht weiter schlimm.

 

Mach mal einen Screenshot, wenn die Modulation im Rückkanal schlechter wird.

Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher

so hier direkt beim Abbruch. Also ja es liegt wieder mal an Vodafone.

 

ALLE 4 Uploadkanäle synchron eingebrochen.

Mehr anzeigen
SuperUser

QAM32 ist aber noch immer ok - und ja, dabei kann es zu einem kurzzeitigen Spike kommen.

Eine Unterbrechung des Onlinegames hingegen, dass du rausfliegen würdest, wird dadurch nicht getriggert, weil deine IP-Adresse dabei gleich bleibt.

 

Ein "richtiger" Rückwegstörer hingegen macht sich durch einen Abfall der Modulation bis auf QAM8 oder sogar QAM4/QPSK bemerkbar. Dann fehlt auch richtig Bandbreite im Upload und nichts geht mehr...

Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

Ohne dir zu Nahe treten zu wollen, das ist ziemlicher Unsinn. Fakt ist: Trennung des Onlinegames -> in dem Moment in dem die Modulation nicht passt. Gründe sind also auf jeden Fall netzseitig und damit auch für dich als "Normalo" nicht einsehbar. Ob das nun ein Rückwegstörer oder andere Netzschwierigkeiten sind ist mir auch herzlich egal, da ich in beiden Fällen selber nichts dran ändern kann.

 

Die Verbindung war mehrfach für mindestens einige Sekunden komplett (zumindest im Upstream) tot und dabei wurde sehr wohl das Onlinegame getrennt. Direkt nach diesem Symptom hab ich die Modulation angeschaut und tadaaa war in dem Moment auf QAM32 (vielleicht sogar kurzzeitig niedriger, aber so schnell kann ich das Webinterface auch nicht aufmachen...) Einige Sekunden später wieder QAM64. 

 

Ob die IP die selbe bleibt ist dabei komplett egal und unerheblich, da sowas für Onlinegames wie Netzwerkmanipulation aussieht und zu Disconnects und auch Bans führen kann.

Mehr anzeigen
SuperUser

@CeeJay1337  schrieb:

Ohne dir zu Nahe treten zu wollen, das ist ziemlicher Unsinn. Fakt ist: Trennung des Onlinegames -> in dem Moment in dem die Modulation nicht passt. Gründe sind also auf jeden Fall netzseitig und damit auch für dich als "Normalo" nicht einsehbar. Ob das nun ein Rückwegstörer oder andere Netzschwierigkeiten sind ist mir auch herzlich egal, da ich in beiden Fällen selber nichts dran ändern kann.


Nur so: Die Verbindung wird bei der Umschaltung der Upstream-Modulation NICHT getrennt!

Die Verbindung zwischen CMTS und CPE/Kabelrouter bleibt währenddessen aktiv - es werden nur während der Umstellung der Modulation (die binnen Sekundenbruchteilen erfolgt und vom CMTS vorgegeben wird - weil das CMTS zentral für ALLE angeschlossenen CPEs/Kabelrouter die Upstream-Modulation festlegt) kurzzeitig keine Daten im Upstream übertragen. Im Anschluß an die Umschaltung sollten die Daten aber aus den Puffern der jeweiligen Netzwerkgeräte wieder übertragen werden. Für die Software sieht das TCP-seitig nur wie ein kurzzeitiger Latenzspike aus (ähnlich wie auch im Mobilfunknetz beim Zellenwechsel kurzzeitig keine Datenverbindung besteht).

 

Wenn das Onlinespiel das nicht abkann, hat der Programmierer es schlichtweg "***", denn es kann immer mal (auch bei DSL und anderen Technologien) zu solchen kurzzeitigen Unterbrechungen kommen. Das sind aber wie gesagt KEINE Verbindungstrennungen auf Layer 3 oder höher, d.h. die Software merkt das gar nicht, weil es spätestens vom TCP-Stack aufgefangen wird.

 


@CeeJay1337  schrieb:

Die Verbindung war mehrfach für mindestens einige Sekunden komplett (zumindest im Upstream) tot und dabei wurde sehr wohl das Onlinegame getrennt. Direkt nach diesem Symptom hab ich die Modulation angeschaut und tadaaa war in dem Moment auf QAM32 (vielleicht sogar kurzzeitig niedriger, aber so schnell kann ich das Webinterface auch nicht aufmachen...) Einige Sekunden später wieder QAM64. 


Und genau das passt nicht. Die Modulation wird in Sekundenbruchteilen gewechselt - das merkst du, wenn überhaupt, höchstens an kurzzeitigen Ping-Spikes. Aber die Verbindung ist dabei definitiv nicht für mehrere Sekunden komplett unterbrochen.

 


@CeeJay1337  schrieb:

Ob die IP die selbe bleibt ist dabei komplett egal und unerheblich, da sowas für Onlinegames wie Netzwerkmanipulation aussieht und zu Disconnects und auch Bans führen kann.


Wenn man keine Ahnung hat, sollte man es lieber lassen.

Der Softwarehersteller/Betreiber kann weder erkennen, woher der Ping-Spike kommt, noch sieht das wie eine "Netzwerkmanipulation" aus. Sollte er wirklich solche Sachen einsetzen, so würden jeden Tag reihenweise Nutzer nur aufgrund eines veränderten Routings im Internet aus Spielen fliegen - tun sie aber nicht. Und du kannst dadurch auch keine Disconnects bekommen - dafür muss nämlich je nach Spiel die Verbindung mindestens 15..30 Sekunden komplett tot sein - ist sie aber bei der Modulationsumschaltung im Kabelnetz nicht.

Und zu Bans führt das höchstens, wenn du zu oft Spiele in "delikaten" Situationen vorzeitig verlässt - das sind dann aber keine "automatischen" Bans, sondern manuell von Admins ausgesprochene Bans, um anderen Nutzern ein besseres Erlebnis zu gewähren.

 

Nur so: Das sage ich dir als Kabelnutzer, der schon seit über 10 Jahren am Kabelnetz hängt und auch schon einige Rückkanalstörer mit am Wickel hatte und genau diese Umschaltungen auch kennt. Und ich bin deshalb noch nie aus Spielen geflogen, geschweige denn wurde ich irgendwo gebannt.

Mehr anzeigen