Störungsmeldungen Internet, TV & Telefon DSL

Siehe neueste

DSLAM plötzlich runtergesetzt - Upload Geschwindigkeit halbiert - unfreundlicher Anruf von Hotline

wierzba_87
Smart-Analyzer

Hallo, 

da ich über die Hotline leider nicht mehr weiterkomme, probiere ich einmal hier mein Glück. 

 

Das Problem sieht folgendermaßen aus: 

Seit ca. einer Woche ist meine DSL Verbindung plötzlich langsamer geworden. Ich habe einen VDSL 50 Vertrag. Allerdings hat sich an der Leistungskapazität laut meiner Fritzbox nichts geändert. Nur der DSLAM Wert wurde gesenkt. von 50.000 auf 40.000 (das merkt man im Alltag nicht). Aber auch der Upload wurde von ca. 10.000 auf 5.800 gesenkt - das wiederrum merkt man deutlich. Gerade im Homeoffice und dem Arbeiten mit verschiedenen Clouds sind 5 Mbit/s im Upload kaum noch zu gebrauchen. Die drei Speedtests fielen entsprechend aus und entsprachen den gesenkten DSLAM Werten zu allen drei Messzeiten.

 

Die Hotline teilte mir schon mehrmals mit, dass diese Werte noch innerhalb der AGB sind. 

Das mag ja auch alles sein - dennoch würde ich gerne wissen, warum meine Leitung plötzlich gedrosselt wurde und was passieren muss, damit wieder die alten Werte von letzter Woche vorhanden sind. 

 

Nach einigen Telefonaten mit der Hotline bekam ich dann endlich eine Ansprechpartnerin, die mein Problem verstanden hat und tatsächlich wohl auch einen Fehler entdecken konnte. Daraufhin wurde ein Termin mit einem Telekomtechniker ausgemacht. 

 

Einen Tag später bekam ich dann (gegen 20:40 Uhr!) von einem eher "genervten" Vodafone Mitarbeiter einen Anruf. Er erklärte mir, dass die Telekom keinen Fehler finden konnte und meine Werte innerhalb der AGB wären. Ich erklärte ihm daraufhin mein Problem, und dass es vor wenigen Tagen ja noch ganz andere Werte hatte... Auf meine Frage, warum der DSLAM Wert bei mir gesenkt wurde, sagte er dann allen ernstes, dass da eine Störung in der Leitung sein wird. Er würde da aber nichts machen, weil die Werte noch innerhalb der AGB sind. 

 

Ehrlich gesagt ist das eine wirklich vollkommen unbefriedigende Begründung und Argumentation. Gibt es also ein Problem mit meiner Leitung? Ja Nein? Kann man das beheben? Ja Nein? Wenn beides Nein - wieso wurde dann der DSLAM Wert gesenkt? Und warum muss ich jetzt einfach so in Kauf nehmen, dass meine Uploadrate halbiert ist, obwohl ja eigentlich gar kein Problem vorliegt?

 

Kann mir hier vielleicht irgendjemand eine Antwort geben bzw mir sagen, wie ich wieder meine alte Verbindungsgeschwindigkeit zurückerhalte? Sie war ja bis vor kurzem noch da und meine Fritzbox sagte mir ebenfalls, dass die Leitungskapazität dafür ausreicht (auch wenn das nur grobe Werte sind, aber die Richtung ist ja eindeutig).

fritzbox.jpg

 

Achja, eine Sache noch: 

Leider (wieso auch immer) kann ich mich mit meinem eigentlich MeinVodafone Account nicht mehr im Forum anmelden. Es erscheint nur ein 401 Seite. Daher musste ich für diesen Post einen neuen Account einrichten...

 

 

Mehr anzeigen
5 Antworten 5
reneromann
SuperUser

Da hat DLM (Dynamic Line Management) zugeschlagen - deine Verbindung war in den letzten Tagen zu instabil und daher wurde die Bandbreite über die Automatik gedrosselt.

 

Hier könnte, wenn überhaupt, nur die Telekom eingreifen - sie macht das aber nicht, weil DLM explizit dazu dient, stabile Leitungen herzustellen.

 

Du kannst jetzt nur zusehen, dass du deinen Router in den kommenden Wochen möglichst NICHT abschaltest oder neustartest - dann sollte DLM dich langsam auch wieder auf höhere Geschwindigkeiten hochschalten.

Mehr anzeigen
Julz2k
Royal-Techie

Einzig 1und1 schaltet bei privatkundenanschlüssen auf Nachfrage dlm ab.

 

Auch wenn deine Leitung stabil war, bei so einer Leitungslänge reicht es schon wenn ein Nachbar stört und theoretisch andere Anschlüsse im Bündel mit stören würde, hier werden dann allerdings nicht immer nur der Störer gedrosselt sondern auch andere Anschlüsse die z. B. im Leitungsbündel nah beieinander liegen oder theoretisch als gestört angesehen werden, bei dir hat dlm wahrscheinlich zu viele uncorrected dtu im upload gemessen. Um die einzusehen musst du dir den log der Leitungsdaten aus der fritzbox ziehen. 

Mehr anzeigen
wierzba_87
Smart-Analyzer

Das mit 1und1 hört sich ja schonmal gut an. 

 

Die Leitung zu unserem Haut ist zwar lang. Teile ich mir aber nur mit meinen Nachbarn unter uns. Mehr wohnen hier nicht. Und da ich jetzt jahrelang nie Probleme habe und laut den Werten eigentlich auch jetzt keine, frage ich mich, was da los ist... 

Mehr anzeigen
reneromann
SuperUser

@Julz2k  schrieb:

Einzig 1und1 schaltet bei privatkundenanschlüssen auf Nachfrage dlm ab.


Vergiss es - 1&1 kann DLM bei der Telekom-Technik nicht abschalten. Weil die DLM-Konfiguration alleinig in der Hand der Telekom liegt - darauf hat 1&1 als Nutzer von Bitstromanbindungen keinerlei Einfluss.

 

Wenn Leute schreiben, dass 1&1 DLM deaktiviert und nach 10 Tagen die volle Bandbreite wieder da ist, hat 1&1 rein gar nichts deaktiviert - sondern das sind die "normalen" Regelzeiten beim DLM. Wenn die Leitung stabil steht, schaltet DLM die Leitung m.W. nach 14 Tagen wieder langsam hoch.

Mehr anzeigen
Julz2k
Royal-Techie

Natürlich kann ein Provider, der entsprechende Leistungen - vor allem da er diese neutral bezieht, z. B. BSA L2 auch DLM deaktivieren lassen. Auch das bestellen von Anschlüssen komplett ohne dlm als Neuanschluss ist möglich. Buchungscode könnte ich dir jetzt nennen, allerdings weicht der eventuell ab, ich habe nur Einblicke in die Datenbank eines kleinen Providers.

Außerdem hat die Telekom erst Mitte letzten Jahres die Bundesnetzagentur darüber informiert, daß sie dlm einsetzt, auch bei BSA und die Bundesnetzagentur muss dies erst noch genehmigen, damit neue Leistungsbeschreibungen offiziell veröffentlicht werden können (außerdem keine verschlusssache, kann jeder nachlesen bei der Bundesnetzagentur.)

 

Die Deaktivierung von DLM, vorzugsweise im 1und1 forum ist außerdem keine einmalige zurücksetzung der Leitung, sondern ist von permanenter Dauer, da wirklich nebst der rekonfigurarion der Leitung entsprechender Parameter gesetzt wird, das DLM nicht mehr aktiv wird an dem Port.

 

Außerdem haben wir selbst mehrere Anschlüsse, darunter auch ein 1und1 Anschluss. Die Deaktivierung von DLM kann ich bestätigen, es erfolgt eine Weitergabe an die Telekom, dort wird rekonfiguriert und entsprechender Parameter gesetzt. Ein provozieren durch etliche resyncs triggerte nicht mehr dlm. Eine normale rekonfigurarion der Leitung würde auch keine 8-10 Tage dauern, da die rekonfigurarion auch ein normaler first level supporter (aus der entsprechender Abteilung) der Telekom im System in Auftrag geben kann.

 

"Gerne komme ich Ihrem Wunsch zwecks Deaktivierung des DLM-Profils nach. Für diese Umstellung benötigen wir 7–10 Werktage. Falls erneut Beeinträchtigungen auftreten, sind wir jederzeit gerne für Sie da. Bitte entschuldigen Sie die entstandenen Unannehmlichkeiten.

Mit freundlichen Grüßen

Xyz

1&1 Kundenservice"

Mehr anzeigen