Menu Toggle

Einschränkung bei Mobilfunk, DSL und mein Vodafone-App

- Einschränkungen Festnetztelefonie in Mönchengladbach und Krefeld

- Mein VF App: Vertragskündigung

- Einschränkung Mobilfunk Telefonie und Daten im Bereich Hamburg

-Einschränkung Mobile Daten 4G + 3G - überregional

Alle Infos und Updates findet Ihr in unseren Eilmeldungen. Eilmeldungsboard

Close announcement

Störungsmeldungen Internet, TV & Telefon Kabel

Cable Max 1000 - von Außen nicht erreichbar
GELÖST
Gehe zu Lösung
Highlighted
Daten-Fan

Hallo zusammen,

 

Vertrag:  Vodafone Cable Max 1000

Vodafone Station als Leihgerät

Endgerät verbunden per LAN

Browser: Chrome, Firefox

Betriebssystem: Windows 10

Beginn: seit 05.04.2020

 

Fehler Beschreibung:

Seit kurzem habe ich den oben genannten Tarif (Wechsel von Komfort-Paket) und anfangs war an der Vodafone Station (192.168.0.1) auch sowohl eine WAN IPv4 als auch eine WAN IPv6 Adresse angezeigt. Nachdem ich den Haken bei "Ping auf das WAN Interface aktivieren" gesetzt hatte, waren auch beide IP Adressen anpingbar. Anschließend habe ich das Port Forwarding eingerichtet, was letztendlich auch funktionierte, allerdings nur von extern über meine WAN IPv4.

Seit heute morgen habe ich jedoch keine WAN IPv4 Adresse mehr, sondern eine AFTR Adresse und als WAN IPv6 steht nun eine IP/62 und die ist nicht mehr über das Internet anpingbar.

Die Port Forwarding Settings finde ich gar nicht mehr, auch nicht im Experten-Modus.

Mehrmaliges Neustarten der Vodafone Station mit verschiedenen Settings (Ping an/aus, Firewall an/an) blieb erfolglos.

Die angezeigte IPv6 bei Seiten wie whatismyip.com führt nur zu "Cannot resolve Host" Fehlern

 

Hier im Forum habe ich bisher nur gefunden, dass man sich wieder eine öffentliche IPv4 geben lassen kann.

Mir würde es jedoch bereits ausreichen, wenn mein Netz über IPv6 erreichbar ist, und hiermit das Port Forwarding funktioniert.

 

Habt ihr dazu einen Tipp?

 

Danke!

 

 

  

 

 

 

 

Mehr anzeigen
1 Akzeptierte Lösung

Akzeptierte Lösungen
Highlighted
SuperUser

Auf IPv4 wird (hier) nicht mehr zurückgeschalten - dein Vertrag sieht den Zugang via DualStack-Lite, d.h. mit öffentlicher IPv6, aber mit vielen Kunden geteilter IPv4 vor - und genau das wurde jetzt bei dir auch geschalten. Daher gibt es dann auch keine öffentliche IPv4 mehr - und deshalb verschwindet auch das Portweiterleitungs-Menü.

 

Bei IPv6 hingegen brauchst du keine Portweiterleitungen - dort werden lediglich Ports nach außen für IP-Adressen (oder MAC-Adressen) freigeschalten. Zugriff auf den Rechner erfolgt dann immer über die öffentliche IPv6 des Rechners selbst, die IPv6 des Routers ist irrelevant.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen
2 Antworten 2
Highlighted
SuperUser

Auf IPv4 wird (hier) nicht mehr zurückgeschalten - dein Vertrag sieht den Zugang via DualStack-Lite, d.h. mit öffentlicher IPv6, aber mit vielen Kunden geteilter IPv4 vor - und genau das wurde jetzt bei dir auch geschalten. Daher gibt es dann auch keine öffentliche IPv4 mehr - und deshalb verschwindet auch das Portweiterleitungs-Menü.

 

Bei IPv6 hingegen brauchst du keine Portweiterleitungen - dort werden lediglich Ports nach außen für IP-Adressen (oder MAC-Adressen) freigeschalten. Zugriff auf den Rechner erfolgt dann immer über die öffentliche IPv6 des Rechners selbst, die IPv6 des Routers ist irrelevant.

Lösung in ursprünglichem Beitrag anzeigen

Mehr anzeigen
Highlighted
Moderator

Hi Flurian,

 

für welche Zecke muss Dein Anschluss via IPv4 erreichbar sein?

 

VG Wallace

#Stayhome und bleibt gesund
Zeigt, welche Beiträge Ihr cool findet – klickt auf „Gefällt mir“!


Alles Easy How To Hilfe !

Unaufgeforderte PNs werden nicht beantwortet. Bitte erstellt einen Thread, wenn Ihr Hilfe benötigt. Wir kümmern uns darum.

Mehr anzeigen