Menu Toggle

Aktuelle Einschränkungen

Aktuell kommt es zu folgenden Einschränkungen: 

Mein VF App bei Red+ Limitänderung  und dem Vodafone Pass

Einschränkungen mit der Telefonie bei Kabel, DSL und Mobilfunk

 

Nähere Informationen dazu findest Du im Eilmeldungsboard.

Close announcement

Störungsmeldungen Internet, TV & Telefon DSL

Wechseltermin seitens Vodafone falsch bestätigt bei Sonderkündiungsrecht
Netzwerkforscher

Hallo,
ich habe am 21.02.20 von Vodafone die Zusage bekommen, dass mein Wunsch auf Sonderkündigung entsprochend wird (Bandbreitenstörung am Abend kann nicht behoben werden). Die Laufzeit wurde außer Kraft gesetzt, und ich kann jederzeit kündigen bzw. zu einem anderen Anbieter wechseln.

 

Die Zusage habe ich auf Schriftlich erhalten und darauf einen Wechsel zur Telekom angestoßen. Dieser habe ich das Schreiben zusammen mit dem Wechselforumular zugesandt, und Vodafone hat den Termin zum regulären Ende der Vertragslaufzeit besätigt (Ende des Jahres) anstatt sofort.

 

Im Kundenportal wird auch bei Vertragslaufzeitsende das heutige Datum angezeigt, und wird jeden Tag hochgezählt um einen weitern Tag. Also scheint es mir korrekt eingetragen zu sein.

 

Die Hotline ist für dieses spezielle Thema nicht zu gebrauchen, daher meine Hoffnung das hier ein Mod von Vodafone mal die Sache anschauen kann und den Fehler bereinigen kann. 

 

Danke.

Mehr anzeigen
8 Antworten 8
Highlighted
Smart-Analyzer

Hallo.

 

Das Anbieterwechseldatum ist dir Korrekt mitgeteilt worden. Dein Vertrag hat eine Laufzeit und nur so werden automatische Prozesse, also Systeme anderen Systemen Bestätigungen erbringen. Wenn du auf deiner Tastatur den Buchstaben A drückst wird ja auch nicht B geschrieben. Es ist überall ein autoamtischer Prozess einprogramiert. Alles andere ist manuell. Wenn du die Tastenbelegung manuell änderst, dann kommt ein anderes Ergebniss. 

Das Sonderkündigungsrecht wurde DIR gewährt und nicht der Telekom. Die Telekom bekommt deswegen natürlich nur das reguläre Datum vom System mitgeteilt. Der Kundenservice wird die Anfrage der Telekom nachträglich manuell abändern. Dazu musst du dich nur beim Kundenservice melden und Leute geben dann einen Änderungsauftrag bzw. eine Terminvorziehung manuell im System ein. So ist das nun mal wenn man einen Anbieterwechsel beauftragt. Anbieterwechsel sind immer nach AGB und nicht nach irgendwelchen manuellen und mündlichen zusagen.

 

Viel einfacher wäre gewesen, hättest du dein Sonderkündigungsrecht selber wahr genommen und zu sofort ausgesprochen. Vodafone hätte deinen Vertrag sofort beendet. Die Telekom hätte sofort Ihren Anschluss schalten können und eine reine Rufnummernportierung beauftragt. Das wäre auch eigentlich der richtige Weg gewesen. Du hast sicherlich beim Anbieterwechselformular von der Telekom den Haken bei Kündigung gesetzt. Damit hat die Telekom gekündigt und nicht du. Jetzt muss Vodafon das nachträglich korrigieren.

Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher

Sorry wenn man von keine Ahnung hat, sollte man nicht seine Senf dazu geben ...

Ich habe es Schriftflich von Vodafone dass meine Laufzeit außer Kraft gesetzt wurde und ich eine Leitungsübernahme beantragen kann bei meinen Neuanbieter.

 

Und auch habe ich nicht Kündigung angekreuzt bei der Telekom sondern denen die Situation mit Sonderkündigung und vorzeitiger Übernahme erklärt und auch das Schreiben zu kommen lassen. Was die Anbieter dann untereinander Bestätigen liegt nicht in meinen Einflussbereich.

 

Und dein Toller Tip mit selber Kündigen aussprechen endet dann mit einer Versorgungslücke da nicht sichergestellt wird das es nathlos übergeht. Die Bereitstellung eines neuen DSL Anschlusses kann schon mal 2 bis 4 Wochen dauern. Und natürlich kommen dann nur die obligatiorischen 69,95 € Neuanschluss Gebühr hinzu, die ich mir beim Anbieterwechsel spare.

 

Und du brauchst mit mir auch nicht wie mit einem Dau reden. Ich bin Informatiker und im Netzwerkbereich tätig.

Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

Nur gut, dass ich davon mehr als genug Ahnung habe, denn ich bin vom Fach und in der Branche Anbieterwechselin tätig Smiley (zwinkernd) (welcher Anbieter bleibt aber geheim)

Deshalb gebe ich sehr wohl meinen Senf dazu. Du wolltest Hilfe und bekommst sie, aber nimmst sie nicht an. Das ist dann ganz allein dein Problem.

 

Jeder weiß, dass eine Neubestellung bei DSL immer so um die 4 Wochen dauert. Da aus muss st du nicht erwähnen.

 

Und ja du hast es schriftlich, dass du ein Sonderkündigungsrecht hast. Das habe ich doch auch vorher geschrieben mit irgendwelchen manuellen und mündlichen zusagen. Aber wenn du doch angeblich Informatiker bist, dann weißt du das überall Programme laufen die nur 1 und 0 kennen. Programme kennen  also deinen Vertrag und die AGB bzw Laufzeit die dahinter hängt. Völlig logisch, wenn die telekomm über die Regelschnittstellen der Bundesnetzagentur eine elektronische Anfrage zur Kündigung stellt, dass über die Regelschnittstelle die automatische Antwort vom System Vodafone an die Bundesnetzagentur zur Telekom dann elektronisch das gültige Laufzeitdatum Ende der agb Laufzeit mitteilt. Nach dem das vollzogen ist, wird der Rest manuell angepasst. Beließ dich mal bei der Bundesnetzagentur wie so ein Anbieterwechsel abläuft. Die steuert das über einen Hauptserver. Alle Anbieter laufen dort elektronisch zusammen.

Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

Wenn die Laufzeit außer Kraft gesetzt ist, dann ist das manuell. Das ist bloß eine Zusage, dass jederzeit gekündigt werden kann. Der Vertrag wird manuell dann beendet. Das hat rein gar nichts mit automatischen Prozessen zu tun. Die Automatik kündigt nur nach AGB. Du hast den Anbieterwechsel bei Telekom beauftragt. Der ist also nun für die manuelle Bearbeitung deiner Kündigung ersichtlich und das Anbieterwechseldatum mit Kündigung kann nun manuell vorgezogen werden. Ganz einfach.

Mehr anzeigen
Highlighted
Moderatorin

Hi Yoshi-DE,

 

Asche auf unser Haupt, da ist was schiefgelaufen. Die Bestätigung hattest Du bekommen, hab ich gesehen. Allerdings wurde die Kündigung trotzdem fristgerecht hinterlegt. Ich nehm die jetzt über Nacht raus und geb das richtige Sonderkündigungsrecht ein. Damit kannst Du Dich ab Montag nochmal an Deinen neuen Anbieter wenden.

 

Aus dem Sonderkündigungsrecht wird erst dann die tatsächliche Kündigung, wenn der neue Anbieter die Festnetz-Nummer bei uns anfordert. Die geben wir dann sofort frei, sobald der neue Anbieter die Nummer aufnehmen kann. Zu dem Tag endet dann der Vertrag mit uns.

 

LG,

Dany

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Öffentliche Lösungen helfen allen – schreibt uns daher bitte einen Beitrag statt einer unaufgeforderten PN.
Private Daten erfragen wir bei Bedarf.

Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher

Hallo Dany,

laut meinen neuen Anbieter kann dieser aber nicht erneut anfragen solange dieser Termin nicht zurückgenommen und seitens von euch vorgezogen wird.

 

Kannst du das nochmals an die Wechselabteilung weitergeben? Diese wollten sich auch bei mir melden, aber bis heute habe ich noch nix gehört.

 

Grüße
Yoshi

 

Mehr anzeigen
Highlighted
Full Metal User

Doch dein Anbieter kann über die Schnittstelle eine erneute Abfrage starten und dann wird der neue Termin automatisch korrigiert. 

Der telefonische Support ist bei der Telekom nicht zu gebrauchen, wende dich an im forum an Telekom hilft. 

Mehr anzeigen
Highlighted
Moderatorin

Hi Yoshi-DE,

 

auf unserer Seite ist jetzt das Sonderkündigungsrecht richtig hinterlegt, wie's Dir auch vorher schon bestätigt wurde.

 

Wenn die Hotline-Mitarbeiter es nicht hinkriegen, dann hilft vermutlich der Weg, den @Julz2k Dir beschrieben hat.

 

LG,

Dany

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Öffentliche Lösungen helfen allen – schreibt uns daher bitte einen Beitrag statt einer unaufgeforderten PN.
Private Daten erfragen wir bei Bedarf.

Mehr anzeigen