Menu Toggle

Aktuelle Eilmeldungen: 

BEHOBEN!!! eSIM: Einsicht in eSim Daten (QR-Code, ePin) in MeinVodafone-App und Mein Vodafone Web

BEHOBEN!!! MeinVodafone-App: Self-Service Vertrag- und Tarifoptionen

 

Nähere Infos dazu findest Du im Eilmeldungsboard

Close announcement

Störungsmeldungen Internet, TV & Telefon Kabel

Siehe neueste
GigaTV Box defekt, Ersatz lässt auf sich warten
Highlighted
Netz-Profi

Siehst du, wenn man die Warheit Schreibt, dann kommt die Verwarnung, aber darauf Ka... ich, aber Gewaltig, so wie ihr auf eure Kunden!!!

 

Community-Team: Und da ist die Sperre.

Community-Team: Betreff angepasst

(5)
Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher

Slash Rose Verbreitet keine Gerüchte. Ich Versteh was bei ihm los ist. Von der Hotline halte ich nicht viel (Keine Lust hier 10 mal am Tag anzurufen und in einer Warteschlange zu Verfaulen).... Wenn du eine E Mail schreiben Magst heisst es wende dich An die Hotline oder Melde dich im Forum. Hab da mein Problem Geschildert und da Heisst es am Schluss, Wenn wir dir nicht Helfen können wer dann?). Ja sagts mir Vodafone... Wer kann mir Helfen? Gibt es Leute bei euch die mir Ernsthaft Helfen wollen? Bzw. können?

 

Community-Team: Betreff angepasst

(4)
Mehr anzeigen
Highlighted
Highspeed-Klicker

@Claudia  schrieb:

Hallo ener-73,

 

Du hast den Verbraucherschutz ins Spiel gebracht, nicht wir. Wenn dieser aktiv wird, sind wir an der Stelle raus.

 

Gruß,

Claudia


Wie? Vodafone kümmert sich um die Störungen, solange der Verbraucherschutz nicht eingeschaltet wird? Das wäre mir neu. Üblicher Weise kümmert sich doch Vodafone weder vorher noch nacher darum. Ich warte auch schon seit einem Monat auf eine Strörungsbehebung.

 

Community-Team: Betreff angepasst

(1)
Mehr anzeigen
Highlighted
Highspeed-Klicker

Wenn es einen funktionierenden Weg geben würde, Problemlösungen herbeizuführen, würde hier vermutlich weniger gemeckert. Aber das ist Vodafone selbst schuld. Es ist nicht die Lösung, so genannte "Problemkunden" (Deutsch: Kunden, die Störungen haben und diese behoben haben wollen) zu sperren. Sollte man im Grundkurs "Moderation in Sozialen Medien" gelernt haben. Und wer den Kopf in den Sand steckt, bringt seinen Hintern in eine sehr ungünstige Position.

Die Lösung wäre doch recht einfach: wenn ein Kunde eine Störung hat, betrachtet das als Euer Problem (ist es ja eigentlich auch) und versucht es zu lösen. Und erst, wenn die Störung prüfbar behoben ist, es als erledigt zu bezeichnen. Bis dahin verbindliche und transparente Kommunikation.

Sätze wie "ruhe, sonst sperre ich Dich" oder "wir sind aus der Nummer raus" sind keine Grundlagen für eine Kommunikation auf Augenhöhe. Die Vodafone-Mitarbeiter vergessen scheinbar, dass die Kunden Eure Gehälter zahlen. Dann sollte man zumindest anständig miteinander umgehen.

 

Community-Team: Betreff angepasst

(15)
Mehr anzeigen
Highlighted
Smart-Analyzer

@MarKös hat die Situation mit seiner Analyse ziemlich treffend und sachlich beschrieben. Meine Erfahrung mit Vodafone ist deutlich positiver. Das mag natürlich auch daran liegen, dass ich auf dem Land wohne. Mein Segment scheint durchgehend ausreichend Kapazitäten frei zu haben, so dass ich fast immer voll "auf meine Kosten" komme. Trotzdem ist es mir ein Bedürfnis, dieser Diskussion ein paar persönliche Anregungen hinzuzufügen.

 


@MarKös  schrieb:

Sätze wie "ruhe, sonst sperre ich Dich" oder "wir sind aus der Nummer raus" sind keine Grundlagen für eine Kommunikation auf Augenhöhe. Die Vodafone-Mitarbeiter vergessen scheinbar, dass die Kunden Eure Gehälter zahlen. Dann sollte man zumindest anständig miteinander umgehen.


Diese Stelle hat mich besonders angesprochen. Hier kann man besorgniserregende Parallelen zur aktuellen politischen Situation in Deutschland erkennen, wo vermeintliche Volksvertreter nicht auf kritische Stimmen aus der Bevölkerung eingehen, oder teils sogar deren Meinungsäußerung unterdrücken. Ich kann der Forderung nach Transparenz und Kommunikation nur emphatisch beipflichten.

Gleichzeitig möchte ich aber auch anmerken, dass Vodafone der einzige Provider in Deutschland ist, der eine echte Konkurrenz zur Telekom darstellt. Ich würde mir natürlich mehr davon wünschen, aber wenigstens komme ich durch Vodafone in den Genuss einer Internetleitung, die im Medium DSL nur der urbanen Bevölkerung vorbehalten ist.

Die Aussage, dass Vodafone der "teuerste Anbieter der Branche" sei, ist de facto falsch. Im Gegenteil, besonders im Vergleich zu Anbietern von DSL Anschlüssen ist Vodafone günstig. Dass man die enormen Ausbaukosten und kundenfreundlichen Tarifpreise natürlich an anderer Stelle einsparen muss, sollte jedem klar sein. Ich denke ich spreche für jeden, wenn ich behaupte, dass ich als Kunde unterdurchschnittlichen Customer Support in Kauf nehme - wenn der Service an sich nicht nur preiswert, sondern zuverlässig ist. Zu meinem Glück ist das bisher so gewesen. Ich erlebe nach 4 Jahren gerade meine erste, marginale Störung.

@ener-73 Auch wenn Dir das jetzt ein wenig ironisch vorkommen mag: Ich würde Deine aktuelle Situation als große Chance ansehen. Meiner rein persönlichen Meinung nach ist gestörter TV-Empfang ein "blessing in disguise", um ein angelsächsisches Sprichwort zu bedienen. Ich schaue seit ca 10 Jahren kein TV mehr, und jedesmal wenn ich bei Bekannten einen Einblick in die aktuelle Programmgestaltung bekomme, fühle ich mich in meiner Entscheidung bestätigt. Glaub mir, das Internet bietet Dir dieselben Inhalte, und zusätzlich noch viel bessere um den Faktor Hundert. Nicht ohne Grund konnten in der vergangenen Dekade Internet Streaming Plattformen ein enormes Wachstum verzeichnen. Egal ob reines Entertainment, oder sachliche Information (hier versagen staatliche wie auch private Sender komplett), das Internet bietet einfach viel mehr - schon aufgrund seiner technischen Struktur.

Selbst wenn Du einfach nur Dein gewohntes TV Programm weiterschauen willst, kannst Du dies absolut unkompliziert über das Internet tun. Praktisch jeder Sender bietet mittlerweile Livestream und/oder archivierte Sendungen in der "Mediathek". Zum Empfang kannst Du entweder Deinen Computer an den TV anschließen, oder dedizierte Endgeräte verwenden. Ein simpler Fire TV Stick kostet nicht mehr als ein DVB-C Receiver und würde schon ausreichen. Zumindest empfehle ich Dir online streaming einmal auszutesten, solange Deine TV Störung nicht behoben wurde.

Ich persönlich wünsche mir schon lange, dass DVB-C komplett eingestellt wird, um alle Kapazitäten im Kabel Netz für den Internetempfang freizuschalten. Das würde nicht nur die Internetstörungen reduzieren, sondern speziell im Upload die verfügbare Bandbreite deutlich erhöhen. Man wird ja noch träumen dürfen.

 

Community-Team: Betreff angepasst

Mehr anzeigen
Highlighted
Digitalisierer

Jaaa Man brudiiii du hast recht.

Scheint so als wären wir die Vodafone Techniker was geht ?

Du bezahlst für Internet 30 euro und anstatt zu surfen WhatsApp etc. Muss ich um Hilfe betteln für mein Geld. 

Und als Laie mir seit einer Wochen einen *****. Das ich ne Dienstleistung die ich bezahlt habe nicht in Anspruch nehmen kann. (Kapitalismus amk) 

Ich muss hier wie so ein Handy Doktor Rum machen. Wtf? Bezahlt ihr mir lieber 30 euro dafür das ich euren *****. Erledigen muss. Und das noch in einer Zeit wo EINFACH JEDER INTERNET BRAUCHT COVID 19, HOMEOFFICE ,SKYPE.ETC. 

 

Edit: Aufgrund wiederholter Beleidigungen gesperrt

 

Community-Team: Betreff angepasst

Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher

Och.. Bei uns soll die Baustelle vom Kasten schon seit 3 Jahren fertig sein. Das heißt wir haben zu Stoßzeiten 0,1-10Mbit's von 1000Mbits.. Upload so ca. 1Mbit.

 

Community-Team: Betreff angepasst

Mehr anzeigen
Highlighted
Host-Legende

Hallo zusammen, 

sehr interessante Beiträge und Kommentare. Ich kann wirklich nicht verstehen, dass so viele Kunden auf die Werbung von VF hereinfallen. Werbung ist eben nur Werbung. Wenn man die Com liest, ist einiges schon sehr bedenklich. Viele Kunden sind zu lieb und haben über Wochen und Monaten eine Störung. Erinnert mich an einem Hamster im Laufrad. Auch die Themen wie Verträge ohne Aufrag, Auftragsbestätigungen, Technikerkosten

Geräte Rücksendung usw. Wenn ein Kunde die Probleme nicht durch VF gelöst bekommt, bleibt nur der Verbraucherschutz und BNA. Ich denke, sogar eine Rechtsberatung wäre sinnvoll.

Zum Abschluss noch ein bisschen Politik.

Es sind mit auch viele Gesetze zu Unternehmerfreundlich. Das ist eben gute Lobbyarbeit.

Wenn ich noch schreibe was ich denke ohje.

 

https://www.wiwo.de/politik/deutschland/digitalpolitik-altkanzler-schmidt-wollte-glasfaser-spitzenre...

 

https://netzpolitik.org/2018/danke-helmut-kohl-kabelfernsehen-statt-glasfaserausbau/

 

Community-Team: Betreff angepasst

Userban wg. wiederholter Missachtung der Forenregeln. Gruß, das Mod-Team

Mehr anzeigen
Highlighted
Netzwerkforscher

Hallo,

"....bleibt nur der Verbraucherschutz und BNA"

weder der Verbraucherschutz noch die BNA hat irgendeine Handhabe Vodafone zu irgend etwas zu zwingen.... da wird es letztlich auf eine Kulanz-/Kompromisslösung hinauslaufen.... und diese kann man auch direkt erreichen.... 

bzw. wird seitens Vodafone manchmal angeboten (bei mir Reduzierung der Kosten...)

viele Grüße

Thommy

 

Community-Team: Betreff angepasst

Mehr anzeigen
Highlighted
Digitalisierer

Das Problem ist immer nioch nicht gelöst......und von Vodafone? Kommt garnichts......kein Ton oder Stand. Einfach nichts.

 

Community-Team: Betreff angepasst

(1)
Mehr anzeigen