Störungsmeldungen Internet, TV & Telefon Kabel

Jeden Abend Störung der Inernetleistung
Smart-Analyzer

Seit ca. 4 Wochen geht jeden Abend die Internetleistung absolut in den Keller.

Wir haben eigentlich eine 200.000 Leitung über einen Kabel und Telefonvertrag und bekommen am frühen Abend ab 17 Uhr nicht mehr als max. 40.000. Ab 20 Uhr geht sie dann sogar bis 8000 runter. Nach mehreren Messungen gibt es auch richtige Aussetzer, so dass gar nichts ankommt.

Wir haben die Messung sowohl über WLAN und App gemessen als auch über eine Lan Verbindung am Notebook. Am Router kann es nicht wirklich liegen, da die Leistung tagsüber über durchaus seine 150.000-180.000 erreicht.

Wir haben einen eigenen Kabelrouter von Fritzbox angeschlossen. Als die Probleme auftraten, haben wir versucht den Leihrouter von Vodafone anzuschließen. Dieser funktioniert gar nicht mehr. Man kann ihn weder einrichten,, noch bekommt man die Internetleistung, sodass man eine Website aufbauen könnte.

Jetzt haben wir beim Techniksupport angerufen. Der Kollege bestätigte, dass wohl nur eine geringe Leistung ankommt aber er kann nichts weiter machen, da wir einen eigenen Router dran haben. Wir haben ihm erklärt, dass die Messung über den Leihrouter nicht möglich sei, weil dieser nichts mehr aufbaut ohne das sofort abbrüche auftreten. Daraufhin bekamen wir die Auskunft, dass wir so keine Bearbeitung des Problemes vornehmen können, weil Vodafone nicht wünscht, dass man eigene Geräte benutzt.

Und nun? Wir zahlen jeden Monat unseren Betrag, bekommen aber nicht ansatzweise die Leistung, die wir zahlen? Vielleicht findet sich ja hier jemand kompetentes der uns möglichst schnell helfen kann. Mein Mann ist selbstständig und dauerhaft auf das Internet angewiesen. Da kann man sich solche Spiele wirklich nicht leisten! 

Mehr anzeigen
17 Antworten 17
Moderatorin

Hallo Das-Lari,

 

grundsätzlich hat der Kollege recht. Bei einem eigenen Endgerät ist eine Leitungsprüfung nicht möglich. Wenn unser Router defekt ist, tauschen wir ihn gerne aus, damit für den Störfall ein Gerät von uns, vor Ort ist.


Schick mir dazu bitte eine PN mit Deinen Kundendaten (Name, Adresse, Kundennummer und Geburtsdatum).

Melde Dich dann bitte nochmal hier, wenn Du mir die Daten geschickt hast.


Liebe Grüße

Moni

Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !
Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet. Bitte erstellt einen Thread, wenn Ihr Hilfe benötigt. Wir kümmern uns darum.

Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

Hallo Moni,

 

Ich hab die Daten gerade geschickt.

 

Vielen Dank

Das_Lari

Mehr anzeigen
SuperUser
Poste doch einmal die Signalpegel, denke diese passen nicht, warum auch die Verbindung mit dem Leihgerät scheitert.

Sinnvoll wäre es gewesen, dass Leihgerät anzuschließen und dann die Störung zu melden und das Leihgerät so lange am Anschluss lassen bis die Störung beseitigt ist.
Mehr anzeigen
Moderatorin

Hallo Das-Lari,

 

kannst Du noch dem Vorschlag von seelo folgen und die Signalpegel posten? Dann können wir entscheiden, ob wir das Modem tauschen oder eher einen Techniker schicken.

 

Viele Grüße,

Claudia

Alles Easy How To Hilfe !
Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

Hallo,

wie kann ich denn den Pegel messen? Ist das bei einem Speedtest automatisch mit drin?

Und wenn an diesem Pegel etwas nicht stimmt, wie kann es dann sein, dass tagsüber zwischen 150.000 und 180.000 ankommen?

 

Gruß

Das Lari

Mehr anzeigen
SuperUser
Weil dort noch nicht so viele Daten über die Leitungen gehen und die Fehlerraten wenn erhöht besser ausgeglichen werden können.

Die Signalpegel findest du im Webinterface vom Router.
Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

Das sollten dann ja die Daten, die benötigt werden oder? Ich hoffe, ich hab das richtige gefunden

Datenguru

@Das-Lari 

 

Kannst du noch die Werte der anderen Downstream-Kanäle (ab 9 aufwärts) posten?

 

Bei den 8 Downstreams, die man sieht, sind die Empfangspegel vergleichsweise hoch (vor allem der mit über 17) , aber noch im grünen Bereich.

Die Sendepegel im Upstream sind schon grenzwertig niedrig.

 

Sowas kann an einer Multimediadose mit zu geringer Anschlussdämpfung liegen, muss es aber nicht.

Evtl. wird es eindeutiger, wenn man noch die Werte der anderen Downstream-Kanäle sieht.

 

Grüße,

SIGSEGV2

Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

Hier nochmal scrennshots mit allen Kanälen. Mir war nicht bewusst, dass da noch etwas fehlte.