Antworten
Netzwerkforscher

FRITZ!Box 6490 : ca. 10 Neustarts täglich seit 18.11.17

Hallo,

ich hoffe sehr hier im Forum auf Hilfe da der "normale" Weg über die Störungshotline nicht mehr funktioniert.

Wir sind langjähriger Kabeldeutschland-Kunde und haben eigentlich selten bis gar keine Probleme. Dies hat sich extrem geändert seit Anfang November die Box begann mehrfach am Tag unkontrolliert Neustarts durchzuführen.

Am 18.11.17 habe ich das erste Mal hierzu ein Ticket eröffnet bei der Störungshotline.

Seit dem wurden insgesamt 11 Ticket eröffnet. Es wurde 5x die Fritzbox getauscht, 4x wurde der Techniker zu uns gesendet und die letzten beiden Tickets wurden einfach nur mit der Aussage 'Wir haben Ihren Anschluss gemessen. Er funktioniert ohne Einschränkungen. Bitte prüfen Sie Ihre Anschlusskabel und Ihre angeschlossenen Geräte." nach ein paar Stunden geschlossen.

 

Wir wissen nicht mehr weiter!!!

 

Bislang wurden im Haus vom Techniker die Hausanschlussbox getauscht, alle Koax-Kabel durchgemessen und für einwandfrei befunden, die Koaxkabelstecker getauscht, ein Verstärker montiert, 4 Fritzboxen getauscht (bei der 5. Box habe ich die Annahme verweigert - es kann nach 4x Tausch nicht mehr an der Hardware liegen), Die Fritzbox per Werksreset neu eingerichtet, sämtliche an die Box angeschlossenen Geräte abgezogen (die Box startet auch unkontrolliert neu, wenn wirklich überhaupt kein Gerät angesteckt ist). Ausserhalb des Hauses wurden lt. Techniker Messungen von der Kopfstelle zu uns und auch Messungen von unserem Hausanschlusskasten zur Kopfstelle durchgeführt. Bei letzter Messung wurde in 19m Entfernung von meiner Hausanschlussstelle eine Störungsquelle identifiziert welche jedoch am nächsten Tag als Kupplung "abgetan" wurde. Also in Summe würde ich als Kunde sagen - alles im Haus ist ausgetauscht, durchgeprüft oder abgezogen, alle Werte an der Box sind im Idealbereich - dennoch startet die Box jeden Tag mehrfach unkontrolliert neu. Natürlich sind die Messungen vom Techniker nur Momentanmessungen, nach 10-15min ist dieser natürlich wieder verschwunden.  Es ist keine Logik meinerseits erkennbar das irgendwas hausinternes diese Neustarts verursacht. Erkennbar ist, das die Box eine CPU-Last im 24h-Durchschnitt von 79% aufweist (wie auch die anderen vorher getauschten Boxen).

Auch der Bitte ihres Supportes mich mit AVM in Verbindung zu setzen bin ich nachgegangen. Nach Analyse der Supportdaten kam von dort auch nur der Hinweis, man könne sich die unkontrollierten Neustarts nicht erklären.

Also habe ich selbst angefangen mir die Supportdaten anzuschauen - aufgefallen ist mir hierbei folgendes im Bereich '/proc/avm/log_sd/panic' ab Zeile 22351:
<3>[18109.830000][0][avm_event_node]Did not receive reply for last ping, link may be dead.
<4>[18119.840000][0]system-load 1 loadavg 1.5 0.88 0.91 - 168 tasks:17 % curr:downstream_mana(0 %) max:multid(3 %, pid:994), readytorun: 15, pgfault 1/s (max 1 avg 1.0)
<3>[18120.670000][0][avm_event_node]Did not receive reply for last ping, link may be dead.
<3>[18130.800000][0][avm_event_node]Did not receive reply for last ping, link may be dead.
<3>[18140.830000][0][avm_event_node]Did not receive reply for last ping, link may be dead.
<4>[18145.880000][0]system-load 4 loadavg 1.4 0.89 0.91 - 169 tasks:19 % curr:luacgi(0 %) max:extswitchwatch(3 %, pid:796), readytorun: 1, pgfault 19/s (max 2 avg 1.1)
<3>[18151.830000][0][avm_event_node]Did not receive reply for last ping, link may be dead.
<6>[18160.340000][0]Faked arp reply for 169.254.1.2 (c8:0e:14:ab:dd:1a)
<3>[18162.430000][0][avm_event_node]Did not receive reply for last ping, link may be dead.
<3>[18172.840000][0][avm_event_node]Did not receive reply for last ping, link may be dead.
<4>[18181.890000][0]system-load 3 loadavg 1.46 1.2 0.95 - 169 tasks:17 % curr:extswitchwatch(1 %) max:multid(2 %, pid:994), readytorun: 1, pgfault 6/s (max 1 avg 1.0)
<3>[18183.090000][0][avm_event_node]Did not receive reply for last ping, link may be dead.
<3>[18193.310000][0][avm_event_node]Did not receive reply for last ping, link may be dead.
<0>[18194.210000] [0]AVM_WATCHDOG_reboot(hdl=11, telefon): reboot (current: swapper pgfault 0 oom_score 0)

Danach wird der Neustart (lt. Log) durchgeführt. Mir scheint es als ob die Box über die Laufzeit Probleme hat die Leitung aufrecht zu erhalten - also die Synchronität der Sende und Empfangsfrequenzen. Dies könnte die hohe durchgängige CPU-Last erklären. Auch die Weboberfläche bzw. der WLAN-Zugang ist teilweise schwierig - vermutlich weil die CPU der Box mal wieder Vollast fährt. Irgendwann schafft es die CPU nicht mehr, die Box verliert die Internetanbindung - siehe Log-Auszug - und die Box startet neu weil wohl ein Ping mehrfach nicht mehr durchkommt.

Nun bin ich aber auch kein Techniker - eigentlich nur Kunde - und möchte wieder NORMAL meine Telefonie und mein Internet nutzen. Es hängt eine Firma dahinter - es ist sehr leidlich wenn Anrufe wegbrechen und die Kundschaft nicht mehr ordnungsgemäß bedient werden kann.

Was kann ich noch tun? Warum hat Ihr Support meine letzten beiden Störungstickets einfach geschlossen - obwohl in allen Störungstickets vorher schon ersichtlich ist, das alles für mich menschenmögliche getan wurde um hausinterne Fehlerursachen auszuschließen? Nach Allem was bisher durchgeführt wurde, bleibt eigentlich nur ein Fehler in der Firmware der Fritzboxen oder eine ständig zeitlich unregelmäßig wiederkehrende Störung in der Synchronität der Sende- und Empfangsfrequenzen übrig, welcher zum Einen eine hohe CPU-Last der Box und zum anderen schlussendlich ständige Neustarts verursacht.

Wie kann ich hier weiter verfahren? Können Sie mir helfen die andauernden Neustarts abzustellen?

 

Digitalisierer

Betreff: FRITZ!Box 6490 : ca. 10 Neustarts täglich seit 18.11.17

Habe identisch die selben Probleme mit den Neustarts.

Fritz Box wurde mehrfach getauscht.

AVM Support kontaktiert.

Aber keine Lösung.

 

Gruß

Netzwerkforscher

Betreff: FRITZ!Box 6490 : ca. 10 Neustarts täglich seit 18.11.17

mein Hauptproblem hierbei ist eher noch das solange wie die Störungstickets bearbeitet wurden eine Analyse und Fehlerbehebung in Aussicht war. Nachdem jedoch die Techniker anscheindend alles menschenmögliche getan haben, alle Reparaturmaßnahmen erledigt sind - es jedoch immer noch nicht geht - die letzten beiden Störungstickets einfach nach paar Stunden geschlossen wurden, ohne das sich wirklich noch darum gekümmert wird - lapidar mit "wir haben das Netz geprüft, alles ist in Ordnung, prüfen sie bitte ihre anschgeschlossenen Endgeräte".

Was hierbei überhaupt nicht im Ticket gelesen wird - die Box ist auf Werksreset, nur ein Passwort und die Sprache deutsch ausgewählt und die Daten die Kabeldeutschland an die Box sendet - keinerlei Endgerät angeschlossen - die Box steht standalone da und dennoch startet sie mehrfach neu - erkennbar unter Internet -> Online-Monitor -> Online-Zähler. Jeden Tag um die 10 Neustarts - es kann also nur ein Problem vom Kabelnetz bis hin zur Fritzbox sein - da ist leider nichts was ich aus meiner Sicht noch machen kann - wenn kein Gerät mehr verbunden ist - auch nicht über WLAN oder DECT - alles abgeschalten - und die Box immer noch neustartet - woran soll es dann sonst liegen?

Digitalisierer

Betreff: FRITZ!Box 6490 : ca. 10 Neustarts täglich seit 18.11.17

Hallo, 

 

ich bin der Meinung das Problem mit den Neustarts liegt an der aktuellen Firmware 6.66

Bei mir wurde schon 2x die Fritz Box ausgetauscht. Im Auslieferungszustand hat die FB die Firmware 6.50

Mit dieser Firmware habe ich auch keine Neustarts. Erst in der Nacht als das Gerät automatisch auf die 6.66 updated, dann beginnen auch die sprodischen Neustarts. Es kann aber auch eine Kombination mit Firmware und Kabelnetz Problem sein.

 

Jedenfalls habe ich auch das Gefühl das die Service Hotline sich nicht um das Problem kümmert.

Wenn ich die Hotline anrufe dann heisst es, Sie bekommen eine neue Fritz Box zugeschickt.

 

Gruß

Netzwerkforscher

Betreff: FRITZ!Box 6490 : ca. 10 Neustarts täglich seit 18.11.17

Gibt es vielleicht eine Möglichkeit dies gegenzutesten? Sprich eine Box von Kabeldeutschland mit Fritz.OS 6.5 nehmen und das Fritz.OS auf 6.5 lassen? Dann könnte ja prima getestet werden ob das Problem am aktuellen Fritz.OS 6.66 liegt?

Wenn ich hier das Forum durchsehe, muss ich sagen, das wir bei Weitem nicht allein mit dem Problem sind - es gibt mehrere (ich selbst habe über 10 Forum-Einträge gefunden) die genau das gleiche Phänomen seit Mitte November haben. Irgendwas ist seit dem anders...

 

Ich hoffe sehr auf Hilfe einer der Moderatoren - in anderen Beiträgen erkenne ich das ihr weit tiefer in der Materie steckt und sinnvoller helfen könnt wie die geschätzten Damen und Herren der Kundenservice-Center welche die telefonische Störungshotline nach Standart-Arbeitsblättern abarbeiten.

 

PS aktuell immer noch zwischen 8-12 Neustarts - TÄGLICH!!!

Moderator

Re: FRITZ!Box 6490 : ca. 10 Neustarts täglich seit 18.11.17

Hallo netmas,

 

kannst Du mir bitte Deine Kundennummer und Anschrift per Privatnachricht zuschicken? Ich schaue mir die Box und den Anschluss an. Werden nach dem Reboot die regulären Logs gelöscht? Mir ist auch aufgefallen das die Meldungen sich dazu häufen. Gefühlt seit Dezember.

 

Gruß Fred

Alles Easy How To Hilfe !
Netzwerkforscher

Re: FRITZ!Box 6490 : ca. 10 Neustarts täglich seit 18.11.17

Hallo Fred,

 

Daten sind per PN raus. Ich bin gespannt, was du aus deiner Sicht erkennst. Bei mir ist auch der Haken "Automatisches Abrufen der Support-Daten durch den Dienstanbieter zulassen" gesetzt.

 

Noch eine Idee für alle anderen:

Ich weiß nicht ob es jemand anderes ebenfalls bestätigen kann, am 2.1.17 hatte meine Box 9, am 3.1.17 nur 1 mal 5:54 (ich dachte schon - juhu - es wird besser) und heute bereits 7 Neustarts (zwischen 1:15 und 9:58Uhr Stand 10:00). Direkt die Anzahl Neustarts kann ich leider nicht ermitteln, aber aktuell ist es so, das immer zum Neustart die "neue IP-Adresse"-Meldung rausgeht - diese zähle ich zusammen. Dann gibt es noch die Meldung in Online-Monitor-> Online-Zähler -> ganz rechts Verbindungen. Dort steht für den 3.1. eine 2 und für heute eine 6 drin.

Die regulären Logs werden nach dem Reboot in der Ereignisanzeige gelöscht, können jedoch über den Button Support-Daten erstellen noch abgerufen werden (also immer die Daten vorm letzten Reboot mit der Reboot-Ursache). In denen hab ich ja auch den fehlerhaften Ping aus meinem ersten Post erkannt.

Im übrigen - weil sich die Meldungen häufen - wenn die Gegenstelle des Ping "immer mal" nicht verfügbar ist, könnte das der Grund für die sich häufenden Fehlermeldungen sein.

 

Für mich wäre interessant, ob sich die Neustarts zeitlich mit den Meldungen der anderen betroffenen decken.

 

Hierzu würde ich gern vorschlagen, das jeder der Betroffenen mal bitte in der Fritzbox (erweiterte Ansicht) unter System den Push-Service aktiviert (also einrichtet das Mails verschickt werden können) und den Haken bei  "Aktuelle IP-Adresse" einträgt.

Dann können wir die Zeiten mal vergleichen, wann die Boxen die Mails verschicken (vorher war dann wahrscheinlich der Neustart).

Ich leg mal vor:

3.1.18 - 05:54

4.1.18 - 01:15, 01:39, 01:52, 02:35, 03:05, 05:36, 09:59

 

Wenn es - wie am Anfang definiert - an der fehlerbehafteten Ping-Gegenstelle liegt, sollten die Zeiten sich ungefähr decken...

Netzwerkforscher

Re: FRITZ!Box 6490 : ca. 10 Neustarts täglich seit 18.11.17

ich hab da so einen ganz üblen Verdacht.

Wenn - wie in anderen Beiträgen beschrieben erst seit Fritz-OS-Update 6.66 der Fehler besteht und erst jetzt - wie in meinem ersten Post beschrieben - aufgrund der Erreichbarkeit (Ping) eines bestimmten externen Servers - die Fritzbox einen Neustart iniziiert dann ergibt sich für mich folgendes Szenario:

Man stelle sich vor, wenn mit OS-Update auf 6.66 alle Kabeldeutschland-6490-Boxen deutschlandweit permanent alle xxx-Sekunden einen bestimmten Server anpingen. Dies ist das klassische Szenario eine DoS-Angriffes - Also der Zielserver wird quasi überschwemmt mit Ping-Anfragen - stellt daraufhin seinen Dienst ein - sprich beantwortet die Pings nicht mehr - alle betreffenden Fritzboxen wiederholen den Ping noch 8x erfolglos und iniziieren dann ihren Neustart.

Den meisten Kunden wird das überhaupt nicht auffallen aber alle die auf eine stabile permanente Leitung angewiesen sind merken das...

Na ich bin sehr gespannt auf die Angaben - bitte auch zum betreffenden Vortag die Anzahl Verbindungen (Fritzbox - erweiterte Ansicht) unter Internet->Online-Monitor->Online-Zähler -> rechts Verbindungen - zweite Zeile (gestern) mit hier im Beitrag notieren. Danke für die Mithilfe an alle...

Moderator

Re: FRITZ!Box 6490 : ca. 10 Neustarts täglich seit 18.11.17

Hallo netmas,

 

die Signale an der Box sind vollkommen in Ordnung. Die Timeouts und Abbrüche sind trotz dessen sichtbar.  Wir versuchen es aktuell mit einem Firmware-Update mit einer Testversion. Die Ergebnisse stehen noch aus. Dies dauert sicher 1-2 Tage. Deine Box ist für den Test auch vorgesehen.

 

Gruß Fred

Alles Easy How To Hilfe !
Highlighted
Netzwerkforscher

Re: FRITZ!Box 6490 : ca. 10 Neustarts täglich seit 18.11.17

prima, es geht voran

 

Die Werte meiner Box sind ja auch wirklich oberste Sahne - der Techniker hat alles menschenmögliche getan - mit Verstärker einbauen etc.

Es liegt ja auch nicht an den Werten, sondern die Box bekommt irgendwann die Internet-Verbindung durch das Kabelmodem immer schwerer hin, die CPU-Last steigt bis 100% - irgendwann schafft die Box es nicht mehr, die Verbindung bricht ab - Neustart...

heute bisherige Abbrüche:

4.1.18 - 01:15, 01:39, 01:52, 02:35, 03:05, 05:36, 09:59, 13:37, 14:57, 16:54 - Onlinezähler heute aktuell (17:40) bei 12