Menu Toggle

BEHOBEN ! - Mobilfunk: Einschränkungen 4G/LTE im Großraum Berlin, östl. Ostseeküste und weitere

- SkyGo App Datenvolumen trotz Pass verbraucht

Alle Infos und Updates findet Ihr in unserem Eilmeldungsboard

Close announcement

Störungsmeldungen Internet, TV & Telefon Kabel

Siehe neueste
Kein Rückkanal in Mehrparteienhaus (Baumnetzwerk)
Highlighted
Daten-Fan

Hallo an alle!

 

Das ist mein erster Post hier, ich hoffe ich mache alles richtig Smiley (zwinkernd)

 

Ich habe einen GigaCable MAX Vertrag und daran eine eigene FritzBox 6591 Cable.

 

Ich bin im gleichen Mehrparteienhaus im Erdgeschoss gewissermaßen von "Wohnung 2" in "Wohnung 3" umgezogen.

In der alten Wohnung hatte ich eine Multimediadose und mein Anschluss lief 5 Jahre ohne Probleme. Nun bin ich wie bereits erwähnt umgezogen und in der neuen Wohnung sind 2 "alte" TV-Dosen. Ich habe mir daraufhin einen Adapter besorgt und die Fritzbox angeschlossen. Ergebnis: keine Verbindung.

 

Nach längerem Hin und Her mit Vodafone kam der Techniker, hat NUR an den beiden Dosen (jeweils mit und ohne den Multimedia-Adapter) gemessen, ging in den Keller, hat sich die Verkabelung dort NUR angeschaut, nichts gemessen und kam zu der Erkenntnis, dass wohl eine Dose in den Wohnungen über mir den Rückkanal sperrt.

 

Ergo: ich soll mit meinen Nachbarn über mir einen Termin vereinbaren, wann er zu denen in die Wohnung kann und dort messen.

Ich bin zwar kein Radio- und Fernsehtechniker oder Netzwerktechniker, aber irgendwie kam mir diese Diagnose etwas suspekt vor, bzw. ich hätte diese gerne etwas näher erläutert bekommen. Zumal es mir wirklich nicht an Sachverstand mangelt und der Kollege mehr als knapp angebunden war.

 

Was mich ausserdem verwirrt hat: Ich wurde sowohl von der Hotline, als auch von der Disposition der Firma des Technikers mehrmals gefragt, wo der Verteiler sei, bzw. wo ich wohne (Verteiler im Keller, Ich wohne im Erdgeschoss), hier im Haus scheint es wohl so zu sein, dass die Leitung vom Keller unters Dach läuft und dann von oben nach unten ins Erdgeschoss. (heißt ich bin die letzte Wohnung in meinem Strang)

 

Leider habe ich zu allem Elend auch noch einen sehr renitenten Zeitgenossen über mir wohnen, der nicht gewillt ist, dem Techniker Einlass zu gewähren. Daher wäre mir ein alternativer Lösungsweg äußerst willkommen!!

 

Ich entschuldige mich für den langen Text und freue mich auf Lösungen! Smiley (überglücklich)

 

Gruß Nico

Mehr anzeigen
5 Antworten 5
Highlighted
SuperUser

@Nigges_Kay  schrieb:

Ich entschuldige mich für den langen Text


Der Text ist schon interessant, was die Signalverteilung betrifft.

 


@Nigges_Kay  schrieb:

und freue mich auf Lösungen! Smiley (überglücklich)

In dem Fall, renitenter Zeitgenosse, eher nicht?

 


@Nigges_Kay  schrieb:

nichts gemessen und kam zu der Erkenntnis, dass wohl eine Dose in den Wohnungen über mir den Rückkanal sperrt.

Hm, wenn es richtig ist das da ne Dose verbaut ist welche den Rückkanal sperrt, dann kommt wenn du der letzte in der Reihe bist auf Grund der Rückkanalsperung keine Verbindung zu deinem Modem/Router zustande. Weil nachfolgende Dosen da keine Verbindung aufbauen können.

Rückkanal, das betrifft die Frequenzen von 5 bis 65 Mhz, die werden da gesperrt, ohne jene funktioniert Kabel-Internet nicht.

 


@Nigges_Kay  schrieb:

Daher wäre mir ein alternativer Lösungsweg äußerst willkommen!!


Alternativ, eher nicht, glaube kaum das dein Vermieter einer extra Leitung zu einem Anschluß in deiner Wohnung zustimmt.

VU+ Duo 4K mit DVB-C FBC Tuner und DVB-T2 HD Dual Tuner
Humax HDR4100
Yamaha RX-V500D mit Teufel Columa 300 Easy 5.1 Set L
Samsung UE49NU7179UXZG mit CI+Version 1.4
eigene FritzBox 6591 CableMax 1000 mit Labor FritzOS
Mehr anzeigen
Highlighted
Daten-Fan

@Peter165 Erstmal danke für deine ausführliche Antwort!

 

Soweit stimme ich dir natürlich zu, das klingt für mich schlüssig.

 

Hätte noch eine Frage: der Techniker hat ja meine zwei Dosen gemessen mit dem Ergebnis kein Rückkanal.

Woher weiß er, dass der Fehler VORHER liegt und nicht meine Dose(n) den Rückkanal sperren?

Mehr anzeigen
Highlighted
Giga-Genie

Der techniker hats gelernt der weiss was er tut. 

Mehr anzeigen
Highlighted
SuperUser

@Nigges_Kay  schrieb:

Hätte noch eine Frage: der Techniker hat ja meine zwei Dosen gemessen mit dem Ergebnis kein Rückkanal.

Woher weiß er, dass der Fehler VORHER liegt und nicht meine Dose(n) den Rückkanal sperren?


Weil auch dann bei dir der Rückkanal ankommen würde.

Die Rückkanalsperre verhindert nur das der Rückkanal für nachfolgende Dosen auf der Stammleitung (Durchgang) gesperrt ist. Nicht aber für dieses Dose selber.

 


@Nigges_Kay  schrieb:

Nun bin ich wie bereits erwähnt umgezogen und in der neuen Wohnung sind 2 "alte" TV-Dosen. Ich habe mir daraufhin einen Adapter besorgt und die Fritzbox angeschlossen. Ergebnis: keine Verbindung.

Deine 2 alten Dosen sind breitbandige Dose, was bedeutet am TV Anschluß kommt der Frequenzbereich von 5 bis mindestens 862 Mhz an. Um Störungen an solchen Dosen durch den Rückkanal zu verhindern, wird bei einer der vorherigen Dosen eine mit Rückkanalsperre eingebaut.

Der Adapter trennt das dann, am Data-Anschluß die Frequenzen ab 5 Mhz, am TV ab 109 Mhz, am Radioanschluß nur der Bereich von 87 bis 108 Mhz also die UKW Frequenzen.

VU+ Duo 4K mit DVB-C FBC Tuner und DVB-T2 HD Dual Tuner
Humax HDR4100
Yamaha RX-V500D mit Teufel Columa 300 Easy 5.1 Set L
Samsung UE49NU7179UXZG mit CI+Version 1.4
eigene FritzBox 6591 CableMax 1000 mit Labor FritzOS
Mehr anzeigen
Highlighted
Moderatorin

Hallo Nigges_Kay,

 

konnten die User etwas Licht ins Dunkel bringen? Hast Du nochmal mit den Nachbarn gesprochen. Gerade bei Baumverkabelung ist eine Entstörung meist recht schwierig.

 

Liebe Grüße
Moni

#Stayhome und bleibt gesund
Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet. Bitte erstellt einen Thread, wenn Ihr Hilfe benötigt. Wir kümmern uns darum.

Mehr anzeigen