abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Enorme Schwankungen IM Kabelfernsehen
Brueti1
Digitalisierer
Digitalisierer

Hallo erstmal.

Ich hatte immer mal wieder Schwankungen betr. Signalstärke und Qualität, aber seit einiger Zeit nervt es besonders. 

Mal ist alles auf 100%, dann wieder nur 2-40 und was ganz schlimm ist tagelang 0% kein Empfang. 

Allerdings sind nicht alle Sender betroffen. ARD ZDF sind, wenn auch nur bei einer Signalstärke von 45/50%, immer da. 

SWR BW HD oder RTL HD (CI-Modul) sind manchmal auch 2 Tage weg, kein Signal. 

Ein freundlicher Techniker von Vodafone hat den Anschluss geprüft und meinte ich brauche einen besseren Hausanschlussverstärker. Ist Sache des Hauseigentümers. 

OK, ich wäre bereit aber, und hier meine Frage: 

Wieso ist es mal kein Signal und dann wieder 100%? 

freundliche Grüße

72 Antworten 72

Hallo Brueti1 ,

nein, das hast Du richtig verstanden, aber bei Deinem Verstärker ist die "Entzerrung" vermutlich zu stark aufgedreht, so das nun die höheren Frequenzen sogar höhere Pegel haben als die Signale auf den niedrigen Frequenzen. Der Regler für die Entzerrung ist ja dafür im Verstärker vorhanden um möglichst kein Signalabfall zu den hohen oder zu den niedrigen Frequenzen zu haben.

Viele Grüße Siegmar

Axing.jpgAlso um niedriger machen Entzerrung nach links drehen?

Hallo Brueti1,

ja, nach der Symbolik auf dem Verstärker würde ich auch ein kleines Stück nach links drehen und dann erneut die Werte auf den Kanälen kontrollieren. Am besten Du suchst Dir vorher aus dieser Liste ein Programm auf der niedrigsten Frequenz und eins auf der höchsten Frequenz aus und kontrollierst die Veränderung auf den Kanälen auf diesen beiden Frequenzen.

Viele Grüße Siegmar

Hab ich gemacht, leider ohne Erfolg. 

Und jetzt:

ARD, ZDF, und andere sind da bei 100% Signalstärke und Qualität. 

Ander wie SWR HD BW, RZL, RTL HD und andere "Kein Signal"  (aber SWR HD RP ist da!? ) 

Ich vermute Fernseher, Kabel, Dosen und Verstärker sind in Ordnung aber Vodafon hat Baustellen. 

Störungen suche mit Adresse etc. ergibt keine Meldung / Störung an meiner Adresse, aber TOBI sagt "wenn ich das geprüft habe wüsste ich dass sie daran arbeiten". 

Schwache Leistung!!!

Hallo Brueti1,

hast Du denn mal in der Liste die ich Dir per Link gesendet habe nachgesehen, auf welchen Kanälen /Frequenzen sich bei Dir die beiden Sender SWR HD BW und SWR HD RP befinden? Wenn Du in der Liste das Bundesland und den Ort eingibst, dann werden Dir in der Liste die Sender in genau Deiner Region angezeigt. Es gibt mehr als 750 verschiedene Regionen bundesweit. Ich vermute die beiden Sender liegen nicht auf dem gleichen Kanal.

Viele Grüße Siegmar

Kanal, Frequenz ich bin überfordert. In der Liste stehen ganz andere Zahlen für Frequenzbereiche als in meinem Fernseher. 

OK die genannten Sender sind auf unterschiedlichen Speicherplätzen, anders geht es ja wohl nicht. 

Kurz gesagt die Sender sind mal mit 100% Signalqualität da und dann auch mal wieder gar nicht kein Signal. 

Andere auf ähnliche Frequenzen  laufen wie gewohnt.  

Das ist nicht logisch, oder ich verstehe es nicht. 

 


@Brueti1  schrieb:

Bei mir ist das aber das Signal bei SWR BW HD u. RTL HD mit 138000 kHz schwächer als bei ARD u. ZDF mit 330000 338000 kHz. 


Das ist interessant, gibt ja die genutzte Belegung bei @Brueti1 an.

Der SWR BW HD ist wie RTL HD auf 138 Mhz, Das Erste HD wie auch der SWR RP HD sind auf 330 Mhz, das ZDF HD ist auf 338 Mhz.

Mhz auf kHz, einfach 3 0'en bei Mhz ran hängen.

Wichtig dabei, der SWR BW HD und auch RTL HD und auch Sat.1 HD auf 138 Mhz, die werden als regionale Sender angesehen, deswegen auf dieser Frequenz. Da RTL wie auch Sat.1 verpflichtet sind in einigen Gebieten auch regionale Sendungen auszustrahlen zählen die als regionale Sender.

Der SWR RP HD wird generell im gesamtem VF Gebiet ausgestrahlt, egal wo, des wegen ist der auf der Frequenz wo auch Das Erste HD drauf ist.

 

Nun zu der Einstellung des Hausanschlußverstärkers (HAV) BVS 3-65.

Die Entzerrung betrifft den Unterschied in der Dämpfung von 114 bis ca. 450 Mhz und den darüberliegenden Frequenzen für TV.

SWR BW HD auf 138 Mhz als Beispiel, da sagt die Frequenznutzung bei @Brueti1 ab 114 bis 394 Mhz und 610 Mhz. Ergo die Sender liegen bis auf 610  Mhz alle unter 450 Mhz.

Wozu da an der Entzerrung arbeiten?

Das das Signal bei 138 Mhz schwächer ist als bei 330/3338 Mhz das ist normal, hängt ja auch von der Frequenz ab.

Die Dämpfung erhöht sich allgemein mit der Frequenz.


@Brueti1  schrieb:

Habe einen neuen Hausanschlussverstärker angeschlossen und vorher "kein Signal" jetzt "100%".

Bleibt noch die Frage ob ich was um- / einstellen soll. Die Drehregler für Dämpfung und Entzerrung sind in Liefereinstellung. 

Stellt sich mir die Frage warum daran rumdrehen? @Brueti1: Das ist kein Vorwurf an dich.

Im allgemeinen dürfte die Voreinstellung ja passen.

Mein Vorschlag, versuch die Regler mittig zu stellen, dazu mußt du wohl von einem Ende zu anderen Ende drehen, dann anhand der Anzahl der Umdrehungen irgendwie die Mitte finden.

Um einen HAV richtig einzupegeln müssen die Pegel bekannt sein, sprich was aus dem HAV raus geht dann über die Verteilung zu den Dosen, da hilft nur messen!

An dem Anschluß wird kein Kabel Modem genutzt? Du selber hast ja Internet per DSL.

 

@Sigi-DD: Im Unterschied zur Nutzung der Frequenzen für TV ab 330 Mhz, ergibt sich hier auch ein andere Einstellung was den HAV angeht, das läßt sich nicht verallgemeinern.

Bei der Nutzung der Frequenzen für TV Empfang ab 330 Mhz sind RTL HD, Sat.1 HD und auch der SWR BW HD auf 346 Mhz. Der SWR RP HD wie das Erste HD auch auf 330 Mhz, das ZDF HD aber auf 450 Mhz.

Wenn die Nutzung der Frequenzen für TV Empfang ab 114 Mhz erfolgt, dann eben 138 Mhz für RTL HD, Sat.1 HD und auch der SWR BW HD auf 138 Mhz. 330 Mhz bleibt gleich, die ZDF Sender sind da dann auf 338 Mhz.

 

@Brueti1: Ich geh davon aus du wohnst in Baden Württemberg? Wo genau?

VU+ Duo 4K mit DVB-C FBC Tuner und DVB-T2 HD Dual Tuner
Denon AVR-S650H mit Teufel Columa 300 Easy 5.1 Set L
Samsung UE49NU7179UXZG mit CI+Version 1.4
eigene FritzBox 6591 CableMax 1000 mit FritzOS 7.57

Hallo Peter165,


@Peter165  schrieb:

@Sigi-DD: Im Unterschied zur Nutzung der Frequenzen für TV ab 330 Mhz, ergibt sich hier auch ein andere Einstellung was den HAV angeht, das läßt sich nicht verallgemeinern.

Bei der Nutzung der Frequenzen für TV Empfang ab 330 Mhz sind RTL HD, Sat.1 HD und auch der SWR BW HD auf 346 Mhz. Der SWR RP HD wie das Erste HD auch auf 330 Mhz, das ZDF HD aber auf 450 Mhz.

Wenn die Nutzung der Frequenzen für TV Empfang ab 114 Mhz erfolgt, dann eben 138 Mhz für RTL HD, Sat.1 HD und auch der SWR BW HD auf 138 Mhz. 330 Mhz bleibt gleich, die ZDF Sender sind da dann auf 338 Mhz.

der Verstärker arbeitet auf dem Frequenzbereich von 85 MHz bis 862 MHZ, da ist es völlig egal auf welchen Frequenzen DOCSIS oder DVB-C Kanäle liegen. Bei der Einstellung sollte er nur möglichst 2 Kanäle verwenden, die möglichst weit auseinander liegen. Da es bei Ihm Programme auf 138 MHz gibt, gibt es sicher auch Programme auf 114 MHz es könnte auch einen unverschlüsselten Sender auf 610 MHz in Englisch geben. Die meisten Netze die noch TV Sender auf 114 MHz haben gibt es in NRW. @Brueti1 könnte uns ja mal die PLZ seines Wohnortes senden, dann können wir selbst heraussuchen welche Sender auf 114 MHz bei Ihm liegen und welche bei Ihm auf der höchste Frequenz liegen sollten.

 

Viele Grüße Siegmar

 

 

 

Ich wohne in 74078 Heilbronn.

Peter165 schrieb: 

"Das das Signal bei 138 Mhz schwächer ist als bei 330/3338 Mhz das ist normal, hängt ja auch von der Frequenz ab.

Die Dämpfung erhöht sich allgemein mit der Frequenz." 

Und genau das verstehe ich nicht: 138 Mhz ist doch niedriger als 330 Mhz. Oder?