Menu Toggle

Einschränkung bei Mobilfunk, DSL und mein Vodafone-App

- Einschränkungen Festnetztelefonie in Mönchengladbach und Krefeld

- Mein VF App: Vertragskündigung

- Einschränkung Mobilfunk Telefonie und Daten im Bereich Hamburg

-Einschränkung Mobile Daten 4G + 3G - überregional

Alle Infos und Updates findet Ihr in unseren Eilmeldungen. Eilmeldungsboard

Close announcement

Störungsmeldungen Internet, TV & Telefon Kabel

Internet seit knapp einem halben Jahr massiv eingeschränkt, leider keine Lösung
Highlighted
Smart-Analyzer

Servus zusammen,

nachdem ich mittlerweile bestimmt 10x mit der Hotline telefoniert habe und mir dort irgendwie niemand helfen kann, versuche ich mal hier mein Glück.

Wir nutzen seit vielen Jahren einen KabelDeutschland bzw. jetzt VF Kabel Internetanschluss, seit ca. einem Jahr mit 200Mbit/s. (mit Upload 50 Option).
Leider wurde die Geschwindigkeit immer schlechter, ab Sommer letzten Jahres waren es regelmäßig um 100Mbit/s und weniger, im Herbst brach es dann noch wesentlich weiter zusammen. Seit der Adventszeit haben wir, insbesondere in den Abendstunden, regelmäßig einstellige Downstreamwerte. Im Dezember wurde das Problem dann auch bei VF gemeldet. Nach mehrmaligem Nachfragen erhielt ich die Rückinfo, dass offenbar irgendein Verteiler überlastet sei und der schnellstmöglich ausgetauscht werde. Dann hört man wieder Wochen-/Monatelang nichts, bis ich erneut anrufe - wieder kann keiner wirkliche Aussagen treffen etc., mitunter waren die Antworten auch sehr pampig.
In den letzten 6-8 Wochen haben wir in den Abendstunden reproduzierbar weniger als 2Mbit/s anliegen, seit die Corona-Pandemie ihr Unwesen treibt, ist der Anschluss auch tagsüber kaum nutzbar. Lösungen seitens VF (sämtliche mir bekannte Vertrags- und Technikhotlines) gibt es bisher leider keine. Wohl aber wird fröhlich weiter damit geworben, dass man an der Adresse gar problemlos auf Gigabit umsteigen könne.

Versteht mich nicht falsch: Ich hab überhaupt kein Problem damit, wenn ein Internetanschluss in diesen besonderen Zeiten nicht seine volle Leistung bringt und auch der Service etwas höher belastet ist. Aber wenn er über Monate hinweg weniger als 1% der versprochenen Leistung bringt und man keine verlässlichen Aussagen zur weiteren vorgehensweise bekommt, steigt der Frust.
Wir brauchen den Anschluss dringend für unsere tägliche Arbeit (hoher Anteil an Homeoffice, derzeit Corona-bedingt gar 100% Homeoffice) und sind daher derzeit nicht oder nur sehr eingeschränkt arbeitsfähig. 

Die LTE-Abdeckung hier ist nicht der Hammer, aber liefert halbwegs zuverlässig ca. 15-20Mbit/s - das ist in 2020 nicht grad der Brüller, wäre aber das zehnfach unsres "HighSpeed"-Kabelanschlusses und würde für die Arbeit einigermaßen reichen - daher kam auch die Überlegung auf, ob man nicht übergangsweise über solch einen Gigacube oder wie die Teile heißen, einen workaround schaffen könne bis das Problem gefixt ist - leider konnte mir diesbezüglich in der Kabelabteilung auch niemand helfen.

Es wäre super, wenn Sich jemand dem Problem annehmen könnte und mir zumindest mal einen verlässlichen Termin für die Arbeiten nennen könnte. Vertragsdaten könnte ich gern zukommen lassen.

Vielen Dank im Voraus!

Mehr anzeigen
6 Antworten 6
Highlighted
Moderator

Hallo arlecchino,

 

vielen Dank für Deine Schilderung.


Wenn ein Knotenpunkt oder die Leitung überlastet ist, dann sind die Ausbaumaßnahmen leider nicht innerhalb von Wochen oder ein paar Monaten zu realisieren.

 

Gerne schaue ich mir den Stand Deines Störungstickets und den voraussichtlichen Abschlusszeitpunkt der Ausbaumaßnahmen an.

 

Schick mir dazu bitte eine PN  mit Deinem Namen, der Anschrift, Deinem Geburtsdatum und der Kundennummer.

 

Gib hier kurz Bescheid, sobald Du die PN versendet hast.

 

Viele Grüße Martin

#Stayhome und bleibt gesund
Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet. Bitte erstellt einen Thread, wenn Ihr Hilfe benötigt. Wir kümmern uns darum.

Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

Vielen Dank fürs de-archivieren - jetzt hab ich die Nachricht gesehen. PN ist raus.

Was mir grad noch aufgefallen ist: Die Packet-Losses sind sehr hoch, teilweise deutlich über 50% (verschiedene Endgeräte getestet über LAN und WLAN - über LTE sofort 0-1%, an meinen Geräten liegts also offenbar nicht

Mehr anzeigen
Highlighted
Moderator

Hi arlecchino,

 

ein Abschluss der Ausbauarbeiten ist aktuell für Mitte Mai vorgesehen.

 

Der PL hängt auch mit den Ausbaumaßnahmen zusammen, so das sich diese wieder gibt, sobald alles abgeschlossen ist.

 

Viele Grüße Martin

#Stayhome und bleibt gesund
Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet. Bitte erstellt einen Thread, wenn Ihr Hilfe benötigt. Wir kümmern uns darum.

Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

Hallo Martin,
danke für die Info.
Lässt sich denn nicht irgend eine Art Übergangslösung einrichten? Gigacube oder dergleichen?

Wie gesagt - ich beschwere mich nicht, weil ich in der Corona-hochphase ab und an meine Netflix Videos auf FHD statt 4K schauen muss, sondern weil die Verbindung hier über den Zeitraum von über nem halben Jahr regelmäßig wirklich unbrauchbar ist und wir damit arbeitsunfähig sind.
Beste Grüße und Frohe Ostern!


PS: Dass trotz solcher Umstände weiter fleißig damit geworben wird, dass ich doch endlich aufs Gigabit upgraden soll, find ich doch etwas "verwunderlich". Damit wird das Problem ja bestimmt nicht entspannt...

Mehr anzeigen
Highlighted
Moderatorin

Hallo arlecchino,

 

wir können Dir als Ausgleich für die geringe Bandbreite und den Packetloss eine Gutschrift anbieten.

 

Viele Grüße,

Claudia

Alles Easy How To Hilfe !
Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

Servus zusammen,
könnt ihr hier nochmal den aktuellen Stand prüfen?

Mitte Mai (und damit zumindest theoretisch auch die Bauarbeiten) ist mittlerweile durch, trotzdem kann ich nach wie vor nicht arbeiten. 
Aktuelle Werte:

Download: 0.13 Mbit/s (!!!!!!!)
Upload: 7.61 Mbit/s
Ping: 75ms

Natürlich fände ich eine Gutschrift besser als nichts (ist die dann so hoch, dass ich nur noch die tatsächlich gelieferte Leistung, also 0,065% bezahlen muss?), wichtig wäre mir aber vor allem eine Lösung!
Dass der Schaden, der mir jeden Tag durch die zeitweise Arbeitsunfähigkeit entsteht ohnehin viel höher ist, brauch ich wohl nicht zu erklären.


Mehr anzeigen