Menu Toggle

Aktuelle Eilmeldungen

 

Vodafone E-Mail:  Es kommt aktuell zu Störungen im Bereich Vodafone-E-Mail

 

Nähere Informationen dazu findet ihr im Eilmeldungsboard.

Close announcement

Störungsmeldungen Internet, TV & Telefon DSL

Siehe neueste

Synchronisationsverlust zwischen DSLAM und Fritzbox 7530

Smart-Analyzer

Hallo,

 

Folgender Fehler tritt seit über einem Monat mit wechselnder Häufigkeit - manchmal 1-3x, an anderen Tagen 20x - auf:

26.11.20
18:45:01
Internetverbindung wurde erfolgreich hergestellt. IP-Adresse: XXX.XXX.XXX.XXX, DNS-Server: XXX.XXX.XXX.XXX und XXX.XXX.XXX.XXX, Gateway: XXX.XXX.XXX.XXX, Breitband-PoP: XXXXXXXXXXX
26.11.20
18:45:00
Internetverbindung IPv6: AFTR konnte nicht bezogen werden: Grund 7 (got no aftr) [4 Meldungen seit 26.11.20 18:44:57]
26.11.20
18:43:57
DSL ist verfügbar (DSL-Synchronisierung besteht mit 204404/36999 kbit/s).
26.11.20
18:42:31
DSL-Synchronisierung beginnt (Training).
26.11.20
18:42:09
Internetverbindung wurde getrennt.
26.11.20
18:42:01
DSL antwortet nicht (Keine DSL-Synchronisierung).
 
Nach diversen erfolglosen Versuchen mittels Portreset die Leitung zu entstören, war am 11.11 ein Techniker hier vor Ort, der die Dose in der Wohnung, die Endleitung, den Hausverteiler sowie den Straßenverteiler gemessen hat. Dort ist alles in Ordnung.
Nachdem der Techniker hier war, war für eine Woche in der Fritzbox in den "Ausgehandelten Verbindungseigenschaften" die Option "Nahtlose Ratenadaption" auf "an" gesetzt. In dieser Woche gab es keinen einzigen Synchronisationsabbruch.
Aus irgendeinem Grund ging diese Option aber um den 18.11 herum wieder verloren, seitdem kommt es wieder zu Synchronisationsverlust.
 
Die Kollegen an der Hotline hatten leider keine Möglichkeit die Option wieder für mich zu setzen, aber vielleicht gibt es ja hier jemand, der dazu befugt ist.
 
Edit: IP-Adressen entfernt
Mehr anzeigen
5 Antworten 5
SuperUser

Normalerweise dürfte bei so vielen Fehlern irgendwann ASSIA/DLM einschreiten und die Bandbreite drosseln.

Schau mal, ob eine Reduktion der ausgehandelten Geschwindigkeit über die Stabilitätseinstellungen der FritzBox eine Verbesserung bringt.

Mehr anzeigen
Royal-Techie

Wenn du eine 250MBIt Leitung hast, hat dich DLM bereits auf das kleinste 250ger Profil gedrosselt.

Die Aussage vom Techniker kann alles bedeuten. Kannst du die FritzBox testweise am APL anschließen?

Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

Anschluss direkt am APL geht leider nicht, da ich in einem Mehrparteienhaus wohne.

Dass ASSIA/DLM zugeschlagen hat, ist mir auch schon aufgefallen.

Mit der Störsicherheit habe ich in der Fritzbox auch schon rumprobiert gefühlt hatte das keinen Effekt, ich habe aber auch noch nicht alle Einstellungen durch.

Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

Hallo, hier (Berlin) die gleiche Situation. Seit dem 27.11. gegen ca. 4 Uhr morgens fällt das Internet aus mit der Meldung "DSL antwortet nicht (Keine DSL-Synchronisierung)". Insgesamt 15 Mal an nur einem Tag. Heute das gleiche Spiel. 

Laut Vodafone ist keine Störung in Berlin bzw. an der Adresse bekannt. Der Anschluss wurde vor nicht einmal zwei Monaten von ISDN/DSL16 auf All-IP DSL100 umgestellt. Bis gestern lief er stabil, vielleicht 2 Abbrüche vor dem 27.11.

An dem Anschluss und den Geräten wurde seit Wochen nichts verändert. Neustart, Kabel ziehen usw. alles schon ausprobiert und brachte keine Besserung. Soweit ich das sehe, gab es auch kein FritzBox Update, welches etwas kaputt gemacht haben könnte.

Ich habe auch schon versucht über Störsicherheit dem Problem zu begegnen. Bisher waren die EInzelschritte erfolglos. Falls alles auf "maximale Stabilität" etwas bringt, melde ich mich noch einmal. "Nahtlose Ratenadaption" ist hier übrigens auch aus.

 

Nachtrag:

Unter DSL-Information -> DSL steht bei 
korrigierte DTU Vermittlungsstelle: letzte 15 Minuten 53716

unkorrigierte DTU Vermittlungsstelle: letzte 15 Minuten 959933

Das scheint mir doch etwas hoch zu sein.

 

Falls jemand eine Lösung findet, bitte ich darum, diese hier kundzutun.

Danke!

Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

Hier ein kleines Update. Ein Techniker war vor Ort und hat die Verkabelung an der DSL-Steckdose (Wand) erneuert. Zudem teilte er mit, dass die Kabel zum Haus sehr alt seien und einen für heute nicht mehr passenden Leiterwiderstand hätten. Dies in Kombination habe das Problem verursacht. 

Seitdem ist die Anzahl der Verbindungsabbrüche deutlich reduziert, aber nicht weg. Statt mehrfach an einem Tag, kommt es jetzt alle 1-2 Wochen zur Verbindungstrennung. Evtl. hilft hier noch die Anpassung der Störsicherheit auf maximale Stabilität, das habe ich aber noch nicht getestet. 

 

Vielleicht hilft es auch anderen, die Kabel an der DSL-Dose neu zu machen.

 

 

 

Mehr anzeigen