Störungsmeldungen Internet, TV & Telefon Kabel

Mainz: massiver Paketverlust, ping häufig größer 3000ms
Digitalisierer

Liebe Community,

 

ich habe bereits mehrfach die Störungsstelle von Vodafone kontaktiert, mehrere Nachweise der langsamen ping Werte, und auch die entsprechenden Hops, an denen die Pakete hängen bleiben zum Kundenservice geschickt. Dazu habe ich mich schon mehrfach per Einschreiben an das Beschwerdemanagement gewandt, die den Fall jedoch immerwieder an die Technik weitergeben. Die Technik behauptet jedes Mal, dass alles in Ordnung sei.

Dazu ist die Geschwindigkeit im ookla Test nichtmal bei 5% der gebuchten 400er Kabelleitung, sobald man sich außerhalb der Vodafone Server befindet.

Der Paketverlust ist meist >5% - somit ist der Anschluss nicht nutzbar.

Mittlerweile warte ich seit Monaten auf eine Rückmeldung des Beschwerdemanagements.

 

Aus sicherer Quelle weiß ich, dass Vodafone den dringend notwendigen Leitungsausbau in Mainz verschlafen hat und immernoch schläft: Es gibt nichtmal einen Planungsstand für einen Ausbau. Somit wird sich das Problem in den nächsten 24 Monaten nicht ändern.

Vodafone verkauft trotzdem wissentlich weiter Verträge, man könnte vermuten, die Kunden würden vorsätzlich getäuscht. Sind das etwa normale Pingzeiten in Zeiten des Hochgeschwindigkeitsinternets? 

 

Gerade eben hängt es mal wieder an folgenden HOPS:

 4  * ip5886ed04.static.kabel-deutschland.de (88.134.237.4)  1000.616 ms *

 5  * ip5886eda3.static.kabel-deutschland.de (88.134.237.163)  3378.946 ms *

--

 5  ip5886edc5.static.kabel-deutschland.de (88.134.237.197)  1045.438 ms * *

--

PING 88.134.237.197 (88.134.237.197): 56 data bytes

Request timeout for icmp_seq 0

Request timeout for icmp_seq 1

Request timeout for icmp_seq 2

Request timeout for icmp_seq 3

Request timeout for icmp_seq 4

Request timeout for icmp_seq 5

 

Ein anhängendes Foto zeigt die Vergangenheit.

 

Ich hoffe auf fachkundige Hilfe oder oder Gleichgesinnte...
Liebe Grüße aus Mainz

 

55 Antworten 55
Moderator

Hi kundevollfrust,

 

was da genau los ist, kann ich Dir ad hoc auch nicht beantworten. Ich schau mir den Anschluss aber gern an und dann schauen wir, was zu tun ist. Schicke mir bitte eine PN mit Deinem Namen, der Anschrift, Dein Geburtsdatum und Deiner Kundennummer und sag mir kurz hier Bescheid, wenn Du die Nachricht versendet hast.

 

Viele Grüße

Marco

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !
Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet. Bitte erstellt einen Thread, wenn Ihr Hilfe benötigt. Wir kümmern uns darum.

Mehr anzeigen
Digitalisierer

Ich habe den Forumseintrag zunächst nicht wiedergefunden und Dir aber gerade eben eine PN geschickt.

Gruß

Mehr anzeigen
Moderatorin

Hallo kundevollfrust,

 

Du hattest ja einen Leitungsausbau erwähnt, dazu habe ich einen Auftrag gefunden. Um entscheiden zu können, ob das die Ursache für den Ping und Packetloss ist, wäre es wichtig zu erfahren, ob die Einschränkungen bei Dir nur zu den Hauptnutzungszeiten (Abend, Wochenende, Feiertage) auftreten oder ständig.

 

Viele Grüße,

Claudia

Alles Easy How To Hilfe !
Mehr anzeigen
Digitalisierer
Hallo Claudia,
vor einem halben Jahr hat mir ein ziemlich tüchtiger Techniker am Telefon gesagt, dass sobald ein Ausbau geplant ist (selbst die Planung war zu dem Zeitpunkt noch ausstehend), mind. 18 Monate bis zur Besserung vergehen werden. Wie sieht denn der aktuelle Planungsstand aus?
Aktuell leben wir seid einem Jahr mit den schlechten Werten und Vodafone hat sich bisher nicht darum gekümmert, selbst mehrere Einschreiben an das Beschwerdemanagement lösen immer wieder einen Leitungscheck in den Nachtstunden aus, die natürlich belegen, dass unser Modem am Netz ist. Falls sich doch einmal ein Techniker gemeldet hat, passierte dies entweder zu unsäglichen Uhrzeiten (nachts) oder an den Weihnachtsfeiertagen.
Die Probleme mit Geschwindigkeitseinbußen bis zu 99% der gebuchten Leistung, finden häufig zu den Stoßzeiten statt, jedoch zwischendurch auch völlig zufällig.
In meinem Pings, die ich Marco per PN geschickt habe (hast Du Zugriff darauf?) ist ersichtlich an welchem KabelDeutschland Hop/Knotenpunkt es fast immer hängt (Der IP Bereich ist immer ähnlich). Ansonsten ist es auch im ersten Beitrag ersichtlich.
Ich habe dem Beschwerdemanagement schon mitgeteilt, dass ich eigentlich nicht dazu geneigt bin, den Vertrag vorzeitig zu kündigen, da ich mich vor einer neuen Anbieterauswahl und den damit verbundenen Wechsel gerne drücken würde.
Wir zahlen aktuell 15€ (Ab Mai 45€) für einen 400er Vertrag der im maximalen zu 5% und in Ausnahmefällen zu 10% erfüllt wird - meistens - und das ist natürlich häufig in der Hauptnutzungszeit können wir den Anschluss gar nicht benutzen. Geschwindigkeiten, die so gering sind, dass man auf den mobilen Datentarif ausweichen muss, gibt es aber über die gesamte Tageszeit verteilt.

Ich könnte mir vorstellen, weiterhin Kunde zu bleiben, wenn die monatliche Grundgebühr bis zu einem erfolgreichen Leitungsausbau und entsprechender Bewährungsdauer der verfügbaren Leistung entspricht:
Großzügig setze ich dazu eine 10%ige Leistungserbringung seitens Vodafone an und errechne damit einen monatlichen Grundpreis von 45€/10=4,50€ an.
Pro Monat haben wir im vergangenen Jahr 12x 14,99€ = 179,88€ gezahlt. Wenn ich den neu berechneten Grundpreis von 4,50€ (Erstattungen bei den bisherigen Telefonaten wurden aus welchen Gründen auch immer abgelehnt) für die vergangenen Monate ansetze, haben wir 125,88€ (12x 4,50€ = 54€ und 179,88-54€ =125,88€) zuviel gezahlt. Dieser Betrag müsste auf den folgenden Rechnungen erstattet werden.

Wie siehst Du diese Einschätzung zur Preiskalkulation ?

Auch Vodafone ist seit längerer Zeit im Besitz der Screenshots aus den Ping und traceroute Tests, meldet sich diesbezüglich jedoch nicht bei mir. Mein Forumsname kommt nicht umsonst Smiley (zwinkernd)
Ihr könnt hier im Forum sicherlich am wenigsten dazu, jedoch erhoffe ich mir durch eure Hilfe das Problem endlich in den Griff zu bekommen und setze auf euch!

Weiterhin noch eine Frage: Bei Vertragsabschluss am Telefon wurde uns zugesagt, dass es möglich sei, im 11. Monat anzurufen und sich beim Kundenservice zu melden, damit der Preis nicht von 15€ auf 45€ angepasst wird. Mich hat es zwar gewundert, würde mich aber auch hier über eine Einschätzung freuen...

Viele Grüße
Mehr anzeigen
Digitalisierer

Hallo,

 

ich wollte eben hier nachschauen, ob schon eine Antwort seitens Vodafone vorhanden ist.

Leider konnte ich die Website forum.vodafone.de nicht aufrufen.

Nach den kurzen Tests, die das erwartete Ergebnis lieferten und einer Internetverbindung über den magentafarbenden Hotspot lasse ich euch im Anhang das Testergebnis da.

 

Viele Grüße

 

Mehr anzeigen
Moderatorin

Hallo kundevollfrust,

 

wenn die Einschränkungen überwiegend in der Hauptnutzungszeit auftritt, wird wohl die Auslastung die Ursache sein. Dafür ist eine Gutschrift in Höhe von 50% der monatlichen Grundgebühr vorgesehen. Aktuell ist noch kein Lösungsdatum für den Ausbau geplant, ich habe mal eine Störungsmeldung für Dich aufgenommen, damit Du über den Abschluss informiert wirst. Wie in Deiner Auftragsbestätigung steht, kannst Du nach 12 Monaten in andere, niedrigere Tarife wechseln. Der günstigste kostet dabei 29,99€.

 

Viele Grüße,

Claudia

Alles Easy How To Hilfe !
Mehr anzeigen
Digitalisierer

Hallo Claudia,

 

wie sieht denn die Hauptnutzungszeit von Vodafone aus? Hauptnutzungszeit = 24/7 ?

 

Eine weitere interessante Frage, die sich mir stellt, ist die Definition der "Einschränkung". Ich, und damit deckt sich meine Auffassungsgabe mit dem Duden, sehe eine Einschränkung als eine Art Limitierung an. Dies kann zum Beispiel durch Geschwindigkeitseinbußen der Fall sein. Dafür ist eine Erstattung von 50% sicherlich ansatzweise akzeptabel. Wobei ich zu Bedenken gebe, dass Vodafone hier vermutlich wissentlich handelt und somit mehrere Kunden möglicherweise betrügt.

Bei unserem Anschluss liegt für mich definitiv keine Limitierung der Bandbreite vor, sondern ganz klar ein nicht nutzbarer Anschluss. Die Inakzeptabilität stelle ich nicht erneut dar.

 

Ich werde in diesem Thread, sobald eine merkbare Störung auftritt, die entsprechenden Tests durchführen und hier dokumentieren.

 

Zur Zeit, ich sehe die frühen Samstagmorgenstunden nicht als Hauptnutzungszeit an, funktioniert weder ein Musik-, noch ein Videostream und auch das Surfen im Internet ist nahezu ausgeschlossen (die meisten SSL Verbindungen sind aufgrund zu hoher Latenzen nicht möglich). Im Anhang entsprechende Screenshots, die alle auf Probleme im kabel-deutschland IP Bereich 88.134.237.xxx hinweisen. Falls die Nichtnutzung wieder als Einschränkung bezeichnet wird, stelle ich vorab schon einmal die Frage, ob wir uns in Zeiten von "GIGASPEED" (Zitat aus der Vodafonewerbung) mit Antwortzeiten jenseits der 109.350ms (das sind immerhin 1min 48sek) bei einem lächerlichen ICMP Paket (ping) zufriedenstellen müssen? Das die Pingzeit leider der Wahrheit entspricht, ist dem angehängten Screenshot zu entnehmen.

 

Weiterhin Screenshots vom roten pingplotter Ergebnis, dass nichteinmal einwandfreie Ergebnisse bei dem Ziel: vodafone.de zeigt.
Ernüchternd sind die Ergebnisse von spotify.com und waipu.tv.

 

Ich bitte dringend um Stellungnahme und ein Angebot über eine angemessene Rückerstattung und ein angemessenes Angebot über die zukünftige Vertragslaufzeit. Von meiner Vorstellung zu maximal 10% der Leistung kann ich zur Zeit ausschließlich nach unten abweichen, da die Leistung aktuell nur abnehmend ist.

 

Viele Grüße

 

Mehr anzeigen
Digitalisierer

Screenshot, traceroute spotify.com

1min 48sek Rückmeldezeit von 88.134.237.149, wenn überhaupt Rückmeldung erfolgt

Musikstreaming unmöglich

Digitalisierer

Spotify.com pingplotter

 

 

Die numerischen Ergebnisse und der hohe rote Farbanteil in den sprichen sicherlich eine eindeutige Sprache.