Störungsmeldungen Internet, TV & Telefon Kabel

Vodafone Techniker in Rechnung gestellt?!?!?!
GELÖST
Gehe zu Lösung
Highlighted
Netzwerkforscher

Hallo,

 

ich hatte seit Anfang Oktober immer Abends Abrüche und Geschwindigkeitseinbußen.

 

Nachdem ich mich mit der Technik in Verbindung gesetzt hatte wurde ein Router Tausch veranlasst, parellel dazu hatte mir dir Störungsannahme vorgeschlagen einen Techniker vorbei zu schicken um die Leitungen zu prüfen, allerdings ohne zu sagen das der Techniker mir in Rechnung gestellt werden könnte. Ich hatte schon früher Techniker wegen andere Probleme bei mir und die wurden mir nie in Rechnung gestellt was für mich auch Logisch ist. Leider tauchten dieses mal 99,50€ iauf meiner Rechnung für den Techniker auf. Anstatt mir entgegen zu kommen da ich Tag

 

Anstatt mir entgegen zu kommen da ich Abende lang kein Internet hatte werde ich noch zur Kasse gebeten obwohl ich garnichts veranlasst habe. Ich sehe das nicht ein warum ich das bezahlen soll , erstens habe ich den Techniker garnicht beauftragt sondern Vodafone und zweitens wenn ich Kunde bin und für meinen Vetrag bezahle erwarte ich das mein Problem auf welche weise auch immer gelöst wird.

 

Werde meinen Vertrag kündigen da ich damit sehr unzufrieden bin.

 

Gruß Mate

 

EDIT: @MatzeTG unnötige Mehrfachposts zum gleichen Thema ins Archiv verschoben. Bitte Forenregeln beachten.

Mehr anzeigen
1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
Moderator

Hi Mate,

 

Danke, ich habe mir mal einen Überblick verschafft.

 

Es ist in der Tat so, dass sich der Hardwarewechsel mit dem Technikerauftrag überschnitten hat. Im Normalfall dürfte so etwas gar nicht passieren. Erst wenn ein Thema erledigt ist, sollte ein weiteres Ticket zum gleichen Störbild funktionieren.

 

Ich kann dem Kollegen vor Ort da nicht wirklich einen Vorwurf machen. Das war ein Fehler hier intern im System, den ich zur Prüfung weitergebe. Die Pauschale lasse ich natürlich mit der nächsten Rechnung wieder gutschreiben. Entschuldige vielmals die Umstände.

 

Hast Du noch weitere Fragen dazu?

 

Viele Grüße

Lars

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Öffentliche Lösungen helfen allen – schreibt uns daher bitte einen Beitrag statt einer unaufgeforderten PN.
Private Daten erfragen wir bei Bedarf.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen
19 Antworten 19
Full Metal User

Hallo @MatzeTG was hat der Techniker denn gemacht bzw. festgestellt?

Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

@Díaz_de_Vivar 

Der Techniker kam mit einem Austauschrouter den er aber nicht brauchte da ich schon einen per Post bekomme habe. Er nahm den neuen Router den ich per Post bekommen hatte schloß den an und hat alles dann durchgemssen. Daraufhin funktionierte es wieder. 

Mehr anzeigen
Full Metal User

Hi @MatzeTG , dann wird interessant, was der Techniker gemeldet hat. Das anschließen des routers, das er "freundlicherweise" gemacht hat, wird evtl. kostenpflichtig sein. Ich denke, da musst du auf einen Moderator warten.

Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

@Díaz_de_Vivar 

Er hat es ja nicht freundlicherweise gemacht, er hatte ja den selben auch von Vodafone mit den hätte er ja auch angeschlossen. Bei beiden Geräten handelt es sich um Vodafone Geräte nicht um meine eigenen. Weshalb sollte ich das bezahlen das ist der Job des Technikers und außerdem habe ich ihn nicht beauftragt. Selbst wenn es kostenpfliichtig wäre was es nicht es müsste er mir das sagen und ich müsste das Unterschreiben. 

Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

@Díaz_de_Vivar 

ich habe in keinster weise einen Hinweis über kosten erhalten nicht von der Störungshotline und auch nicht vom Techniker. Und ich denke niemand hat das Recht ohne schriftliche Einwilligung irgendjemand einfach was in Rechnung zu stellen. 

Mehr anzeigen
Full Metal User

@MatzeTG schriftlich muss da nichts sein. Und dann müßte ich micht sehr täuschen, wenn nicht in den AGB etwas zu den Technikereinsätzen stünde. Ich weiß ja nicht, was der Techniker geschrieben hat, aber wenn z.B. "Fehleranalyse und Endgeräteeinstellung" so kann das durchaus etwas kosten. Wart mal ab, ob/wann ein Moderator sich meldet. Der kann in den Daten nachsehen und dann ist auch klar, warum das berechnet wurde und ob man es stornieren kann. 

Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

@Díaz_de_Vivar 

Dann heißt ja das sie theoretisch überall Techniker hinschicken können wo sie wollen und von jedem 99,50€ abkassieren können und keiner könnte was dagegen machen weil es in den AGB´s steht und ohne beauftragung und Einverständnis des Kunden????? Das bezweifle ich sehr. Und wenn sie einen Techniker losschicken und wissen das er den Router tauschen soll und das er den "einrichtet", was auch immer das bedeuten soll, dann müsste er das dem Kunden mitteilen. Ich denke ohne Einverstädnis oder Auftrag des Kunden, der über sein eigenes Geld verfügen kann, hat keiner auf dieser Welt das Recht was in Rechnung zu stellen.

 

Ich hatte mich auch schon telefonisch bei der Rechnungs Abteilung gemedlet und dort hat er mir gesagt das der Techniker nichts geschrieben hat und es auch merkwürdig findet. Aber warten wir mal ab...........

Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

Und wenn es Geld kostet dann MUSS es dem Kunden vorher mitgeteilt werden da bin ich mir 100% sicher und das wurde mir nicht mitgeteilt.

Mehr anzeigen
Full Metal User

@MatzeTG Ja, warte mal ab. Bis dahin noch etwas zur Erklärung: Rechnung schreiben kann jeder wie er will. Wenn der Empfänger aber nicht einverstanden ist, so muss auch der Rechnungssteller beweisen, dass er zu Recht Geld sehen will. Also so schutzlos sind die Empfänger also keinesfalls. Nur AGB heißen halt Allgemeine Geschäftsbedingungen und sind halt auch dazu da, dass man sich nach dem Inhalt richtet. 

Mehr anzeigen