Menu Toggle

Vodafone Pass - MeinVodafone App zeigt "0MB gespart" an

Bei einigen Kunden wird derzeit das gesparte Volumen über den Pass in der MeinVodafone App nicht angezeigt. Wichtig: Die Abrechung der Pass-Apps im Hintergrund ist davon nicht betroffen, es handelt sich lediglich um einen Anzeigefehler. Der Fehler wird aktuell untersucht - Updates gibts es hier.

Close announcement

Störungsmeldungen Internet, TV & Telefon Kabel

Internetprobleme / DoS Attack UDP-Flooding
Daten-Fan

Mich würde auch interessieren, was genau da los ist. Es kann evtl. durchaus an der Firmware liegen. Dazu müssten aber Kunden mit einer FritzBox anstelle einer Arris TG3442DE auch mal bestätigen, ob es über Tage stabil bleibt. Sich jetzt deswegen eine FritzBox für viel Geld anzuschaffen, obwohl der Fehler bei Vodafone liegt, kann nicht des Rätsels Lösung sein. Damit würde man nur nachgeben und Vodafone wäre fein raus.

Was ich mich frage und was ich gern vom Vodafone-Team beantwortet hätte, ist, was so schwer daran ist, die Firmware endlich mal zurückzurollen, wenn man doch angeblich weiß, dass es an der Firmware liegen soll?

Und da gebe ich Ihnen Recht: Irgendwas stimmt da noch nicht ganz.

Mehr anzeigen
Digitalisierer
@Chaos65535  schrieb:

Mich würde auch interessieren, was genau da los ist. Es kann evtl. durchaus an der Firmware liegen. Dazu müssten aber Kunden mit einer FritzBox anstelle einer Arris TG3442DE auch mal bestätigen, ob es über Tage stabil bleibt. Sich jetzt deswegen eine FritzBox für viel Geld anzuschaffen, obwohl der Fehler bei Vodafone liegt, kann nicht des Rätsels Lösung sein. Damit würde man nur nachgeben und Vodafone wäre fein raus.

Was ich mich frage und was ich gern vom Vodafone-Team beantwortet hätte, ist, was so schwer daran ist, die Firmware endlich mal zurückzurollen, wenn man doch angeblich weiß, dass es an der Firmware liegen soll?

Und da gebe ich Ihnen Recht: Irgendwas stimmt da noch nicht ganz.


 



2 meiner Jungs sind bei Vodafone und nutzen aber seid anfang an die Fritzbox und haben keine Probleme und Leben im selben Gebiet wie ich.
Ich bin nun auch auf Fritzbox umgestiegen und hab seit dem auch keine Probleme mehr mit Packet Loss. 
Vodafone hat mir netterweise die Gebühr erlassen von 29,99€ für den Router umstieg und ich muss nur mntl. die 6,99€ zahlen, da ich aber auch ohne das Problem so oder so auf eine Fritzbox wechseln wollte, war das ein super Deal für mich.
Probleme sind gott sei dank weg und 29,99€ gespart.
Scheint wirklich nur Leute zu betreffen mit der Schwarzen Box.


Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

Hallo,

 

hier noch einmal Rückmeldung von mir:

 

Nach den Problemen mit dem Arris Router, die hier ja jetzt schon zur Genüge besprochen wurden, habe ich kurzerhand die Fritzbox für 6,99€ bei Vodafone gemietet. An sich, wie ich finde, kein besonders schlauer Zug, da Vodafone dafür verantwortlich ist, dass der ursprünglich gelieferte Router funktioniert und meines Erachtens nach bei einer Fehlfunktion unaufgefordert und ohne Extrakosten für Ersatz zu sorgen hat.

 

Leider bin ich beruflich komplett aufgeschmissen, sollte ich kein Internet haben. Da ich beruflich auch auf viele auf UDP-Protokollen basierende Anwendungen angewiesen bin, war das Flooding untragbar.

 

Nun zu den Ergebnissen:

 

Das Gerät ist jetzt nicht besonders lange angeschlossen. Ich habe es gestern Abend nach der Arbeit, gegen 21:30 Uhr angeschlossen. Nach ca. 30 Minuten Konfigurationszeit hat alles funktioniert und alle Geräte, auch Wlan-Geräte waren angeschlossen. Hiernach habe ich noch ca. 3-4h das Internet intensiv genutzt, inkl. Speedtests. 

Alles scheint absolut normal zu sein, so wie ich es eigentlich auch erwartet habe, problemfrei und ohne irgendwelche Latenzspitzen o.Ä..

 

Ich empfehle jedoch, wenn man nicht unbedingt auf die Internetanbindung angewiesen ist, nicht den selben Zug wie ich zu machen. Das Gerät (Fritzbox 6591 Cable) ist meiner Meinung nach mit 7€ im Monat verdammt teuer, wenn man bedenkt dass das Gerät neu "nur" 230€ kostet (insofern wäre es nach ca. 33 Monaten, also 2 1/2 Jahren "abbezahlt" und man legt im Anschluss nur noch drauf. 

Da ich jedoch so stark darauf angewiesen bin, habe ich den "komfortablen" Weg gewählt.

 

Eigentlich erwartete ich von seitens Vodafone, dass ich entweder einen Rabatt bekomme oder sogar den Router "umsonst", da das um einen Kunden zu halten, der jeden Monat fast 60€ zahlt, wie ich finde, schon angemessen wäre. Von Vodafone kam jedoch leider nichts derart.

 

Wie erwähnt, ist der "Test" nur sehr kurzfristig. Ich melde mich nochmal, wenn das ganze ein paar Tage läuft.

 

Viele Grüße

Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

P.S.: Ich habe im Gegensatz zu meinem Vorredner auch die 29.90€ zahlen müssen.

Mehr anzeigen
App-Professor

Warum sollte Vodafone reagieren?

Wie naiv seid ihr eigentlich alle? Wenn ihr hier schön brav im Forum schwadroniert und selber die Mehrkosten tragt.

Keine Ausraster, schön gesitteter Small-Talk hier und bei VF können alle schön weiter chillen und sich die Sonne aus dem Hintern scheinen lassen.

Es ist nunmal nicht besorgniserregend und beängstigend wenn der Kunde viele 100erte KM weit am anderen Ende der Leitung sitzt oder im Forum jammert.  Bei VF ist Geduld und Durchhaltevermögen alles.

Frei nach dem VF-Motto: Wir können alles - außer Technik.

 

 

Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher

Weil es Kunden wie ich mittlerweile Leid sind mit Leuten in der Leitung zu sprechen, die weniger Ahnung haben, als man selbst. Ich habe ein abgeschlossenes Informatikstudium hinter mir und muss meistens bei Problemen die Kompetenz der Mitarbeiter betrauern. Vielleicht sollten die ein paar Studierte einstellen .. weiß ich auch nicht.

 

Ich gebe mittlerweile Vorschläge, wenn ich mit Vodafone in Kontakt trete, wie das Problem gelöst werden kann, statt nachzufragen, wo das Problem liegt, da es meistens offensichtlich ist. Wenn und ob diese Vorschläge umgesetzt werden, liegt aber nicht in meiner Hand und wenn diese Problematik nicht nach einem angemessenen Zeitraum behoben wird, macht man eben von seinem (Sonder-)Kündigungsrecht gebrauch, so einfach ist das. Gibt ja nicht nur einen Anbieter. Notfalls nutzt man halt DSL.

 

Was das Problem hier angeht, ich habe schon vor etlichen Seiten geschrieben, dass ich einen Fehler beim Router, genauer, bei der Firmware, vermute. Dafür muss man gar kein Professor sein, denn es ist ziemlich ersichtlich, wenn am 22.10. ein Firmware Update geshipped wird und ebenfalls am 22.10. hunderte Forenbeiträge zu genau unserer Problematik geschrieben werden. Vodafone muss halt einfach mal den **piep** hochkriegen. (sorry)

Mehr anzeigen
App-Professor

Normale Dienstleister würden aber auch einen Rollback durchführen, um erstmal so einen kundenfreundlichen Funktionsablauf der Geräte zu gewährleisten. Das muss, selbsterklärend, der 1. Schritt bei VF sein.

Danach kann die IT in Ruhe den Fehler im Update suchen, ohne die Kunden über solche Zeiträume zu erzürnen und aggressiv zu machen. Und wenn man dafür nicht genug Leute hat, muss man die Paket-Preise ändern, so das dies wirtschaftl. möglich wird.

 

Würde ich in der Nähe eines VF-Standortes wohnen, ich wüsste nicht ob mich unter Kontrolle hätte...^^

Mehr anzeigen
Netzwerkforscher

@Lukas1231
Schick den Router doch wieder zurück und mache ein außerordentliches Kündigungsrecht wegen nicht erbrachter Leistung geltend. Vorausgesetzt du sendest eine schrifltiche Aufforderung zur Behebung des Problems inkl. anngemessener Frist (kein Plan wieviel Zeit man da veranschlagen sollte). Letztlich hast du ja, wenn du für deine Arbeit auf funktionierendes Internet angewiesen bist, durch nicht erbrachte Leistung seitens des Providers einen finanziellen Verlust.
Falls VF dir dann ein neues Angebot macht um dich zu halten kannst du ja verhandeln. Ich frage mich allerdings welcher Anbieter tatsächlich besser ist. Gilt eigentlich schon das Gesetz welches die 24 Monats Knebelverträge abschafft?

 

Bei mir kommt Freitag ein Techniker, warum ist mir nicht ganz klar. Mir wurde nur gesagt, dass neben dem Flooding-Problem auch etwas mit der Leitung nicht in Ordnung sei...überrascht mich im Altbau allerdings auch nicht, habe nichmal eine moderne Antennenbuchse geschweige denn Stromnetz im Wohnzimer.

Mehr anzeigen
Smart-Analyzer

Super, das finde ich sehr gut. Vielen Dank für das Feedback. Ich habe mir auch die Fritzbox 6591 bestellt. Allerdings werde ich voraussichtlich erst am Freitag dazu kommen die Geräte auszutauschen. Mich würde jetzt noch interessieren wie das mit den Kosten ist. Vodafone berechnet mir für den Austausch einmalig 29.95 €.

Das kann doch eigentlich nicht sein. Es ist doch nicht mein Verschulden wenn der "Standard Router Arris TG" nach dem letzten Firmware-Update solche Probleme verursacht oder? Es wäre schön wenn Vodafone endlich dazu mal Stellung nehmen würde. Eigentlich bin ich nicht bereit die 29.95 € zu bezahlen. Es reicht meines Erachtens schon, dass ich jetzt monatlich die Fritzbox mit 6,99 € bezahlen muss. Was meint Ihr?

Mehr anzeigen
App-Professor

 


@Sora90  schrieb:

@Sirius-Bo: Ich warte jetzt auch noch ein wenig ab, weil die Mods hier meinten, dass die Techniker ja daran arbeiten. Spätestens Mitte nächster Woche rufe ich bei der Hotline an und erwarte entweder einen anderen Router oder die dürfen mir meinen Vertrag kündigen.


 

Genau das.

Zur Not muss man hier gemeinsam als betroffene Kunden eine Sammelklage initiieren. Alleine bringt das sonst nichts, da lacht VF drüber.

Mehr anzeigen