Störungsmeldungen Internet, TV & Telefon Kabel

Siehe neueste
Re: Downloadseitige Fehler und Massive Uploadein-/abbrüche
sro-bremen
Netzwerkforscher

Heute wie abgesprochen war der Techniker da (gerade ebend).

  • Dose gecheckt
  • Endwiderstand eingesetzt
  • Fritzbox getauscht
  • Vertragsdaten neu an das System gesendet
  • Kabel gegen ein 4fach abgeschirmtes ersetzt.

Leider hat das alles keine Verbesserung gebracht.


Im ersten Moment scheint die Leitung stabil und einen Augenblick später springen die Kanäle munter zwischen QAM16, QAM32 und QAM64 herum und das ist schon zwischen Hausübergabepunkt und Verteilung messbar.
Der andere Techniker der schon einmal da war hatte dies bei der Rückmeldung auch schon einmal weiter gegeben und zur Weiterberarbeitung durch Vodafone angemeldet.
Darauf hin kam der andere Techniker (Beitrag vom 06.12.2021) der die Pegel am Hausübergabepunkt neu eingepegelt hat. Das Eigentliche Problem (Rückmeldung vom anderen Techniker) war ihm gar nicht weiter/mitgegeben worden, so das dieses immer noch nicht behoben wurde.

 

Es steht also wieder der Verdacht eines Rückwegstörers/offenen Kabels oder anderer technischer Probleme im Raum.

 

Also leider immer noch massive Schwankungen im Upload. Es wäre vielleicht angebracht, wenn Daten vom einen Techniker zum anderen (Unterschiedliche Firmen, da unterschiedliche Zuständigkeitsbereiche) ungefiltert weiter gegeben würden, dann sollte so etwas nicht passieren.

Mehr anzeigen
sro-bremen
Netzwerkforscher

Gerade einen Anruf bekommen und für Morgen den 17.12. zwischen 14 und 17 Uhr einen Technikertermin bekommen.

Mehr anzeigen
sro-bremen
Netzwerkforscher

Ich bin gerade stinksauer, der Techniker war für den Zeitraum zwischen 14 und 17 Uhr bei mir angemeldet und dreimal darf geraten werden wer nicht aufgetaucht ist.
Hätte man angerufewn und gesagt das man den Termin nicht schafft, dann wäre das eine Sache, aber sang und klanglos die Zeit verstreichen zu lassen und keinerlei Rückmeldung zu geben, ein kurzer Anruf hätte genügt, das ist schon unverschämt, zumal es das zweite mal innerhalb von ein bis anderthalb Monaten ist, das dies passiert. Beim ersten mal wurde wenigsten noch angerufen, wenn auch erst nach dem Zeitfenster, aber den Anstand hat man besessen.
Ich würde einmal vorschlagen, das Vodafone seine Politik was Fremdunternehmen angeht einmal überdenkt und für solche Fälle, das es mehr als einmal passiert, das die Kommunikation zwischen den Fremdfirmen nicht funktioniert, ein Unternehmen oder eigene Mitarbeiter beschäftigt werden, die nicht nur für den Hausinternen oder nur für den Hausexternen Part zuständig sind, sondern in solchen Fällen die Komplette Anlage/Fehlerkette abarbeiten. Das Qualitätsmanagement hier ist unterirdisch, für solch blamable Vorfälle, wie sie sich momentan zu häufen scheinen wäre in der Firma in der ich zuletzt beschäftigt war ein absolutes NoGo. Es wären Köpfe gerollt oder Fremdfirmen/Subunternehmer mit empfindlichen Strafen oder Auftragsentzug belegt worden. Aber hierzu scheint es den Verantworllichen wohl an den ******* zu fehlen.

Mehr anzeigen
sro-bremen
Netzwerkforscher

Heute nochmals mit der Hotline telefoniert.

Der Techniker war am Freitag da und hat sich nur bei mir nicht wie vereinbart gemeldet. Es wurden im Installationskasten auf der Straße Fehlerhafte Signale und Unterpegel festgestellt, welche wohl durch Austausch von Technik und neues einpegeln behoben werden müssen. Diese Fehler haben wohl einen kaskadierenden Rattenschwanz zur Folge gehabt, so das nun scheinbar ein wenig mehr zu tun ist.
Sobald ich mehr weiss, melde ich mich wieder.

Mehr anzeigen
sro-bremen
Netzwerkforscher

Gestern war erneut ein Techniker da um am Hausübergabepunkt die Hardware zu tauschen. Damit waren die Werte noch schlechter und es wurde die alte Hardware wieder eingebaut. Danach hat der Techniker in meinem Beisein die Werte am Hausübergabepunkt geprüft und diese waren besser als vorher, aber immer noch gestört. Dann kam ihm die Idee, einmal das Kabel zwischen Hausübergabepunkt und Verstärker/Verteiler am am Verteiler zu trennen und plötzlich waren die Störungen am Hausübergabepunkt weg und alle Werte Hausübergabepunkt Richtung Straße in Ordnung, kaum war die Anlage wieder angeschlossen, waren die Störungen wieder da und die Werte wurden schlechter.
Das heisst jetzt erst einmal das die Hausanlage komplett getrennt und geprüft werden muss, was er leider nicht machen konnte. Da dies eine Fremgespeiste Anlage ist und er deshalb die einzelnen Hausstränge nicht einfach trennen kann (Kurzschlussgefahr) konnte er leider nicht feststellen aus welchem der 7-8 Hausstränge die Störung kommt.
Das heisst leider aber auch, das die Problematik weiterhin besteht.

Mehr anzeigen
sro-bremen
Netzwerkforscher

Heute wurde vom Techniker ein Isolationsfehler behoben, welcher vorhandene Bitfehler behoben haben soll, allerdings ist der Rückwegstörer auf der Hausanlage immer noch vorhanden und muss durch die Techniker des anderen Unternehmens behodeb werden.

Mehr anzeigen
sro-bremen
Netzwerkforscher

Bisher noch keine Lösung, keine Techniker der hier die Anlgae mal wirklich durchcheckt und Strang für Strang kontrolliert und eine Aussage wie denn nun der Stand der Dinge ist bekommt man auch keine.
Es wäre freundlich, wenn sich endlich mal jemand melden würde, was, wann und wie es denn nun weiter geht.
Bei Anrufen werden jedes mal neue Tickets erstellt, weil angeblich kein zugriff auf das bestehende herrscht und dann bekommt man die Rückmeldung, das das letzte neue Ticket an das andere offene Hauptticket angehängt wurde, versprochene Rückrufe der Technik erfolgen einfach nicht und man wird in der Luft hängen gelassen.

Die Politik das man erst einmal weiter Zahlen soll und dann hinterher eine Erstattung für die Problemmonate erhält ist langsam eine Masche die mir missfällt und wenn nicht langsam eine Besserung eintritt, dann wird man sich wohl doch einmal an die Bundesnetzagentur und die Verbraucherschutzzentrale wenden müssen.

Es ist an der Zeit das hier an der Geschäftspolitik und am Qualitätsmanagement gearbeitet wird.

Ich bitte hiermit noch einmal freundlich um eine Rückmeldung mit einer verbindlichen Aussage zum weiteren vorgehen Seitens Vodafone!

 

Vielen Dank

Mehr anzeigen
ERFD
Moderator

Hallo sro-bremen,

 

hier dauert es leider aktuell ein paar Tage, bis wir wieder am Beitrag sein können. Tut mir leid.

 

Am Modem sind aktuell keine Signalfehler sichtbar. Eine Störung im Rückkanal ist aktuell nicht sichtbar. Wir haben durch den Fachbereich den OFDMA-Kanal im Upstream deaktivert. Schau bitte einmal, ob die Verbindung im Upstream sich dadurch verbessert. Das Modem muss dazu einmal neu starten.

 

Gruß Fred

 Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
 Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet - Bitte erstellt einen Thread. Die Community hilft!
Mehr anzeigen
sro-bremen
Netzwerkforscher

Damit ist der Stand vom 06.12.21 16:29 und 17:49 wieder hergestellt, was die in dem dortigen Beitrag als von außen eingebrachte Änderung angeht, wieder hergestellt.
Der upload bricht immer noch und immer wieder auf 1Mbit zusammen. Ich liege beim OBS-Testream bei 8-8,5% Verlust Netzwerkseitig im Upload.


Das Problem, das der Rückwegstörer zu keiner Zeit von der Zentrale aus, sondern immer nur direkt am Hausübergabepunkt und an der Verteileranlage, wirklich Meßbar war sei hiermit noch einmal explizit erwähnt.

 

Ihr dreht euchleider immer noch im Kreis, bitte verfolgt/lest den Thread noch einmal richtig und komplett, ja ich weiss es ist mittlerweile ein Roman.

 

Trotzdem nochmals vielen Dank, das sich jemand dem Thread widmet.

PS: deshalb wäre es nett gewesen, wenn sich die Technik wirklich mal melden würde statt die Tickets immer nur einfach an das Hauptticket anzuhängen.

Mehr anzeigen
sro-bremen
Netzwerkforscher

Heute war ein Techniker, mit dem Mieter aus dem anderen Haus (hat die gleichen Probleme wie ich) und mir, nochmals zum Messen am Hausübergabepunkt.
Ergebnis:
Sobald die Verteileranlage vom Hausübergabepunkt getrennt wird sind die Rückkanäle am Hausübergabepunkt  sauber.
Bei angeklemmter Verteileranlage sind wieder Störungen auf den Rückkanälen (untere Frequenzen 114MHz, 122MHz, 130 MHz)
Hier noch ein Screenshot vom Pingplotter:

Pingplotter.PNG

Die roten Linien stellen 100% Packetloss dar, die roten dreiecke sind Namens/Serverwechsel diese wahrscheinlich aufgrund nicht erreichter Nameserver (auch Packetloss).

Mehr anzeigen