abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

TV Sender Fehlerrate bei stark belegten Sender ( zb. Sat 1und RTL Fussball )
PANK
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Hallo,

 

sobald Abends die Nutzer Rate beim TV  steigt haben wir ständig Störungen - hohe Fehlerrate - Klötzchenbildung - Tonausfall .

Das nervt total - wir haben Kabel' TV ( ehemalig Unitymedia Hessen ) . ich vermute es liegt an der Leitungskapazität von Vodafon - denn unsere Nachbarn haben auch Kabel über einen anderen Anbieter und keine Probleme ( getrennte Häuser ).

Denke schon über einen Wechsel zu einem anderen Anbieter ( Glasfaser ) nach - will ich eigentlich nicht - doch wenn sich das nicht abstellen lässt ist es doof und es bleibt keine andere Alternative.   Wir haben Internet mit 1GB von Vodafon - aber das hat ja eigentlich nichts mit dem Kabel TV zu tun - jedoch hängt ja alles an der gleichen Leitung  die ins Haus führt . Vielleicht liegt es am Eingangsverstärker ? Oder ist einfach das Signal das ins Haus führt zu schwach . 

 

 

 

34 Antworten 34
RobertP
Giga-Genie
Giga-Genie

@PANK  schrieb:

 

Wir haben Internet mit 1GB von Vodafon - aber das hat ja eigentlich nichts mit dem Kabel TV zu tun


doch, hat es indirekt  😉

 

poste mal die Signalpegel 

auf der Fritzbox zu finden unter Internet >> Kabel-Informationen >> Kanäle 

auf der Vodafone Station unter Status >> DOCSIS Status 

Sigi-DD
SuperUser
SuperUser

Hallo PANK,


@PANK  schrieb:

Das nervt total - wir haben Kabel' TV ( ehemalig Unitymedia Hessen )

beim Kabel TV entsteht keine höhere last durch die Anzahl der Teilnehmer, das gibt es nur beim IP TV.


@PANK  schrieb:

denn unsere Nachbarn haben auch Kabel über einen anderen Anbieter und keine Probleme ( getrennte Häuser ).


Auf der gleichen Straße gibt es sicher keinen anderen Kabel TV Anbieter. Nur beim DSL Anschluss kann es andere Anbieter geben.

 

Also welches TV-Gerät benutzt Du und welchen Router hast Du? Bei einem Kabelanschluss müssten beide Geräte über ein Koaxialkabel mit einer Antennendose mit 3 Anschlüssen verbunden sein.

 

Die genaue Bezeichnung beim Router steht oft auf der Unterseite oder der Rückseite des Gerätes.

Viele Grüße Siegmar


@Sigi-DD  schrieb: 
Auf der gleichen Straße gibt es sicher keinen anderen Kabel TV Anbieter.

Doch geht, weiß ich aus berichten derjenigen die da gewohnt haben. Auch wenns schon ein paar Jahre her ist.

Eine Straßenseite damals Kabel Deutschland jetzt Vodafone, auf der anderen Straßenseite damals TeleColumbus jetzt PYUR.

Oder einen Querstraße mit PYUR, bei der nächsten Querstraße dann Vodafone.


@Sigi-DD  schrieb:

Bei einem Kabelanschluss müssten beide Geräte über ein Koaxialkabel mit einer Antennendose mit 3 Anschlüssen verbunden sein.


Im exUM Gebiet gibt es auch Dosen mit 4 Anschlüssen.

 

Solange @PANK keine Rückmeldung gibt, gbt es auch keine Hilfe seitens der User.

VU+ Duo 4K mit DVB-C FBC Tuner und DVB-T2 HD Dual Tuner
Denon AVR-S650H mit Teufel Columa 300 Easy 5.1 Set L
Samsung UE49NU7179UXZG mit CI+Version 1.4
eigene FritzBox 6591 CableMax 1000 mit FritzOS 7.57
PANK
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Hallo, Wir haben ganz normales Kabel ( ehemalig Unitymedia ) - Einen eigenen Hausanschluss Verstärker mit einem Ausgang für TV / Internet via Coax. Die Signalqualität ist seit einigen Monaten deutlich schlechter geworden obwohl wir bei unserem Setup nichts verändert haben.  Das Coax  Kabel läuft von unserem Hauseingangsverstärker  durchs ganze Haus bis in meine Büro ( 3 Stock ) Dort steht der Fritz Kabel Router. Der hat aber zunächst mal mit dem TV gar nichts  zu tun - außer dass meine TV´s alle auch mit LAN verbunden sind - das Tv Signal geht via Coax direkt an den TV . Ich habe nur Loewe TV Gerate.   Die Störungen betreffen fast ausnahmslos die privaten Programme - die öffentlichen Sender sind nicht davon betroffen - das ist grundsätzlich auch kein neues Problem - wir hatten das schon früher mit HD Sendern und Unitymedia - HD nutzen wir allerdings nicht mehr . Wie gesagt - meistens tritt das Problem in den Abendstunden auf - Entgegen Eurer Annahme glaube ich schon dass es an der Signalstärke liegt - sonst müsste das Problem zu jeder Tageszeit auftreten.  Unser Internet ist relativ stabil . ich hatte mal einen Eingangsverstärker bei welchem man das Eingangssignal zwischen TV und Internet mit einem Regler einstellen konnte - regelte man Internet komplett ab war das TV Signal stabil - sobald Internat dazu kann war es wieder instabil - schon ein paar Jahre her - der Eingangsverstärker wurde seinerzeit ausgetauscht - dann ging es meist ganz gut - allerdings halt ohne HD bei den Privaten.    Es muss ja einen Grund geben weshalb gerade zu Spitzenzeiten das Signal schlechter wird - und dies meist bei hoch frequentierten Programmen wie RTL / SAT 1 usw.  Angeblich soll es diese ganzen Probleme bei Glasfaser TV ja nicht geben - möchte aber nicht umstellen bzw nur sehr ungerne,  da ich dann von Vodavone  weg muss. ich bin ansonsten ja zufrieden.   Kurzum stellt sich die Frage ob das Problem bei mir am Hausanschluss zu suchen ist oder bei der Einspeisung durch Vodafone ?

PANK
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Unsere Tv Gerate hängen alle an der zentralen Coax Leitung - schon seit 20 Jahren  - Die Kabel Box an der einzigen Dose mit 3 Anschlüssen . TV läuft aber unabhängig davon ! Die Dosen wurden alle gemessen ( von Service Technikern seinerzeit Unitymedia ) war alles OK.  der Signalpegel laut Fritz!Box liegt bei ungefähr +5 DB wenn ich es richtig sehe.  ich glaube nicht dass es an der Verkabelung liegt - wir haben ( außer Lan Leitungen ) hier nichts geändert - und hatten sogar mal zu Testzwecken unsere Gerate direkt am Hauseingangsverstärker ohne Umwege über die Dosen hängen - auch mit dieser Variante gab es die Störungen wie schon beschrieben.

von mir aus lass es. aber warum postest du nicht mal die Signalpegel der Fritzbox?

 

ohne irgendwelche Anhaltspunkte kann man in einem Kunden helfen Kunden Forum nicht helfen 

 


@PANK  schrieb:

und hatten sogar mal zu Testzwecken unsere Gerate direkt am Hauseingangsverstärker ohne Umwege über die Dosen hängen - auch mit dieser Variante gab es die Störungen wie schon beschrieben.


Ja, da dürfte der Pegel zu hoch sein, dann gibt es Probleme beim sehen.

Eine Hausverteilung hat ja den Sinn das an allen Dosen ungefähr der gleiche Pegel raus kommt. Deswegen die Antennendosen.

Den Pegel interessiert nicht welche Sender da auf welchen Frequenzen Störungen haben könnten, interessant könnte da sein auf welchen Frequenzen sich jene Sender befinden.

RTL und Sat 1 in SD sind auf einer Frequenz, entweder auf 466 Mhz oder auf 130 Mhz.

Wo wohnst du in Hessen?


@PANK  schrieb: 
ich hatte mal einen Eingangsverstärker bei welchem man das Eingangssignal zwischen TV und Internet mit einem Regler einstellen konnte - regelte man Internet komplett ab war das TV Signal stabil - sobald Internat dazu kann war es wieder instabil - schon ein paar Jahre her - der Eingangsverstärker wurde seinerzeit ausgetauscht - dann ging es meist ganz gut - allerdings halt ohne HD bei den Privaten. 

Ich wüßte nicht wie man Internet und TV trennen könnte, die Pegel sind bei beiden mehr oder weniger gleich. Zumal ja beide über das gleiche KoaxKabel ankommen, auch bei einer Dose mit nur dem TV und dem Radio Anschluß.

 

Ich hab jetzt 2 Gedanken, wenn du wieder Probleme bei den beiden Sendern hast, dann trenn mal den Kabel Router von der Antennendose.

Der anderen Gedanke, führe einen Speedtest durch, treten dann die Bildstörungen vermehrt auf wenn der Upload getestet wird?

 

Nur mal so nebenbei


@PANK  schrieb:

denn unsere Nachbarn haben auch Kabel über einen anderen Anbieter und keine Probleme ( getrennte Häuser ).


Wenn da für die beiden genannten Sender andere Frequenzen verwendet werden, das könnte den Unterschied machen.

VU+ Duo 4K mit DVB-C FBC Tuner und DVB-T2 HD Dual Tuner
Denon AVR-S650H mit Teufel Columa 300 Easy 5.1 Set L
Samsung UE49NU7179UXZG mit CI+Version 1.4
eigene FritzBox 6591 CableMax 1000 mit FritzOS 7.57
PANK
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

Hi, erst mal ganz lieben Dank für die Antwort.   Das mit dem altern Eingangsverstärker war in der Tat so - da war ein Schieberegler auf der Platine - ich weiss es deshalb da der damalige Techniker nach dem verlassen meines Hauses vergessen hatte diesen wieder auf Neutral zu stellen - ich hatte nur TV aber null Internet 🙂 - Nachdem ich unter telefonischer Anleitung des Regler auf Neutral gestellt hatte hatte ich Internet und TV - also irgendwie muss es da eine Trennung geben - ist aber auch egal weil es ja wahrscheinlich nicht zur Lösung beiträgt.   ich beobachte es weiter und werde Deinen ratschlag dann befolgen wenn wir Störungen haben - mal sehen was passiert - spätestens bei der EM wird es wohl der Fall sein.

PANK
Netzwerkforscher
Netzwerkforscher

+5DB wenn ich es richtig gesehen habe