Menu Toggle

 Aktuelle Einschränkungen:

 

Behoben:  Mobil:  Aktuell kommt es zu Einschränkungen im Bereich Halle (Saale), bei Telefonie und mobilen Daten

 

Mobil: Einschränkungen beim Dienst SecureNet

Mobil: Einschränkungen Telefonie und Daten im Bereich Bergisch Gladbach/Essen/Velbert

 

Nähere Informationen dazu findet Ihr im Eilmeldungsboard

Close announcement

Störungsmeldungen Internet, TV & Telefon Kabel

Siehe neueste

CableMax 1000,Packet Loss,Rubberbanding,Onlinespiele unspielbar,Vodafone Station

Anonym99011
Smart-Analyzer
@CE38

Genau so sieht es aus, vor allem wenn man sieht das es weniger als eine Handvoll alternativen gibt die allesamt sau teuer sind ist die Vodafone Station ein fail. 


AVM FRITZ!Box 6660 Cable - 230€ 

AVM FRITZ!Box 6591 Cable - 250€ 

TC4400 - ca. 170€ (aufgrund Specs für mich nicht zu gebrauchen)

Gibt wohl noch DOCSIS 3.1 Amirouter, aber unnötig zu erwähnen.


Ich und mindestens 90% der Gigabit Kunden brauchen die Geschwindikeit nicht, klar man ist so zu sagen Betatester für DOCSIS 3.1, aber wäre schön wenn man mir das mal vorher gesagt hätte. Würde gerne Speed gegen Stabilität tauschen bitte :smile:

Mehr anzeigen
rv112
Datenguru
Wieso nicht das TC4400 und dahinter einen vernünftigen Router? Für Unerfahrene Nutzer z.B. die Ubiquiti Dream Machine.
Mehr anzeigen
CE38
Giga-Genie
Dutchman:
Du bezahlst definitiv nichts für die VS, sie ist ein kostenfreies Leihgerät. Du bezahlst nur für den Vertrag. Das ist keine Ansichtssache, sondern Tatsache.

Solltest du ein besseres Gerät haben wollen mit mehr Funktionsumfang, musst du dafür extra zahlen. So ist das nun mal. Steht doch auch alles ganz klar in den AGB‘s.


Das sieht die Rechtssprechung schon etwas anders. Tarif und Leih-Router bilden ein Bundle mit allen Vertrags- und Gewaehrleistungsanspruechen. AGB's hebeln nicht das Verbraucherrecht aus.

Im vorliegenden Fall geht es nicht um mehr Funktionsumfang sondern um die volle Gebrauchstuechtigkeit des angebotenen Paketes aus Tarif und Vodafone Station gemäss Leistungsbeschreibung.

Die Rechtsaufassung in den Firmenzentralen (siehe gestriges VW-Urteil) ist nicht immer Deckungsgleich mit geltenden Recht.
Mehr anzeigen
Anonym92512
App-Professor
CE38:
Dutchman:
Du bezahlst definitiv nichts für die VS, sie ist ein kostenfreies Leihgerät. Du bezahlst nur für den Vertrag. Das ist keine Ansichtssache, sondern Tatsache.

Solltest du ein besseres Gerät haben wollen mit mehr Funktionsumfang, musst du dafür extra zahlen. So ist das nun mal. Steht doch auch alles ganz klar in den AGB‘s.


Das sieht die Rechtssprechung schon etwas anders. Tarif und Leih-Router bilden ein Bundle mit allen Vertrags- und Gewaehrleistungsanspruechen. AGB's hebeln nicht das Verbraucherrecht aus.

Im vorliegenden Fall geht es nicht um mehr Funktionsumfang sondern um die volle Gebrauchstuechtigkeit des angebotenen Paketes aus Tarif und Vodafone Station gemäss Leistungsbeschreibung.

Die Rechtsaufassung in den Firmenzentralen (siehe gestriges VW-Urteil) ist nicht immer Deckungsgleich mit geltenden Recht.

Du kannst uns allen hier bestimmt mal schnell das verabschiedete Gesetz zu deiner Rechtsauffassung bekannt geben? Damit wären die Probleme tausender Kunden ja zweifelsfrei geklärt...

Apropos VW: Die haben hier nichts mit VF zu tun! Bitte nicht immer Äpfel und Birnen in einen Korb schmeißen.

Persönliche Rechtsauffassungen sind immer schwierig, da die persönlicher Natur sind und nichts mit den tatsächlichen Rechtsansprüchen zu tun haben.

Da es sich hier aber nicht um ein Rechtsberatungsforum handelt, beende ich meinen Beitrag hier.
Mehr anzeigen
CE38
Giga-Genie
Dutchman:
CE38:
Dutchman:
Du bezahlst definitiv nichts für die VS, sie ist ein kostenfreies Leihgerät. Du bezahlst nur für den Vertrag. Das ist keine Ansichtssache, sondern Tatsache.

Solltest du ein besseres Gerät haben wollen mit mehr Funktionsumfang, musst du dafür extra zahlen. So ist das nun mal. Steht doch auch alles ganz klar in den AGB‘s.



Das sieht die Rechtssprechung schon etwas anders. Tarif und Leih-Router bilden ein Bundle mit allen Vertrags- und Gewaehrleistungsanspruechen. AGB's hebeln nicht das Verbraucherrecht aus.

Im vorliegenden Fall geht es nicht um mehr Funktionsumfang sondern um die volle Gebrauchstuechtigkeit des angebotenen Paketes aus Tarif und Vodafone Station gemäss Leistungsbeschreibung.

Die Rechtsaufassung in den Firmenzentralen (siehe gestriges VW-Urteil) ist nicht immer Deckungsgleich mit geltenden Recht.

Du kannst uns allen hier bestimmt mal schnell das verabschiedete Gesetz zu deiner Rechtsauffassung bekannt geben? Damit wären die Probleme tausender Kunden ja zweifelsfrei geklärt...

Apropos VW: Die haben hier nichts mit VF zu tun! Bitte nicht immer Äpfel und Birnen in einen Korb schmeißen.

Persönliche Rechtsauffassungen sind immer schwierig, da die persönlicher Natur sind und nichts mit den tatsächlichen Rechtsansprüchen zu tun haben.

Da es sich hier aber nicht um ein Rechtsberatungsforum handelt, beende ich meinen Beitrag hier.


Es gibt das BGB, das AGB-Gesetz und das Richterrecht (höchstrichterliche Rechtssprechung) sowie die europäischen Verbraucherrichtlinien. Das hat mit persönlicher Rechtsaufassung überhaupt nichts zu tun. Die beworbene vertragliche Leistung muss mit dem Leihrouter zur Verfuegung gestellt werden. (Leistungsbeschreibung).

Es geht natürlich nicht um einen Dieselmotor mit Abschaltvorrichtung. Hier geht es um ein gebuchtes Internetpaket Cable Max 1000 mit klar definierter Leistungsbeschreibung (Vertragsbestandteil), die mit dem kostenlosen Basic Router Vodafone Station zur Verfügung gestellt werden muessen.

Ein individuelle Rechtsberatung kann hier natürlich nicht stattfinden - da sind wir uns einig.
Mehr anzeigen
Anonym92512
App-Professor

Nun, bevor ich meinen Beitrag tatsächlich beende, da er hier in die komplett falsche Richtung geht, nur noch eines:


@CE38 Leider schmeißt Du erneut alles (BGB, AGB, Richterrechte und Verbraucherrichtlinien) in einen Topf, was nicht zusammen gehört. Das sagt mir, dass Du nicht vom Rechtsfach bist. Deswegen mein gutgemeinter Tipp: Unterscheide zwischen persönlichen Auffassungen zu Deinen von Dir vermuteten Rechtsansprüchen und den durch Gesetze klar beschriebenen Rechtsansprüchen. Schreibe dies klar, damit die anderen Leute nicht denken, dass es auf einmal irgendwelche Gesetze gäbe, die Du uns ja bisher auch nicht klar benennen konntest.


Es gibt im deutschen Rechtsraum bisher kein allgemein gültiges Gesetz, dass den von Dir vermuteten Rechtsanspruch abbildet. Wenn es das gäbe, würden hier nicht so viele Leute immer wieder dieses Problem aufwerfen. Dann wäre die Rechtslage nämlich klar, sogar für VF.

Mehr anzeigen
CE38
Giga-Genie
Dutchman:

Nun, bevor ich meinen Beitrag tatsächlich beende, da er hier in die komplett falsche Richtung geht, nur noch eines:


@CE38 Leider schmeißt Du erneut alles (BGB, AGB, Richterrechte und Verbraucherrichtlinien) in einen Topf, was nicht zusammen gehört. Das sagt mir, dass Du nicht vom Rechtsfach bist. Deswegen mein gutgemeinter Tipp: Unterscheide zwischen persönlichen Auffassungen zu Deinen von Dir vermuteten Rechtsansprüchen und den durch Gesetze klar beschriebenen Rechtsansprüchen. Schreibe dies klar, damit die anderen Leute nicht denken, dass es auf einmal irgendwelche Gesetze gäbe, die Du uns ja bisher auch nicht klar benennen konntest.


Es gibt im deutschen Rechtsraum bisher kein allgemein gültiges Gesetz, dass den von Dir vermuteten Rechtsanspruch abbildet. Wenn es das gäbe, würden hier nicht so viele Leute immer wieder dieses Problem aufwerfen. Dann wäre die Rechtslage nämlich klar, sogar für VF.



Es geht immer um die Anwendung und Abwaegung verschiedener Rechtsnormen. Natürlich gibt es kein spezifisches Gesetz fuer Cable Max1000 und den mitgelieferten Leihrouter. Der vorgegebene Rechtsrahmen und die Anwendung reicht aber voellig aus.

Mit deinen Unterstellungen solltest du etwas vorsichtig sein, da dir mein Background nicht bekannt ist.

Da dieser Thread von dir nicht verfasst wurde, obliegt es dem Beitragsersteller, einen Beitrag zu beenden.

Viele Foristen, die hier ihre Probleme mit der Vodafone Station schildern, haben den juristischen Weg überhaupt noch nicht bestritten. Vielmehr suchen sie nach Loesungen, um den juristischen Weg nicht beschreiten zu müssen.

Mehr anzeigen
Anonym69437
App-Professor
Ich habe genau das gleiche Problem und warte auf eine Lösung seit einem Jahr. Power Upload? Ein neues CAT7-Kabel? Eine Fritzbox 6490 von UM(extra 5€ pro Monat)? Diese haben nichts verändert und ich muss eine Woche warten, um für meine Frage eine Antwort zu bekommen. Ich empfehle UM oder Vodafone niemandem, gar keinen Fall, nur Geldverschwendung!
Mehr anzeigen