Menu Toggle

Aktuelle Einschränkungen

Serviceeinschränkung beim Service Mein Vodafone Web/App

Mein Vodafone-Login - Störung bei Kabelmail, Kundenportal und anderen Diensten

 

Nähere Informationen dazu findest Du im Eilmeldungsboard.

Close announcement

Störungsmeldungen Internet, TV & Telefon Kabel

Sammelstelle: Paket loss
GELÖST
Gehe zu Lösung
Highlighted
Digitalisierer

Ich klinke mich auch mal mit ein:

 

Probleme seit 01.01.2020, genau die selben wie ihr beschriebne habt:

-Paketloss

-Ping

-Bandbreite

 

tritt abends vermehrt auf was (in meinem Fall) klar auf eine Überlastung des Segmets deutet, es wurden (angeblich?) schon 2 Rückwegstörer gefunden und beseitigt und die suche nach einem 3.!! Störer läuft aktuell.

 

Laufe mit ner gemieteten Fritzbox

Tarif 1000

 

 

meine Frage wäre ob wir uns nicht mal alle gesammelt an folgende Stelle wenden:

 

https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Home/home_node.html

 

Die können meiner Meinung nach eher was bewirken wie jeder einzelne Hanswurst der einfach nur "abgefertigt" wird von Vodafone mit den Phrasen: Keine Störung vorhanden / alles gut / liegt am eigenen Netzwerk ect. ect. das ist in meinen Augen nur eine Ablenkung vom eigentlichen Problem und eine super Hinhaltetaktik. Ich denke mir schon das im Hintergrund bei VF sauber die Hütte brennt, so blauäugig kann man als Firma gar nicht sein (außer sie ruhen sich auf "ein paar" Meldungen aus und freuen sich über die Kohle, dann ist aber in der ganzen Firma wirklich sauber was in die falsche Richtung gelaufen)

Ich plädiere wie schon gesagt sehr stark auf eine sehr starke Überlastung der Kopfstellen, da sehr viele auf 1000 gewechselt haben und in meinen Augen vorher schon das Netz gut am Limit/ gut ausgelastet war (es wird überall Geld gesparrt soweit es geht, somit auch an der Infrastruktur. Warum mehr Geld ausgeben damit man freie Kapazitäten hat die an manchen Stellen evtl. nie benögit werden, somit als Firma das investieren damit es AKTUELL läuft und gut is, was sich bei den aktuellen massiven Vertragswechsel auf Gigamax natürlich erübrigt hat). Man sieht in anderen "Vodafone" Foren eine Liste was ausgebaut werden soll, das sind gefühlt 40-60 % des Netzes, was sicherlich nicht 2020 abgeschlossen ist.

Somit hinhalten bis einigermaßen ausgebaut ist und hoffen dass die Kunden da bleiben und schön brav weiterzahlen.

 

Meiner Meinung nach muss klar eine größere Stelle eingeschalten werden da es xxx am Kunden ist eine Leistung zu vesprechen und ihn damit zu Locken und im Endeffekt war es salopp ausgedrückt eine Lüge. nennt man auch aglistige Täuschung.

 

Hier noch der Link:

https://forum.vodafone.de/t5/St%C3%B6rungsmeldungen-Internet-TV/Hoher-Frame-Drop-durch-instabilen-Up...

 

PS: ob der Tread hier genutzt wird damit sich Vodafone Mitarbeiter schlau machen wo das Problem liegt. Sorry aber wenn ich einige Posts lese wie detailiert diese beschrieben werden (Pingplotter/Twitch inspector/ Twitch Bandwith test / div. Bandbreitentests im I-Net/ Modemwerte /Pingwerte Ingame ect. ect.) und dann teilweise behauptet wird: Joa wir sehen hier nichts bzw. dadurch nicht eine "Fehlerstruktur" oder Ansatz erkennbar ist, sorry. Detailierter geht es gar nich mehr vom Endkunden zu beschreiben.

 

Klar es is dieser Thread ein Versuch das möchte ich nicht schlecht reden, aber ob es im Endeffekt ein MA bei VF oder gar eine Abteilung juckt, bezweifle ich.

 

 

(1)
Mehr anzeigen
Highlighted
Digitalisierer

Ich denk auch wir muessen das Problem wo anders melden. Bundesnetzagentur ist eine gute Idee.

 

Es scheinen sich hier ja mehere Probleme zu ueberlagern.

  • Viele Leute haben anscheinend Probleme mit der von Vodafone gestellten Hardware. Die scheint falsche Firewall Einstellungen zu haben und zusaetzlich ein Speicher Problem, sodass Neustarten kurzzeitig weiterhilft
  • Die Dslite Problematik
  • ein von alldem unabhaengiges Problem, das massiven Packetloss verursacht

Als betroffener des Packetlosses (sprich mein DL ist eigentlich immer normal, schwankt nur etwas je nach Netzauslastung, mein Upload schwankt zwischen 10 und 25Mbit)  kann ich folgendes ueber meine Fehlerquelle auschliessen:

  1. Ich habe 3 Router getestet: 2 Vodafone Stations, eine Fritzbox 6490. Bei allen keine Aenderung des Problems
  2. Alle Kabel getauscht, LAN Coax etc
  3. verschiedene PCs getestet
  4. Hausanlage durch Vodafone Techniker neu Eingestellt
  5. Dslite auf Ipv4 umgestellt. Hilft definitiv beim Ping beim zocken, wer hier also Probleme hat sollte das beantragen
  6. Zu allen moeglichen Uhrzeiten getestet. Der Packetloss wird abends nochmal schlimmer, was wohl irgendwie mit der zusaetzlichen Belastung des Netzes zusammenhaengt

Fuer meinen Fall (und mehrerer Nachbarn, die soweit ich die Informationen genau genug bekommen konnte, das gleiche Problem haben) kann ich nur folgendes Vermuten:

Laut Pingplotter Tools ist der groesste Verlust fast immer am ersten Hop. Sprich mein Einwahlknoten ist kaputt oder voellig ueberlastet. Die weiteren Verluste entstehen dann im Routing. Ich kenne mich leider zu wenig aus wie ein gutes Routing von meinem Wohnort nach zb Frankfurt aussieht und kann ab hier nur Raten was genau der Fehler ist.

 

Nun zu Vodafone selbst:

Ich habe inzwischen verschiedenste Odyssen mit der Hotline hinter mir. Dabei wird klar, die erste Instanz hat keinen Plan von den tieferen Problemen UND keinen Zugriff darauf. Es gibt mindestens 2 Systeme oder zumindest Systemebenen. Deswegen bekommt man beim normalen Anruf auf der Hotline (08005266625)

auch keine Info ueber das Packetloss Problem, die sehen das schlicht nicht. Erst eine Eskalationsstufe darueber koennen die Techniker dann einsehen, das tatsaechlich ein Problem vorliegt. Vodafone hat fuer die verschiedenen Gebiete Subunternehmer, die sich dann erstens um Stoerungsannahmen kuemmert und zweitens dann tatsaechlich Techniker von ansaessigen Unternehmen beauftragen die Hausanlagen und Knotenpunkte zu kontrollieren. Auch hier hat die Annahmestelle keinen tieferen Zugriff/Einsicht auf die Stoermeldungssysteme von Vodafone. Die lokale Annahme von mir hatte keine Ahnung von meinem seit 4 Monaten offenem Ticket.

 

Dadurch ist es auch wahr, wenn die Hotline mir und meinen direkten Nachbarn sagt, die alle seit Monaten Anrufen/Onlinetickets aufmachen, dass keine Stoerung fuer meine Gegend bekannt ist - die wissen schlicht nichts davon, da ihr Systemlvl keine anzeigt.

 

Es wird noch ein wenig abstruser. Eure Tickets die ihr hier im Portal offen habt, werden einfach nach einer Zeit geschlossen, voellig unabhaengig von einer Problembehebung. Ich quote hier mal die Moderatorin Manu aus meinem Thread:

"Dein Ticket ist noch offen, da kann ich Dich beruhigen. Du hast ja auch noch keine Abschluss-SMS dazu bekommen. Leider fliegt das offene Ticket systembedingt aus Deiner Anzeige nach einer Weile raus, daher wird es Dir nicht angezeigt. "

 

Sprich auf einer hoehren Ebene, die die Hotline NICHT sieht (wenn ich Anrufe ist ja kein Ticket offen und keine Stoerung fuer mein Gebiet offen) ist das Problem (angeblich) noch offen. Mein Ticket wird ohne Benachrichtigung hier in meinem Portal geschlossen (geloescht triffts wohl besser).

 

Es bleibt mir nur folgendes Fazit: Die Hotline ist absichtlich unterinformiert und man braucht einfach Glueck einen Mitarbeiter ans Ohr zu bekommen der auch nur irgendetwas von Technik versteht.

Die lokalen Hotlines haben ebenfalls keine Einsicht, mehr als Speedtest wird und kann nicht erkannt werden.

Eure Tickets werden schlicht geloescht und man muss auf Vodafone vertrauen das es weiter bearbeitet wird!!

Nur mit viel Nachdruck bekommt man einen Rueckruf von jemanden der tatsaechlich Einsicht in die verschiedenen Systeme oder Systemebenen hat. Bei mir wars jemand aus Berlin (Wohnort Bayern). Die sehen das dann alles ein, verstehen wovon man spricht. Seblst weitergeleitet oder dort anrufen konnte ich jedoch nich nie. Und meinem Problem hats auch noch nicht weiter geholfen.

 

 

Leider hat Vodafone fuer meine Gegend Monopol, ein Wechsel ist also unmoeglich.

 

 

Mehr anzeigen
Highlighted
App-Professor

Sehr gute und detaillierte Zusammenfassung der beiden Personen über mir.

Ich bin auch dafür, dass wir uns im Kollektiv bei einem Amt (Bundesnetzagentur/Verbraucherschutz) wenden, denn mit diesem Problem schlage ich mich on/off schon seit Oktober letzten Jahres rum.

Ich zahle 45€ im Monat für diesen Anschluss und mir wurde teilweise eine Minderung in Telefonaten versprochen, aber gekriegt habe ich gar nichts. Eine untragbare Situation jetzt mehr denn je.

 

Gibt es einen Weg solche Anliegen der Bundesnetzagentur weiterzuleiten? Eventuell ein Link zu diesem Thread?

Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher

Ich hatte heute mal wieder ein Kundenservice-Gespräch, bei dem ich die temporäre Problemlösung für die Vodafone-Station Arris TG3442DE erwähnt habe (Die Firewall der Vodafone-Station Arris TG3442DE deaktivieren -> Anwenden -> Die Firewall der Vodafone-Station Arris TG3442DE aktivieren -> Anwenden um den Paketverlust für ein paar Stunden zu beheben) und wieder diese Sammelstelle erwähnt habe. Wieso? Weil ich hoffe, dass sich durch vermehrte Anrufe und durch vermehrte Informationen die zuständige Vodafone-Abteilung irgendwann das Problem genauer ansieht. Zwar wurde durch das heutige Kundenservice-Gespräch das Problem nicht gelöst, aber ich habe ohne Nachfrage bis das Problem behoben ist teilweise 100% Nachlass und teilweise 40% Nachlass auf meinen Grundpreis erhalten.

 

Die Kundenservice-Mitarbeiter tun mir etwas leid, da sie für die Inkompetenz der zuständigen Vodafone-Abteilungen nichts können. Ich kann nur empfehlen bei den Kundenservice-Gesprächen immer sachlich und nett zu bleiben. Die für das Problem zuständigen Vodafone-Abteilungen, die den Ärger abbekommen sollten, erreicht man als Kunde nicht.

Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher

Anmerkung Community-Team: Es ist derzeit kein RAM-Problem mit der Vodafone Station bekannt. Der Sachverhalt wird vom Fachbereich überprüft. Eine Bearbeitung von Sammelthreads findet nicht statt. Wenn ein Moderator Deinen Anschluss prüfen soll, erstelle einen eigenen Thread, sofern noch nicht geschehen. //

 

Ich verfolge diesen Thread und div. weitere nach wie vor sehr genau. Aber ich denke aktuell dass @seelo2010s Beitrag von Seite 17 der ist, der den Nagel momentan punktgenau trifft: 

 

  • Es betrifft Kunden mit und ohne Station.
  • Es betrifft Kunden mit und ohne FritzBox.
  • Bei manchen Kunden scheint ein Neustart (temporär) zu helfen, bei anderen bringt er gar nichts.
  • Bei manchen Kunden hat das (temporäre) Deaktivieren der Firewall einen sofortigen Effekt, bei anderen gar nicht.

(Ich zitiere ihn nicht, bitte einfach eine Seite zurückgehen. Seine Beiträge sind insgesamt fachlich/sachlich äußerst fundiert).

 

Schlussendlich kann man sagen, dass die Situation äußerst diffizil, die Ursache schwer eingrenzbar und eine Erklärung warum Weg A bei Nutzer A funktioniert, bei Nutzer B aber nicht, in weiter Ferne ist. Die einzige Komponente, die alle Szenarien verbindet, ist "das Netz" hinter den Kabelmodems. Für mich ist dies die schlüssigste Erklärung in der aktuellen globalen Situation. 

 

Das bedeutet im Umkehrschluss aber nicht, dass weitere Störquellen nicht miteinfliessen könnten.

 

Vielleicht würden die Paketverluste bei einem normal belasteten Netz nicht bemerkt, weil die Vodafone Station die sauber abhändelt. Aber durch die Netzbelastung steigt die Anzahl an verlorenen Paketen, die Station will das bewältigen, kommt Firmware-seitig nicht hinterher, der RAM läuft schneller voll / leert sich nicht richtig, das Problem multipliziert sich. EndOfStory.

 

Ich persönlich habe aber an dieser "RAM-Problem" Geschichte starke Zweifel. Nach Durchsicht des Git-ReadMe von dem Coder wird klar, dass er diese Auskunft telefonisch (also offenbar vom 1st Lvl Support) hat. Das sind engagierte Leute und die verdienen wie die Mods hier Respekt, weil die tagein-tagaus nur mit Problemen zugeschüttet werden. Aber: 1st Lvl ist in der Regel auch nicht so tief in der Materie, wie hier schon ein User geschrieben hat.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

(6)
Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher

Der Vodafone-Techniker, der sich mehrere Male wegen meinem Störungsticket gemeldet hat und mit dem ich mich insgesamt mehr als zwanzig Minuten ausführlich unterhalten habe, meinte, dass man dem mobiflip.de-Artikel und den angeblichen Kundenservice-Aussagen keinen Glauben schenken sollte, da er sich mehrmals in verschiedenen Vodafone-Abteilungen und bei Kollegen erkundigt hatte und niemand eine Information über das Problem hatte. Wenn nicht mal die Vodafone-Techniker eine Information über das Problem haben, wird der Kundenservice auch keine Information über das Problem haben, sondern nur darüber, dass immer mehr Kunden wegen dem Problem anrufen.

 

Dazu muss ich erwähnen, dass der Vodafone-Techniker sehr kompetent wirkte und sich definitiv mit der Materie auskannte. Er hatte mir unter anderem ausführlich seine Erfahrungen mit ähnlichen Problemen geteilt und erklärt und hatte außerdem einige Vermutungen aufgestellt und erklärt, aus welchen Gründen der Paketverlust auftreten könnte, aber leider kann ich mich nicht mehr an die aufgestellten Vermutungen erinnern.

Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

Bei mir hilft bisher leider auch nur Router neutstarten. Firewall neustarten hat bei mir gar keinen Effekt. Ich habe vermehrt gelesen, dass es helfen soll, den Bridge Mode zu nutzen und den Router somit nur noch als Modem zu verwenden. Hat das mal jemand getestet?  Ich selbst konnte das leider noch nicht, da der Homespot eine Woche zur Deaktivierung benötigt.

Mehr anzeigen
Highlighted
Digitalisierer

Bei mir hat letztendlich zumindest was ich bisher sagen kann, die Umstellung von „Nur DNS“ auf den dritten sprich „IPv6 Präfix übertragen und IPv6 Adressen vergeben“ (oder so ähnlich) dann Neustart und Vorallem alles vorher abstöpseln (Switch, Verbindung zum Powerline Adapter etc) was gebracht...

 

Zwischen 21-22 Uhr war so zumindest etwas anständiges online zocken möglich, weil durch die Umstellung zumindest >1 MBit Upload erreicht wurde ....muss es aber heute nochmal gegen 19-21 Uhr testen ob das Ganze stabil weiter so bleibt 

Mehr anzeigen
Highlighted
Netz-Profi

Das ist ein Placebo.

Betrifft nur IPv6 Verbindungen und selbst da macht es keinen Unterschied.

Deine Spiele laufen aber bestimmt über IPv4?

Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher

Ich reihe mich mal ein und gebe noch etwas zur Verwirrung bei: https://forum.vodafone.de/t5/St%C3%B6rungsmeldungen-Internet-TV/Packet-loss-und-DoS-Attack/td-p/2170...

 

Vorher:

- Cable Max 1000 (Vodafone KD)

- Vodafone Station Arris

- Down- wie Upload zu jeder Uhrzeit perfekt

- Ping wird größtenteils stabil mit um die 20ms (ipv4+ipv6) angezeigt

- Packet Loss, sodass Online-Telefonie oder Online-Spiele unmöglich sind.

- Nach Neustart der Vodafone Station für einige Stunden Ruhe

 

Nachher:

- Wechsel auf FritzBox 6660 Cable am 22.04.

- Weiterhin Packet Loss am 23.04

- Nach Neustart weiterhin Packet Loss (wenn auch weniger)

 

Ich werde weiter beobachten...vielleicht ist es gerade heute morgen Zufall und das wäre auch mit der Vodafone Station aufgetreten.

Mehr anzeigen