Störungsmeldungen Internet, TV & Telefon Kabel

Upstream Pegel nicht OK, FritzBox6490, Internetprobleme
Moderator

Hi Sasketchewan,

 

aktuell sieht das alles sehr gut aus. Up- und Downstream sind stabil und im grünen Bereich.

Wie schaut es bei Dir aus?

Viele Grüße

Marco

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !
Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet. Bitte erstellt einen Thread, wenn Ihr Hilfe benötigt. Wir kümmern uns darum.

Mehr anzeigen
Digitalisierer

@pRo-Marco   @ERFD 

 

Heute war der Techniker da um die Fernsehprobleme(zu geringer Pegel, Senderaussetzer, Störungen) zu beheben, welche ERST seit dem Tausch des Hausverstärkers und der Multimediadose,am Montag, durch den NE3 Techniker, anlagen.

 

Der Techniker war sehr bemüht sofort klar zu machen, dass die Probleme an uns liegen, Antennenkabel ev defekt, Antennendose ev defekt, Sagem Receiver defekt...usw.. Meine mehrfachen Hinweise, dass der TV Empfang tadellos war, bevor der NE3 Techniker alles getauscht hatte, wurdenwohl bewusst überhört?

 

An der Multimediadose im Wohnzimmer lagen wohl 61 dB an, was okay ist. Am TV Signaltest des Receivers schwankten die Werte bei den angezeigten 4 Frequenzen zw 56-59 dB. BER bei E-7. 

Der Techniker war fest davon überzeugt, dass dieser Wert ja zu Störungen führen muss und zu gering sei, da er am Kabel E-9 gemessen hat.

Auf meinen Hinweis, dass in sämtlichen Kabelforen die Meinung herrscht, das die Sender bei E-7 bis E-6 noch funktionieren sollten und ich noch keinen Sagemreceiver mit E-8 Anzeige gesehen habe, meinte er nur, das im Forum ja oft so einiges steht. 

 

Letzlich hat er seinen Chef angerufen und was sagte dieser:

 

Die Sagemcom Receiver können gar kein E-9 anzeigen und E-7 wäre ein guter bzw der max Wert!!!

 

Eine weitere „Fachaussage“, auf meine Frage bzgl der max dB Schräglage der DS Frequenzen, 138 MHz 70dB und bei 290 Mhz 64 dB, meinte er nur, dass spielt bis ca 10 dB keine Rolle und selbst wenn 1 DS Kanal nur 50!!! dB anzeige, sei dies OK. Mein Einwand, das der Regelpegel zw  56,1 und 73 dB liegen muss und 50dB schon jenseits von gut und böse, wurde mir erst geglaubt nachdem ich ihm eine aktuelle Übersicht der Grenzwerte in BK Netzen gezeigt hatte. OHNE WORTE!

 

Die Antennendose im Schlafzimmer, wo ich bei allen Sendern mit dem Receiver rund 6dB weniger gemessen habe als im Wohnzimmer, war angeblich auch defekt, da ja ein viel geringerer Pegel als im Wohnzimmer anliegt. Wohlgemerkt im SZ ist keine Multimediadose und die Pegel sind im gesamten Haus an jeder Antennendose unterschiedlich und es hat vor dem NE3 Techniker(welcher am Montag da war) alles funktioniert und die Pegel waren auch noch höher, sowohl an der Fritzbox als auch am Sagemreceiver.

 

Auf mehrfaches Bitten doch einfach am Hausverstärker wieder etwas mehr Pegel aufzudrehen, so das alles wieder auf dem LV wie vor dem NE3 Techniker und Hausverstärkertausch war, tat er dies und jetzt geht das TV derzeit wieder überall. Die Pegel sind aber am Sagemrecorder weiterhin nicht so gut wie vorher. Aber mehr konnte er nicht aufdrehen, da sonst die DS Kanäle zu hoch kommen. Ich frage mich echt, was der NE3 Techniker noch alles getauscht hat, bzw warum jetzt plötzlich der Fernsehpegel überall so eingebrochen ist. EGAL!

 

FAZIT:

 

Das war bisher der schlimmste Technikerbesuch, wo dem Kunden nicht zugehört wurde, teilweise falsche Aussagen getroffen und mehrfach versucht wurde mich als „blöd“ hinzustellen

 

Ich bitte um Bestätigung und auch Kontrolle, dass dieser Besuch KOSTENLOS ist, da vor dem NE3 Techniker und Austausch des Verstärkers und der Dose, alles funktionierte. In Post 138 auf Seite 14 habe ich ja eindeutig geschrieben, dass ich keinen Auftrag erteile, bei dem mir Kosten entstehen.

 

Zu dem eigentlichem Thema Internet:

 

Es hat sich leider nichts gebessert, weiterhin die bekannten Einschränkungen und massiver Paketverlust(siehe Screenshot Pingplottter).

 

https://ibb.co/MczFYSH

 

Ich möchte mir das ganze aber nochmal ca. 4 Wochen ansehen und weiter beobachten, bevor ich eventuell das Angebot einer vorzeitigen Vertragsauflösung annehme(hatte der Kollege ja 1-2 Seiten vorher bestätigt, das dies in meinem Fall von heute auf morgen geht). 

 

Was ich nicht mehr möchte sind weitere Technikerbesuche, 13 !!! Seit August 2018( 8x NE4, 3x NE3 und 2x Tiefbau) sind genug und offensichtlich findet ja niemand das Problem bzw die Ursache. 

 

Also bitte hier noch offen lassen und bitte um Rückantwort bezüglich Kosten(das keine enstehen)des letzten Technikereinsatzes.

 

Vielen Dank für Eure Mühe(n). 

 

 

 

 

 

Mehr anzeigen
Smart-Analyzer
Zu Pingplotter erstens richtig die angegebenen Adressen verifizieren, das heißt aus ihren Paketverlusten ist klar zu erkennen das ihre Probleme nicht in der Anbindung liegen, ein weiterer Trace würde Ihnen das Aufschlüsseln.

Fakt ist ist habe selber so einen Anschluss und habe exakt das selbe Bild im Pingplotter, wenn sie mal eine Alternive testen würden, würden sie sehen das alles in Ordnung ist.

Zu Ihrem NE3 Techniker, dieser hat so wie ich es sehe alle möglichen Fehlerquellen ausgeschlossen und hat im Ausschluss Verfahren gehandelt.

Was die Pegel innerhalb Ihrer Wohnung betrifft, wenn an der vorgegeben MMD wo ihr MTA angeschlossen ist, der selbe Pegel wie vorher eingepegelt wurde so wie der Verstärker im Ausgang entsprechend gleich eingepegelt wurde, so kann die von Ihnen angegebene diverens normal nicht entstehen.

Klar kann man ihren Unmut verstehen doch aus meiner Sicht machen sie hier etwas schlecht, was nicht an dem ist, der NE3 Techniker vor Ort hat bei Ihnen ganz klar ihre noch so vielen Paket Verluste nicht reproduzieren können. Entsprechende Protokolle existieren! Können entsprechend Nachgewiesen werden!

Desweiteren Testen Sie per WLAN, klare Vorgabe PC LAN 1Gbit Netzwerkarte, Ihr Problem und Verluste entstehen unter den einzelnen Netzwerkknoten nach der CMTS dieses kann man erkennen selbst wenn man Ihre gesendeten Unterlagen prüft.

Auf den Punkt gebracht, ist der NE3 Techniker mehr als nur bemüht gewesen und hat Ihr Problem sehr ernst genommen um Ihnen zu helfen. Ihre Art wie sie über die Techniker sprechen und reden ist auch nicht angemessen.

Liebe Grüße eines Technikers der seinen Job sehr ernst nimmt und immer im Sinne des Kunden handelt, doch genug ist genug.
Mehr anzeigen
Moderator

Hi Sasketchewan,

 

es ist auch recht normal, dass innerhalb der Wohnung das Signal von Dose zu Dose abfällt, da jede Antennendose das Signal dämpft. Eine Schräglage kann auch sein, solange sie die Grenzwerte nicht über-/ unterschreitet.

Berechnet wurde nichts.

 

Was den Plottermitschnitt angeht: Man sieht leider nicht die eingestellten Parameter. In welcher Frequenz wird hier gepingt? Dieser sollte >2,5 Sekunden eingestellt sein. Die Leitung selbst zeigt keine Auffälligkeiten mehr.

 

Viele Grüße

Marco

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !
Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet. Bitte erstellt einen Thread, wenn Ihr Hilfe benötigt. Wir kümmern uns darum.

Mehr anzeigen
Highlighted
Digitalisierer

@Suchdireinenaus 

 

Ja, der NE3 Techniker war sehr bemüht und freundlich. Dafür ein extra Lob, das kann man ja nicht erwarten?

Übrigens habe ich den Techniker per Bewertungslink welcher per SMS kam, noch am selben Tag mit 5/5 Sternen bewertet, eben weil er bemüht und freundlich war. Fair, oder?

 

Und ja, der Techniker konnte nichts bezüglich der Fehlinformation(am Freitag telefonisch von der NE3 Technikerfirma bekommen), dass ich beim Termin nicht anwesend sein muss, da nur etwas am Verteilerkasten an der Straße gemessen werden sollte. Dafür kann ich aber auch nichts! 

 

Fakt ist, nach dessen Besuch hatte ich plötzlich die besagten TV Probleme zu geringer dB Pegel am Receiver,

welchen ich auch via Screenshots nachgewiesen habe. Also irgendwas anders als vorher muss ja gewesen sein, auch wenn das der Techniker jetzt aus der Ferne nicht feststellen kann. 

 

Ja, der Techniker konnte den Paketverlust nicht reproduzieren.

Hilft mir nur nicht weiter, hier im Forum wurde von den Mods mehrfach auf den Pingplotter hingewiesen und Tests via selbigen durchzuführen. 

 

Ich habe dem Techniker gesagt, dass auch via LAN Verbindung der Pingplotter Paketverluste anzeigt und fast keinerlei Unterschied zw WLAN und LAN herrscht. Vergessen?

 

 

Mit selben Endgerät und Einstellungen habe ich den Pingplotter per WLAN  mehrfach

an einem normalen DSL(kein Glasfaser) Telekom Anschluss getestet,

dort wurden keinerlei Paketverlust angezeigt! Kann die Telekom zaubern? 

 

 

Mehr anzeigen
Digitalisierer

@pRo-Marco 

 

vielen Dank für deine Auskünfte. 

 

Wunschgemäß, Screenshots vom Pingplotter via WLAN und LAN, mit 2.5 Sek Pingfrequenz,

sowie die aktuellen Modemwerte.

 

https://ibb.co/935jTs5      Pingplotter WLAN
https://ibb.co/gdTBRfX    Einstellungen Plotter
https://ibb.co/2ykYQcr     Pingplotter LAN
https://ibb.co/pzR1NzM   Modemwerte

 

Da der Techn... ähm User @Suchdireinenaus die Aussagekraft des Pingplotters in Zweifel stellt, weise ich nochmal darauf hin, dass ich mit selben Endgerät den Pingplotter mehrfach mit WLAN im DSL Netz der Telekom getestet habe und dort keinerlei Paketverlust angezeigt wurde.

 

Auch waren dort die hier bereits mehrfach beschriebenen und immer noch aktuellen

Einschränkungen NICHT vorhanden.

 

 

 

Mehr anzeigen
Moderator

Hi,

 

da wir weiterhin keine Fehler finden können, habe ich ein Ticket an unser 3rd Level gegeben. Die Kollegen schauen sich jetzt alles an und werden ggf. weitere Schritte in die Wege leiten.

 

VG Wallace

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Öffentliche Lösungen helfen allen – schreibt uns daher bitte einen Beitrag statt einer PN.
Private Daten erfragen wir bei Bedarf




Mehr anzeigen
Digitalisierer

Hallo @Wallace 

 

am 25.01. schrieb ich:

 

„Ich möchte mir das ganze aber nochmal ca. 4 Wochen ansehen und weiter beobachten, bevor ich eventuell das Angebot einer vorzeitigen Vertragsauflösung annehme(hatte der Kollege ja 1-2 Seiten vorher bestätigt, das dies in meinem Fall von heute auf morgen geht). 

 

Was ich nicht mehr möchte sind weitere Technikerbesuche, 13 !!! Seit August 2018( 8x NE4, 3x NE3 und 2x Tiefbau) sind genug und offensichtlich findet ja niemand das Problem bzw die Ursache.“ 

 

Deswegen habe ich das Ticket soeben wieder storniert, ich möchte KEINE weiteren ev. Techniker Besuche. Vodafone hatte über 6 Monate Zeit den Fehler zu finden, erfolglos.

 

Wie gesagt, ich möchte mir das ganze noch bis Ende Februar ansehen und beobachten, bevor ich eventuell das Angebot einer vorzeitigen Vertragsauflösung annehme.

 

Ist das OK für Euch?

 

Bitte lasst hier solange noch offen. Danke für Eure Mühen und Einsatz. 

Mehr anzeigen
Smart-Analyzer
Hallo Sasketchewan

Ich habe mir den Pingplotter jetzt mal selbst vorgenommen und entsprechende Test durchgeführt mit meiner Leitung Zuhause!

Hier spiegelt sich entsprechend das selbe Bild wie bei Ihnen wieder mit Packet Verlusten, ich kann aber keinerlei beeinträchtigung der Leitung feststellen, weder in Geschwindigkeit noch in Ping Zeiten bei Spielen noch kann ich den Fehler reproduzieren wenn ich mit anderen Tools Teste, selbiges kann man über die Command auch prüfen und auch hier kann ich keine Probleme festellen, so das ich davon ausgehe das es mit den Einstellungen im Pingplotter zusammen hängen tut.

Zu den Bandbreiten Problemen die können auf einen Defekt in der NE3 zurück geführt werden, dieses scheint ja nach dem Tiefbau nicht mehr in Erscheinung getreten zu sein!

Was meine Nachricht Ihnen gegenüber betrifft, sollte kein Angriff auf Sie als Person oder noch Ihr technisches Verständnis in Frage stelle, es ging lediglich darum das es nur mit den Pingplotter Repruduziebar ist.

zum Abschluss finde ich es gut, das Sie sich das noch bis Ende Februar anschauen, ich denke das lediglich das Problem Pingplotter bleiben wird und vielleicht findet das 3rd Level entsprechend auf einer anderen Netzebene ein Problem.

Lieben Gruß
Mehr anzeigen
Digitalisierer

@Suchdireinenaus 

 

Danke für Ihre Antwort und Ihre pingplotter Tests.

 

Leider hatte ich speziell heute wieder die bekannten Probleme, auch grade eben sogar mit dem Thread hier:

 

- Ladebalken blieb auf halber Strecke hängen und die „Empfehlungen“ (welche auf ähnliche Beiträge verweisen) rechts oben neben den Beiträgen(bei erweiterter Ansicht) zeigten nur den Ladekreisel, der sich drehte und drehte und drehte....

 

Kurz auf LTE gewechselt und alles war sofort wieder da.

 

Zusätzlich trudelten auch 12 Email Benachrichtigungen der letzten 6 Stunden ein, welche via WLAN nicht durchgekommen waren. Usw., usw....... 

 

Man kann es leider drehen wie man will, Beeinträchtigungen sind nach wie vor vorhanden und auch spürbar, wenn auch nicht immer und zu jeder Zeit, sowie in unterschiedlicher Ausprägung. Leider keinerlei Muster zu erkennen.

 

EGAL, ich warte jetzt ab ob @Wallace mit meinem Vorschlag einverstanden ist und dann entscheide ich Ende Februar, wie und ob es weiter geht.

Mehr anzeigen