Störungsmeldungen Internet, TV & Telefon Kabel

Siehe neueste
Seit beinahe 3 Arbeitstagen kein brauchbares Internet, Support reagiert nicht.
Gepeinigter
Smart-Analyzer

Vorweg: Soweit ich informiert bin, gibt es heute sogar ein neues Gesetz, dass Störungen unverzüglich beseitigt werden müssen ...

Unser Kabel-Internet in BW ist seit mehr als 2 Tagen (jetzt fast 3 Arbeitstage) nicht mehr sinnvoll benutzbar. Ich habe nach dem ersten Ausfall am Montagmorgen die Endlos-Warteschleife der Hotline durchgestanden. Dort wurde mir gesagt, das kann bis zu 48 Stunden dauern (alleine schon ein Witz!) und eigentlich sollte sich doch besser der Staat um die Leitungen kümmern (da zu wichtig für ein solches Unternehmen).

Es wurde ein Ticket erstellt, ich bekam eine E-Mail, die angekündigte SMS blieb aus. Am Montag ein paar Stunden später dann die Information, dass es "alles leider ein wenig länger" dauern würde und seit zwei Tagen gibt es kein Update mehr zu diesem Ticket (ich muss also davon ausgehen, dass niemand aktiv dran arbeitet, so lange kann das bei Profis nicht dauern).

Heute Morgen habe ich erneut eine Stunde investiert, um einen Mitarbeiter der Hotline zu erreichen.

Der Herr "***" war von Beginn an sehr unfreundlich und konnte (bzw. wollte)  mir rein gar nicht helfen. Er meinte, die Probleme lägen an Corona und außerdem gehe das Internet ja manchmal kurz. Ich könnte ja um eine Reduzierung der Rechnung irgendwo beim anderen Kundendienst bitten (ich sehe derzeit keine Grundlage, überhaupt noch etwas zu bezahlen - wenn, müsste Vodafone meine Stunden und Auslagen bezahlen). Meiner Bitte, doch wenigstens den Status zu aktualisieren und eine Schätzung zu geben, wann das Problem behoben sein könnte, ist er damit nachgekommen, einfach aufzulegen.

Von den Twitter-Accounts: Keine Reaktion.

Leider ist Vodafone in diesem Fall ein faktischer Monopolist, der seine Macht gnadenlos auf dem Rücken der Kunden ausnutzt und bestehende vertragliche und gesetzliche Verpflichtungen komplett ignoriert.

Da wir wegen Corona teilweise zu Hause arbeiten müssen, müssen wir als Familie mein iPhone über das Telekom-Netz verwenden => dieses funktioniert ohne Unterbruch. Scheinbar hat die Infrastruktur bei der Telekom kein Corona oder sie sind in der Lage, die notwendige Kapazität korrekt zu planen. Das ist im Fall von Kabel-Internet im übrigen extrem einfach, da nicht plötzlich tausende neue Häuser aus dem Boden sprießen. Zudem ist die Heimarbeitsquote viel geringer als zur selben Zeit letztes Jahr (warum ging es dann?). Diese Kindergartenhotline sollte den Kunden wenigstens keinen Mist erzählen, das richtet nur noch mehr Schaden an!

Zusammengefasst: Eine gnadenlos schlechte Leistung auf dem Rücken der Kunden, die Support-Hotline ist komplett sinnbefreit.

Also: Bis wann schaffen sie Abhilfe?

 

Community Team: Mitarbeiternamen entfernt

Mehr anzeigen
2 Antworten 2
Kieferer
Datenguru

"Unser Kabel-Internet in BW ist seit mehr als 2 Tagen (jetzt fast 3 Arbeitstage) nicht mehr sinnvoll benutzbar"

 

Die Kernfrage: Und wie macht sich das bemerkbar?

 

"Leider ist Vodafone in diesem Fall ein faktischer Monopolist, der seine Macht gnadenlos auf dem Rücken der Kunden ausnutzt und bestehende vertragliche und gesetzliche Verpflichtungen komplett ignoriert."

 

Da VF Kabel kein marktbeherrschende Unternehmen ist und die Bundesnetzagentur diesen Satus nicht zuerkannt hat, kann VF ziemlich frei agieren. 

 

"Soweit ich informiert bin, gibt es heute sogar ein neues Gesetz, dass Störungen unverzüglich beseitigt werden müssen ..."

 

Von einem Anspruch auf eine zeitnahe Entstörung habe ich nichts gefunden, nur das es jetzt eine Anspruch auf Entschädigung nach 2 Tagen gibt nachdem du die Störung gemeldet hast. Weißt du mehr?

 

Informiere dich:

Mehr anzeigen

Stärkere Verbraucherrechte sind ein wichtiges Anliegen des neuenTKG. Zukünftig gibt es mehr Rechte bei Störungen, Anbieterwechseln, Rufnummernmitnahme und wenn weniger geleistet wird, als vertraglich vereinbart. Die neuen Regelungen zu Entstörung, Anbieterwechsel und Rufnummernmitnahme sehen pauschale Entschädigungen vor und ermöglichen es, Ansprüche einfacher geltend zu machen. Außerdem können Verträge über Telekommunikationsdienste nach Ablauf der Grundlaufzeit jederzeit mit einer Frist von einem Monat gekündigt werden. Dies gilt auch für Verträge, die vor Inkrafttreten des neuenTKGabgeschlossen wurden,

Um sicherzustellen, dass alle Bürgerinnen und Bürger am wirtschaftlichen und sozialen Leben digital teilhaben können, besteht nun ein Anspruch auf Versorgung mit Telefon und schnellem Internet.

Oder hier

Mehr anzeigen
Entschädigung bei zu langsamem Internet

Seit Dezember gilt: Kunden müssen nur noch für die Internet-Geschwindigkeit zahlen, die sie auch tatsächlich bekommen. Das Bundeswirtschaftsministerium sagt, dass Endkunden, bei denen beispielsweise nur 50 statt der zugesagten 100 Megabit pro Sekunde ankommen, nur 50 Prozent des monatlichen Entgelts bezahlen müssen.

Kann ein Kunde nachweisen, dass statt versprochener Glasfasergeschwindigkeit nur steinzeitliches Bambus-Internet bei ihm ankommt, kann er den Preis also nach unten drücken. Allerdings nur so lange, bis der Anbieter den Nachweis erbringt, dass er vertragskonform liefert. Neben dem Minderungsrecht gibt es auch ein Sonderkündigungsrecht.

Entschädigung, wenn der Techniker nicht kommt

Auch wenn sich bei einer Störung kein Techniker blicken lässt, werden Verbraucher seit Dezember bessergestellt. Bei geplatzten Technikerterminen oder einem Ausfall des Telekommunikationsdienstes können Verbraucher eine kurzfristige Entstörung oder gegebenenfalls auch eine Entschädigung vom Anbieter verlangen.

Das hat das Wirtschaftsministerium so geregelt: Wird die Störung nicht innerhalb von zwei Arbeitstagen beseitigt, haben Kunden das Recht auf eine Entschädigung. Ab dem dritten Tag bekommen die Kunden fünf Euro oder zehn Prozent des vertraglich vereinbarten Monatsentgelts und ab dem fünften Tag zehn Euro oder 20 Prozent – je nachdem, welcher Betrag höher ist.

Wird ein vereinbarter Termin vom Anbieter versäumt, kann der Verbraucher dafür eine Entschädigung in Höhe von zehn Euro oder 20 Prozent des Monatsentgeltes verlangen. Falls der Kunde aber für den fehlgeschlagenen Termin verantwortlich ist oder die Störung nicht im Einflussbereich des Unternehmens liegt, gibt es auch keine Entschädigung.



Oder vieleicht dort:

Mehr anzeigen
Störungen

Telefonieren, im Netz surfen, streamen, gamen, fernsehen – immer mehr Anwendungen laufen über das Netz. Umso ärgerlicher ist für Kund*innen eine Störung. Die häufigsten Gründe für Störungen sind Bauarbeiten und Witterungseinflüsse: Tiefbauunternehmen, deren Bagger versehentlich ein Kabel beschädigen und Blitzeinschläge, starke Regenfälle oder gar Hochwasser stehen auf der Liste der Störfaktoren ganz oben. Um Kund*innen nach einem Ausfall so schnell wie möglich wieder ans Netz zu bringen, arbeiten die Entstör-Trupps der Telekom im Schichtbetrieb und auch am Wochenende. 

Mit der Neufassung des TKG müssen Störung nun innerhalb einer festgelegten Frist behoben werden. Gelingt dies nicht und kann kein Ersatzprodukt zur Verfügung gestellt werden, können die Kunden und Kundinnen ab dem dritten Kalendertag pauschale Entschädigungszahlungen von zunächst fünf Euro oder 10 Prozent des Monatsentgelts verlangen. Ab dem fünften Tag steigt die Summe auf zehn Euro oder 20 Prozent des Monatsentgelts. Wie schon in der Vergangenheit wird die Telekom die Ansprüche ihrer Kund*innen bei Störungen und Ausfällen sorgfältig prüfen. Hier haben wir eingespielte und bewährte Prozesse. Wir klären jeden Fall.

Bevor jetzt zur berechtigten Schnappatmung übergegangen wird.

  • Bitte schicke deine Docsis Pegel.
  • Führe einen Speedtest mit z.B speedtest.net oder speedtest.chip.de

Ich bin an dem graphischen Verlauf interessiert.

 

Bitte folge sinngemäß diesen Thread und poste die Ergebnisse in deinen Thread.

Wie in diesen Thread ersichtlich war der iperf3 Test die Lösung.

 

 

 

Mehr anzeigen
MariaK
Moderatorin

Hallo Gepeinigter,

 

kannst Du uns bitte noch ein paar Infos über Deinen Anschluss und Konfiguration geben? Hier findest Du ein paar Punkte, die wir von Dir benötigen: Link

 

Vielen Dank und Grüße,

Maria



Netz-Assistent How To Hilfe !

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet - Bitte erstellt einen Thread. Die Community hilft!
#bleibtgesund

Mehr anzeigen