Antworten
Netz-Profi

Betreff: 030 VDSL (Regio) seit März im Schneckentempo (1-3 Mbit Download, Ping mind. 125ms)

wobei mir ja auffällt,...wenn sie dir sone SIM anbieten um erreichbar zu bleiben, kostenlos dazu(brauch man eh schriftlich und vorallem das es kein 2 jahres vertrag is) dann kämen sie dem Gesetz ja nach oder? es sei denn das Gesetz(kenns nicht ganz genau) redet von Festnetz.

Netzwerkforscher

Betreff: 030 VDSL (Regio) seit März im Schneckentempo (1-3 Mbit Download, Ping mind. 125ms)

@Latorek :

https://hilfe.vodafone.de/system/selfservice.controller?CONFIGURATION=1004&LEVEL_ID=0&PARTITION_ID=1...

da steht alles drin was zur Kündigung benötigt wird incl. Fax Nummer.

Nachbesserfrist und Kündigung nur per Post oder Fax mit Unterschrift versenden.

Fax ist natürlich günstiger und du hast eine Versandbestätigung. Kann hinterher keiner sagen er habe Nichts gewußt.

Netzwerkforscher

Betreff: 030 VDSL (Regio) seit März im Schneckentempo (1-3 Mbit Download, Ping mind. 125ms)

War eben bei mein Vodafone. Da hat sich doch tatsächlich jemand von Chat gemeldet, ob er mir helfen könne. Hab mich richtig erschrocken. Dachte der Chat ist eine toter Briefkasten.

Netz-Profi

Betreff: 030 VDSL (Regio) seit März im Schneckentempo (1-3 Mbit Download, Ping mind. 125ms)

ich hatte auch mal wen im Chat hier...tjo leider ist "Hilfe" nen sehr dehnbarer Begriff..er meint der Chat kann nur Hilfe zur Seite geben...sollten sie mal dranschreiben.

Betreff: 030 VDSL (Regio) seit März im Schneckentempo (1-3 Mbit Download, Ping mind. 125ms)

So, heute von Vodafone die postalische Bestätigung der Kündigungzum 16.06.2014 erhalten, also sowohl 1 & 1 als auch Vodafone haben mir jetzt diesen Termin für die Portierung bestätigt.

 

Nochmal für alle, die den Thread bisher nicht vollständig verfolgt haben:

 

Man beantragt keine Sonderkündigungsunterlagen von Vodafone oder dem neuen Anbieter.

Man sendet ein Anschreiben (unterschrieben und datiert, mit Anschrift und Kundennummer) per Fax oder Einschreiben, in welchem man eine 14tägige Nachbesserungsfrist setzt. Im selben Anschreiben fordert man die Sonderkündigung des Vertrages wegen Nicht-Erfüllens im Falle des Verstreichens der Frist ohne Besserung der Zustände. Nachweise für die Verbindungsprobleme sollten sicherheitshalber auch enthalten sein (bei mir war es eine Kopie der SpeedTickets von verschiedenen Tagen und Uhrzeiten)

Eine zumindest anteilige Rückerstattung der Monatsgebühren für den Störungszeitraum sollte auch im Anschreiben gefordert werden - bin kein Jurist aber das steht einem Verbraucher bei Nicht-Erfüllung der Vertragsleistung meines Wissens nach zu.

 

Vodafone muss sich darauf mit dem Kunden in Verbindung setzen - entweder wie in meinem Fall vor Ablauf der Frist weil der Sachbearbeiter ein Einsehen hatte, oder spätestens zum Fristende.

 

Nachdem Vodafone einem dann das Kündigungsrecht bestätigt hat, kann man einen neuen Anbieter mit der Portierung beauftragen (dauert wohl zwischen 3-5 Wochen) oder gleich die Kündigung innerhalb von 8 Werktagen fordern - einen Neuanschluss beim neuen Anbieter kann man dann für die Zeit danach in Auftrag geben.

 

Netzwerkforscher

Betreff: 030 VDSL (Regio) seit März im Schneckentempo (1-3 Mbit Download, Ping mind. 125ms)

[ Editiert ]

Danke für die Zusammenfassung, ich poste sie mal auf die facebook seite (xxxxx)!

 

edit: Forenregel 1.5

Netzwerkforscher

Betreff: 030 VDSL (Regio) seit März im Schneckentempo (1-3 Mbit Download, Ping mind. 125ms)


@WangChangZhang schrieb:

So, heute von Vodafone die postalische Bestätigung der Kündigungzum 16.06.2014 erhalten, also sowohl 1 & 1 als auch Vodafone haben mir jetzt diesen Termin für die Portierung bestätigt.

 

Nochmal für alle, die den Thread bisher nicht vollständig verfolgt haben:

 

Man beantragt keine Sonderkündigungsunterlagen von Vodafone oder dem neuen Anbieter.

Man sendet ein Anschreiben (unterschrieben und datiert, mit Anschrift und Kundennummer) per Fax oder Einschreiben, in welchem man eine 14tägige Nachbesserungsfrist setzt. Im selben Anschreiben fordert man die Sonderkündigung des Vertrages wegen Nicht-Erfüllens im Falle des Verstreichens der Frist ohne Besserung der Zustände. Nachweise für die Verbindungsprobleme sollten sicherheitshalber auch enthalten sein (bei mir war es eine Kopie der SpeedTickets von verschiedenen Tagen und Uhrzeiten)

Eine zumindest anteilige Rückerstattung der Monatsgebühren für den Störungszeitraum sollte auch im Anschreiben gefordert werden - bin kein Jurist aber das steht einem Verbraucher bei Nicht-Erfüllung der Vertragsleistung meines Wissens nach zu.

 

Vodafone muss sich darauf mit dem Kunden in Verbindung setzen - entweder wie in meinem Fall vor Ablauf der Frist weil der Sachbearbeiter ein Einsehen hatte, oder spätestens zum Fristende.

 

Nachdem Vodafone einem dann das Kündigungsrecht bestätigt hat, kann man einen neuen Anbieter mit der Portierung beauftragen (dauert wohl zwischen 3-5 Wochen) oder gleich die Kündigung innerhalb von 8 Werktagen fordern - einen Neuanschluss beim neuen Anbieter kann man dann für die Zeit danach in Auftrag geben.

 


Super! Gleich morgen geht das Fax raus Smiley (überglücklich)

Netz-Profi

Betreff: 030 VDSL (Regio) seit März im Schneckentempo (1-3 Mbit Download, Ping mind. 125ms)

nagut ich hab in den versch. Schreiben bezug auf sone Unterlagen, im Prinzip ne schriftliche Bestätigung über das Einräumen des Kündigungsrechtes, genommen, aber denen sollte ja wol klar sein was ich letztendlich will. Mein Kündigungsrecht! aber würde mich natürlich nicht wundern wenn die sich dann noch extra dummstellen..

 

btw. hatte mit das auch 1&1(versch. Sachbearbeiter) so gesagt mit den Unterlagen. Die solle ich dann mit ner Vollmacht an 1&1 zusammen mit den Auftragsunterlagen von 1&1(unterschrieben) zurückschicken. 

 

Ach und heute ist der letzte Tag meiner Frist(im Schreiben mit Fristsetzung für Nacherfüllung nich gesagt das Kündigung darauf folgt) und natürlich ist nix passiert.. heutiges Fax enthielt eine letzte Frist von 7 Tagen mir dieses Recht einzuräumen, sonst Kündigung. Vlt springen sie jetzt drauf an...-.-

Highspeed-Klicker

Betreff: 030 VDSL (Regio) seit März im Schneckentempo (1-3 Mbit Download, Ping mind. 125ms)

[ Editiert ]

@dtg schrieb:

Danke für die Zusammenfassung, ich poste sie mal auf die facebook seite (xxxxx)!

 

edit: Forenregel 1.5


Forenregel 1.5

Zitat "1.5 Beiträge mit dem Zweck, Marktchancen bestimmter Produkte bzw. Anbieter zu beeinträchtigen ("Herstellermobbing") oder sie zu verbessern ("Herstellerpushing") sind unerwünscht. Das Äußern subjektiver Kritik ist gestattet. Von Diffamierungen ist abzusehen."

" Anbieter zu beeinträchtigen "

ich lach mich schräg,

wer hier beeinträchtigt ist steht ja wohl außer Zweifel.

Was soll der Mist mit dem löschen von einem link? ist es etwa angst oder was? VDSL fiasko beschreibt doch bloß den jetzt zustand und VF wird doch auch nicht verunglimpft.

Ja, so ist VF, nur nichts über den Zustand sagen, sonst wird man bestraft. Wo leben wir denn??
PLZ 12555

 

PS habe vergessen meine Beeinträchtigung zu posten.

 

2014-05-27 18:26:066QWR30,8 Mbps3,7 Mbps127 ms
Netzwerkforscher

Betreff: 030 VDSL (Regio) seit März im Schneckentempo (1-3 Mbit Download, Ping mind. 125ms)

Ja, eigentlich ist die Vodafone F**** Seite nur eine Sammlung von links, und PLZ - also, genau das gleich als hier. Aber naja, vielleicht könnte es zu viele Leute auf einmal sammeln ?!

Könnte man vielleicht eine Offizielle Aussage kriegen ? oder ist nur Zensur hier angesagt ?!