abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du 
Aktuelle Eilmeldungen

TV: Kabelfernsehen wird Mietersache. Jetzt handeln!

 

Deine Störung ist nicht dabei? Dann nutz unseren Störungsfinder!

1

Frage

2

Antwort

3

Lösung

Sprachqualität Zuhause Festnetzflat für Senioren: SIM-Karte tauglich für LTE-Router mit DECT?
hvh107
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Hallo zusammen,

obwohl das Thema "sehr schlechte Sprachqualität beim Zuhause Festnetzflat-Telefon" hier schon mehrfach diskutiert wurde, möchte ich dennoch eine neue Anfrage dazu starten.

Nach guten Erfahrungen bei meiner Schwiegermutter habe ich auch für meine 90jährige Mutter kürzlich direkt bei Vodafone einen "Zuhause-Festnetzflat" Vertrag abgeschlossen. Die Hardware (Vodafone Telefonbox ZTE MF296CV) wurde schnell geliefert und ist mittlerweile in Verbindung mit einem Gigaset DECT-Telefon (etwas anderes möchte bzw. kann meine Mutter nicht mehr...) installiert. Leider ist - genau wie hier auch schon von anderen Nutzern beschrieben - die Sprachqualität am Aufstellort so schlecht, dass der Anschluss so nicht nutzbar ist. Alle hier genannten Ideen (Aufstellort etc.) änderten die Situation nicht.

 

Die hier schon mehrfach genannte Problematik, dass die ZTE-Box nur 2G "kann", scheint das Problem zu sein. Daher meine Frage an Experten oder auch Moderatoren: Könnte die SIM-Karte zu diesem Vertrag auch in einem LTE-Router mit DECT-Basis (z.B. Fritzox o.ä.) eingesetzt werden, um so die bessere Sprachqualität von LTE nutzen zu können?

 

Vielen Dank für Antworten oder alle weiterführenden Tipps, um mit dem abgeschossenen Vertrag doch noch vernünftig telefonieren zu können.

Harald

13 Antworten 13
DennyW
Moderator:in
Moderator:in

Hallo @hvh107 

 

Die Box kann 2G und 4G/LTE mit VoLTE. Je nach Aufstellort kann natürlich auch nur 2G verfügbar sein. Probier doch mal aus, ob die SIM theoretisch in einem Handy funktioniert und Sprachanrufe damit möglich sind. Dann sollte die SIM auch in jedem anderen Gerät funktionieren. 

Meld Dich auch gerne unter einen der Kontaktkanäle (am besten WhatsApp) bei uns, damit wir die Netzabdeckung checken können und evtl. Probleme mit der ZTE-Box ausschließen können.

 

Liebe Grüße

Denny

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!

Hallo Denny,

herzlichen Dank für die Rückmeldung!

Ich hatte an anderer Stelle hier gelesen, dass die Telefonboxen zu diesem Vertrag (in meinem Fall die ZTE MF296CV) nur 2G können. Wenn sie tatsächlich "4G/LTE-tauglich" sind, dann würde ja auch ein anderer (LTE-)Router oder die direkte Verwendung eines 4G/LTE-tauglichen Telefons vermutlich keine Verbesserungen erwarten lassen, oder?

Laut Vodafone Netzabdeckungskarte sind an dem Ort (Hamburger Westen, Elbnähe) LTE-M drinnen und draußen verfügbar.

Ich melde mich gern per WhatsApp, um das mal prüfen zu lassen. Das geht dann aber nur über meinen privaten WhatsApp-Kanal, da die Vodafone-ZuHause FestnetzFlat ja nur Telefonie und kein Internet bietet...

Viele Grüße, Harald

Hey @hvh107,

 

halt uns gern auf dem Laufenden sobald Du eine Rückmeldung bekommen hast. 🙂

Wir gehen ganz fest davon aus, dass wir gemeinsam eine Lösung für Dich finden werden.

Viele Grüße
R4mona

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes!
hvh107
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Hallo,

aktueller Stand nach telefonischer Rücksprache mit dem Technischen Service ist, dass die Telefonbox im 2G-Netz angemeldet ist und die Verbindung schwach zu sein scheint. Die Ursache ist aber unklar, da die Netzabdeckung am Standort gut sein soll.

Für einen Test soll heute eine Neuinitialisierung der SIM-Karte bzw. des Anschlusses versucht werden (wozu die Box vorab vom Stromnetz getrennt werden muss, was gar nicht so einfach ist, wenn man 250km entfernt wohnt...).

 

Aber: Der Techniker sagte, dass nach seinem Kenntnisstand die Telefonbox "ZTE MF296CV" nur 2G-Verbindungen erlauben würde. Dafür spricht seines Erachtens, dass am Aufstellort 4G verfügbar ist, die Box sich aber nur im 2G-Netz eingewählt hat.

 

Was stimmt denn nun? Kann die aktuell ausgelieferte Box "ZTE MF296CV" vielleicht doch nur 2G und nur die SIM-Karte könnte in einem entsprechenden Gerät 4G/LTE und VoLTE?

 

Rätselnde Grüße, Harald 

Die Box dürfte eigentlich auch 4G/LTE-fähig sein, da kann ich die Aussage des Technikers überhaupt nicht nachvollziehen.

Liebe Grüße

RED_DUSTin

Bewertet hilfreiche Beiträge mit Likes und Sternen!
hvh107
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

Hallo RED_Dustin,

danke für Deine Einschätzung.

Ich habe auch Hinweise gefunden, dass die Box LTE-tauglich sein sollte. Der Techniker sagte aber, dass es u.U. unterschiedliche Versionen geben könnte und er ja auch sehen würde, dass die Nummer trotz 4G/LTE-Verfügbarkeit am Standort nur im 2G-Netz angemeldet ist.

In der beigelegten Bedienungsanleitung zur ZTE MF296CV -Box steht, dass eine dauerhaft blau leuchtende Statusleuchte eine Verbindung mit dem 2G-Netz und eine dauerhaft weiß leuchtende Statusleuchte eine Anmeldung im 4G/LTE-Netz signalisieren würde.

In meinem Fall ist es nun so, dass die Statusleuchte bei erreichter Betriebsbereitschaft zwar dauerhaft weiß leuchtet (was ja gemäß Bedienungsanleitung sogar für 4G sprechen würde), wenn aber ein Gespräch geführt wird, dann ist währenddessen die Statusleuchte immer dauerhaft blau...

Was bedeutet das nun?

 

Immer noch rätselnde Grüße, Harald

hvh107
Smart-Analyzer
Smart-Analyzer

...um das Thema zum vorläufigen Ende zu bringen:

Mit der von Vodafone zu dem Zuhause Festnetzflat-Tarif gelieferten Anschlussbox ZTE MF296CV konnten in meinem Fall bis zuletzt hinsichtlich Sprachqualität keine vernünftigen Telefonate geführt werden. Auch ein „refreshen“ des Anschlusses, ein veränderter Standort, mehrmaliges Aus- und Einbauen der SIM-Karte, zwei zusätzlich angebrachte externe 4G-Antennen und andere Versuche brachten keine Verbesserungen.

Ob die Telefonie nun über das 4G- oder über das 2G-Netz erfolgte, konnte ich mit dieser Box nicht prüfen. Aufgrund der schlechten Sprachqualität mit Aussetzern und Störgeräuschen vermute ich aber, dass sich die Box regelmäßig nur ins 2G-Netz eingewählt hat (trotz der weißen Statusleuchte, die nur während eines Gespräches blau leuchtete).

 

Nach Umbau der SIM-Karte in eine FritzBox 6850LTE waren alle Probleme sofort verschwunden und das Telefonieren über das angeschlossene analoge Gigaset-Telefon klappt nun wie gewünscht und mit guter Sprachqualität dank VoLTE.

 

Die zum Vertrag erworbene Vodafone-Box habe ich dementsprechend retourniert und hoffe nun auf Kaufpreiserstattung.

Grüße, Harald

reneromann
SuperUser
SuperUser

Mich würde es nicht wundern, wenn die Box zwar 4G/LTE für Datenverbindungen unterstützt, jedoch kein VoLTE. Das würde auch das Verhalten erklären, dass die Box im Ruhezustand 4G/LTE signalisiert und bei Rufaufbau sofort auf 2G "zurückspringt", weil Sprachtelefonie im 4G/LTE-Netz halt zwingend VoLTE erfordert und ohne VoLTE daher zwingend während des Telefonats ein Rückfall auf 2G (oder 3G, wobei 3G ja abgeschalten wurde) notwendig wird...

 

Das zweite Problem ist natürlich die analoge Übertragung von der ZTE-Box hin zur DECT-Basis -- die macht die Sache halt nicht besser, selbst wenn VoLTE funktionieren würde...

Soweit ich mich Erinnere, ist bei dem Tarif der 4G Zugang systemseitig gesperrt, egal ob die Kiste das kann oder nicht. Eventeull ist das aber mittlerweile nicht mehr so.

 

DAnn fehlt aber VoLTE Fähigkeit des Tarifs. Dann wird das auch nix.

 

 

Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen kann und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Menschen.
-------------------

Meine Beiträge sind als normaler User geschrieben. Trete ich in meiner Funktion als SuperUser auf, so ist dies durch kursive Schrift gekennzeichnet.